Was ist hier los?!

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 15.09.05 12:39
eröffnet am: 15.09.05 12:00 von: Traderjunge Anzahl Beiträge: 10
neuester Beitrag: 15.09.05 12:39 von: ufen1 Leser gesamt: 710
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

15.09.05 12:00

135 Postings, 5555 Tage TraderjungeWas ist hier los?!

Heinkel AG ( WKN A0BVU5 )

Aktuelle Information

HEINKEL Process Technology mit neuer Unternehmensleitung und gutem Start

Nach dem Neustart der Firma HEINKEL als HEINKEL Process Technology am 15. Mai 2005 unter einem neuen Management zeichnet sich eine sehr erfreuliche Geschäftsentwicklung ab. Die erste Stülpfilterzentrifuge, die unter der neuen Unternehmensführung gebaut wurde, steht unmittelbar zur Auslieferung an. Die generelle, positive Geschäftsentwicklung in den ersten Monaten lässt auf ein gutes zweites Halbjahr schließen. Die Unternehmensziele werden erreicht oder leicht übertroffen.

Text zur Anzeige gekürzt. Gesamtes Posting anzeigen...


Text zur Anzeige gekürzt. Gesamtes Posting anzeigen...


Die HEINKEL Process Technology GmbH mit Sitz in Bietigheim-Bissingen ist ein Hersteller von Industriezentrifugen, die ihren Einsatz hauptsächlich in der Pharma- und Feinchemieindustrie finden. HEINKEL gilt als Markt- und Technologieführer für Stülpfilterzentrifugen. Seit dem 15. Mai 2005 befindet sich das Unternehmen im gemeinschaftlichen Besitz der beiden Firmen FIMA Maschinenbau GmbH & Co. KG in Schwäbisch Hall und der Stibbe Management bv in Laren (Niederlande). Herr Alexander Schaeff und Herr Philip Stibbe leiten die neue HEINKEL Process Technology GmbH gemeinsam als Geschäftsführer.

Unter dem Dach der neugegründeten HEINKEL Holding GmbH, Bietigheim-Bissingen befinden sich die HEINKEL Process Technology GmbH, Bietigheim-Bissingen, HEINKEL Filtering Systems Inc, Swedesboro (USA), HEINKEL Pte. Ltd., Singapur sowie die HEINKEL s.r.o., Hardec Kralové (Tschechische Republik). Erklärtes Unternehmensziel ist es, HEINKEL als einen weltweiten Anbieter für Gesamtanlagen und Service in der Pharma- und Chemieindustrie zu etablieren bzw. weiter auszubauen.

Bereits in den ersten Tagen unter der neuen Unternehmensleitung konnte ein Auftrag zur Lieferung einer HEINKEL Stülpfilterzentrifuge bei der Firma Sigma-Aldrich GmbH, Buchs (Schweiz, ca. 480 Beschäftigte), die sich unter anderem auf Kundensynthesen spezialisiert hat, erzielt werden. Diese erste Zentrifuge (Baugröße HF600.1) steht unmittelbar zur Auslieferung an. Zurzeit befindet sich ein Abnahmeteam von Sigma-Aldrich im HEINKEL-Werk, um sich unter anderem von der vollständigen und richtigen Umsetzung der Kundenvorgaben zur überzeugen.

Seit Mai erhielt HEINKEL Aufträge zur Lieferung von acht weiteren Stülpfilterzentrifugen. Darunter befindet sich ein Großauftrag für eine sog. Package Unit eines Global Player der Pharmaindustrie für einen Standort in Asien. Package Units bezeichnen Systeme bestehend aus Zentrifuge und nachgeschaltetem Konustrockner. In diesem Fall wird der Auftrag gemeinsam mit der MPE Group GmbH (Bolz), Wangen einem Unternehmen, das ebenfalls zur Stibbe Management bv gehört, realisiert. Diese Package Unit ist für ein Pilot Anlage konzipiert und entspricht dem neusten Stand der Technik und umfasst unter anderem die Integration in eine Delta-V-Umgebung (Integration in ein komplexes Steuerungssystem). Die Auslieferung der Anlage ist für das erste Halbjahr 2006 vorgesehen.

