Was wurde eigentlich aus B.A. alias Mr.T ?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 16.12.06 15:33
eröffnet am: 16.12.06 15:33 von: Bobby333 Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 16.12.06 15:33 von: Bobby333 Leser gesamt: 392
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

16.12.06 15:33
1

560 Postings, 5357 Tage Bobby333Was wurde eigentlich aus B.A. alias Mr.T ?


Der US-amerikanische Schauspieler erklomm die Karriereleiter ohne Schauspielausbildung. Er wurde in den Vereinigten Staaten zunächst als stärkster Bodyguard Amerikas bekannt, als er Diana Ross und Michael Jackson beschützte. Seitdem nennt er sich selbst Mr. T.

Mr. T wurde 1982 von Sylvester Stallone für eine Nebenrolle im dritten Teil der Rocky-Saga entdeckt. Seine Bekanntheit verdankt er aber der Rolle des Sergeant Bosco "B. A." ("Bad Attitude") Baracus in der amerikanischen Fernsehserie A-Team. 1991 lief in Deutschland die Zeichentrickserie "Mr. T". Am Ende einer jeden Folge erschien der reale Mr. T und gab Tipps und Hinweise bezüglich Drogen- und Umweltproblemen.

1984 versuchte sich Mr. T im Musikbusiness und nahm den Rapsong "Treat Your Mother Right" auf, der allerdings nur mäßig erfolgreich war. Von den sanften Lyrics wechselte er daraufhin in das harte Geschäft des Wrestlings. 1985 stand er mit Hulk Hogan bei der Wrestlemania, einer Großveranstaltung der bekanntesten Wrestlingliga WWE gemeinsam im Ring.

Nachdem Lawrence Tureaud in den 1990ern an Krebs erkrankte wurde es still um ihn bzw. Mr. T. Doch er kämpfte und kann von einer vorläufigen Heilung sprechen, die seinen Glauben an Gott vertiefte. Tureaud ist heute als Prediger aktiv und hat nur noch Kurzauftritte in den Medien. Im Jahr 2001 tauchte er erneut als Mr. T in einer kurzen Sequenz des Films ?Nicht noch ein Teenie-Film? auf. Außerdem erschien er im Musikvideo zu P. Diddys Song "Pass the Courvoisier Part 2".
 
Angehängte Grafik:
A-Team.JPG
A-Team.JPG

   Antwort einfügen - nach oben