WDI Forum für Verantwortungsbewusste

Seite 47 von 58
neuester Beitrag: 17.10.19 16:05
eröffnet am: 16.06.15 09:36 von: hgschr Anzahl Beiträge: 1445
neuester Beitrag: 17.10.19 16:05 von: Kornblume Leser gesamt: 326389
davon Heute: 2292
bewertet mit 15 Sternen

Seite: 1 | ... | 44 | 45 | 46 |
| 48 | 49 | 50 | ... | 58   

21.09.19 13:05

3717 Postings, 4466 Tage a.m.le.Gegen shortseller

Oder eine geringe Leihgebühr könnte man vorgehen.

Einfach am bsp. Wirecard  eine verkaufsorder mit Limit setzen.  

23.09.19 16:05
2

719 Postings, 1618 Tage hgschrGeldbusse gegen Wirecard wegen Fehlern bei Bilanz

Wirecard AG: BaFin setzt Geldbußen fest
Die BaFin hat am 15. April 2019 Geldbußen in Höhe von 1,52 Millionen Euro gegen die Wirecard AG festgesetzt.

Der Sanktion lagen Verstöße gegen § 115 Absatz 1 Satz 1 in Verbindung mit § 117 Nummer 2 in Verbindung mit § 115 Absatz 2 Nr. 3 des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) sowie gegen § 130 Absatz 1 Ordnungswidrigkeitengesetz (OWiG) in Verbindung mit § 115 Absatz 1 Satz 2 WpHG zugrunde. Die Wirecard AG hatte der Öffentlichkeit den Halbjahresfinanzbericht für das Geschäftsjahr 2018 teilweise nicht rechtzeitig zur Verfügung gestellt. Zudem hatte das Unternehmen die Bekanntmachung darüber, ab welchem Zeitpunkt und unter welcher Internetadresse der Halbjahresfinanzbericht für das Geschäftsjahr 2018 zusätzlich zu seiner Verfügbarkeit im Unternehmensregister öffentlich zugänglich ist, nicht rechtzeitig veröffentlicht.

Der Bußgeldbescheid ist rechtskräftig.  

23.09.19 16:09
1

126 Postings, 597 Tage JChrustyNa ja, Fehler bei Bilanz

scheint ja etwas irreführend. Keine Fehler in der Bilanz, sondern lediglich zu spät veröffentlicht.

Wo ist denn eigentlich die Quellenangabe hierzu?  

23.09.19 16:18
1

719 Postings, 1618 Tage hgschrBaFin

Einfach die Webseite der Bafin searchen.
Mein Titel ist in der Tat irreführend. War aber auch länger und wurde gekürzt. Keine Absicht meinerseits.  

23.09.19 16:26
1

387 Postings, 616 Tage Thomas TronsbergQuelle:

https://www.bafin.de/SharedDocs/...190923_wirecard_ag_geldbussen.html  

24.09.19 08:39
12

2105 Postings, 1304 Tage zwetschgenquetsche.Fallstudie Vectron

Mal ein Blick auf den Kassenhersteller bzw. Kassensystemanbieter Vectron aus Münster
( https://www.vectron-systems.com sowie https://www.ariva.de/vectron_systems_ag-aktie)

Das ist ein Paradebeispiel dafür, wie man disrupted wird. Die verkaufen seit x-Jahren Kassen und haben sich, wie 99% aller anderen Mittelständler nicht mit Digitalisierung befasst, obwohl es z.B. Paypal auch schon seit 20 Jahren gibt und Kartenzahlungen sowieso. Hinzu kam das klassische 3-Säulen-Vertriebsmodell: Herstellen, an Fachhändler verkaufen, und die dann an den Endkunden, hier Gastronomiebetriebe und Bäckereien. Sie waren also viel eher und näher an den Kunden dran, als Wirecard; doch Wirecard war näher an der Technologie dran und somit an der Wertschöpfungskette. Vectron hat vermutlich immer nur abgewartet und war zufrieden,  so wie es war; aber Wirecard wollte verändern und zwar im Grundsätzlichen. D.h. nicht ein Produkt verändern, wie es viele Startups wie Sumup versuchten, sprich die Kasse zu einer App machen, sondern Wirecard setzte in der Wertschöpfungskette im Geschäftsmodell an, wie es alle erfolgreichen Startups tun. Schaut man sich Google, Amazon, Apple, Skype und viele mehr an, haben die alle das "Wie", also die Funktionsweise einer Branche verändert, statt einfach nur ein neues Produkt auf den Markt zu bringen. IKEA, Southwest Airline oder Youtube sind ebenfalls zu nennen.