Ein weiterer Engineering-Auftrag ? ebenfalls aus Asien ? für ein Großprojekt zur Realisierung einer Produktionsanlage umfasst die Prozessschritte Fest-Flüssig-Trennung, Trocknung, Mischen und Schüttguthandling. HEINKEL übernimmt das Basic Engineering, Projektleitung und Koordination von weiteren, erfahrenen Maschinen- und Apparatehersteller aus den betreffenden Bereichen. Die Inbetriebnahme der fertigen Anlage ist für 2006 geplant.

Trotz der schwierigen Lage im ersten Halbjahr 2005 konnte HEINKEL das Vertrauen seiner Kunden rechtfertigen. Das Management ist überzeugt, dass durch die hohe Fachkompetenz der Mitarbeiter und deren Treue zum Unternehmen eine hochwertige Qualität der Produkte sichergestellt und so in dem kurzen Zeitraum seit Mitte Mai ein sehr erfreulicher Auftragseingang verzeichnet werden konnte. Zum Erreichen dieses hohen Qualitätsniveaus setzt auch das neue HEINKEL-Management auf Kontinuität in den Geschäfts- und Produktionsprozesses und auf Kontinuität in der Zusammenarbeit mit existierenden Kunden und Lieferanten.

Die sehr erfreuliche Entwicklung der Auftragslage und der Geschäftstätigkeit hat bereits zu ersten Personaleinstellungen geführt um das vorhandene sehr kompetente Team zu verstärken.

Zurzeit wird nach einem neuen, modernen Unternehmensstandort gesucht, der den wachsenden Anforderungen an Montagekapazitäten und Bürofläche entspricht und ggf. in Zukunft noch erweitert werden kann. Aus Sicht des Unternehmens würde ein Standort in der Umgebung von Bietigheim-Bissingen klar bevorzugt werden. Die Suche nach einem geeigneten Standort gestaltet sich bisher etwas schwierig.

Die Geschäftsleitung

Notiert aktuell bei 20 cents.
Bewertung 900.000 Euro.

Gute Chance?

Ich denke JA.  

15.09.05 12:02

135 Postings, 5555 Tage TraderjungeHeisse Story!

Wenn los, dann richtig:

Heinkel AG ( WKN A0BVU5 )

200-Tage-Linie bei 60 cents

       ariva.de
     
Ausbruch?

Ich denke JA.  

15.09.05 12:06

135 Postings, 5555 Tage TraderjungeEmpfehlung

Und zum Schluß eine Kaufempfehlung, die ich gefunden habe ( könnte von Frick oder einem seiner Jungens sein ):

Heinkel AG ( WKN A0BVU5 )

"... So tragisch und unmenschlich die Hurrikan-Tragödie rund um New Orleans ist, so könnte diese wenigstens langfristig einen Umdenkungsprozess in den USA in Schwung gebracht haben, denn noch verschwenden die USA die größte Energie. Klimaanlagen laufen Tag und Nacht, bei den Autos spielte Benzinverbrauch bisher kaum eine Rolle, die Wegwerfmentalität ist bei einem Großteil der Bevölkerung tief verwurzelt.
Dementsprechend waren Themen wie Ökoanlagen, alternative Energien und gar Investments in diesem Bereich eher verpönt. Man konnte damit einfach nichts anfangen!

Der dramatisch ansteigende Ölpreis, erhöhte Energiepreise, das versiegen der sicheren Ölimporte (Golf von Mexiko, Irak) und die gleichzeitige Weiterentwicklung alternativer Energieträger scheint den Weg frei gemacht zu haben!

Und zwar frei für eine Vielzahl an Aktien, für die sich bisher kaum ein US-Anleger interessiert hat:
Nämlich Aktien aus den Bereichen Umwelt und der dazugehörigen Technologien.

