** Wer von Euch hat ein bayerisches Abitur ?

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 05.05.01 16:37
eröffnet am: 04.05.01 18:58 von: gut-buy Anzahl Beiträge: 35
neuester Beitrag: 05.05.01 16:37 von: zit1 Leser gesamt: 769
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

Seite: 1 | 2  

04.05.01 18:58

1952 Postings, 7015 Tage gut-buy** Wer von Euch hat ein bayerisches Abitur ?

Wie Ihr sicher wißt, ist das Abitur
in Bayern am schwersten. Es wäre nett,
wenn sich diese Elite-Abiturienten
hier outen würden.  
Seite: 1 | 2  
9 Postings ausgeblendet.

04.05.01 19:32

145 Postings, 6918 Tage C_Drafi@insider

Man mag mir meine Unwissenheit verzeihen, habe ja auch nur ein 12 Jahres-Abi von rechts der Elbe, aber was bitte ist eine BOS? Kenne lediglich POS und die gibt's nicht mehr, oder hat man die jetzt wieder neu eingeführt.

Gruß Drafi  

04.05.01 19:35

2724 Postings, 7431 Tage AlpetThe one and only: BaWü-Abitur !

04.05.01 19:36

33470 Postings, 7086 Tage DarkKnightalpet: Abitur ohne Hochdeutsch, geht das? o.T.

04.05.01 20:05

1952 Postings, 7015 Tage gut-buywar zu erwarten, daß die wahre elite

sich nicht meldet.  

04.05.01 20:10

33470 Postings, 7086 Tage DarkKnight@gut-buy: wie auch, ohne Abitur? o.T.

04.05.01 20:13

4690 Postings, 7070 Tage proxicomi-ABI 2001- Aufkleber, 1,- DM für Heckscheibe:) o.T.

04.05.01 20:20

1047 Postings, 7361 Tage mr.anderssonwenn ich gewusst hätte ,

das man mit nem simplen abitur auch schon zur elite gehört, hätte ich mir die dusselige studiererei und die noch nervigere malocherei echt gespart.
warum kommst du mit der info den erst jetzt rüber gut-buy ?

stimmt aber, das bayern abitur ist viel besser und wichtiger als das abitur aus anderen bundesländern. damit kann man dann nämlich auf den bayrischen elite-universitäten studieren , und dass können die anderen mit ihren mäuseabi's nicht, oder verstehe ich da was falsch ? :-))

also von den renomierten universitäten im fachbereich mathematik ist der anteil bayerischer uni's, ..... naja, wie sage ich es am besten........  sehr übersichtlich :-)


in diesem sinne ( und ganz sicher ohne bayern-abi )
 

04.05.01 20:20

24 Postings, 7317 Tage MorganeABI 90 ... aus

Ba-Wü ...


Ihr wisst ja:

erst kommt's bayrische, dann das BaWü-ische ----

dann gaaaaaaanz lang gar nicht's

Dann das sächsische und der müde Rest ;-)))

Happy Cadaver !  

04.05.01 20:28

7149 Postings, 7225 Tage LevkeIch mag keine Bayern

Sorry, ich habe mich geoutet.

Ich mag den Dialekt nicht, die Einstellung, die Berge,
die Fussballmannschaften - alles nicht !

Auf dem Weg nach Italien, verhalte ich mich wie damals
auf der Transitstrecke nach Berlin........

Das jetzige Posting nach der Bayuwarischen Elite unterstreicht
den geistigen Horizont der Freistaatbewohner.

Was uns - als Arivagemeinde angeht :
Es gibt natürlich auch Ausnahmen, nicht Darki ?  

04.05.01 20:31

59073 Postings, 6997 Tage zombi17Na,na,na Levke , bist du Rassist? o.T.

04.05.01 20:37

33470 Postings, 7086 Tage DarkKnightlevke: du kennst meine ambivalente Situation

in jeder Hinsicht inzwischen ... was ich eigentlich sagen wollte: es gab hier schon mal einen Thread Pro-Contra-Abitur-wher auch immer ... eine sehr interessante Meinung ist bei mir hängengeblieben (weiß nicht mehr von wem), Kernaussage: in Bayern muß man Details lernen und nacherzählen (=Wissen), woanders lernt man Zusammenhänge erkennen (=Politik), was heißt, der Bayer scheitert in anderen Bundesländers wie auch viceversa bzgl. Abitur.

Ein Blick auf die opinion leader reicht zu einer Einschätzung  

04.05.01 21:00

2421 Postings, 6841 Tage modeste@gut-buy

Nachdem ich ja schon meine kritische Haltung zu meinem NRW-Abi oben dargetan habe, habe ich auf der anderen Seite den Eindruck, dass in Bayern vielleicht eine Frage nicht vor dem Abitur geklärt wird, jedenfalls etwas zu kurz kommt, nämlich:

Wie vermeide ich es als Abiturient, bei denjenigen anzuecken, die eine ebenso tüchtige Lebensleistung hingelegt haben, ohne Abitur, und die mein Abitur mit ihren Steuern bezahlt haben ?