Und während Vectron auf Bestandskunden setzen konnte, musste Wirecard von vorne anfangen und verdammt viele Klinkenputzen, damit sich überhaupt Händler fanden, die Wirecard ausprobierten. Und während sinngemäß Vectron stehen blieb, ging es bei Wirecard erst mühsam voran, aber dann ab einer kritischen Masse wird es zum Selbstläufer. Vectron wusste nicht wie ihm geschah, sah sich urplötzlich vielen neuen Startups und Möglichkeiten ausgesetzt (Tischreservierungen online, Loyalitätsprogramme, Apps), war inhaltlich völlig überfordert und musste sich mit diesem Thema erstmal auseinandersetzen und begreifen, wohingegen es Braun und Co. völlig verinnerlicht haben und leben. Und sie musste Altes mit Neuem verbinden, was ungleich schwieriger ist, weil ja nicht nur die Denkweise sondern auch die Finanzierung und das Erlösmodell auf das "Alte" hin angepasst ist. Vectron kooperiert nun zwar mit bzw. übernahm diverse Firmen und entwickelte ihre Kassen weiter und haben nach wie vor eine Daseinsberechtigung. Aber im Grunde ist das alles ein Zusammengehen von Schwachen, in der Hoffnung gemeinsam stark zu werden. Wer hat bitteschön die Deutschlandkarte? Und Reservierungssysteme gibt es nach wie vor viel zu viele. Kartenzahlungen gehen an der Kasse ebenfalls weitestgehend vorbei, da die Terminals z.B. von Ingenico betrieben werden.

Lese ich mir die Geschäftsberichte von Vectron durch, geben die für "F&E" noch nicht mal eine Million Euro aus. Ihr ganzes Umsatz- und Gewinnpotential ruht auf der Umstellung der Kassensysteme ab 2020 wegen dringend gebotenen Änderungen in der Regulierung. Und selbst wenn sie jetzt auch vermehrt Datenanalytics anbieten, an die Datenbreite und -tiefe von Wirecard kommen sie niemals mehr heran und werden sicherlich eher durch die Trägheit ihrer Gastronomie- und Bäckerkunden gestützt, als durch neue Zusatzerlöse durch ein Digitalgeschäft. Wohingegen es bei Wirecard immer mehr und immer mehr Umsätze, Gewinne und neuen Anwendungen mit neuen Umsätzen und Gewinnen gibt.

Überhaupt muss man sich das mal vorstellen: Deutschland war mal führend in Bankautomaten (Nixdorf), hatte Kassenhersteller wie eben Vectron und auch die ganzen Handelsketten und Banken kamen nie auf die Idee, sich der Bezahlwelt anzunehmen. Außer Wirecard.

Dass sich nun ein IT-Systemhaus wie Cancom bzw. dessen Beteiligungsgesellschaft Primepulse an Vectron beteiligt, passt in das Bild der zahlreichen Übernahme, Fusionen und Geschäftsaufgaben aus den letzten 18 Monaten.

 

24.09.19 09:42
2

387 Postings, 616 Tage Thomas TronsbergGuter Beitrag

Das ist ja das Dramatische, diese Unternehmen haben alle den Markttrend verpennt. Daher wächst  Wirecard ja auch so dramatisch. Die haben einen Vorsprung der von diesen Firmen nicht mehr einzuholen ist. Das das Vectron anbietet ist für Wirecard ein Nebenprodukt.

Wie aus den letzten Meldungen ja auch hervor ging, hat die Softbank den Wirecard Deal refinanziert. Das ist für mich ein klares Indiz, welche Perle (Wirecard) hier günstig am Markt war. Ich denke, dass der Deal ziemlich kurzfristig geplant wurde.  

25.09.19 00:19
4

109 Postings, 3769 Tage azoreGeldklau via NFC

Bargeldloses Bezahlen kann so seine Tücken haben...

https://www.ardmediathek.de/swr/player/...kontaktlosen-zahlfunktionen  

25.09.19 01:20

74 Postings, 84 Tage ToffCooler Video

Das Thema Sicherheit ist ja schon bei Wirecard auf der Agenda. Man ist z. B. eine strategische Partnerschaft mit der Cyan AG eingegangen, die innovative Security Features in die Wirecard Systeme integrieren sollen. Übrigens eine spannende deutsche Aktie, die man sich neben Wirecard ins Depot legen kann.
 

25.09.19 01:20
1

74 Postings, 84 Tage ToffCooles Video

Das Thema Sicherheit ist ja schon bei Wirecard auf der Agenda. Man ist z. B. eine strategische Partnerschaft mit der Cyan AG eingegangen, die innovative Security Features in die Wirecard Systeme integrieren sollen. Übrigens eine spannende deutsche Aktie, die man sich neben Wirecard ins Depot legen kann.
 

