Was würdet ihr mit 1 Million ?uro machen?

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 15.01.07 09:15
eröffnet am: 22.12.06 22:27 von: sacrifice Anzahl Beiträge: 38
neuester Beitrag: 15.01.07 09:15 von: Anti Lemmin. Leser gesamt: 1855
davon Heute: 1
bewertet mit 12 Sternen

Seite: 1 | 2  

22.12.06 22:27
12

29429 Postings, 5524 Tage sacrificeWas würdet ihr mit 1 Million ?uro machen?

Was würdet ihr mit 1 Million ?uro machen?

festverzinslich anlegen 27.91% 
konservative Bluechips kaufen 18.60% 
Immobilien kaufen 23.26% 
in fremde Währungen anlegen, bspw USD 0.00% 
das HotStocksForum aufkaufen 6.98% 
spekulative Derivate 6.98% 
Futures traden all night long 4.65% 
Kunstgegenstände kaufen 2.33% 
spenden 9.30% 
Sparbuch 0.00% 

Seite: 1 | 2  
12 Postings ausgeblendet.

22.12.06 23:54
1

65084 Postings, 6050 Tage Anti LemmingSacrifice - # 4

Dann muss man halt nebenbei auch noch was essen ;-))

ariva.de

 

23.12.06 00:01

29840 Postings, 5703 Tage ScontovalutaAber romantisch ist das doch dann nimmer, oder?

Stell ich mir schon recht stressig vor!  

23.12.06 06:54
2

863 Postings, 5119 Tage Kalter KaffeeSpenden ist scheiße. Da kommt doch nix an!

Was wurde denn aus den Milliarden nach der Tsunamikatastrophe????
Das weiß doch bis heute keiner!

Wenn, dann mußt du schon selber gucken, daß du deine Kohle gezielt einsetzt!

Ich würde sofort ein Profisegeljahr einlegen und von Regatta zu Regatta, rund um die Welt reisen! Weiterhin würd ich mir die Chance ermöglichen in Peking 2008 als Aktiver teilzunehmen, indem ich unter der Flagge irgendeines Landes starte! Vielleicht BOOTswana! *g
 

23.12.06 07:08

1226 Postings, 5455 Tage zoka101zuerst mal

ins Ausland verschaffen, Schweiz, Luxembourg, danach sehn wir weiter...

---
Midi zu WAV Maker ist ein leichtes Werkzeug zum Verwandeln von MIDI zu WAV Format mit CD Qualität. Normalerweise werden MIDI Akten direkt von anderen Programmen wie zum Beispiel Tonkonverter, Musikredakteure, oder CD Brenner nicht bearbeitet. So nach Bekehrtem midi zu wav Akte, können Sie den Ausgangs wav ablegt zu CD leicht durch andere Werkzeuge verbrennen, oder bearbeitet die wav Akte für anderen Zweck. Midi to WAV Maker ist auch ein MIDI Spieler, können laden Sie Midi zu WAV Maker frei.  

23.12.06 17:17
1

287 Postings, 5486 Tage drcoxSpenden...

Nicht nur die Effektivität ist von Bedeutung. Manchmal verpuffen Spenden auch, wenn sie ankommen. Von daher halte ich es für schlauer, wenn das Geld in Bildung investiert wird.
Zum Beispiel für die Wikipedia foundation.


www.onemilliondollars.de  

23.12.06 18:53
3

65084 Postings, 6050 Tage Anti LemmingGeld um des Geldes willen anzuhäufen bringt nix

Immer mehr und mehr zusammenzuraffen und dann irgendwann reich und gefrustet zu sterben, halte ich für verfehlt. Man muss sich im Leben ein Art Kursziel setzen, z. b. 500.000 Euro, und wenn die im Kasten sind, geht die große Sause los. Der Kuba-Trip in (2) ist dann eine Option (jeweils für die Wintermonate, bis es langweilig wird) zur Abwechslung auch mal eine Ski-Reise, ansonsten Spaß haben (Konzerte, Kunst-Events, Literatur), sich vergnügen - egal wo. Den ganze Anlagescheiß vergessen.

Geld vorher je nach Marktlage stresslos anlegen (in der jetzigen überkauften Börsen-Situation z. b. 3/4 in Staatsanleihen, 1/4 Cash auf Tagesgeldkonto). Und wenn man auf seinen Reisen mitbekommt, dass die Börsen mal wieder stark eingebrochen sind, einen Teil bzw. Großteil davon (je nach Tiefe des Einbruchs) in einen passiven Index-Fond wie ExDAX oder SPY umschichten und danach nicht mehr hingucken, bis die Börsen wieder eine neue Euphoriephase erreicht haben (ca. 3 Jahre Wartezeit). Währenddessen regelmäßig Überweisungen vom Festgeld- auf das Kreditkartenkonto, damit unterwegs der Rubel rollt...

