Was ist in Merkels Tasche drin???

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 08.09.05 21:40
eröffnet am: 08.09.05 21:26 von: nichts Anzahl Beiträge: 2
neuester Beitrag: 08.09.05 21:40 von: KTM 950 Leser gesamt: 195
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

08.09.05 21:26

2692 Postings, 5777 Tage nichtsWas ist in Merkels Tasche drin???

Was wäre, wenn ...
 
... Merkel die Ficke öffnen würde?


Die Ficke der Merkel, ungebildeter Leser, ist eine großräumige schweinslederne Tasche, mit der am Arm sie kurz vor Ladenschluß aus der CDU-Zentrale hastet und Möhren, Mischbrot und Frankfurter Helles für die Kleinstfamilie einholt. Die Ficke gibt es seit dem Dreißigjährigen Krieg. Nicht diese, die Angela Merkel trägt, sondern die Spezies an sich. Später fand sie als Universalbeutel der Ossis (siehe unter »Beuteldeutsche«) und als Damenrucksäckchen ihre Weiterverformung und ihr schöner alter Name versank im Dunkel der Geschichte.

In Bayreuth war sie dabei, kürzlich auf dem CSU-Parteitag und beim sagenhaften TV-Duell. Da lehnte sie an einem Leibwächterhosenbein. Je näher Frau Merkel der Macht kommt, desto praller wird sie. In ihr verwahrt die Aspirantin auf die Amtstoilette im Kanzleramt alle Papiere, auf denen steht, was sie nach der Machtergreifung machen will. Der Bierdeckel von Merz ist darin, die Liste ihres künftigen Kabinetts und der Entwurf einer neuen Satzung für Kleingartenkolonien in Ostdeutschland.

Die Ficke der Merkel ist für uns Hauptstadtjournalisten zu einem Symbol geworden. Sie ist das Symbol ihres legendären Mißtrauens: Wichtige Dokumente läßt Merkel nie auf dem Schreibtisch liegen. Vertrauliche Informationen (Quelle »Söder«) bis zu einer Seite ißt sie an Ort und Stelle auf, wie sie das in der konspirativen Arbeit in der langen Nacht der Diktatur gelernt hat. Der Tresor ist ihr nicht sicher genug. Sie fürchtet, Roland Koch hat einen Dietrich dafür und beschafft sich Interna, während sie sich in der Kantine ein Mortadella-Brötchen holt. Die Ficke der Merkel ist das, was der Atomkoffer für die sowjetischen Generalsekretäre war. In ihr steckt, betont metaphorisch formuliert, der Schalter, der Weltreiche zum Bersten bringen könnte.

In den letzten Tagen ist die Merkelficke zum Gegenstand heftiger politischer Auseinandersetzungen und Polemik geworden. Im TV-Duell blaffte der Amtsinhaber die Herausforderin an, sie solle doch endlich zeigen, was sie da in der Tasche habe. Glasnost, verdammt noch mal!

Merkel entgegnete spitz: Die Ficke einer Dame gehe keinen etwas an. Aber soviel könne sie sagen: Eine Schwarte des Professors aus Heidelberg sei darin. Und die »1000 legalen Steuertricks« (erscheint wahrscheinlich im Oktober neu unter dem Titel »Angela Merkel ? Mein Kampf«).

Inzwischen sprechen interessierte Kreise von einer »Giftliste«, die sich in der Ficke befinden soll: Pendler aus dem Osten sollen ihre Autos abgeben und in Viehwaggons zu ihren Arbeitsplätzen im Zonenrandgebiet gebracht werden. In einem zweiten Schritt soll das Pendeln ganz untersagt (Einrichtung von Auffanglagern) und sexuelle Kontakte zwischen männlichen FDP-Mitgliedern unter Strafe gestellt werden. Die berühmte gesamtstatistische Krankenschwester, die sich ? so Schröder mit Freude am schlüpfrigen Detail diese Woche im Bundestag ? »für uns alle krummlegt«, wird auch geschröpft. Ihr Nachtarbeiterzuschlag soll in die Kaffeekasse des Ärztekollektivs wandern, damit es dem akademischen Nachwuchs besser geht. Die steuerliche Geltendmachung der Ausgaben für Radiergummis und Heftklammern soll in einer Notstandsgesetzgebung 2007 fallen. Merkel, so will es das Gerücht, könnte damit die Vertrauensfrage verbinden.

Wie es heißt, wird Müntefering per einstweiliger Verfügung eine Zwangsöffnung der Merkelschen Ficke am Freitag vor der Wahl erzwingen (live auf den vier regierungsamtlichen Sendern, Moderation Johannes B. Beckmann). Gut so ? wir Wählerinnen und Wähler haben ein Recht darauf.



jungewelt.de  

08.09.05 21:40

8001 Postings, 5585 Tage KTM 950Passt irgenwie

Was ist in Merkels Tasche drin???    nichts  

   Antwort einfügen - nach oben