Wie lange müßen wir den Herr Köhler noch ertragen?

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 26.03.09 10:45
eröffnet am: 26.03.09 08:14 von: Dacapo Anzahl Beiträge: 31
neuester Beitrag: 26.03.09 10:45 von: luthien Leser gesamt: 554
davon Heute: 1
bewertet mit -3 Sternen

Seite: 1 | 2  

26.03.09 08:14
3

35553 Postings, 4383 Tage DacapoWie lange müßen wir den Herr Köhler noch ertragen?

Da wäre mir Gesine Schwan
oder Peter Sodann tausendmal lieber......
-----------
Ich bin in der Regel ein lebenslustiger Mensch
nach dem Motto:
Leben und Leben lassen...
Seite: 1 | 2  
5 Postings ausgeblendet.

26.03.09 08:38
1

35553 Postings, 4383 Tage DacapoJa,er war mit der schlechteste Bänker aller Zeiten

-----------
Ich bin in der Regel ein lebenslustiger Mensch
nach dem Motto:
Leben und Leben lassen...

26.03.09 08:38

16755 Postings, 6855 Tage ThomastradamusFürchte, den müssen wir leider

weniger lange ertragen als Dich.

Gruß,
T.
-----------
Hier könnte Ihre Werbung stehen!*

*) außer Tiernahrung

26.03.09 08:42
3

4926 Postings, 4262 Tage TiefstaplerKöhler ist das beste Beispiel dafür,

dass es Wendehälse nicht nur im Osten gibt.  

26.03.09 08:43
1

16755 Postings, 6855 Tage ThomastradamusHahaha

Ich bin in der Regel ein lebenslustiger Mensch
nach dem Motto:
Leben und Leben lassen...Hauptsache alle sind meiner Meinung!

Das hat wohl nicht mehr in die Signatur gepasst.

Na ja, kennt man ja,
T.
-----------
Hier könnte Ihre Werbung stehen!*

*) außer Tiernahrung

26.03.09 08:43
1

35553 Postings, 4383 Tage DacapoBlablabla.......

-----------
Ich bin in der Regel ein lebenslustiger Mensch
nach dem Motto:
Leben und Leben lassen...

26.03.09 08:44

176446 Postings, 6812 Tage GrinchDacapo du hast da ein Nasentröpfchen!

-----------
Ich bin ein grölendes Rudel tätowierter Flokatiteppiche!

26.03.09 08:45
2

35553 Postings, 4383 Tage Dacapo@grinch du langweilst........

-----------
Ich bin in der Regel ein lebenslustiger Mensch
nach dem Motto:
Leben und Leben lassen...

26.03.09 08:45

16755 Postings, 6855 Tage ThomastradamusAlle Schwarzen schon aufgebraucht?

Armes Würstchen! Muss die gekränkte Eitelkeit eben morgen wieder befriedigt werden...

Gruß,
T.
-----------
Hier könnte Ihre Werbung stehen!*

*) außer Tiernahrung

26.03.09 08:46

176446 Postings, 6812 Tage GrinchIch leih ihm einen von meinen...

-----------
Ich bin ein grölendes Rudel tätowierter Flokatiteppiche!

26.03.09 08:46
2

58056 Postings, 4601 Tage jocyxdieser Mann hat Deutschland sehr viel gekostet

nicht nur die Milliardenzahlung an die Amis für ihren Golfkrieg 1991, besonders teuer waren die Abwicklungen bei der Treuhand mit den Supergewinnen der privaten Banken bei der "Übernahme" der Schulden der alten VEB's.
Diese Rechnung hat noch keiner aufgemacht, weil diese niederschmetternd wäre.  

26.03.09 08:46
1

35553 Postings, 4383 Tage Dacapogääääähhhhhnnnnnn

Von Ihnen kommen bereits 2 der letzten 10 (oder weniger) negativen Bewertungen für Thomastradamus.
-----------
Ich bin in der Regel ein lebenslustiger Mensch
nach dem Motto:
Leben und Leben lassen...

26.03.09 08:49

16755 Postings, 6855 Tage ThomastradamusSag ich doch!

Hast mein Posting wohl nicht verstanden! Morgen wieder!

Gruß,
T.
-----------
Hier könnte Ihre Werbung stehen!*

*) außer Tiernahrung

26.03.09 08:51
2

35553 Postings, 4383 Tage DacapoWer Köhler für gut hält,

der ist im Prinzip nicht mal einen Schwatten wert.....
Gruß
DC.
-----------
Ich bin in der Regel ein lebenslustiger Mensch
nach dem Motto:
Leben und Leben lassen...