Hier gibt es eine Vielzahl an kleinen Werten, Pennystocks mit Vervielfachungschancen ? und zwar auch in Deutschland!

Für alle spekulativen Anleger, die nach unentdeckten Nachzüglern suchen:

Mit Bluechips und Standardwerten kann man 20 oder 30% verdienen, mit Nebenwerten und sog. Pennystocks sind dagegen 100% ( Design Hotels ), 200% ( IVU ), 500% ( z.B. Knorr und Medec ) oder sogar 1000% ( z.B. Gold-Zack und Gontard Metallbank ) Gewinn möglich ? und das in kurzfristigen Zeitabschnitten.

Daher möchten wir Sie auf unterbewertete und vernachlässigte Aktien, die kurz vor einer Wiederentdeckung stehen dürften, aufmerksam machen. Denn die Kür einer solchen Spekulation ist es, die noch nicht gelaufenen Werte herauszufinden.

Eine neue 20cents Rakete, die bis Oktober auf 1 Euro steigen kann:

Heinkel AG ( WKN A0BVU5 )

Diese Aktie sollte vor einer beeindruckenden Kursrallye stehen:
Unentdeckt, sehr günstig bewertet und bislang ohne Rebound. Vor wenigen Wochen wurden über 1,5 Millionen Stücke um die 25-30 cents eingesammelt. Die Aktie ist im Branchenvergleich deutlich zu günstig bewertet.
Durch falsche Gerüchte über ein Delisting ist die Aktie auf das aktuelle Niveau um die 20 cents gefallen ( es gibt keinen solchen Antrag; Quelle: Dt. Börse ).
Dies eröffnet spekulativen Anlegern eine glänzende Einstiegsgelegenheit denn die Firma ist in einem wichtigen Bereich der Chemie- und Pharmaindustrie tätig, der gerade jetzt die Aufmerksamkeit von Investoren erregt.

Es gibt aber außerdem ein weiteres Hauptargument dafür, dass bei diesem Wert noch viele Optionen offenstehen:

Kurt Ochner ist als Vorstand der KST Beteiligungs-AG mit über 10% an der Heinkel AG beteiligt.

( Quelle: http://aktien.onvista.de/profil.html?ID_OSI=11374774 unter Anteilseigner )

Über einen Verkauf dieser Anteile, der meldungspflichtig wäre, ist nichts bekannt.
Da Kurt Ochner im Insolvenz-/ Börsenmantelgeschäft als ausgewiesener Experte gilt, darf man noch äußerst gespannt sein, was er mit der Heinkel AG vorhat.

Dabei spielen verschiedene Modelle ( Insolvenzplan, Fortführung, Übernahme, Einbringung eines neuen Geschäftsmodells in den Börsenmantel ) eine Rolle, wobei die Rahmendaten sehr optimistisch stimmen:

- sehr niedriger Streubesitz ( nur ca. 20% )
- geringe Verschuldung und Aussicht auf Geld aufgrund Klage gegen Großkunden
- geringe Bewertung/ Traditionsfirma/ chinesischer Partner, der zu 1,1 Euro eingestiegen ist
- funktionierende Website ( www.heinkel.de ) zeigt: Das operative Geschäft läuft weiter

Und gerade beim letzten Punkt sollten Anleger aufmerksam werden:
Die Heinkel AG stellt u.a. Zentrifugen für die Chemie- und Pharmaindustrie her, die optimal für die Umwelt geeignet sind und gerade auch für US-Investoren hoch interessant sind. Durch die hermetisch geschlossene Bauart und den vollautomatisierten, unterbrechungsfreien Betrieb erfüllen HEINKEL Stülpfilterzentrifugen die höchsten Sicherheitsstandards und gewähren eine maximale Sicherheit für das Bedienpersonal, die Umwelt und das Produkt. Das Sicherheitsniveau einer HEINKEL Stülpfilterzentrifuge ist auf dem neuesten Stand der Technik und setzt Maßstäbe im Bereich Zentrifugentechnologie. Diese Firma sollte jetzt wiederentdeckt werden!

