Wer nicht aus Liebe zur Sache arbeitet, sondern nur...

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 18.05.00 22:05
eröffnet am: 18.05.00 13:25 von: Saint_Paul Anzahl Beitr鋑e: 25
neuester Beitrag: 18.05.00 22:05 von: checkit Leser gesamt: 2498
davon Heute: 2
bewertet mit 0 Sternen

18.05.00 13:25

263 Postings, 7990 Tage Saint_PaulWer nicht aus Liebe zur Sache arbeitet, sondern nur...

...des Geldes willen, der bekommt gar nichts, Weder Geld noch Gl點k.  

18.05.00 13:35

263 Postings, 7990 Tage Saint_Paulund wisst Ihr was Liebe ist...(F种种种种种RRRRRRRRTTTTSch ers.....)

...Liebe zu einer Aktie ist zum Beispiel Edel Music bei 60 gekauft zu haben, und sie immer noch zu halten. Ich tat das damals weil ich neu war und auf solche Verbrecher wie F种种种种种諶RRRTTTSCH geh鰎t habe, der meiner Meinung nach verhaftet geh鰎t dieser Deletant. Ich m鯿hte nur allen Morphosys Aktion鋜en mein die bei 黚er 200 Euro gekauft haben mein herzlichstes Beileid aussprechen. Wir, meine B鰎senfreunde und Ich haben mitleiweile eine Methode gefunden um dar黚er weg zu kommen, wir haben eine Dartscheibe mit dem Gesicht von F鰎tsch drauf gebaut. Hilt nicht viel aber immerhin eine gelungen Abwechslung...

So M鋘ners das wollte ich mal loswerden....
Auf ein neues, und denkt daran immer mit Liebe nicht mit Habgier dabeisein...  

18.05.00 13:40

939 Postings, 7764 Tage Wulfman Jackes ist dein geld, dein gewinn, deine verluste, deine fehler

und nicht die von anderen.

so long

Wulfman Jack  

18.05.00 13:46

263 Postings, 7990 Tage Saint_PaulDu hast ja Recht Wulfman...

...aber Du hast doch auch mal angefangen und auf solche leute geh鰎t oder ?
Es ist freilich mein Fehler gewesen aber ich lerne nur daraus...
ich finde nur da es einfach nicht sein kann das sich so ein entschuldigung "trottel" da hinstellt und irgenwas von kursziel 1000 Euro (Morphosys) labert, ich meine das ist doch aber volksverdummung im 鰂fentlichen Fernsehen oder nicht...  

18.05.00 13:59

939 Postings, 7764 Tage Wulfman Jack re Saint Paul

ne hab ich nicht. hat schon meine mutter immer bem鋘gelt.
ist sozusagen ein charakterfehler. aber ich nehms mit humor, was bleibt mir auch anderes 黚rig ?

so long

Wulfman Jack
 

18.05.00 14:02

263 Postings, 7990 Tage Saint_Paul...du Gl點klicher... o.T.

18.05.00 14:09

939 Postings, 7764 Tage Wulfman JackGl點klich ?

na ich wei nicht, das ist ziemlich schwer.
wie schwer, das wirst du hoffentlich noch merken.
wie hei遲 es so sch鰊: an der b鰎ese macht man erfahrungen
oder gewinne. also mach was draus.

viel gl點k

Wulfman Jack
 

18.05.00 14:25

263 Postings, 7990 Tage Saint_PaulDanke... Ebenfalls ein gl點kliches H鋘dchen... o.T.

18.05.00 14:35

263 Postings, 7990 Tage Saint_PaulHe Wulfman, haste einen Tip f黵 mich..? 黚erlege gerade ob ich noch mal...

Kabel New Media hole, habe schon mal gekauft bei 36 eine kleiner Position, werde noch mal zuschlagen...  

18.05.00 14:38

17 Postings, 7619 Tage sunnyRe: Wer nicht aus Liebe zur Sache arbeitet, sondern nur...

tja, im letzten Jahr hat er euch trotzdem gute gewinne verschafft, oder? jetzt, wou seine, zugegeben "utopischen" Vorhersagen nicht mehr eintreffen, will jeder ihn erschiessen....mein tip, lest sein magazin zur informationserg鋘zung und mehr nicht
Gruss  

18.05.00 14:42

263 Postings, 7990 Tage Saint_PaulStimmt Sunny, den die Schafe lesen diese Bl鋞ter, um dann von uns geschoren zu...

18.05.00 14:53

263 Postings, 7990 Tage Saint_PaulEine kleine Fabel....

Eine kleine Fabel von L鰓en, W鰈fen, Hy鋘en und vielen, vielen Schafen!