26.03.09 08:53

3378 Postings, 4486 Tage hormigawie lange müssen wir dacapo noch ertragen?

26.03.09 08:53
2

16755 Postings, 6855 Tage ThomastradamusUnd wer andere Meinungen nicht ab kann,

sollte sich ein Loch graben!

Gruß,
T.
-----------
Hier könnte Ihre Werbung stehen!*

*) außer Tiernahrung

26.03.09 08:55

3378 Postings, 4486 Tage hormigaWer dacapo für gut hält,

der ist im Prinzip nicht mal einen Schwatten wert.....  

26.03.09 09:26
2

33960 Postings, 4403 Tage McMurphydann gebt mir halt keinen

*g*

Dacapo, lass Dich nicht beirren!
-----------

26.03.09 09:30
2

35553 Postings, 4383 Tage DacapoLöschung


Moderation
Moderator: Kalli2003
Zeitpunkt: 26.03.09 12:34
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Unterstellung; das Thema ist durch, verstehst Du?

 

 

26.03.09 09:32

33960 Postings, 4403 Tage McMurphyok

26.03.09 09:32
1

176446 Postings, 6812 Tage GrinchGut langsam härtet er ab...

-----------
Ich bin ein grölendes Rudel tätowierter Flokatiteppiche!

26.03.09 09:45
1

35553 Postings, 4383 Tage DacapoDas ist Horst Köhler....

Lebenslauf von Bundespräsident Horst Köhler


Kindheit und Ausbildungsjahre

Horst Köhler kommt am 22. Februar 1943 im polnischen Skierbieszów zur Welt. Die Eltern, deutschstämmige Bauern aus dem rumänischen Bessarabien, waren zwangsweise nach Polen umgesiedelt worden. Polen ist von der Wehrmacht besetzt. Köhler ist das siebte von acht Kindern.

Im Kriegsjahr 1944 flüchtet die Familie vor den sowjetischen Truppen nach Markkleeberg-Zöbigker bei Leipzig. Dort bauen sich die Eltern auf einem kleinen Hof eine neue Existenz auf. Bald wünscht sich besonders die Mutter bessere Chancen für ihre Familie. 1953 gelingt den Köhlers noch vor dem 17. Juni die Flucht über West-Berlin in die Bundesrepublik. Sie leben vier Jahre lang in verschiedenen Flüchtlingslagern. 1957 wird das schwäbische Ludwigsburg schließlich endgültig Heimat für die Familie.

Am dortigen Mörike-Gymnasium macht Köhler 1963 Abitur. Er leistet seinen Wehrdienst ab, verpflichtet sich für zwei Jahre bei den Panzergrenadieren und wird Leutnant der Reserve. Das Studium der Wirtschaftswissenschaften finanziert Horst Köhler durch Arbeit selbst. 1969 schließt er sein Studium an der Eberhard Karls Universität Tübingen ab und wird wissenschaftlicher Referent am Institut für Angewandte Wirtschaftsforschung. Im selben Jahr heiratet er Eva Luise Bohnet. Sie ist Lehrerin aus Ludwigsburg.

1977 erwirbt Köhler an der Universität Tübingen seinen Doktortitel. Der Titel seiner Dissertation lautet: "Freisetzung von Arbeit durch technischen Fortschritt".



Berufliches

1976 tritt Köhler in die Grundsatzabteilung des Bundeswirtschaftsministeriums in Bonn ein. Minister ist zu dieser Zeit Otto Graf Lambsdorff. 1981 wechselt Köhler von Bonn nach Kiel und wird Referent von Ministerpräsident Gerhard Stoltenberg in der Staatskanzlei Schleswig-Holstein. Als Gerhard Stoltenberg 1982 im Zuge des Regierungswechsels Bundesfinanzminister wird, verlässt Köhler Kiel und kommt zurück nach Bonn. Dort arbeitet er im Leitungsstab des Finanzministeriums und wird Leiter des Ministerbüros. Später übernimmt er die Grundsatzabteilung des Bundesfinanzministeriums und die Abteilung Geld und Kredit, die für die internationale Finanz- und Währungspolitik zuständig ist.

1990 ernennt Bundesfinanzminister Theo Waigel Horst Köhler zum Staatssekretär. Köhler verhandelt mit der DDR-Führung über die deutsch-deutsche Währungsunion. In Moskau handelt er das Abkommen über den Abzug der sowjetischen Truppen aus der DDR aus. Er ist Chefunterhändler beim Maastricht-Vertrag über die Europäische Währungsunion, zugleich persönlicher Beauftragter ("Sherpa") von Bundeskanzler Helmut Kohl für die Weltwirtschaftsgipfel der seinerzeit sieben führenden Industrienationen. Köhler organisiert den Weltwirtschaftsgipfel von München, als Deutschland 1992 Gastgeber der G-7 ist.