Und: Wie steht es inswoeit mit meiner sozialen Intelligenz ?

...Wer' s nicht erfühlt, wird's nie erjagen !...  

05.05.01 00:41

502 Postings, 7488 Tage JensolinoHabe leider nur ein bayrisches FOS Abitur!!!

Ist aber schon 11 Jahre her!  

05.05.01 13:10

2724 Postings, 7431 Tage AlpetMan kann sagen was man will, aber die

Südstaaten sind nun einfach mal dominant in diesem Land, und das nicht nur beim Abitur.

alpet  

05.05.01 13:21

1590 Postings, 6851 Tage ChaosBrokerUm ein bischen Farbe hereinzubringen:

Mein Abitur hab ich in Rheinland-Pfalz gemacht.
Und zu den BW-ern kann ich nur sagen:
Seid froh, dass ihr so ein leichtes Abi habt(Zentralabi), wenn ich mir eure Abiaufgaben unseres Jahrganges anschaue, ... man war das einfach!!!

Auf der anderen Seite: Ich sage immer beim Abi kommts darauf an, was man daraus macht!  

05.05.01 13:45

1292 Postings, 7089 Tage Insinder@Drafi

die BOS (Berufsoberschule) ist eine Schule, an der man wenn man die mittlere Reife und eine Berufsausbildung besitzt das Abitur machen kann. Nach einem Jahr erhält man die allgemeine Fachhochschulreife (FOS ABI), mit der man an der FH studieren kann.

Nach dem 2. Jahr erhält man die fachgebundene Hochschulreife. Mit dieser kann man an einer UNI im jeweiligen Fachgebiet (Wirtschaft, Technik, Sozial) studieren (also nicht alles).

Wenn man jedoch noch eine 2. Fremdsprache hinzunimmt (ich hab Französisch), dann bekommt man nach dem 2. Jahr das allgemeine ABI.

Der Hacken ist eben 1. man muß das Abi in 12 Klassen machen (normal in Bayern 13)

2. Man hat jeden Tag bis 16:00 Uhr Unterricht (macht 1/3 mehr Unterricht jeden Tag)

3. Man muß die 2. Fremdsprache in nur 2 Jahren lernen (am Gymnasium = 4 Jahre)

4. Man kann keine Fächer ablegen (keine Wahlmöglichkeiten)  

05.05.01 14:35

1361 Postings, 7081 Tage avantgardeJetzt meldet sich ein echtes Nordlicht

NIcht nur, daß man bei uns im Norden schon Dienstags sehen kann, wer Freitags zu Besuch kommt, noch besser, wir haben dank der tollen 3 Legislaturperioden der roten jetzt auch eine sog. Gesamtschulen-Schwämme. Die Schulen sind dann nach so wichtigen Persönlichekeiten wie Kurt Tucholski oder auch Berthold Brecht benannt. Beliebt ist auch immer wieder die gute Hanna Ahrendt. Es ist daher in SH nicht unbedingt sehr schwer, sein Abitur zu erreichen. Hinsetzen, Klappe halten und brei Fragen des Leerkörpers (!) einfach an die Decke starren. Einen Tag vor Klausur dann die grauen Zellen anstrengen und am nächsten tag in der richtigen Sekunde die Augen nach links oder rechts drehen, das wars. Schnitt: 2,1 Mindestens.

Ich habe beides, Abi uns Studium, und ich kann euch sagen, daß Gesitigen Erhebungen dieses Bundeslandes mittlerweile nicht mehr höher sind als dessen Bodenunebenheiten.

Außerdem gehöre ich nicht zu dem Schlag Menschen, der davon ausgeht, daß sich der IQ aus der Schulischen Leistung ergibt.

Ich habe daher mehr respekt vor jemandem mit einem normalen Volksschulabschluß, der jedoch schon seine Sporen verdient hat, als jemand mit einem 1er Abi, der nicht mal das Prinzip des Orangensaftdeckels versteht und nur darüber jammert, daß diese Arbeitswelt so hart und ungerecht sei, und die Kollegen ja alle unter seinem Niveau wären.

In diesem Sinne (auch ohne Bayern Abi)

Abi-Schnit 2,3 und Diplom mit dem tollen Thema: "Total Quality Management in Dienstleistungseinrichtungen unter besonderer Berücksichtigung der Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001 ff."    

Toll was!

Avantgarde
 

05.05.01 14:49

1361 Postings, 7081 Tage avantgarde@insider Aber Deutsch gab es nicht bei euch, oder?

Etwas hacken ist toll, und wenn es nur die Beete im Garten sind. Aber der Haken bei der Sache ist, daß ich gerne mal Klugscheiße.

Schuldigung schon mal, ist sicher ein Flüchtigkeitsfehlergewesen.

Nichts für Ungut

;-D

Avanti
 

05.05.01 14:54

1292 Postings, 7089 Tage Insinder@avantgarde

mit der Rechtschreibung hab ich's hald mal nicht so........ ich find hauptsache man kann's lesen.