Es fragt sich, wieso man auf diesem unglaublich niedrig anmutendem Niveau auch nur eine Aktie verkaufen sollte, wenn sich hier ein ausgewiesener Experte in dem Wert tummelt? Wenn zudem noch kein einziger Anleger günstiger als zu 20-24 cents die Aktie erwerben konnte, fragt sich, wo es Gewinnmitnahmen geben sollte. Vielmehr ist davon auszugehen, dass der Wert schon sehr bald vor den aktuellen Hintergründen und Ereignissen entdeckt und deutlich steigen wird!

Die Aktie sollte zudem charttechnisch vor einer längst überfälligen Gegenreaktion stehen:
Nach einer fast 1/2-jährigen Seitwärtsphase und erfolgten monatelangen Bodenbildung bei ca. 20 cents dürften die noch immer offenen Gaps bei ca.  75 cents und 1,30 Euro wieder auf der Tagesordnung stehen.
Mit dem Bruch der 38- und 100-Tagelinien ergibt sich darüber hinaus ein weiteres Kaufsignal, welches auch durch ansteigende Umsätze in den letzten Tagen getragen wird. Noch immer ist der Einstieg sehr günstig möglich!

Noch wird mit kleinen Stückzahlen gedrückt, aber wer genau hinschaut, sieht immer wieder große Kaufpakete.

Sollten sich die Spekulationen bewahrheiten, kann es hier bereits binnen eines Handelstages zu starken Kursanstiegen kommen.

Kursziel: 80 cents - 1 Euro

[B]Langfristchart[/B]:

Heinkel AG ( WKN A0BVU5 ) ? ein Wert, der aktuell noch nicht im Fokus steht. Dies könnte sich aber schon sehr bald ändern! In jedem Fall beobachten!"

Interessant?

Ich denke JA.

 

15.09.05 12:09

135 Postings, 5555 Tage TraderjungeChance

Heinkel AG ( WKN A0BVU5 )

Nachtrag:

Die Aktie befindet sich in Range von 20-25 cents.
Kurs momentan 21,9 cents

Erscheint mir sehr günstig.

Mal sehen, außer viel Gepushe gab es noch nicht viel zu dem Wert hier zu lesen.

Könnte jetzt interessant werden, wenn Frick und Co. pushen sollten ( "500%-Aktie" )

 

15.09.05 12:11

135 Postings, 5555 Tage TraderjungeMeinungen? Schon jemand dabei?

Ist ja völlig aus dem Blickfeld geraten.

Doppelte Chance!  

15.09.05 12:13

135 Postings, 5555 Tage Traderjunge100% und mehr möglich

Heinkel ( WKN A0BVU5 )

Bodenbildung?

Ich denke JA.

20 cents hält seit Monaten. Aktie ist zudem sehr günstig bewertet.

Ein Schnäppchen für Pennystockliebhaber.

Frick und Co. lassen grüssen...  

15.09.05 12:15

135 Postings, 5555 Tage TraderjungeXetra 15% höher

Heinkel Xetra 25 cents ( Ask 3 Euro )

Frankfurt nur 21,9 cents...

Hmmm...  

15.09.05 12:18

135 Postings, 5555 Tage TraderjungeMacht es gut...

Bin drin.

Heinkel AG ( WKN A0BVU5 )
Miniposition.

Mal schauen, was draus wird. Ich denke 200% sind drin.

Bin wech.  

15.09.05 12:19

8001 Postings, 5583 Tage KTM 950Bist du es wieder, gibt´s wohl nicht auf

deinen Müll anzupreisen.

Aktienfinder, Mantelspezialist, Boersenbanker, Dreamtrader, Businesstrad. und jetzt Traderjunge!!!!!

 

15.09.05 12:39

3 Postings, 5576 Tage ufen1Mantel Spezial.

Hey super, der Heinkel-Typ ist wieder da!!  

   Antwort einfügen - nach oben