Was macht eigentlich Gott den ganzen Tag?

Seite 1 von 5
neuester Beitrag: 04.04.05 13:21
eröffnet am: 02.02.05 11:54 von: vega2000 Anzahl Beiträge: 101
neuester Beitrag: 04.04.05 13:21 von: AbsoluterNe. Leser gesamt: 2717
davon Heute: 1
bewertet mit 2 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 5   

02.02.05 11:54
2

Clubmitglied, 43613 Postings, 7198 Tage vega2000Was macht eigentlich Gott den ganzen Tag?

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 5   
75 Postings ausgeblendet.

04.02.05 03:27

260 Postings, 5829 Tage ausbilder schmidtworum gehts hier ???

ich hör gerade die Engelein singen

IHR AUCH

Ausbilder Schmidt  

04.02.05 08:18

473 Postings, 6456 Tage kantEichi im Knaxt?

Hier der Beweis:

"Ich kenne und kannte massenweise Strafrichter"

Und noch eine Frage: was sind "irrationale Zuckungen" im Gesicht - offensichtlich als Gegensatz zu "rationalen Zuckungen" verstanden?


 

04.02.05 08:46

60 Postings, 6253 Tage en4no@ all

ihr seid klasse!!!  

04.02.05 09:09

19522 Postings, 7062 Tage gurkenfredeichi liefert ganz großes kino ab...

bei den sprüchen werde ich ein gefühl nicht los:
hier zimmert sich jemand für dinge, die eigentlich nicht erklärbar sind, eine krude mixtur aus erklärungsversuchen zusammen, die humoristische züge annimmt, aber keinen wesentlichen objektiven erkenntnisgewinn bringt.
wenns IHM hilft, isses ja o.k. und tut auch weiter keinem weh.


mfg
GF

 

04.02.05 09:20

21799 Postings, 7483 Tage Karlchen_IGenau - einfach machen lassen.

Ist völlig okay, wenn sich jemand auf seine Weise die Welt zurechtlegt. Ist auch okay, wenn er andere seine Vorstellugen mitteilt - übel wird es nur, wenn die Leute anfangen zu missionieren, und das tut Eichi nicht.

Mit dem allermeisten kann ich nicht übereinstimmen. Aber was solls. Was ich allerdings anerkenne, dass er sich viele Gedanken gemacht hat, die einem selbst im Alltag gar nicht kommen. Wenn er glücklich mit seiner Sicht der Dinge wird, sei es ihm gegönnt.  

04.02.05 09:25

25551 Postings, 6950 Tage Depothalbiererhabe auch gerade "rationale zuckungen" im gesicht.

muß nämlich lachen.  

04.02.05 09:35

19522 Postings, 7062 Tage gurkenfredDH, du bist aber nicht zufällig

strafrichter, oder???

mfg
GF

 

04.02.05 09:37

25551 Postings, 6950 Tage Depothalbiererdoch! o. T.

04.02.05 09:38

473 Postings, 6456 Tage kant@Karlchen #81, weiter zu Eichis Psychogramm

Vor allem sollte man anerkennen, daß er diesem Thread erst seine positive Richtung gegeben hat, denn zugegebenermaßen kann man in einem Börsenforum WC (wohl caum) soviel Tiefgang erwarten.

Leider ist bei Eichis Gedanken keine Substanz zu finden, was schade ist bei soviel Enthusiasmus. Er muß einfach mal mehr lesen. Von Kant (jetzt an Dich gewandt, Eichi:) gibt's eine kleine und sehr lesbare Schrift mit dem Titel "Träume eines Geistersehers". Dort kritisiert er den Schweden Sonderborg, der duch seine Hellseherei seinerzeit für viel Aufsehen sorgte. Kants Schrift hat bei mir für viele rationale Zuckungen (allein für diesen tollen Ausdruck hat Eichi zwei Grüne verdient) im Gesicht gesorgt.
 

04.02.05 10:32

12570 Postings, 6012 Tage EichiVielen Dank für die Ehre @kant

Das die Justiz in D eine eingeschworene Gesellschaft ist (ähnlich der Mafia) weiß doch jeder Jurist und Insider.

