Wie krank ist das denn?Erdbeeren aus china?

Seite 1 von 3
neuester Beitrag: 07.10.12 10:29
eröffnet am: 06.10.12 08:36 von: satyr Anzahl Beiträge: 53
neuester Beitrag: 07.10.12 10:29 von: sebestie Leser gesamt: 1238
davon Heute: 1
bewertet mit 14 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3  

06.10.12 08:36
14

42128 Postings, 7803 Tage satyrWie krank ist das denn?Erdbeeren aus china?

Eine Cateringfirma in Deutschland vertreibt Erdbeeren aus Chna.
Ich frag mich da,gehts noch?
ach so Geiz ist ja geil.Kopfschüttel

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/...aedigen-a-859808.html  
Seite: 1 | 2 | 3  
27 Postings ausgeblendet.

06.10.12 12:10
2

25086 Postings, 3446 Tage Lumberjack77die mehrfach gespritzten und gewaxten

äpfel sehen auch wirklich netter aus, als die ungespritzten.

bei angebotenen öko äpfeln frag ich mich desöfteren wie die das ohne spritzmittel hinbekommen. oder gibts da auch betrug?  

06.10.12 12:43

24619 Postings, 7151 Tage Tony FordTja...

zu DDR-Zeiten hätte es solche Fälle nicht gegeben, weils keine Erdbeeren gegeben hätte ;-)

Des Weiteren hatten die Schulküchen und Kitas die Essen selbst frisch hergestellt, so dass eine derartige Verbreitung von gammeligen Erdbeeren nicht erfolgt wäre.

Man stelle sich mal vor, Terroristen oder Extremisten würden die Essen vergiften, wie wenig Aufwand und wie groß der Effekt wäre.

Zentralisierung und Globalisierung ist an vielen Stellen einfach nur nachteilig. Die dadurch entstehenden (evt.) Kostenvorteile, werden mit einer erhöhten Abhängigkeit sehr viel teurer erkauft.

06.10.12 12:52
2

52822 Postings, 5412 Tage Radelfan#30 Das hat es auch vor 1989 in der BRD

nicht gegeben!
-----------
Meine Forderung: Stabiler Server und Entfernung ALLER Bilder, weil sie nur vom Text ablenken.

06.10.12 13:03
1

11942 Postings, 5053 Tage rightwingtzzzz

erdbeeren aus china kann man kaufen. muss man aber nicht.
ich z.b. kaufe sie nicht.
was mir aber vielfach wichtiger ist, als erdbeeren aus china zu verhindern,
ist den vögeln kräftig eines überzubraten, die mir vorschreiben, dass ich keine
erdbeeren aus china mehr kaufen DARF - die arschgeigen waren lange genug
am drücker und haben ü b e r h a u p t nichts als einen grossen bankrott hinterlassen.

wehrt euch gegen vordenker, bürger! nie wieder bevormundung!  

06.10.12 13:04
2

4048 Postings, 6099 Tage Heimatloser@Radelfan #22

Genau das war mein Gedanke hinter der Aussage.

Bringt nur auch nichts, wenn das scheinbar saisonale Obst wie Äpfel und Birnen aus Neuseeland kommt.
Kriege da immer das Kotzen im Laden wenn ich eine Stiege deutsche Äpfel sehe und 5 aus Neuseeland und Chile.

Naja, Nordseekrabben werden ja auch mittlerweile in Tunesien gepult und dann wieder an die See zurückgekarrt.  

06.10.12 13:14

11942 Postings, 5053 Tage rightwingapfel auf reisen

nicht mein standpunkt, aber ganz guter artikel:
http://www.zeit.de/zeit-wissen/2007/04/Aepfel  

06.10.12 13:16
6

14408 Postings, 4661 Tage objekt tiefgeht jetzt mal über die Felder

wie auf den Streuobstwiesen die reichliche Bescherung ungeerntet vergammelt.

Uns muß es ja sehr, sehr gut gehen.  