Falls bei mir mal 500.000 zusammenkommen, würde ich das ernsthaft so machen. Eine Million ist schon fast zuviel, braucht man gar nicht. Entscheidend ist das LEBENSziel "Spaß". Halte mich selber auch psychisch für hinreichend stabil, dabei nicht abzustürzen in Alkoholismus, "Leere" oder ähnliches. Würde sogar freiwillig kreativ arbeiten, z. B. Komponieren und Schreiben.
 

23.12.06 19:06

611 Postings, 5197 Tage toedlIch würde damit

1 Million Einkaufswagen mitnehmen und auf dem Flohmarkt für 10? je Stück verkaufen. Danach noch das HotStock-Forum aufkaufen und in Saus und Braus leben.    ;-)))  

23.12.06 20:26

8140 Postings, 5680 Tage checkerlarsenmöglichst wenig von ausgeben damit es bald 2 sind.

ne millionen wird überbewertet,dass ist nen haus und 2 autos und wie soll man satt werden?  

23.12.06 20:34

29429 Postings, 5524 Tage sacrificeKeiner würde in Kunst investieren?

Wundert mich ein wenig, aber ok!

@checker, heißt das, du würdest Aktien bevorzugen?  

23.12.06 20:40
1

8140 Postings, 5680 Tage checkerlarsenich bin mehr so der immo typ.

mein depot ist relativ klein mehr so nen spaß die richtig große ahnung hab ich von aktien nicht.
die kohle liegt bar auf dem konto.
nen  ziel wäre,wenn mir das siemens nahe dorf wo ich wohne irgendwann mal ganz gehört und nicht nur ein paar häuser.
das schöne ist, das durch siemens ingeneure man hier richtig geld nehmen kann wenn man doppelhaushälften vermietet.  

23.12.06 20:50
1

15130 Postings, 7003 Tage Pate100ich würd versuchen von den Zinsen zu leben

und mir eventuell ein Auto kaufen...  

23.12.06 21:08
3

6198 Postings, 6317 Tage Palmengelglaub ich würd das erst so wie der Pate machen...

wobei ich weiß nicht wie man darüber denkt, wenn man wirklich in die Situation kommt  
Auf jeden Fall würd ich schon erstmal weiter arbeiten gehen und in aller Ruhe die neuen Möglichkeiten ausloten   und einplanen...
Eins ist auch klar, was nützt einem die dicke Kohle auf dem Konto, wenn Sie den Deckel
über Dir zumachen....
.................................................................­...
...Palme...

 

14.01.07 10:21

7260 Postings, 5468 Tage Mme.EugenieUmfrage ist falsch

so legt kein vernünftiger Mensch Geld an. Schn mal was von Streuung gehört? Und außerdem fehlt eine Immobilie!

 

Ich würde mir auf jeden Fall ein Haus für mich kaufen und ich würde dann noch ein Haus zum Vermieten kaufen, bzw. eine alte Klitsche, die ich nach meinen Vorstellungen umbauen würde. 

 

 

14.01.07 11:10
3

65084 Postings, 6050 Tage Anti LemmingStreuung ist gut

Ich bin auch dafür, die Geldscheine gut zu streuen, beim Italiener (Wildschwein mit Chianti), Portugiesen (Seezunge mit Vino verde), Spanier (Paella mit Rioja) und Inder (Tikka masala mit Yogi-Tee). Auch überregional bietet sich Streuung an: Skireisen in Kanada, Huren in Kuba, Tauchen auf den Seychellen, Bestechen in Mexiko, Känguruhs aufscheuchen in Australien.

Ben Bernanke (aka Helikopter-Ben) hat ja ebenfalls eine weite Streuung der Geldscheine im Auge...
 

14.01.07 18:30

29429 Postings, 5524 Tage sacrifice*gg*

14.01.07 18:38

3785 Postings, 5764 Tage astrid isenbergsacrifice,

es lohnt sich nicht wirklich, sich damit auseinanderzusetzen,der betrag ist zu klein....am besten auf die bank und  zinsen einsammeln oder aber eine  aktie kaufen, mit der sparte":casinobetreiber", da gibt es einige,und renditen sollen die auch erwirtschaften.......  

14.01.07 18:45

15130 Postings, 7003 Tage Pate100bei einer Mille

und 4 % haste 40000 im Jahr. Also ein durchschnittliches Gehalt.
Weiss nicht wie es steuerlich aussieht aber damit könnte man fast auskommen.
Inflation ist ja auch nicht eingerechnet.
Wieviel Prozent bekommt man denn heute an festen Zinsen?
Ich würde aber wohl weiterarbeiten...  