Bitte ausdrucken und in Ruhe lesen!



Von L鰓en, W鰈fen, Hy鋘en und vielen, vielen Schafen
(und einem einzigen Aasgeier namens "eagle")

Es gibt ein Land, in dem leben nur L鰓en, W鰈fe, Hy鋘en und viele viele Schafe.
Die L鰓en sind die K鰊ige in diesem Land. Sie liegen faul im Gras, betrachten den Himmel und die Wolken und wenn sie Hunger haben, stehen sie auf und rei遝n einige Schafe. Danach legen sie sich wieder hin und leben weiter in den Tag, bis sie wieder Hunger haben. Es gibt nichts was sie aus der Ruhe bringt, denn sie haben keine Feinde im Tierreich. Und die L鰓en werden gro und fett ohne viel zu tun. Au遝rdem sind sie sehr gr黱dlich bei der Jagd und beim Fressen und sie lassen wenig Aas zur點k.

Die W鰈fe m黶sen auch keine anderen Tiere f黵chten, denn sie leben mit den L鰓en in Frieden. Die W鰈fe sind auch ganz anders, als die W鰈fe die wir kennen! Sie jagen der Lust wegen und sie legen geschickte Fallen f黵 die Schafe. Sie streuen Ger點hte 黚er saftige Weiden aus und pflanzen sogar etwas Gras dort an, wo die Jagdgr黱de geeignet scheinen. Und da sie reinliche Tiere sind, die keine Spuren hinterlassen wollen, informieren sie einige Hy鋘en dar黚er, wo sie als n鋍hstes zuschlagen werden. Die Hy鋘en sind den W鰈fen 黚er den Tip so dankbar, da, wenn sie eingeladen werden, sie selbst etwas Gras dort anpflanzen, wo die Jagdgr黱de g黱stig sind. Die W鰈fe sind geschmeidige und kr鋐tige Tiere. Sie werden selten wirklich fett, sondern bilden lieber Muskelmasse aus um noch besser jagen zu k鰊nen.

Die Hy鋘en sind, neben dem einen, nie landenden Aasgeier (hallo eagle!), die Aasfresser des Landes. Sie sind auf sich selbst gestellt bei der Jagd selbst nur sehr selten erfolgreich, und wenn, dann fangen sie nur die kranken und schwachen Schafe, die nicht lange s鋞tigen. Sie leben deswegen mit den W鰈fen in einer Symbiose und achten genau, wo diese ihre Fallen stellen. Dann sammeln sie sich dort, warten bis die W鰈fe satt sind und holen sich das, was die W鰈fe 黚riggelassen haben. Die Hy鋘en leben in st鋘diger Angst davor, einen Jagdzug der W鰈fe zu verpassen. Sie erfahren zwar meist rechtzeitig von den Jagdgr黱den, werden aber niemals vor den W鰈fen fressen d黵fen sondern bekommen immer nur die z鋒en und knochigen Reste der Beute. Die Hy鋘en werden auch nie wirklich fett oder muskul鰏, denn die Hy鋘en g鰊nen sich untereinander die Beute nicht sondern streiten und k鋗pfen unabl鋝sig miteinander. Oft verpassen sie deswegen eine Einladung der W鰈fe oder 黚ersehen sch鰊e Happen, die die W鰈fe eigentlich 黚riggelassen haben.

Die Schafe sind meist 鋘gstliche und dumme Tiere. Es gibt unendlich viele Arten von Schafen. Die wichtigsten Arten im 躡erblick:

Die 鋘gstlichen Schafe:
Sie fressen hier etwas Gras und da etwas Gras. Wenn sie ein sch鰊es Weideland gefunden haben halten sie sich nur ganz kurz dort auf, denn sie f黵chten im allgemeinen die Fallen der W鰈fe! Beim kleinsten Ger鋟sch des Windes spucken sie das bereits gefressene Gras wieder aus und fl點hten. Sie werden meist alt, aber selten fett und verenden oft wegen zu wenig Nahrung!

