Wer trinkt eigentlich "Red Bull"?

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 22.10.12 17:56
eröffnet am: 16.10.12 09:22 von: Happy End Anzahl Beiträge: 47
neuester Beitrag: 22.10.12 17:56 von: ex nur ich Leser gesamt: 2083
davon Heute: 1
bewertet mit 3 Sternen

Seite: 1 | 2  

16.10.12 09:22
3

95440 Postings, 7264 Tage Happy EndWer trinkt eigentlich "Red Bull"?

Seite: 1 | 2  
21 Postings ausgeblendet.

16.10.12 12:35
1

32036 Postings, 6511 Tage Börsenfan#22 außschließlich, oder nur in diesem Kontext ?

...ja wie jetzt Nukto ? ;)  

16.10.12 18:36
1

153 Postings, 5571 Tage 5sdp72779a@Börsenfan

Du kaufst wohl immer im Aldi Süd, oder? Gibt es "Flying Power" auch bei Aldi Nord? Ich hab das da noch nie gesehen, wobei ich auch selten im Aldi einkaufe ... Wenn das aber wirklich so gut ist wie du sagst würde ich das auch gern mal testen...  

16.10.12 19:15

27398 Postings, 3326 Tage ex nur ichGummibärchensaft mit

Herzmuskelmedikament (Taurin)  

16.10.12 19:17
1

33860 Postings, 3684 Tage Nokturnal#22 ausschlieslich Pumpe.....

was anderes verträgt mein hübscher Körper nicht mehr.  

16.10.12 19:21
1

3012 Postings, 3236 Tage brauchmehrkohleDer Red Bull gehört der Gummibärenbande!

22.10.12 13:12
2

27398 Postings, 3326 Tage ex nur ichPositives gibts da weniger.

Monsanto. Ein  “Spezialunternehmen” für Genetische Produkte wie  Aspartam, Giftgas für militärische Zwecke,  genetisch manipulierte Samen (Mais, Reis, Weizen usw.), wobei auch gleich der dazu passende genmanipulierte Kunstdünger mitangeboten wird. Gibt es eine noch einfachere Methode, die Weltbevölkerung zu manipulieren?

Ja, die gibt es. Millionen grenzdebile ...... konsumieren es: Red Bull zuckerfrei (oder Cola light) mit dem Monsanto-Gift Aspartam.  

22.10.12 13:26

32036 Postings, 6511 Tage Börsenfanja, es schmeckt genauso. Ob Aldi Nord das auch

verkauft kann ich nicht sagen.  

22.10.12 14:16
2

1840 Postings, 6127 Tage Wärna#18: die Frage nach dem Sinn

sollten sich vor allem diejenige, die jeden Scheiß, den die Industire anbietet ohne Nachzudenken in sich reinstopfen, ruhig einmal stellen.
Nachzudenken hat noch nie geschadet...  

22.10.12 14:25
1

4005 Postings, 3792 Tage BundesrepDemnach wären Frage wie

wer trinkt Kaffee und warum oder weshalb bevorzugen die Menschen hierzulande jetzt lieber Latte, Cappu oder Espresso anstatt der herkommlichen Zubreitungsweise also nachdenkenswerte Sachen? Mir persönlich ist das pfurzegal, ob der 20 Jährige nun Dosen oder die 30 Jahre ältere Kollegin mehrere Tässchen braucht, um so einen hammerharten Tag im Leben irgendwie noch auf die Reihe zu kriegen.  

22.10.12 14:42

27398 Postings, 3326 Tage ex nur ichTotal falsche Rückschlüsse.

Grund: Unwissenheit.
In Bayern ist das so: Wenn ich zu einem Thema keinerlei Wissen habe, könnte ich mal das Maul
halten und den Schalter auf input stellen !  

22.10.12 14:45
1

1840 Postings, 6127 Tage WärnaBundesrep, hier geht's nicht um Kaffeegeschmack

sondern eher darum, warum man sich eigentlich diese künstlichen industriellen Chemie-Cocktails (Red Bull, Cola, etc.) überhaupt antut.
Siehe auch Posting #28.  

22.10.12 14:54

4005 Postings, 3792 Tage BundesrepDas Getue

("Ich brauch unbedingt was, um in die Gänge zu kommen" oder "Boah hab ich wieder was geleistet, jetzt hab ich mir aber auch ne Kleinigkeit verdient") ist das Gleiche, nur die Moden ändern sich von Zeit zu Zeit. So eine Kleinigkeit in der Hand und das gute Gefühl was Aufputschendes im Magen zu haben ist ein weitverbreitetes Hobby. Vermutlich psychologisch bedingt, halt so ohne wirklichen, handfesten Hintergrund.  