Kurz zu mir: Ich habe ich D schon überall hingerochen und finde, man kann hier leben.

Bin bereits als Junge dem Altkanzler Ludwig Erhard im Bonner Bundestag begegnet. Hatte mit Franz-Josef Strauß und Helmut Kohl Kontakte. Habe mich aber auch mit Paramahansa Yogananda oder mit den Meistern des Shurad Shabd Yoga beschäftigt. Begegnete ferner feinstofflich der Gottesmutter Maria (Fatimamadonna) und wurde als Heiliger (hatte Jünger um micht) verehrt. Erlebt die Astralprojektion (bewusster Seele/Geist-Austritt aus dem Körper) und die Öffnung des sog. dritten Auges. Es gibt aber spirituelle Meister (sog. Gottmenschen) mit solch außergewöhnlicher Macht, Kraft und Disziplin, wogegen ich ein elender Wurm bin.

Schön, das euch meine Vorträge Spaß machen und das ihr von der reinen Wahrheit (bis auf kleine Ausnahmen) erfahren dürft.  

04.02.05 10:57
1

762 Postings, 6708 Tage neo andersson*lol*

"wurde als Heiliger (hatte Jünger um micht) verehrt. Erlebt die Astralprojektion (bewusster Seele/Geist-Austritt aus dem Körper) und die Öffnung des sog. dritten Auges"

die beste beschreibung für "ich und meine kumpels waren dicht bis zum kotzen" seit langem! in dem zustand hat sich schon bei einigen so manches geöffnet.

in diesem sinne  

04.02.05 11:05

21799 Postings, 7483 Tage Karlchen_INee Neo - lass mal.

Klingt zwar fremd - aber na ja.


Ich habe mich auch eine Zeit mit Yoga beschäftigt (Sivananda Yoga) - komme aber leider nicht dazu. Versuche dich beispielsweise mal im Kopfstand völlig zu entspannen und den Geist fliegen zu lassen.

"Innerhalb der Meditationstechnik ist es sehr wichtig, den Augenblick zu erkennen, wenn
der Geist vom Meditationsobjekt weggleitet, das macht die eigentliche Praxis aus und
verlangt sehr viel Kraft. Die meisten Menschen schaffen das nur 10 bis 15 Minuten
lang. Dann werden sie müde, lassen los und sitzen nur noch da, gehen in die Wolken
und bauen Luftschlösser, das kennen Sie ja sicher. Wir kennen das jedenfalls sehr gut.
Dann sollten Sie sich selbst einen kleinen Stoß geben: Nein, jetzt keine Luftschlösser
bauen. Das ist die Reinigung: Der Geist gleitet ab, Sie bringen Ihn zurück, immer
wieder aufs Neue. Sie sind dann sehr beschäftigt.
Schließlich beschreibt Swami Vishnu-devananda Samadhi, den überbewußten Zustand,
den man in der Meditation erreichen kann. Er führt zu reinen Gedanken, wo die
Klangschwingung mit der Gedankenschwingung eins wird, wo OM mit dem Gedanken
eins wird. Dann ist da niemand mehr, der etwas wiederholt, nur noch das OM ist da.
Alles ist EINS. Es ist ein subtiler Zustand von transzendentaler Wonne mit Dualität. Es
gibt zwei Arten von Samadhi, den dualistischen und den nicht-dualistischen Zustand.
Im dualistischen Zustand konzentriert man sich noch auf einen Gegenstand, indem man
den Geist immer wieder in diesen Zustand zurückbringt, was bereits schwierig genug
ist. Im nicht-dualistischen Zustand aber erreicht man das kosmische Bewußtsein. Dort
gibt es keinen Unterschied mehr zwischen Ihnen und dem Meditationsobjekt. Sie
verschmelzen, Sie werden eins mit ihm. Das ist der nicht-dualistische Zustand des
Samadhi."  