Die mutigen, aber dummen Schafe:

Sie suchen ihr Gras, finden ein sch鰊es Weideland und fressen. Dann sehen sie einen Wolf. Sie bl鰇en und schreien: "ein Wolf, ein Wolf!" Da sie aber das bereits gefressene Gras nicht wieder ausspucken wollen bleiben sie stur stehen und fressen weiter bis der Wolf sie am Genick packt und t鰐et

Die mutigen, aber schlauen Schafe:
Sie suchen alleine Gras und finden sch鰊es Weideland und fressen bis sie einen Wolf sehen. Wenn der Wolf nah genug ist, denken sie: "oh, ein Wolf!" Dann rennen sie weg und lassen ein wenig gefressenes Gras fallen auf dem der Wolf dann ausrutscht und auf die Nase f鋖lt. Dadurch schaffen diese Schafe sehr oft die Flucht und 黚erleben. Sie sind meistens die am besten gen鋒rten Schafe!

Schriftgelehrte Schafe: diese Schafe diskutieren 黚er den Sinn des Grasfressens. Sie erstellen theoretische Pl鋘e und Strategien und diskutieren 黚er L鰓en, W鰈fe und Hy鋘en. Sie geben Schriften heraus, in denen sie die schreiben, wo die W鰈fe und Hy鋘en die Fallen aufgebaut haben und sagen zu den Schafen: geht dort hin, dort gibt es Gras! Daf黵, da sie die Schafe dort hinschicken, bekommen sie sowohl von den W鰈fen und Hy鋘en, aber auch von den Schafen Gras geliefert! Damit besch鋐tigen sie Rechtsanw鋖te, die nach dem Gemetzel die Schriftgelehrten von jeder Schuld am Tod so vieler Schafe freisprechen!

Die gruppendynamischen Schafe: diese Schafe lassen andere Schafe die F黨rung 黚ernehmen (z.B. lesen sie die Schriften der Schriftgelehrten!). Sie warten also darauf, da sie von anderen Schafen das Weideland gezeigt bekommen. Dies sind meist sehr gr黱e und vielversprechende Wiesen. Es f鋖lt ihnen selten auf, da dort gestern noch kein Gras war! Und sie lassen sich davon 黚erzeugen, da dieses Gras nur bisher von allen 黚ersehen wurde und schon immer dort war! Also str鰉en die Schafe in gro遝n Mengen von 黚erall herbei. Wenn sie dann alle gem黷lich anfangen zu fressen fallen die W鰈fe und Hy鋘en 黚er sie her. Nur wenige Schafe werden dieses Gemetzel 黚erleben!

Bei den Schafen gibt es auch eine Unterscheidung nach Altersstufen!

Die jungen Schafe: hierbei handelt es sich um unerfahrene Tiere. Sie lachen die alten und erfahrenen Schafe als Spinner aus und glauben weder an W鰈fe noch an Hy鋘en! Junge Schafe glauben, da die L鰓en die d黰msten aller Tiere sind. Die meisten jungen Schafe glauben, da sie Gras niemals fallen lassen m黶sen! Sie kennen die Wolfsfallen zwar aus Geschichten, werden aber trotzdem mit der Herde laufen, wenn es soweit ist. Je gr黱er das versprochene Gras ist, um so besser! Junge Schafe sind gierig aber rufen nach ihrer Mutter, wenn sie einen "b鰏en" Wolf sehen! Junge Schafe 黚erleben manchmal! Sie glauben dann, sie sind schlauer als die alten Schafe. In Wirklichkeit haben sie einfach nur Gl點k gehabt oder waren den W鰈fen und Hy鋘en zu mager!

Die 鋖teren Schafe: manchmal werden einige Schafe auch 鋖ter und 黚erleben einige Jahre! (Das ist 黚rigens sehr selten, vielleicht 20% aller Schafe schaffen dies!) Meist geh鰎en sie zu den mutigen, aber schlauen Schafen. Es gibt auch 鋖tere Schafe, die haben die L鰓en lange Zeit beobachtet und handeln wie diese. Es gibt auch einige wenige 鋖tere Schafe, die einfach jahrelang Gl點k hatten!



Die Metamorphose: Das seltsamste an diesem Land ist aber ein Ereignis namens "die Metamorphose". Einmal im Jahr findet unter den Tieren eine Verwandlung statt. So kann es passieren, das aus einem "鋖teren Schaf" eine Hy鋘e wird. Oder eine 鋖tere und lange erfolgreiche Hy鋘e wird (nach eigener Wahl 黚rigens) zum L鰓en oder zum Wolf. Diese Vorg鋘ge sind allerdings sehr selten und nur die besten und erfolgreichsten Exemplare jedes Jahrgangs steigen in der Hierarchie auf. Aber auch umgekehrt kann es passieren, da ein dummer Wolf zur Hy鋘e wird oder eine dumme Hy鋘e wieder zum Schaf. Aber nur alle Jubeljahre wird ein L鰓e sich verwandeln, denn L鰓en sind gegen die Metamorphose fast immun!