In Deutsch hab ich trotzdem eine 2 (Rechtschreibung zählt ja fast nigs)  

05.05.01 15:06

2421 Postings, 6841 Tage modeste@avantgarde

Deinem Beitrag von 14.35 Uhr zufolge scheinst Du ja jemand zu sein, der in unserer Gesellschaft richtig was leistet und nur das Geld an der Börse verzockt, das er sich selbst erarbeitet hat......also nicht nur so'n Abi-Frischling, der das Geld von Mama und Papa verjuckt, ohne einen eigenen werthaltigen Leistungsnachweis (= Steuern, Abgaben) gegenüber der Allgemeinheit erbracht zu haben....... Respekt...  

05.05.01 15:15

1361 Postings, 7081 Tage avantgarde@modeste...zynisch bist Du aber nicht, oder?

Ich habe auch Geld und Unetrkunft, Kleidung und Nahrung von meinen Eltern erhaltewn. Wie jeder hier von uns. Ich habe auch das Hotel Mama kennengelernt und es zu schätzen gewußt.

Aber was findest Du denn an meinem 14:35er Beitrag so schlimm? Ich habe nichts gegen die Bayern, selbst als Fußballmanschaft finde ich sie klasse. Mein Motto: Wer viel leistet, kann auch viel ernten.

Ich verrate Dir ein Geheimnis: Meine Steuern macht immer noch meine Mutter, denn das kann sie bei weitem besser als ich. Dafür repariere ich Ihre PC'S, richte neue Drzucker ein und eile zu hilfe, wenn mal wieder Fehler 40 vorherrscht (40 cm vor dem Gerät).

Ich habe aber auch nichts gegen Tucholsky und Brecht, obwohl ich nicht finde, das Soldaten mit Mödfern gleichzusetzen sind und mein Schlf bei dem Gedanken an Deutschland nicht gefährdet ist. Zu Hanna sage ich jetzt aber nichts, sonst bekomme ich einen HALS.

Mein Abi ist bereits 7 Jahre her, und auch mein Studium habe ich nach 6 Semestern beendet. Schneller ging es leider nicht...Ich stehe dem Arbeitsmarkt daher schon etwas länger zur Verfügung, und möchte mich nicht mehr als Abi-Frischling bezeichnet sehen. Falls Du selbst jenseits der 50 Jahre sein solltest, nehme ich das natürlich sofort wieder zurück.

@insider: Wie gesagt, nichts für Ungut, ich drehe dafür immer die Buchstaben um...was meinst Du. wieviele "Breife" ich schon verfasst habe ;-D

Avantgarde
 

05.05.01 15:25

2421 Postings, 6841 Tage modesteHaalt! Stoop ! Das Gaanze zurüück !

Großes Mißverständnis, avantgarde ! Stimme Deinen Aussagen vollinhaltlich zu, habe nur irgendwie falsche Schlussfolgerungen daraus gezogen, oder vielleicht auch nicht oder doch...Manchmal sagt man besser nix, wenn man's nicht genau weiß ! Meinerseits jedenfalls: Nix für ungut.  

05.05.01 16:18

1361 Postings, 7081 Tage avantgardeBast scho (oder so) o.T.

05.05.01 16:30

1564 Postings, 7116 Tage Seth Geckoich hab' mein ABI in Bayern gemacht, war ein Kind-

erspiel (nicht nur meine Meinung, auch die FAST ALLER anderen bayerischen  Abiturienten, die ich kenne).
Wenn's bei Euch jenseits des Weißwurstäquators noch leichter wahr:
Wie denn????
multiple-choice????

cu, seth  

05.05.01 16:37

3574 Postings, 7030 Tage zit1hallo an alle elitären bayerischen rednecks

was texas für die usa, ist bayern für deutschland.
wie wir alle wissen, unterliegt das bayerische abitur hohen anforderungen.
ein IQ von mindestens 7 (knäckebrot hat 11) ist vorrausetzung für bestehen des bayerischen abiturs.

prüfungsfächer und fragen des bayerischen abiturs
deutsch: bayerisches (kleines deutsches) alphabet auswendig und in richtiger reihenfolge aufsagen (13 buchstaben)
fremdsprachen: deutsch = ansatzweises hochdeutsch in schrift und wort (kleine fehler sind erlaubt)
mathematik: kleines einmaleins (kleine fehler sind erlaubt)
geographie: bayerische erdkunde = zwischen hof und rosenheim, zwischen passau und augsburg
politische weltkunde: das 3. deutsche (franz josef strauß'sche) reich  
geschichte: das bayerische weltreich und die konsequenzen für den rest der unbedeutenden welt
wirtschaftslehre: bayerische erfolgsunternehmen am neuen markt (z.b. infomatec)
sport: f.c. bayern münchen
religion: f.c. bayern münchen, csu, franz josef strauß, weißwurst, weißbier ....  

take it easy, gruß,
zit  

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben