Was ist denn mit Steag los???

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 17.02.00 18:13
eröffnet am: 17.02.00 14:10 von: lonesomesha. Anzahl Beiträge: 3
neuester Beitrag: 17.02.00 18:13 von: short-seller Leser gesamt: 694
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

17.02.00 14:10

97 Postings, 7556 Tage lonesomeshadowWas ist denn mit Steag los???

Weshalb ist der Kurs von Steag seit 3 Tagen am sinken?
Heute schon wieder 6 %. Dabei ist die Aktie nicht einmal teuer!!!
 

17.02.00 15:50

21 Postings, 7576 Tage Campus-ProfisNIX!

Neue Nachrichten sind Mangelware - FUNDAMENTAL ist die Aktie ein Kauf.
EPS01e: 1,24, PE 36 (Singulus ist da deutlich teurer)  

17.02.00 18:13

3148 Postings, 7607 Tage short-sellerDG empfiehlt STEAG zum Kauf !

7.02.2000
                  Steag HamaTech kaufen
                  DG Bank
                                                                             


Der Aktienexperte Harald Schnitzer von der DG Bank stuft die Aktie der Steag
HamaTech (WKN 730900), einem der weltweit führenden Hersteller von
Maschinen und Ausrüstungen zur Produktion von Compact Discs (CD), Digital
Versatile Discs (DVD) und Photomasken, weiterhin als "Kauf" ein.

Die Entwicklung der Geschäftszahlen des Konzerns im ersten Börsenjahr sei
äußerst erfreulich verlaufen. So habe der Umsatz für 1999 einen Anstieg um 78 Prozent verzeichnen können. Er liege somit bei 480 Mio. DM. Deutlich
überproportional sei die Ertragsentwicklung verlaufen. Das DVFA-Ergebnis je
Aktie habe sich mehr als versechsfacht. Der Stückgewinn für 1999 betrage
vermutlich 1,25 DM. Der Auftragseingang des letzten Jahres könne mit rund 600 Mio. DM angesetzt werden. Dieser habe größtenteils bei den CD-R-Anlagen
gelegen.

Für die Jahre 2000 und 2001 werde nun mit einem weiteren Anstieg gerechnet.
Grund für diese Annahme seien die verbesserten Rahmendaten bei den Optical
Discs, die sich beschleunigende Marktakzeptanz für DVD und die anhaltend
starke Nachfrage bei CD-R sowie weitere Synergien aus der Anfang 1999
getätigten Akquisition der US-Firma First-Light. Insgesamt könne davon
ausgegangen werden, daß sich aufgrund des verbesserten Produktmix die Marge
nochmals erhöhe.

Für das Geschäftsjahr 2000 werde mit einem Umsatz in Höhe von 550 Mio. DM
gerechnet. 2001 liege dieser Wert vermutlich bei 610 Mio. DM. Der Stückgewinn(DVFA) je Anteilsschein betrage 2000 1,88 DM. Für das Folgejahr könne voneinem DVFA-Ergebnis in Höhe von 2,45 DM ausgegangen werden.

Die ungebrochen starke Nachfrage im CD-R-Segment begünstige die
Wachstumschancen der Gesellschaft. Angesichts der unverändert günstigen
Rahmendaten sei eine Outperformance zu erwarten. Harald Schnitzer empfiehlt
daher, den Titel der Steag HamaTech zu kaufen.  

   Antwort einfügen - nach oben