06.10.12 13:27
2

11942 Postings, 5053 Tage rightwingtja

und wenn wir ein paar faule hartz4-ler zum ernteeinsatz zwingen, ist satyr der erste der das beklagt, wetten. witzigerweise hab ich mal eine story gesehen, in der so ein stützenehmer tatsächlich dazu verdonnert wurde, bei der spargelernte zu helfen ... sonst hätte er keine kohle mehr bekommen. der spargelbauer erzählte lachend, dass der typ morgens mit dem taxi auf den acker kam.  

06.10.12 13:31
1

42128 Postings, 7803 Tage satyrTja vielleicht sollten wir ein paar Banker

aufs Feld schicken je verzockter Million 1 Monat Acker.
Da würden manch gar nicht mehr vom Acker kommen.  

06.10.12 13:41
3

11942 Postings, 5053 Tage rightwingfinde ich gut, satyr.

und nach guter alter maoistischer tradition, sollten auch politkader "rotieren", also in die produktion und erfahrungen sammeln - oskar, gregor, frau kippling und herr ernst sollten endlich mal ans werk - z.b. bei der toilettenreinigung an der raststätte pforzheim west. zu mehr kannste das laberpack auch nicht gebrauchen.  

06.10.12 13:44
2

14408 Postings, 4661 Tage objekt tiefund die Wagenknecht treibt

sie mit der Peitsche an....  

06.10.12 13:55

42128 Postings, 7803 Tage satyrRightwing was mir an dir gefällt?

Immer wenn ich deinen Namen lese,sehe ich ne Bild am Sonntag mit Füssen.
Das sieht sehr lustig aus.  

06.10.12 14:08
1

4166 Postings, 3329 Tage Peter Siliesebastie: hier wachsen im Oktober keine Erdbeeren

also ist es schon mal müßig, darüber zu diskutieren, daß sich hierzulande zu dieser Zeit keine Pflücker dafür finden. Davon abgesehen, sind die zur Zeit mit der Apfelernte im Alten Land und am Bodensee ziemlich gut beschäftigt sind.

Erdbeeren wurden in denn 70ern in den Wintermonaten bei uns aus Israel eingeflogen.
Das Flugzeug kam nachts gegen 11 in  Hamburg an und dann wurde aussortier, was zwar noch essbar war, aber auf dem Großmarkt nicht verkäuflich waren wegen Druckstellen, Transportschäden u.ä.

Geschmeckt haben die aber auch nicht so gut wie die frischen direkt vom Feld.

Drum gilt die Regel bei Lebensmiitteln, gleich welcher Art:
nur in der Saison kaufen und essen.  

06.10.12 14:13

9728 Postings, 4363 Tage EidgenosseErdbeeren werden überbewertet

06.10.12 14:16
1

51340 Postings, 7470 Tage eckiWenn du für saisonales Obst und Gemüse

überhaupt die Stimme für regionale Produkte erhebst, dann sagen die Mesiten immer, was soll denn immer die Grüne Scheiße und moralisiererei?

Und wenn dann was passiert, wird behauptet, die Grünen Lehrer (angeblich 90%) wollen Erdbeeren aus der Türkei einfliegen.....

Von den Grünen Hassern würde ich mir übrigens Unterstützung für regionale Produkte wünschen. Hilft auch der Ökobilanz und ist tendenziell weniger Stau auf den Straßen.

Nicht nur motzen, einfach im täglichen Leben leben.  

06.10.12 14:17

51340 Postings, 7470 Tage eckiSorry, meinte natürlich China und nicht

die Türkei.....

Transporte sind noch weit zu billig, wenn sowas geht.  

06.10.12 14:23
1

4166 Postings, 3329 Tage Peter SilieIch kauf keine gewachsten Äpfel

... auf dem Lüneburger Wochenmarkt - , und der ist bei weitem nicht der preisgünstigste weit und breit - gibts Obstbauern aus dem Alten Land, die ungespritzte Äpfel zu 50 Eurocent das Kilo anbieten.  Grund: die Äpfel erfüllen nicht die Euronorm, was die gleichmäßige Größe angeht. Oder sie sind nicht ganz so schön geraten wie die norm-erfüllenden Äpfel.