25.09.19 09:55
1

387 Postings, 616 Tage Thomas TronsbergSelten so gelacht

https://www.finanznachrichten.de/...auf-neutral-ziel-151-euro-322.htm

Die UBS senkt Wirecard heute auf neutral. Kernaussage des Statements. Das Wachstum begänne sich zu verlangsamen ? Woher die UBS diese Einschätzung nimmt, wo Wirecard keinen neuen Zahlen veröffentlicht hat? Nun gut. Ich denke eher hier soll die aktuell schwache Verfassung der Aktie unterstützt werden ...  

25.09.19 11:26

719 Postings, 1618 Tage hgschrUBS

definiert organisches Wachstum sicher anders. Es können nur die Unternehmensorgane wie Vorstand und Aufsichtsrat gemeint sein, die wirklich in der Anzahl hinterherhinken.
Scherz beiseite. Beziehe ich mich bei dem Begriff organisch auf das Europageschäft, so wächst dieses in der Tat deutlich langsamer. Für mich ist es immer noch nicht akzeptabel, dass Indien, Südafrika, Türkei, VISA Asien einfach so mal in organischem Wachstum berichtet wird. Andererseits habe ich keinen Vorschlag, wie lange Neuakquisitionen nicht als organisch behandelt werden sollten.
 

25.09.19 14:19
2

109 Postings, 3769 Tage azoreDurchbruch beim Quantencomputing


aus einem Artikel der heutigen SZ

"Demnach
hat der von Googles ?AI Quantum Team?
neu entwickelte Computer eine konkrete
Rechenoperation erstmalig schneller
durchgeführt als ein klassisch gebauter Su-
percomputer ? und zwar um einiges
schneller.Während derQuantenrechner ei-
ne der gestellten Aufgaben innerhalb von
200 Sekunden löste, würde selbst der der-
zeit leistungsfähigste Computer dafür un-
gefähr 10 000 Jahre benötigen."  

25.09.19 14:30
1

289 Postings, 381 Tage difigianoubs



die sind doch nur 10 monate zu spät dran, mit ihrem neutral. für ne bank ein weltrekord. wäre ich ein lästermaul müsste ich schreiben, zur insolvenz hin müssen sie ja schneller werden. könnte sonst mit einer insolvenzverschleppung enden.

aber hätte hier nix verloren. würd mich net wundern wenn die noch mit kondomen aus schweinedarm oder rindsleder schnackseln.

sorry..  

25.09.19 14:50

3717 Postings, 4466 Tage a.m.le.UBS

Wir haben ja nun hinlänglich diese Analystenmeldung diskutiert, auch das er komischerweise bei Ayden einen anderen Maßstab zur Wachstumsbranche setzt. Ich frage mich in wessen Auftrag die UBS handelt.
Denn das Timing ist doch Arg ungewöhnlich. 2 Wochen bevor eine Aussage des CEOs bezüglich der VISION 2025  gemacht wird und nachdem in den letzten Wochen, mehrheitlich große Namen mit an Board kamen, soll sich das Wachstum verlangsamen. Nee Leute, da ist irgendwas nicht koscher.

Was ist ( hypothetisch) wenn wirklich eine feindliche Übernahme gestartet werden soll, das Herr Braun freiwillig Platz macht ist für mich in meiner Gedankenwelt nicht drin. Was ich mir aber vorstellen kann ist: Wir Aktionäre werden über einen längeren Zeitraum regelrecht mürbe gemacht, das läuft ja zur Zeit, um dann ein 30& höheres Angebot zu machen auf Basis des durchschnittlichen Kurs der letzten 3 Monate.
Es ist vorstellbar, wünschen will ich es mir nicht
Zur Zeit warte ich noch auf eine Antwort von Wirecard und von IT-Times.    

25.09.19 15:05
2

15 Postings, 132 Tage lifeofphilUBS Analyse ..

obwohl ich auch kein Fan des Ziels von UBS bin, finde ich, dass in das Ziel etwas zu viel hinein interpretiert wird. UBS hat ein Base Szenario von 151 EUR ausgegeben, welches einen 10%igen Abschlag aufgrund der Singapur Geschichte beinhaltet. Zudem wird ein Upside Potential bis zu 215 EUR je Aktie gesehen und ein Downsidepotential bis auf 98 EUR... Also .. viel Spielraum .. mit dem offeneren Ende nach oben.

