Wie funktioniert Tradegate?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 01.06.18 14:11
eröffnet am: 29.12.11 18:09 von: Katjuscha Anzahl Beiträge: 17
neuester Beitrag: 01.06.18 14:11 von: GrafWatzma. Leser gesamt: 14161
davon Heute: 1
bewertet mit 2 Sternen

29.12.11 18:09
2

99788 Postings, 7505 Tage KatjuschaWie funktioniert Tradegate?

Bisher hatte ich mit dem Handelsplatz nie Probleme, über meinen Broker zu handeln. Hab ja immer aus dem Ask gekauft und Order damit sofort ausgeführt.
Jetzt hatte ich aber heute eine Order aufgegeben, um wieder aus dem Ask zu kaufen. Und sie wird nicht ausgeführt, obwohl realtime ein entsprechender Kurs und Stückanzahl im Ask angezeigt wird.
Da frag ich mich wie Tradegate eigentlich funktioniert. Können die die Stücke zurückziehen, ähnlich wie ein Händler auf Parkettbörsen wie Berlin?

Super, jetzt seh ich gerade brandaktuell, die haben das Asklimit nun um 0,07 Cents hochgesetzt. Oh Mann ...  

29.12.11 18:16

99788 Postings, 7505 Tage Katjuschamuss mir jemand dringend erklären

Jetzt hab ich das Limit um 0,1 Cent hochgesetzt, aber die Order ist immernoch offen. Würd mich nicht wundern, wenn die das Ask gleich weiter hochsetzen. Wozu bieten die dann erst die Stückzahlen im Ask an? Dachte der Börsenplatz und deren Geld/Brief-Kurse sind sicher.  

29.12.11 18:18

99788 Postings, 7505 Tage Katjuschaahh, sie haben wohl mein Gemecjer gehört :))

Order nach 3 Minuten ausgeführt. Und danach Ask stark um satte 5 Cents erhöht.

Wundert mich aber trotzdem. Dachte das ist ne sekundengenaue Ausführung bei denen. War jedenfalls sonst immer so. Hab ja da sicherlich schon über 50 Mal gehandelt.  

29.12.11 18:19
1

69017 Postings, 6174 Tage BarCodeWarum handelst du über die?

Hat das irgendwelche Vorteile? hab mich damit nie beschäftigt...
-----------
Große Verbindlichkeiten machen nicht dankbar, sondern rachsüchtig. (Nietzsche)

29.12.11 18:21
4

4679 Postings, 3851 Tage Monsieur HulotDas ist bei Gulfside-Aktie immer so!

Der MM traut seinen Augen erstmal nicht -
dann brüllendes Gelächter - Erholungspause -
und dann erst Orderausführung :-)  

29.12.11 18:29

99788 Postings, 7505 Tage KatjuschaBarCode, also ich handel ja ganz normal über

meinen Broker. Der bietet halt Tradegate als seinen offiziellen außerbörslichen Partner an. Vorteil daran ist, erstens Gebühren zu sparen, zweitens eben auch nach Xetraschluß zu handeln, besonders bei Nebenwerten, wo in Frankfurt kaum gehandelt wird. Ab und zu gibts auch mal besonders günstige Kurse, falls es in panischen Märkten ein paar extrem nervöse Kleinanleger gibt.
In den meisten Fällen handel ich aber über Xetra, ausgenommen Derivate.  

29.12.11 18:31

69017 Postings, 6174 Tage BarCodeUnd wie arbeiten die?

Als Plattform oder dealen die auch selbst mit?
Werd mich irgendwann wohl mal in Ruhe damit beschäftigen müssen...
-----------
Große Verbindlichkeiten machen nicht dankbar, sondern rachsüchtig. (Nietzsche)

29.12.11 18:31

99788 Postings, 7505 Tage Katjuschaok, Monsieur, das ist witzig, aber

hatte nur dummerweise nix mit dem Trade zu tun, denn im Grunde müsste der MM ja eher heulen, wenn er mir so günstige Kurse anbietet. Vielleicht hat er ja deswegen zumindest als kleine Rache nochmal schnell 0,07 Cents hochgezogen.
Dennoch halt verwunderlich, da ich es als vollelektronische Plattform in Erinnerung hatte. Bisher ja immer sekundengenau ausgeführt worden.  