22.10.12 15:06

53383 Postings, 5813 Tage LibudaVögel und Flugzeuge

denn wer kann sonst schon fliegen?  

22.10.12 15:09

53383 Postings, 5813 Tage LibudaUnd eventuell noch Menschen

die Flugzeuge im Bauch haben.  

22.10.12 15:16
3

27398 Postings, 3326 Tage ex nur ichIhr findet hunderte von Seiten

im Netz über Aspartam. Die amerikanische Behörde für Lebensmittel und Medikamente hat
92 Nebenwirkungen von Aspartam aufgelistet.
Aspartam wurde vor ca. 47 Jahren entwickelt und dann in der Tiermast eingesetzt.

Heute ist dieser Chemiedreck in 9.000 Produkten und als Süssstoffprodukt in NutriaSweet und
Canderel. Es ist unter anderem für den weltweiten Anstieg von Diabetikern verantwortlich.
Weiter Nebenwirkungen sind Gedächtnisverlust, Gewichtszunahme, Säureschäden, Sehschwäche
bis zur Blindheit und Depressionen.
Bei Menschen mit Phenylketonurie ist es lebensgefährlich.

Euer lieber Fachmann (unter anderem Ernährungstherapeut).  

22.10.12 15:49

8535 Postings, 3525 Tage DaBörsler@35 Libuda

Dicke Hummeln und kleine Bienchen! Nicht zu vergessen:
Steine auf Demos, evt. noch Bierdosen und nicht allzugut angedübelte Mülleimer.
Und die 'Art of Flight', gesponsert von RedBull ;) weil die verleihen Flügel! So stehts in der Werbung!!!!

http://www.youtube.com/watch?v=kh29_SERH0Y

Btw. Nikotin, Coffein, Alkohol usw. sind auch Gesundheitsschädlich und in vielerlei Hinsicht gleichauf bzw. schlimmer wie  Aspartam.

Aber Marlboro hat ja auch mal die Formel 1 bzw. Moto GP gesponsert :-)
Und der alte Johnnie Walker steht heut noch aufm MCLaren drauf.

Der Markt liefert auch nur das, nach was der Konsument schreit!

Und wenn er sich eben ne Marlboro ansteckt, weils beim 3-tagebärtigem Marlboro Men so cool aussieht und dazu noch eine Coke trinkt, weils die Heidi oder wer auch immer noch macht, bzw. einen Kaffee trinkt weil im Fernsehen immer alle entspannter sind bei einer Tasse Nervengift... Naja ^^ muss ja schluss endlich  jeder selber wissen!  

22.10.12 15:54
1
"Der Markt liefert auch nur das, nach was der Konsument schreit!"

ich denke, wir alle, als konsument, können da synthetische nahrungsmittelzusatzstoffe ausschließen.  

22.10.12 16:00
2

9619 Postings, 4600 Tage KlappmesserGute Frage

Sicher hat jemand vor 20 Jahren im Forum die Frage gestellt wer Modern Talking kauft.
Oder wer in Konzert evon Hansi Hinterbacke oder W. Petry geht
Oder vor 1 Monat wer 2 Tage vor Ausgabe des Ipod vor dem Laden campiert.
Idioten gibt es überall. Und nicht zu knapp.
-----------
Mario Barth ist peinlich, Männer manchmal auch.

22.10.12 16:30

8535 Postings, 3525 Tage DaBörslerNahrungsmittelzusatzstoffe

Auf jeden Fall. Nur muss man (wie ich zumindest von den Zigaretten her weis) einige Zusatzstoffe reinpumpen und gewisse Nebenwirkungen zu unterdrücken, bzw. überbrücken. Das wird bei manchen Lebensmitteln auch nicht anders sein.
Und wenns nach Erdbeer schmeckt, aber keine Erdbeern drin sind kann man sich ja schon denken wie es weitergeht :-)

Der Konsument will schließlich Erdbeerdrops, aber leider gibts nicht soviel billige Erdbeern um Sie alle zu Drops zu verarbeiten. Deshalb gibts auch solche Indexbrummer wie Monsanto. Das Ich als Konsument eher zu den richtigen Erdbeern greife, die womöglich sogar noch in meinem eigenen Garten wachsen hat meistens nichts mit Intelligenz sondern wiederum oft mit Geld zu tun.