14.01.07 18:50
1

29429 Postings, 5524 Tage sacrificeastrid hat schon recht

viel is' das wirklich nicht. bei 4% muss man noch die quellensteuer abziehen, die liegt soweit ich weiß bei 30%. wenn man dann noch die inflation berücksichtigt bleibt da kaum was von über. ich würde auch sagen, wenn, dann eher in aktien anlegen.  

14.01.07 18:55

15130 Postings, 7003 Tage Pate100also ich würde nur ca 10-15 %

des Geldes in Aktien anlegen... wäre mir zu risikoreich!
Ich würde so nicht "mein sorgenloses" Leben Riskieren...  

14.01.07 18:59
1

29429 Postings, 5524 Tage sacrificealles oder nichts ;-)

wirklich lustig wird's erst ab 10 millionen!  

14.01.07 19:04
1

15130 Postings, 7003 Tage Pate100nö lieber ein Leben lang abgesichert sein

und gut leben können! Jedenfalls besser als 80- 90% der anderen:-)

was willste denn mit der 2 Mille? ist doch nur Geld...:-)
Wenn ich ne schöne Wohnung, schnelles Auto, einen gefüllten Kleiderschrank und ne
hübsche Frau hab reicht mir das!

Ausserdem hab ich in 10 Jahren Börse die Illusion verloren schnell reich zu werden...
 

14.01.07 19:14

13197 Postings, 5281 Tage J.B.Kann mich dem Mafiaboss nur anschließen

Verstehe nicht warum immer alle so nach dem Geld gieren??

Sicherlich kann man an der Börse sehr viel verdienen, aber auch verlieren und die Zeit welche ich für meinen Teil vor dem Book verbringe....

Mit mehr Geld kann man sich zwar mehr leisten, hat aber auch mehr Sorgen, ich kenn so einen Fall, der Typ ist total gierig und hat meiner meinung nur mehr eine Freude im Leben, nämlich Geld zählen und schauen dass es ja nicht weniger wird!! Daran wird letzen Endes seine Ehe zerbrechen usw....

Früher war dass eine richtige glückliche Familie und der Typ war voll in Ordnung, soviel zum Geld!!


mfg J.B.



mfg J.B.
--------------------------------------------------
Montag haben die Ami`s zu!! Tja, so ist das Leben, manche wissen es und viele nicht!!

 

14.01.07 19:25

29429 Postings, 5524 Tage sacrificeeben, is' ja nur Geld ;-)

15.01.07 09:06
1

65084 Postings, 6050 Tage Anti LemmingVon den Zinsen kann man kaum leben

Kauft man von der 1 Mio. Euro Staatsanleihen (die übrigens ein Kursrisiko haben: steigen die Leitzinsen, sinken die Papiere auf z. B. 98 % der Nominale), so erhält man in der EU rund 4 % Zinsen - macht 40.000 Euro pro Jahr. Davon sind rund 2 % (= die Hälfte) an Inflation abzuziehen - sonst lebt man ja von der Substanz - , so dass effektiv nur ca. 20.000 übrig bleiben. Zieht man nun noch die 30 % Steuer (die auf die 40.000 zu zahlen sind, man versteuert somit auch die Inflation!) davon ab - das sind 40.000 x 0,3 =  12000 E - so bleiben am Ende 8000 Euro übrig. Das ist in etwa der Sozialhilfesatz (inkl. Durchschnittsmiete, die ja auch das Sozialamt zahlt). Und die "Stütze" gibts ja bekanntlich ohne Kursrisiko und ohne Eigenkapital.

Man kommt daher zwingend zu dem Schluss, dass man das Geld besser ausgibt. Wenn der "Deckel zu" ist, nützt einem die Kohle ohnehin nichts mehr. ("Your heirs piss it away", wie die Amis respektlos sagen).

Geht man z.B. davon aus, dass man noch 30 Jahre lebt, so hätte man, wenn man das Geld bis dahin komplett auf den Kopf hauen will, immerhin rund 33.333 pro Jahr, was für ein Normalo-Leben (mit dem Luxus, nicht arbeiten zu müssen) reicht. Zur weiteren Wertschöpfung bietet sich an, in ein Billigland wie Thailand oder Indien umzuziehen, wo nicht nur die Preise viel günstiger sind, sondern auch noch das Wetter viel besser. Und wer unbedingt will, kann auch da noch per Internet bei Ariva dummschwatzen.
 

15.01.07 09:15
1

65084 Postings, 6050 Tage Anti LemmingBeamten-Pension ist 2,5 Mio. wert

Wer als Beamter 2000 Euro Pension bezieht, lebt davon also so gut wie jemand, der von den Zinsen auf 2,5 Mio. Euro (abzgl. Steuern und Inflation) lebt.  

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben