Was heißt bei ArbeitsZeugnis das Wort "stets" ?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 23.08.03 17:47
eröffnet am: 22.08.03 22:37 von: Mr.Esram Anzahl Beiträge: 14
neuester Beitrag: 23.08.03 17:47 von: godot Leser gesamt: 6728
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

22.08.03 22:37

9245 Postings, 6427 Tage Mr.EsramWas heißt bei ArbeitsZeugnis das Wort "stets" ?


Herr XXX ist ein einsatzfreudiger Mitarbeiter, der stets Eigeninitiative zeigt
und durch seine grosse Leistungsbereitschaft überzeugt.

Seine Aufgabenbereiche erfüllt er mit Verantwortungsbewusstsein und stets zu
unserer vollen Zufriedenheit.

Er ist ehrlich, fleissig und pünklich. Zu Vorgesetzten und anderen Mitarbeitern
verhält er sich stets tadellos.

hmmmm wieso hat der Abteilungsleiter das Wort "stets" benutzt ???
ist das was Schlechtest ???

Gruss
Esram

 

22.08.03 22:43

9161 Postings, 7471 Tage hjw2ersetze es durch meistens

oder immer, dann siehste den unterschied

deshalb "volle" und nicht "vollste" zufriedenheit  

22.08.03 22:58

10091 Postings, 6304 Tage big lebowskyWas ist denn bitte ein Arbeitszeugnis?

Ich habe bestimmt schon über 100 Verfahren vor dem Arbeitsgericht geführt(regelmässig Kündigungsschutzklagen).Meistens durch Vergleich beendet,mit der üblichen Abfindungsklausel.Das Thema Arbeitszeugnis wird dann so aufgelöst,dass sich der Arbeitgeber verpflichtet,ein wohlwollendes,qualifiziertes Zeugnis zu erstellen,regelmässig nach den Wünschen des Arbeitnehmers.

In der Regel kannst Du auf Arbeitszeugnisse pfeiffen.  

22.08.03 23:21
1

3010 Postings, 6414 Tage JoBarBL: Du hast gerade Scylla (sp?) beschrieben, aber

Charydbis übersehen.

Wie von Dir bereits zutreffend beschrieben muß der Arbeitgeber seinem ehemaligen Arbeitnehmer ein wohlwollendes Zeugnis ausstellen ( sonst siehe oben ).
Lobt er ihn aber über den grünen Klee, dann kann der neue Arbeitgeber ihn für eventuell daraus erwachsene Schäden haftbar machen; und natürlich auf Schadenersatz verklagen.

Dazu fällt mir nur ein alter Sponti-Spruch ein: Du hast keine Chance - nutze sie :(
Nur Doofe Arbeitgeber bleiben in Deutschland.


J  

22.08.03 23:31

10680 Postings, 7500 Tage estrichDu verstehst was es heisst, wenn Du es

rückwärts liest.

 

22.08.03 23:37

3010 Postings, 6414 Tage JoBarNöö -erklär mich mal o. T.

23.08.03 12:20

376 Postings, 6241 Tage godotdas bedeutet

Zeugnis lautet:

Er hat die ihm übertragenen Arbeiten
stets
zu unserer vollen Zufriedenheit erledigt.

das heisst entschlüsselt:

"gute Leistungen!"


immer daran denken
warten auf
godot  

23.08.03 12:39

441 Postings, 6781 Tage unknown777mhhh - also das Arbeitszeugnis ist nicht besonders

gut!

z.b :
"Seine Aufgabenbereiche erfüllt er mit Verantwortungsbewusstsein und stets zu
unserer vollen Zufriedenheit."

Das ist nur in Noten ausgedrückt befriedigend!

und
"Er ist ehrlich, fleissig und pünklich. Zu Vorgesetzten und anderen Mitarbeitern
verhält er sich stets tadellos."

Das ist auch nur in Noten ausgedrückt befriedigend! Als Arbeitgeber geht man von den genannten Eigenschaften aus, und man muss sie nicht noch hervorheben - es sei denn, es gibt nichts anderes positives zu erwähnen!

anyway - ist nur ein stück papier ...

 

23.08.03 12:46

10091 Postings, 6304 Tage big lebowskyAnekdote

Ich habe mal eien Formulierungsvorschlag gemacht,der in ein Arbeitszeugnis aufgenommen wurde,der etwa wie folgt lautete: "Herr xy erledigte die ihm übertragenen Aufgaben eigenveantwortlich,gewissenhaft und genau.Dabei forderte er mehr,als er leistete."

Ist nie moniert worden und wahrscdheinlich keinem aufgefallen.So viel zum Thema!  

23.08.03 13:27

9245 Postings, 6427 Tage Mr.Esram@an alle! danke nochmals für die Entschlüssung...

23.08.03 13:38

228 Postings, 6130 Tage Mentor_deluxeim Klartext heisst das Zeugnis:

Du bist ein Schwachmat.  

23.08.03 14:37
1

1129 Postings, 6484 Tage kl.Sieger@big

Dabei forderte er mehr,als er leistete."

Heißt: Gebt mir mal 5000 € monatlich und ich reiß mich kein Arm ab.

 

23.08.03 15:25

10091 Postings, 6304 Tage big lebowskyWenn Du so willst,

Richtig übersetzt heisst es : Leistung und Vergütungswunsch(Selbsteinschätzung)stehen in einem krassen Missverhältnis.

Auf unser Börsenboard übertragen könnte ich mir diese Bewertung z.B. gut bei Herrn Schremp vorstellen.  

23.08.03 17:47
1

376 Postings, 6241 Tage godothier der passende link zum geheimcode

http://www.maennerseiten.de/arbeitszeugnis.htm

wartet lieber auf
godot  

   Antwort einfügen - nach oben