Die Wiedergeburt: auch die Wiedergeburt ist m鰃lich, wenn auch ebenfalls sehr selten. Manchmal bekommt ein get鰐etes Schaf eine zweite Chance und darf zur點k in dieses Land. Oft hat es dann aus seinen Fehlern gelernt und wird ein mutiges schlaues Schaf oder handelt wie ein L鰓e. Wiedergeborene Schafe haben meist gro遝 Chancen auf die Metamorphose, wenn sie aus den Fehlern des vorherigen Leben gelernt haben. Eine dritte Chance bekommt fast nie ein Schaf!



P.S.: in diesem Land ist weder "Hy鋘e" noch "Aasgeier" eine Beleidigung!

P.P.S.: und scheinbar ist 23! ein Wolfs-Signal!

Gefunden auf

www.charttec.de


 

18.05.00 14:55

98 Postings, 7596 Tage devisiones ist nicht nur f鰎tsch....

schau doch mal auf die zahlreichen bank-empfehlungen hin.
seri鰏 erscheint mir da auch schon keine mehr.

heute habe ich wieder 黚er ein kursziel-ank黱digung von sal. oppenheim geschmunzelt. evotec ....196E. und daraufhin sind die kurse weiterhin gepurzelt.

also erfahrung und gewinne hin oder her. nach gewisser zeit sollte man ein feeling entwickeln, ob man hinter dem kauf einer aktie steht, oder nicht. ansonsten muss du dir zur beruhigung eine flasche wodka neben den pc stellen.

gruss

devision  

18.05.00 15:00

263 Postings, 7990 Tage Saint_PaulManchmal auch zwei Flaschen Wodka... o.T.

18.05.00 15:08

263 Postings, 7990 Tage Saint_PaulMORPHOSYS ist eine "dreckige Schafsweide"

1. Lockphase der W鰈fe:
der Kurs eines sehr engen und bisher v鰈lig unbekannten Wertes steigt zun鋍hst unter deutlichen Kursanstiegen an, wobei die Ums鋞ze im Vergleich zum Durchschnitt geradezu explodieren. Begleitet wird der Kursanstieg von hunderten von Nachrichten in den verschiedenen B鰎senboards, die das entsprechende Produkt der AG als die allein selig machende Erfindung preisen! Utopische Kursziele werden genannt.K鋟fe sind ein 100% sicheres Engagement mit mind. 1000% Chance! Typischerweise stammt der Wert aus der Branche, die gerade v鰈lig hip ist!

2. Die Schafe sind vollst鋘dig auf der Weide versammelt:
Der H鰄epunkt des Kursanstiegs ist gleichzeitig auch in etwa der H鰄epunkt der Ums鋞ze. Die AG ist in aller Munde, jeder kennt den Namen, jeder ist investiert und versucht andere von den Vorz黦en dieser AG zu 黚erzeugen! Kritiker werden mundtot gemacht und auf auf eine Stufe mit Geistesgest鰎ten gestellt. Absolut typisches Anzeichen: Postings der Art: "黚liche Analysemethoden wie Fundamental- oder charttechnische Analyse versagen v鰈lig bei solchen Firmen!"

3. Die "mutigen, aber schlauen Schafe" fliehen:
Nun beginnt die Zeit des Aussitzens. Der Kurs stagniert langsam, die Ums鋞ze daf黵 um so schneller. Nach ca. ein- bis zwei Monaten ist der Kurs zwar immer noch recht hoch, die Ums鋞ze haben aber wieder den Durchschnitt vor dem Hype erreicht.
Zu diesem Zeitpunkt ist die dreieckige Schafsweide mit 95% Sicherheit als solche zu identifizieren!