04.02.05 11:09

19522 Postings, 7062 Tage gurkenfred@neo: *lol*. am besten war

"Begegnete ferner feinstofflich der Gottesmutter Maria".
hab mich mit rationalen zuckungen auf der schlingenware gewälzt. is das bizarr.
eichi, nicht nachlassen, mach bitte weiter...wem bist du noch so begegnet??

mfg
GF

 

04.02.05 11:14

8215 Postings, 6963 Tage SahneYoga ist cool

und das mit der Astralprojektion und dem 3ten Auge hatte ich auch schon...

Nina Hagen hat mal gesagt sie hätte auf einem LSD-Trip Gott getroffen ;-)  

04.02.05 11:30

473 Postings, 6456 Tage kantNee Neo - lass mal. Teil II

Als Vorspann: die Europäer haben die Naturwissenschaften erfunden!
Seit Heraklit über Parmenides, Sokrates, Platon etc wird versucht, Vorgänge in der Welt gesetzmäßig zu erfassen. Ist das allgemein bekannt, daß den Griechen die Kugelform der Erde geläufig war? Selbst Cicero spricht noch von dem "Globus, der uns allen anvertraut ist" (in "De Re Publica"). Wir sind kurzum dermaßen an die Naturwissenschaften gewöhnt, daß wir wie in einem Korsett sitzen und nichts anderes mehr zu sehen vermögen als das, was wir zu erklären können glauben. Platon hat das  - freilich mit einem anderen Zweck - sehr schön im Höhlengleichnis beschrieben.

Zu Eichis Beschreibungen: nun gibt es aber große Teile der Weltbevölkerung, die unseren Denk-Hintergrund nicht haben. Dort schüttelt man sozusagen den Kopf über unsere einfältigen Bemühungen. Zu Eichis Erzählung kann man da nur lapidar sagen, wenn es so ist, dann ist es so! Man muß die Dinge, die wir mit den uns antrainierten Denk-Methoden nicht begrifflich fassen können, auch einfach stehen lassen (können!). Wie oben schon hin und wieder durchscheint, gibt es ja das bekannte Leib-Seele-Problem (eines der wenigen echten philosophischen Probleme), dessen Unlösbarkei8t Kant ja bereits in der dritten Antinomie beschreibt.

Leider macht Eichi den Fehler, ein für uns unlösbares Phänomen mit den Begriffen der Naturwissenschaften zu beschreiben und das geht in die Hose! Zahlen werden seit dem späten Mittelalter nur noch zum messen irgendwelcher Größen benutzt, bzw. in der reinen Mathematik.

Niemand Eichis Beschreibugns-Dilemma m.E. besser zusammengefaßt als Wittgenstein im Tractus, das geht etwa so:

1. Die Welt ist alles, was der Fall ist
2. Was der Fall ist, die Tatsache, ist das Bestehen von Sachverhalten
3. Das logische Bild der Tatsachen ist der Gedanke
4. Der Gedanke ist der sinnvolle Satz
5. Der Satz ist eine Wahrheitsfunktion der Elementarsätze
6. Wovon man nicht sprechen kann, darüber muß man schweigen

Punkt 6 wäre dann also mein privater Rat an Eichi.

 

04.02.05 11:39

762 Postings, 6708 Tage neo anderssonich konnte der vorlage

mit der heiligenverehrung nicht widerstehen.

ich meditiere selbst.

in diesem sinne  

04.02.05 11:48

21799 Postings, 7483 Tage Karlchen_IJa Kant ...

Und mit dem simplen Positivismus ist Wittgenstein gegen die Mauer gefahren. Und vermeintlich hat ihn Popper dann auf eine "vernünftigere" Basis gestellt, indem der von der Verifiziererei zur Falsifiziererei wechselte.

Gleichwohl blieb: All-Sätze lassen sich nicht beweisen - was dummerweise wieder ein All-Satz ist.

Deshalb: Lasst 1000 Blumen blühen.  

04.02.05 13:08

12570 Postings, 6012 Tage EichiJa @kant dein Punkt 6

in deinem Pos. Nr. 91 akzeptiere ich! Denn es gibt Dinge, die lassen sich nicht vermitteln und man sollte es auch nicht, wozu?