1993 scheidet Horst Köhler aus der Bundesregierung aus und wird Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes. Er setzt sich für ein modernes Bild der Sparkassenorganisation ein und sieht die besondere Verantwortung der Sparkassen für den Mittelstand und das soziale Klima in den Kommunen. 1998 bittet ihn Helmut Kohl, Präsident der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung in London zu werden. Aufgabe der Bank ist es, Marktwirtschaft und Demokratie in den ehemaligen Ostblockstaaten aufzubauen. Köhler steuert die Geschäftspolitik der Bank auf die stärkere Unterstützung von mittelständischen Unternehmen um. Die Marktwirtschaft soll von unten aufgebaut werden.

Auf Vorschlag von Bundeskanzler Gerhard Schröder wird Horst Köhler im Jahr 2000 Geschäftsführender Direktor des Internationalen Währungsfonds IWF in Washington, D.C.. Köhler setzt sich zum Ziel, die Geschäftspolitik des IWF transparent zu machen und stärker auf Krisenprävention auszurichten. Deshalb verstärkt er die Zusammenarbeit des IWF mit der Weltbank unter James D. Wolfensohn. Köhler ist davon überzeugt, dass die dauerhafte Sicherung von Frieden und Stabilität mehr Einsatz und Erfolg bei der Bekämpfung der Armut verlangt. Dafür leitet er umfangreiche Reformen beim IWF ein.

Die Universität von Tübingen ernennt Köhler 2003 zum Honorarprofessor.

Am 4. Mai 2004 benennen CDU, CSU und FDP Horst Köhler zum gemeinsamen Kandidaten für das Amt des Bundespräsidenten. Am 23. Mai wählt ihn die Bundesversammlung im ersten Wahlgang mit der absoluten Mehrheit von 604 Stimmen zum neunten Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland. Am 1. Juli 2004 legt Köhler vor den Mitgliedern von Bundestag und Bundesrat im Plenum des Deutschen Bundestages den Amtseid ab.

Horst Köhler, evangelisch, ist verheiratet mit Eva Luise Köhler. Sie haben zwei Kinder. Er ist seit 1981 Mitglied der CDU. Die Mitgliedschaft ruht während der Amtszeit als Bundespräsident.

nach obenweitere Informationen


Foto: bpa
Lebenslauf von Bundespräsident Horst Köhler (23kb)
Tabellarischer Lebenslauf von Bundespräsident Horst Köhler (14kb)
Druckansicht© BundespräsidialamtStartKontaktGästebuchServiceInhaltImpressumSuch­e

http://www.bundespraesident.de/-,11050/...raesident-Horst-Koehler.htm
-----------
Ich bin in der Regel ein lebenslustiger Mensch
nach dem Motto:
Leben und Leben lassen...

26.03.09 09:58
1

16755 Postings, 6855 Tage ThomastradamusPssst! (ganz unter uns)

Im Gegensatz zu Dir von anderen hat niemand verlangt, dass Du Deine Meinung einschränkst.

Und wenn Du mein erstes Posting liest, wirst Du feststellen, dass ich mich zu Köhler überhaupt nicht geäußert habe - das aber nur am Rande.

Gruß,
T.
-----------
Hier könnte Ihre Werbung stehen!*

*) außer Tiernahrung

26.03.09 10:00
1

176446 Postings, 6812 Tage GrinchIch vermeide Meinungen!

-----------
Ich bin ein grölendes Rudel tätowierter Flokatiteppiche!

26.03.09 10:04
3

14274 Postings, 5031 Tage NurmalsoIch finde Köhler toll.

Dass er Bundespräsident wird, wurde seinerzeit in der Dachgeschosswohnung von Guido Westerwelle ausgekungelt. Jetzt warte ich auf den Bundespräsidenten, der von Boris Becker in der Besenkammer ausgevögelt wird.

Wie wird eigentlich der Präsident im Iran bestimmt?  

26.03.09 10:45
2

22640 Postings, 5447 Tage luthienich hab mal ne Gegenfrage gestellt...

-----------
Herr End schrieb am 28.10.2008:
Wenn Bremen nicht gegen Leverkusen gewinnt, stell ich mich 2009 als Fußschemel für Tick, Trick & Track zur Verfügung :-p

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben