Was kosten Hupkonzerte?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 29.06.06 09:55
eröffnet am: 29.06.06 09:41 von: bammie Anzahl Beiträge: 2
neuester Beitrag: 29.06.06 09:55 von: lackilu Leser gesamt: 219
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

29.06.06 09:41

8970 Postings, 6210 Tage bammieWas kosten Hupkonzerte?


Was kosten Hupkonzerte?
Fünf Minuten Physik

von Norbert Lossau

In diesen Tagen wehen Tausende bunte Flaggen an den Autos fußballbegeisterter Deutscher. Was so nett und farbenfroh aussieht, ist indes seit eh und je eines der größten ungelösten Probleme der Physik. Wie sich Fahnen im Wind bewegen, läßt sich bis heute nicht mit einer exakten Formel beschreiben. Dafür sind die turbulenten Prozesse rund um den wehenden Stoff einfach viel zu kompliziert, ja chaotisch. Nicht einmal die Gestalt einer Flagge ist ja unveränderlich. Sie kann gar merkwürdige Formen annehmen, sich verrenken, Haken schlagen oder schlicht flattern.

Nur eines ist aus physikalischer Sicht gewiß: Eine Flagge am Auto verursacht einen zusätzlichen Luftwiderstand, was wiederum ganz konkret bedeutet, daß die beflaggten Autos ein ganz klein wenig mehr Benzin verbrauchen. Die so verursachten Mehrkosten bewegen sich zwar nur im Centbereich, doch ganz zum Nulltarif ist die mobile Flaggenpracht nach gewonnenen WM-Spielen eben nicht zu haben.

Das gleiche gilt übrigens für die momentan sehr beliebten Hupkonzerte. Natürlich verbraucht auch eine Hupe im Auto Energie, die der Batterie entnommen wird. Bei einer Spannung von zwölf Volt und einer angenommenen Stromstärke von einem Ampere verzehrt eine Autohupe also pro Sekunde zwölf Wattsekunden an Energie.

Das ist wirklich nicht viel, doch wenn an einem Abend zehn Millionen Autos je 100mal eine Sekunde lang hupen, dann entspricht dies insgesamt einem Energieverbrauch von 3333 Kilowattstunden. Wenn wir einfach mal, um ein Gefühl für diese Energiemenge zu bekommen, einen Strompreis von 20 Cent pro Kilowattstunde annehmen, dann kostet also das landesweite Hupkonzert rund 666 Euro - das wird sich unser Land wohl leisten können.

Der Strom aus der Autobatterie kommt indes nicht von einem Elektrizitätsversorgungsunternehmen, sondern wird von einem Generator im Auto produziert, der wiederum vom Motor angetrieben wird, der wiederum Energie durch die Verbrennung von Benzin gewinnt. Letztlich ist es also so, daß die Kosten für Hupkonzerte an der Tankstelle beglichen werden.

Auch wenn es viele Autofahrer nicht so richtig wahrhaben wollen - die Nutzung jedweder elektrischen Einrichtung an Bord des Fahrzeugs erhöht den Kraftstoffverbrauch. Das gilt für den Betrieb der Scheinwerfer ebenso wie für das Autoradio oder den Scheibenheber.

Richtig spürbar wird der Anstieg des Benzinverbrauchs aber, wenn man bei heißem Sommerwetter eine Klimaanlage im Auto betreibt. Die ist schon ein richtiger Stromfresser und damit letztlich auch ein Benzinschlucker. Wenn Sie Ihre Fanrunde ohne Klimaanlage machen, dann können Sie getrost das ganze Auto mit Fähnchen pflastern und pausenlos herumhupen - Sie werden dann unter dem Strich immer noch Energie und damit Kosten sparen.

Artikel erschienen am Mi, 28. Juni 2006  

29.06.06 09:55
1

14644 Postings, 7112 Tage lackiluWatt-soll das

Watt soll das, wenn wir Weltmeister werden wird noch mehr Watt verbrauchr Shit-egal.  

   Antwort einfügen - nach oben