Noch soviel zum Yoga. Ich meine nicht irgendwelche körperlich/absurden Übungen per Kopfstand.

Shurad Shabd Yoga ist eine Meditation auf das innere Licht und Ton.

Daneben gibt es die Sidhis, die außergewöhnlichen Yogi-Kräfte. Es gibt davon 8 Arten:

1. Anima: Für alle äußeren Augen unsichtbar zu werden.
2. Mahima: Den Körper auf jede Größe auszudehnen.
3. Garima: Den Körper so schwer zu machen, wie man möchte.
4. Laghima: Den Köper so leicht zu machen, wie man möchte.
5. Prapti: Duch bloßes Wünschen alles zu bekommen, was man möchte.
6. Ishtwa: Alle Herrlichkeiten für sich zu erlangen.
7. Prakayma: In der Lage zu sein, die Wünsche anderer zu erfüllen.
8. Vashitwa: Andere unter den eigenen Einfluß und die eigene Herrschaft zu bringen.

 

04.02.05 13:21

762 Postings, 6708 Tage neo anderssonvorsicht!

"8. Vashitwa: Andere unter den eigenen Einfluß und die eigene Herrschaft zu bringen."

las dat nicht den juniorpräsidenten hören.

in diesem sinne  

04.02.05 13:41

232 Postings, 6904 Tage MilchmädchenVerstehe ich nicht!

Warum gibt's denn 8 Sidhis?
Prapti reicht doch hinlänglich, weil darin alle anderen eingeschlossen sind.
Prapti ist Megasidhi.  

04.02.05 14:39

Clubmitglied, 43613 Postings, 7198 Tage vega2000Joker bringt es auf den Punkt

in Posting Nr.20:

Nur weil wir etwas nicht sehen, fühlen oder beweisen können, heißt das noch lange nicht das es nicht existiert. Ob Gott, Mohammed oder was weiß ich, Fakt ist, es gibt Dinge zwischen Himmel & Erde die sind mit Logik nicht zu erklären (woher kommt denn z.B der sechste Sinn?).
 

04.02.05 14:45

40459 Postings, 6979 Tage Dr.UdoBroemme Der sechste Sinn? Keine Ahnung.

Der 7.Sinn kommt jedenfalls vom WDR aus Köln.





Truth is stranger than fiction, because fiction has to make sense
 

04.04.05 13:00

26159 Postings, 5925 Tage AbsoluterNeulingDr. Eichi! Dr. Eichi, bitte, Dr. Eichi!

Ein liebes hallo an alle,

bin noch recht neu hier und habe eine dringende Frage:

Ich bin adoptiert, und meine leibliche Mutter hat mir bei meiner Geburt einen andren Namen gegeben, als den, den ich jetzt habe. Muss ich das berücksichtigen? Der Vor-und Nachname hat sich geändert, und meine Adoptiveltern haben mich einige Monate auch schon bei meinem neuen Namen genannt, obwohl ich offiziell den alten Namen noch hatte. Ist das wichtig? Kann mir das weiterhelfen bei irgendwas?
Und für Büchervorschläge wäre ich auch dankbar, da die Deutungen der einzelnen Bücher teilweise recht unterschiedlich sind...

Alles Liebe...

Tanisha

Absoluter Neuling  

Ich darf Inkontinente nicht überraschen.
[Bart Simpson]

 

04.04.05 13:10

Clubmitglied, 43613 Postings, 7198 Tage vega2000Buchtipp für AN

Über Selbstbefriedigung wird kaum gesprochen, obwohl es eine vollkommen normale Beschäftigung ist.
Das war doch was du wissen wolltest, oder?ariva.de  

04.04.05 13:21

26159 Postings, 5925 Tage AbsoluterNeuling@vega2000:

Sehr interessant. Sorry, muss los zur Rückenmarkschwund-Therapie.

Absoluter Neuling  

Ich darf Inkontinente nicht überraschen.
[Bart Simpson]

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 5   
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Laufpass.com