4. Die "mutigen aber dummen Schafe" erwarten freudig ihren Tod:
Die Parolen lauten nun: "es fehlt nur die n鋍hste gute Nachricht", "nach dem Anstieg kein Wunder", "das Ganze ist doch eh ein Langfrist-Engagement", "die Zocker sind raus, der wahre Anleger h鋖t!"  und vor allem fast (t鋑lich): "welche Idioten verkaufen denn xxx zum Kurs von yyy?"
5. Das Festmal ist vorbei! Es kommt was kommen mu: das Kartenhaus bricht zusammen, der Kettenbrief wird unterbrochen, die Schafe sind tot, selbst die Hy鋘en sind satt ... bis die W鰈fe die n鋍hste Falle aufbauen! Entweder verschwindet die Aktie jetzt f黵 Jahre in der Versenkung oder die AG meldet gleich Konkurs an! Zu diesem Zeitpunkt sind 黚rigens jetzt "die anderen Schuld!"



Klingt sehr nach Morphosys oder, hab ich auch auf charttec gefunden mit einem chart der dem der Morphosys Aktie 鋒nelt. Macht den Java Trader auf und lest euch obiges schritt f黵 schritt durch und verfolgt den chart und ihr werdet eine verbl黤fende 鋒nlichkeit zu dem hier beschriebenen szenarieo entdecken...  

18.05.00 15:14

253 Postings, 7612 Tage jole1lieber Saint_Paul, es heisst DILETTANT und nicht DELETANT!! Bedeutet:

Nichtfachmann!!!!!  

18.05.00 15:14

18054 Postings, 7718 Tage preisfuchsWer Erfolg will, muss Verlieren k鰊nen!.

"Wie gross ist die Zahl der Bewunderer, so gross wie die Zahl der Neider."  

18.05.00 15:20

263 Postings, 7990 Tage Saint_PaulAn jole1 Danke habs mir gleich aufgeschrieben, f黵 weitere Fehler Entschuldigung...

bin halt nicht der hellste...  

18.05.00 15:24

98 Postings, 7596 Tage devisionsch鰊e erz鋒lung

zwar interessiert mich morphosys nicht. jedoch war diese tierische 黚ersetzung unterhaltsam. ach wenn die sonne scheint und ich eigentlich etwas schaffen m黶ste.

danke saint_paul.  

18.05.00 15:49

263 Postings, 7990 Tage Saint_PaulSo macht磗 gut, gehe jetzt nach Hause an alle --> noch einen sch鰊en Tag... o.T.

18.05.00 15:52

23 Postings, 7549 Tage GoldmannSachserSch鰊e kleine Fabel, gef鋖lt mir... o.T.

18.05.00 16:02

23 Postings, 7549 Tage GoldmannSachserAber Kabel New Media ist ein sche... Wert, viel zu hoch bewertet... o.T.

18.05.00 16:28

48 Postings, 7632 Tage PopeyeAber eine gute Firma mit Zukunft... o.T.

18.05.00 21:34

668 Postings, 7635 Tage Lyrical2Was hei遲 hier SERI諷/UNSERI諷..?!

wenn noch soviele Analysten und Banken eine Aktie empfehlen gibt das doch nur ihre meinung wider. Auch Analysten und Banken k鰊nen sich irren. Man darf nicht jedem gleich dunkle machenschaften unterstellen.
Keiner kann die Zukunft voraussagen (au遝r mir :-)


ein junges Schaf mit viel Gl點k
metaphorisch, Lyrical  

18.05.00 22:05

2048 Postings, 7836 Tage checkitMal was zu Empfehlungen: Alle Empfehlungen sind immer mehr oder weniger objektiv

bzw. eben subjektiv.
Das jeder etwas bekanntere Analyst seine Sch鋐chen bereits lange vor einer Publikation im Trockenen hat, das sollte wohl jedem klar sein. Dar黚er gibt es ganze Doktorarbeiten.

Entscheidend f黵 die Marktwirkung ist immer die vom Markt unterstellte Seriosit鋞 der Analysten.

Man mu sich immer folgende Fragen stellen:

Wer ist das pers鰊lich ?
Von welcher Firma stammt die Analyse ?
Hat Analyst/Firma etwas mit dem analysierten Unternehmen zu tun?

Beispiele f黵 unterschiedliche Interessenlagen:
- Mitarbeiter (CEO) des betreffenden Unternehmens
- unbekannter Chatter ohne Background-Infos
- nahestendes Unternehmen
- Konsortialf黨rer
- bekannter und anerkannter Chatter mit fundierten Background-Infos
- unabh鋘gige Bank
- Broker
- usw.

Je bekannter und seri鰏er, desto heftiger sind die Auswirkungen sind zu erwarten. Beispiel: Rote Barrons-Liste. Wenn eine Firma jetzt da reinger鋞, dann gute Nacht.

Bis dann
CHECKIT



 

   Antwort einfügen - nach oben