29.12.11 20:23
4

3 Postings, 3198 Tage habebiTradegate ist KEIN außerbörslicher Handel

Was hast Du denn für einen Broker??? Tradegate ist seit 2009 Börse und unterliegt somit auch der Börsenaufsicht BaFIN! D.h. solltest Du Probleme damit haben (was ich mir nicht vorstellen kann!) kannst Du Dich wie bei jeder anderen Börse auch an die Börsenaufsicht wenden! Welchen Broker nutzt Du??? Tradegate hat absolut nichts mit "außerbörslichen Handel" wie z.B. L&S zu tun.

Tradegate ist eigentlich speziell für Privatanleger gedacht. Der Vorteil darin, wie Du bei Deinen 50 vorherigen Trades ja bestimmt festgestellt hast ist meines Erachtens der Realtimekurs, der Verzicht auf Teilausführungen und die genialen Ordertypen. D.h. den Kurs den Du siehst bekommst Du in aller Regel auch mit der angezeigten Stückzahl mit einem Trade. Ich glaube auf der tradegate Seite (www.tradegate.de) werden die Nichtausgeführten Käufe/Verkäufe auch aufgelistet, was allerdings einen sehr geringen Anteil ausmacht gemessen am Handelsvolumen.

Ein weiterer Vorteil ist, dass Tradegate keine zusätzlichen Börsengebühren verlangt (wie alle anderen Börsen - kommt allerdings auf Deinen Broker an). Zudem haben sie u.a. bei der DWP, den größten Wertpapierhandelsabwickler, die BEP in diesem Jahr  zu über 90% gewonnen. BEP = Best Execution Policy - gilt ebenfalls seit ein paar Jahren = europä. Recht und besagt, dass wenn ein Anleger seinem Broker keinen Handelsplatz nennt, dieser VERPFLICHTET ist den für den Anleger günstigsten Handelsplatz wählen MUSS. Also kannst Du davon ausgehen, dass Du über Tradegate zumindest gleich gute, meist aber bessere Kurse bekommst als an anderen Börsen. Wenn Du natürlich Realtime mit "nicht Realtime" vergleichst täuscht das und ist meines Erachtens auch von den Maklern so gewollt, welche Ihre Orderbücher manchmal einfach nicht aktualisieren und billigere Stücke einfach stehen lassen. Das Erwachen kommt dann meist erst nach ein paar Minuten, wenn die Order ausgeführt ist und man zu einen schlechteren Preis gekauft hat.

Das mit Deinem Problem kann ich mir nur seitens Deines Brokers vorstellen. Manche Broker haben keinen Direktanschluss. Ich handle vorwiegend über CortalConsors. Wenn ich über Tradegate dort kaufe, kann ich 1 Sekunde später auf der Tradegate Webseite (=offenes Orderbuch) meine Ausführung sehen.

Ich persönlich handle sehr viel über Tradegate (ist bei CC auch der sog. Consors-Preis wo man nichts zusätzlich zahlt) und bin bisher nie enttäuscht worden. Vielleicht versuchst Du mal nen anderen Broker?!

 

29.12.11 20:32

1036 Postings, 3291 Tage marketcrashdanke #9

wieder was gelernt  

29.12.11 21:39

3 Postings, 3198 Tage habebigern geschehen

gerne doch

 

29.12.11 22:27

99788 Postings, 7505 Tage Katjuschabin auch bei CC

Deshalb wunderte es mich ja. Mir ist im Grunde schon klar was Tradegate ist. Nur deshalb ist es ja komisch, dass ich dieses Mal die Orderausführung nicht zum vorher angezeigten Realtimekurs bekam, zumal auch sonst niemand gehandelt hat.
Es sah so aus als wurde die Ask Order bei Tradegate weggezogen. Ich habs übrigens parallel immer mit Frankfurt vergleichen, da es nach Xetraschluß war. Und Tradegate hat sich offensichtlich an Frankfurt mit den Realtimekursen orientiert. Nur wurde in Frankfurt erst hochgetaxt nachdem meine Order bei Tradegate ausgeführt wurde. Das sagt mir, dass Tradegate merkwürdigerweise meine Kauforder zum Anlass nahm, den Ask-Kurs plötzlich hochzusetzen. Nachdem ich dann mehr gezahl habe (ok, waren ja nur 0,07 Cents), ging man gleichzeitig in Frankfurt und Tradegate deutlich höher mit dem Ask-Kurs.  