Sie schmecken trotzdem gut

Ähnliches gilt für die Möhren. Die weniger hübschen werden als sogenannte "Futtermöhren" angeboten,KÖNNEN aber auch an Menschen verfüttert werden, nicht nur an Pferde.

Es liegt an uns, Euch als Verbrauchern, ob dieses Gemüse oder Obst auf den Feldern verfault.

 

 

 

06.10.12 14:55

52822 Postings, 5412 Tage Radelfan#43: Die 90% "Grünen wählenden Lehrer" hat

Lumberjack komischerweise auch nicht revidiert - trotz meiner Ansprache in #27!
-----------
Meine Forderung: Stabiler Server und Entfernung ALLER Bilder, weil sie nur vom Text ablenken.

06.10.12 14:58

52822 Postings, 5412 Tage Radelfan#46 Sorry

Das war nicht Lumberjack, sondern @King Charles!
-----------
Meine Forderung: Stabiler Server und Entfernung ALLER Bilder, weil sie nur vom Text ablenken.

06.10.12 15:20

51340 Postings, 7470 Tage eckiFrag mal SPDler nach ihrer Einschätzung zum

Rückhalt in der Lehrerschaft.
Da bleiben sicher keine 90% für Grüne übrig. ;)

xxxxxxxxxxxxxxxx

Aber das ist echt nicht das Thema. Es ist doch sehr fragwürdig, ob man unbedingt im Herbst Erdbeeren aus China essen muss.
Das Problem mit der mangelnden Qualitätsüberwachung kommt dann zusätzlich dazu.
Aber Großindustrielle Lebensmittelstrukturen führen natürlich auch immer wieder zu großen Gefahrenquellen.  

06.10.12 15:26

52822 Postings, 5412 Tage Radelfan@ecki #48: WER soll denn die Qualität

überprüfen??

Gerade in der kommunalen Verwaltung wird doch mit lautem Zuspruch von ALLEN Seiten permanent der Personalbestand zusammengestrichen! Und im Zweifelsfall (so wie hier die fehlenden Lebensmittelprüfer) wollte man natürlich gerade in DIESEM Bereich üüüberhaupt keine einzige Stelle abbauen.

Das ist doch immer das selbe Spiel ...

Ein weiteres Beispiel: Behördliche Bauauflagen werden (zusammen mit Bauprüfern) abgebaut (wg. Bürokratie) und wenn dann irgendwo wieder mal ein Haus zusammenkracht und man feststellt, dass die hier die Behörde nicht genau hingeschaut habe, dann bemängelt man die fehlenden Bauprüfer.
-----------
Meine Forderung: Stabiler Server und Entfernung ALLER Bilder, weil sie nur vom Text ablenken.

06.10.12 20:31
1

42128 Postings, 7803 Tage satyr@Rüganer ist wie mit den Hamburgern

das ist kein Fleisch drin also kein Rinderwahn :-)
Ich frage mich wie hat die Menschheit überlebt,ohne Erdbeeren aus China.  

06.10.12 20:34

4166 Postings, 3329 Tage Peter Silie# 50 berechtigte Frage

07.10.12 10:26
1

3151 Postings, 3700 Tage DAX IndikationMagen-Darm-EPIDEMIE

Warum werden überhaupt Erdbeeren aus China für Schulessen importiert? "Aus Kostengründen", sagt Silke Schwartau, Ernährungsexpertin der Verbraucherzentrale Hamburg. "Die meisten Eltern zahlen für ein Schulessen 1,50 Euro bis 3 Euro. Viele sind aber nicht bereit oder in der Lage, mehr zu zahlen."

http://www.bild.de/news/inland/...lessen-aus-china-26582686.bild.html  

07.10.12 10:29
2

7239 Postings, 4054 Tage sebestieEintopf?

PRIMANA® Erbsen-Eintopf oder Kartoffel-Topf
je 800-g-Dose –,85

http://www.aldi-sued.de/de/html/product_range/2744_18768.htm  

Seite: 1 | 2 | 3  
   Antwort einfügen - nach oben