Bzgl des organischen Wachstums, sieht das UBS wie folgt:
- Speziell Verlangsamung bei den Mid/Large Sized Kunden Q4 '17 waren es noch 33%, Q4 '18 nur noch 14% und Q2 '19 nur noch 13%
- Verringerung des Transaktionsvolumens H1 '18 waren es 178%, H2 '18 163% und H1 '19 nur noch 15% (ganz interessant der Ausblick für die nächsten Halbjahre liegt bei  14%, 13% und 12%)

Hier mal noch ein kleines Statement von der Bank:

We identified three KPIs which have been slowing at Wirecard, albeit some of the slowdown can be explained due to the fact the business is now much larger, making sustaining the same percentage growth more difficult.
(1) The number of new large and medium-sized merchants signed saw growth slow from 33% y/y in 2017 to 13% in Q2 19;
(2) Transaction volume per merchant peaked in Q2 18 with a 31% increase;
(3) Comparatives in the new potential transaction pipeline are tough so it is likely to slow.
Consequently, those slowdowns of KPIs have caused a slower pace in upgrades of Wirecard's Vision 2020. After two upgrades in 2018, we saw, in 2019, only a modest upgrade to revenues offset by lower expected EBITDA margin.

Ich vermute, dass sich auch das konservative Bild der Bank ändern könnte, sofern WC mit dem Ausblick und den kommenden Zahlen überzeugen kann.


 

25.09.19 18:01
2

387 Postings, 616 Tage Thomas TronsbergProblem der Prozentrechnung

Nun das ist ein Problem, das letztendlich alle haben. Bei steigender Größe sind gleiche Zuwächse prozentual kleiner. Es ist nur verwunderlich, dass man das bei Wirecard kritisiert und bei Ayden toleriert.
Große und medium große Firmen gibt es jetzt auch nicht sooo viele, damit wird der Kundenkreis immer kleiner.
Ich im reinen Vergleich der Zahlen zu Ayden steht Wirecard in meinen Augen wesentlich besser da. Ähnliches Wachstum, aber in allen Kennzahlen deutlich günstigere Bewertung.  

26.09.19 15:20

74 Postings, 84 Tage ToffSalesforce! Der US Markt öffnet sich!

Dien News von heute ist neben den beiden neuen Analystenkommentaren mit Kurszielen 210 und 270 ? noch gar nicht durchgedrungen.
Mit Saleforce öffnet sich endlich ein Tor für Wirecard zu mehr Business im US Markt. Das könnte in den kommenden Wochen ein Extraboost werden!  

26.09.19 15:41

74 Postings, 84 Tage ToffNeue Analyse Soc Generale + Salesforce News

Das Kursziel der Soc Generale von 271 ? scheint mir nach der Türöffner News in US nicht mehr unrealistisch. Wow, ein Kracher!

https://boerse.ard.de/aktien/analystenlob-fuer-wirecard100.html
https://www.salesforce.com/products/...rketplace/partners/wire-card/#
https://www.wirecard.com/de/unternehmen/...commerce-cloud-integration
 

26.09.19 15:54

750 Postings, 348 Tage el.mo.@toff...

nach dem Kursverlauf der letzten Monate sehe ich 270? nicht mal ansatzweise als mittelfristig haltbare Marke.  

26.09.19 17:06
2

74 Postings, 84 Tage Toff@el.mo

Klar, die Meinung kann man natürlich vertreten.

Nur bitte nicht ganz vergessen, dass die FT-Fake-Artikel-Serie in Verbindung mit vermutlich kriminell handelnden LVern immer noch im Kursbild zu sehen sind. Mit der Zeit sind allein was diese "Normalisierung" angeht aus meiner Sicht 25-30% Korrektur nach oben realistisch. Vergleiche z.B. den Kursverlauf der letzten ca. 12 Monate mit Wettbewerber Adyen. Dss wird sicher dauern, aber auf 12 Monate gesehen sieht das KZ von 270 damit nicht unrealistisch aus.

Aber natürlich kann es auch völlig anders kommen und zweitens wie man denkt!  

26.09.19 17:19

387 Postings, 616 Tage Thomas TronsbergDausend

Also 270 Euronen sind noch ein ganz weiter Weg, auch mittelfristig. Ich sehe den Salesforce Deal aber ebenfalls sehr positiv. Damit kommt man direkt an die amerikanischen Unternehmen ran. Und wer die Software nutzt, dem ist es scheiß egal worüber die Kunden bezahlen!  

26.09.19 17:29
5

1 Posting, 21 Tage stksat|229212484Löschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 30.09.19 12:37
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Unterstellung

 

 

26.09.19 17:35

1369 Postings, 1652 Tage Plugstksat 229212.: Nicht schon wieder

Quelle ???  

26.09.19 17:48
2

17 Postings, 106 Tage tofuEnte

Fakeaccount*Punkt*  

Seite: 1 | ... | 44 | 45 | 46 |
| 48 | 49 | 50 | ... | 58   
   Antwort einfügen - nach oben