Klar gibts auch Leute die sagen was im Dreck liegt ess ich nicht. Erdbeern sind eben nicht so schlau und wachsen auf Bäumen, dass muss ich schon dazu sagen ^^  

22.10.12 16:50

2929 Postings, 3123 Tage Dilettantenstadlnichts weiter als irreführung an der kundschaft

stünde da drops mit Erdbeeraldehyd drauf wäre es ein ladenhüter.
nicht grundlos preist man die lüge, gesetzestextausreizend, an und berichtigt den produktnamen mit sternchen in schriftgröße 5 irgendwo auf der verpackung.
und welcher chemische inhaltstoff für was im produkt steht weiß auch kaum einer.

grade gelesen. am beispiel erdbeeren...es lässt sich ein erdbeeraroma aus sägemehl als grundlage gewinnen. und...es ist legal  

22.10.12 16:52
Ethyl-methylphenylglycidat, 2,3-Epoxy-3-methyl-3-phenylpropansäure-ethylester

ist erdbeeraroma gemeint ;)
war klar ne ...
nur mal so  

22.10.12 17:04

27398 Postings, 3326 Tage ex nur ich@ DaBörsler

Bitte #32 lesen !
Kein Verbraucher schreit nach hunderten giftiger E-Stoffe.
Lebensmittelindustrie, Chemie- und Pharmaindustrie funktionieren doch ganz anders.
Die Kunst ist Millionen- und Milliardenmärkte Märkte zu schaffen, wo keiner ist; siehe
Beispiel Cholesterinlüge (erst verdiene ich an den Cholesterinsenkern; anschließend noch
viel mehr durch die dadurch ausgelösten Krankheiten). Mag jetzt aber nicht ewig schreiben.
Und DaBörsler, um auf den Süssstoff Aspartam zurückzukommen.
Dein Erdbeerbeispiel ist voll daneben. Es gibt mehr als genügend natürlichen Zucker, Stevia usw.
für die Weltbevölkerung  

22.10.12 17:06
1

8535 Postings, 3525 Tage DaBörslerGenau darum nahm ich auch grad Erdbeern her

Ist doch faszinierend. :-)

Zwar war das nicht der Grund warum ich eine Chemieschule gemacht habe, aber ich bin auch Jahre danach noch dankbar für meine damalige Entscheidung. Da hab ich wirklich sehr viel mitgenommen. Aber jede Schule hat so seine Vorteile, aktuell sind wohl die kaufmännischen am Drücker ;D  

22.10.12 17:42

8535 Postings, 3525 Tage DaBörslerAha, da meint wohl einer Zucker ist gut

oder mag wohl keine Erdbeern ^^.
Und Stevia? Immer wieder dieses pappige Stevia. Schonmal nachgekuckt was die in die Steviagetränke alles reinpumpen um das natürliche Süßaroma von der Steviapflanze zu überdecken.
Wo kann man es verwenden? Wer kauft es. Die europäischen Zuckerbarone werden sich zu wehren wissen falls Stevia wirklich mal gefährlich werden sollte.
Der ganze Steviahype geht genausoschnell wieder weg, wie er gekommen ist.
Der nächste Punkt - wieviel Stevia gibts denn im Supermarkt, da wo der normale Verbraucher einkauft?
Ich habe schon etliche Steviaprodukte probiert.
Und bevor Ich mir ein Erdbeereis mit Steviasüße reinschieb, löffle ich vorher einen Eskimobecher aus wo meinetwegen 20 Würfel Wiener Zucker drin rumschwimmen.
- Meine Meinung
Und bevor ich Eskimo Erdbeern esse, ess ich Erdbeern solange es Sie daheim gibt.

Zucker, egal in welcher Form auch ist überflüssig. Ob nun gesundes Stevia, oder in Würfelform aus Wien, weil Sie gut aussehen. Alles was man braucht ist im Obst. Und mein lieber, da wären wir wieder bei meinen Erdbeern und beim Sägemehl! Es geht nicht ohne Erdbeern ;)

Und zu deinem -  Bitte #32 lesen ! - kann ich nur auf meinen #2 verweisen.
Keine Angst, ich überles dich schon nicht. Und ich widerspreche dir ja nicht mal, dass Lebensmittelindustrie, Chemie- und Pharmaindustrie anders funktionieren. Zumal ich aus einer der genannten Branchen komme. Fakt ist, Sie wehren Sich auch nicht dagegen. Und wenn, dann erst wenn es zu spät ist, oder Sie nach dem ersten Schlagerl im KH liegen. Das Bayer und Co. so gut funktionieren hat letztendlich mehrere Gründe.
Möchte hierbei auch auf #40 von Klappmesser hinweisen.  

22.10.12 17:56

27398 Postings, 3326 Tage ex nur ichHabe nie geschrieben, dass Zucker

gut ist. Nur, Aspartam ist wesentlich schädlicher.
In meinem Haushalt gibt es kein Stevia, kein Aspartam und keinen Zucker.
Und zu Deinem Erdbeerspäßchen: Ich liebe Erdbeeren.
Habe fertig.  

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben