Wer hat ?Platow Börse? vom 19.7. ?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 19.07.02 18:25
eröffnet am: 19.07.02 15:48 von: ecki Anzahl Beiträge: 7
neuester Beitrag: 19.07.02 18:25 von: ecki Leser gesamt: 1505
davon Heute: 3
bewertet mit 0 Sternen

19.07.02 15:48

51340 Postings, 7318 Tage eckiWer hat ?Platow Börse? vom 19.7. ?

Habe woanders dieses hier gefunden:

Bei unserem Artikel zu PSI (?Am Rande notiert?) aus der jüngsten ?Platow Börse? hat sich leider ein Fehler eingeschlichen. Wir berichteten, dass nach dem gescheiterten Börsengang der PSI-Tochter Ubis 66% der Anteile bei der Bankgesellschaft Berlin geparkt wurden und diese Ubis dann zudem vor einer bevorstehenden Insolvenz gerettet hat.
PSI: Korrektur zu unserem Artikel aus der ?Platow Börse? vom 19.7.

Richtig ist, dass PSI im Januar 1999 die 66%-Beteiligung von der Bankgesellschaft erworben hat, die restlichen 34% lagen beim Ubis-Firmengründer. Im April 2000 wurde die Beteiligung dann auf 75% aufgestockt, die restlichen 25% hat Gold-Zack übernommen. Im September 2001 wiederum hat PSI auch die Anteile von Gold-Zack erworben.

Nach dem geplatzten Börsengang ist bei Ubis allerdings das Geschäft regelrecht weggebrochen, hohe Verluste sind angefallen. Eine Insolvenz konnte von PSI verhindert werden. Abschreibungsbedarf für Ubis kann indes nicht ausgeschlossen werden.

An unseren Kernaussagen halten wir weiter fest. (gr)





Was sind die Kernaussagen? Wer kann den kompletten Artikel reinstellen?

Danke vorab.  

19.07.02 16:04

29 Postings, 6707 Tage BlackStars@ecki

Am Rande notiert...
Die Börsen-Baisse hat auch ihre guten Seiten! So
erschwert die fehlende Aufnahmebereitschaft des
Marktes die in der Vergangenheit gern genutzte
Möglichkeit zur ?Entsorgung? finanzschwacher Unternehmen.
Auch der Börsengang der PSI-Tochter
Ubis, geplant für Ende 2000/Anfang 2001, macht da
leider keine Ausnahme. Kurz nachdem die Platzierung
gescheitert war, stand das Tochterunternehmen
auch schon vor der Insolvenz. Doppeltes Glück für
PSI: Zuerst musste die an einen Deal vom Januar
1999 gebundene Bankgesellschaft Berlin finanziell
einspringen. Dann konnte PSI die bei der Bankgesellschaft
?geparkten? 66% auch noch ?sehr preisgünstig?
zurückerwerben. Doch selbst 12 bis 18 Monate
später gilt Ubis als Sorgenkind mit latentem
?außerplanmäßigen Abschreibungsbedarf?. Ein Turnaround
auf Jahressicht bleibt bei PSI (1,80 Euro;
WKN 696 822) wahrscheinlich Wunschdenken. N  

19.07.02 16:08

Clubmitglied, 12379 Postings, 7486 Tage Lalapo--

Am Rande notiert

Die Börsen-Baisse hat auch ihre guten Seiten! So erschwert die fehlende Aufnahmebereitschaft des Marktes die in der Vergangenheit gern genutzte Möglichkeit zur "Entsorgung" finanzschwacher Un-ternehmen. Auch der Börsengang der PSI-Tochter Ubis, geplant für Ende 2000/Anfang 2001, macht da leider keine Ausnahme. Kurz nachdem die Platzierung gescheitert war, stand das Tochterunternehmen auch schon vor der Insolvenz. Doppeltes Glück für PSI: Zuerst musste die an einen Deal vom Januar 1999 gebundene Bankgesellschaft Berlin finanziell einspringen. Dann konnte PSI die bei der Bankgesellschaft "geparkten" 66% auch noch "sehr preisgünstig" zurückerwerben. Doch selbst 12 bis 18 Monate später gilt Ubis als Sorgenkind mit latentem "außerplanmäßigen Abschreibungsbedarf". Ein Turn-around auf Jahressicht bleibt bei PSI (1,80 Euro; WKN 696 822) wahrscheinlich Wunschdenken
 

19.07.02 16:10

Clubmitglied, 12379 Postings, 7486 Tage Lalapoups, war einer schneller...---

19.07.02 16:10

29 Postings, 6707 Tage BlackStars@lalapo

bei Dir sieht's zwar besser aus aber ich war eindeutig schneller !  

19.07.02 16:13

Clubmitglied, 12379 Postings, 7486 Tage LalapoHabe verloren .. ja ja ich sehe es ein ...

19.07.02 18:25

51340 Postings, 7318 Tage eckiIch danke vielmals. Und das noch aus 1. Hand:

Sehr geehrter *ecki*,

auch wenn Platow in dem zitierten Artikel sonst nur Nonsens geschrieben hat (Richtigstellung steht seit heute auf der Platow-Homepage) war die Aussage zu möglichem Abschreibungsbedarf vom Redakteur ernst gemeint.

Da UBIS neu ausgerichtet wurde und wir hier keine Verluste mehr machen, sehen wir diesen Bedarf derzeit allerdings nicht.

Die Platow-Veröffentlichung paßt übrigens schön in die Presselandschaft: 15 Minuten mit mir über unsere Geschäftsentwicklung und die aktuellen Entwicklungen bei PSI gesprochen und dann den alten Hut mit dem abgesagten Börsengang der UBIS aus der Mottenkiste geholt.

Freundliche Grüße, K. Pierschke
Karsten Pierschke
Manager Investor Relations
PSI AG, Dircksenstr. 42-44
10178 Berlin, Germany



In einem anderen Brief hat er von mittlerweile 25mio cash geschrieben und das die 7mio ebit auf Jahressicht weiter das realistische Ziel bleiben. MK=18mio?!

Was soll ich da als chartie sagen???  

   Antwort einfügen - nach oben