29.12.11 23:43
3

3 Postings, 3198 Tage habebiDann hab ich leider auch keine Antwort für Dich...

CC hat jedenfalls einen Direktanschluss - und 3 Minuten danach ist wirklich komisch??!!

Aber schreib ruhig mal ne Mail an Tradegate auf deren Webseite und schildere das Problem.

Ich hatte mich mal wegen eines Problems an die gewandt. Bekam ne Antwort mit der Bitte meine Tel. mitzuteilen, was ich auch tat.

Hab darauf hin nen Rückruf vom Geschäftsführer Hr. Commichau persönlich bekommen, was mich doch sehr verwundert hat.

Die nehmen anscheinend auch den kleinen Kunden Ernst und so hatte ich ein durchaus gutes Gespräch mit Ihm.

Dort bekommst Du sicherlich ne fundierte Antwort.

Wo bekommst Du die Realtimekurse von FRA her??? Die beim Kauf angezeigten Kurse aus FRA und den anderen Regionalbörsen sind nämlich keine Realtime-Kurse. Da muss man beim Ordern wirklich aufpassen wie oben bereits geschrieben.

Weiterhin gibt es zu sagen, dass Tradegate mittlerweile Retailbörse Nr. 1 vom Handelsvolumen bei Aktien ist und mittlerweile einen Marktanteil von 52% erreicht hat, d.h. mehr als alle Regionalbörsen zusammen!!! D.h. Tradegate richtet sich nach XETRA Schluss nicht nach den Preisen von FRA sondern ist selbst Referenzmarkt für die anderen Börsen.

 

 

01.06.18 10:57
1

1237 Postings, 1154 Tage GrafWatzmann1969"Wie funktioniert..."?

Ja, das ist tatsächlich die spannende Frage. Wird eine Order ausgeführt, dann kann man sagen ist TradeGate eine gute und leicht abzuwickelnde Handelsplattform. Tja, WENN! Immer wieder, und in den letzten Wochen gehäuft, mache ich die Erfahrung, daß TradeGate, und das sowohl z. B. bei w:o wie auch auf der eigenen Handelsplattform Geld-/Brieforders ausgewiesen, die aber tatsächlich nicht ausgeführt werden, dies immer mit der gleichen, wie auch falschen Begründung: Order übersteigt Stückzahl. Allgemein bezeichnet man so was so hart wie richtig: "Verar.... oder nicht?  

01.06.18 11:18
1

13513 Postings, 5190 Tage gogolrichtig Graf

....wie auch auf der eigenen Handelsplattform Geld-/Brieforders ausgewiesen, die aber tatsächlich nicht ausgeführt werden.........

der Computer spielt mit sich selbst zum Zeitvertreib ( sehr überzogen formuliert ) was man auch im Büro macht !! dem Chef vorspielen, man ist gerade beschäftigt.
-----------
auf unserem Planeten gibt es nur Propheten

01.06.18 11:49

99788 Postings, 7505 Tage Katjuscha@Graf, kann doch sein, dass dein Kaufwunsch nicht

der angebotenen Stückzahl entspricht.

Das ist ja ein durchaus nachvollziehbarer Grund, eine Order nicht auszuführen. Ging mir bei Tradegate schon öfter so, und konnte ich dann auch verstehen. Kommt natürlich auf die Aktie und dein Volumen an, dass du kaufen wolltest. Bei einem HDax-Wert sollte das eigentlich kein Problem sein, aber bei Nebenwerten und ausländischen Werten Normalität.
-----------
the harder we fight the higher the wall

01.06.18 14:11

1237 Postings, 1154 Tage GrafWatzmann1969@Katjuscha

Ich dachte, ich hätte das genau genug beschrieben. Also nochmal zur Klarstellung: Ich bin ausdrücklich mit meiner Order immer unterhalb, und sogar dann mehr als die Hälfte unter der angebotenen Stückzahl geblieben. Von einem "Versehen kann ich nicht ausgehen, denn selbst als dann Brief sogar etwas reduziert würde und ich ey deshalb nochmals  versuchte, wurden meine Orders wieder mit dieser ewig gleichen und ebenso falschen Begründung abgelehnt!  

   Antwort einfügen - nach oben