Was hat COMROAD nur falsch gemacht???

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 22.12.00 18:03
eröffnet am: 19.12.00 17:36 von: BWLer Anzahl Beiträge: 16
neuester Beitrag: 22.12.00 18:03 von: Westi Leser gesamt: 1953
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

19.12.00 17:36
1

698 Postings, 7609 Tage BWLerWas hat COMROAD nur falsch gemacht???

Was ich befürchtet habe, ist eingetreten. Nachdem COMROAD im Vorfeld der NEMAX50 Aufnahme bereits stark gefalle ist, und selbst am Tag direkt vor der Aufnahme im Minus geschlosse hat, beschleunigt sich der Kurssturz jetzt nach der Aufnahme weiter. Schon 16% Verlust seit gestern morgen, der Index ist seitdem nicht gefallen, ein Ende ist nicht in Sicht. Jetzt auch wieder deutlich unter 40!
Was hat COMROAD nur falsch gemacht?
Kursziele von 180 (Kern neuer Markt)kann man wohl inzwischen als vollkommen lächerlich bezeichnen.  

19.12.00 18:17
1

999 Postings, 7355 Tage redcrxNix, aber ...



... aus so einem Trendkanal kommt man nur bei starkem Markt heraus, und den haben wir nun wahrlich nicht.  

19.12.00 18:19

7885 Postings, 7587 Tage Reinyboy@BWLer

Hi,

da sind eindeutig ein paar stoplos ausgelöst worden, nachdem die 39.50 nicht nicht gehalten haben.

Schau dir mal in Frankfurt Zeitpunkte, Zeitspannen und Umsätze an.

Keine Panik werden schon wieder aufgesammelt.( 10000 er + 5000er Kauforder im Xetra )

Aber so richtig steigen werden die erst Ende Januar 2001. Da ist dann nämlich auch der letzte draußen der noch hohe Gewinne mit Comroad hat und verkaufen wollte.






Mfg       Reinyboy  

19.12.00 18:49

5074 Postings, 7880 Tage ElanSpekufrist ist eben abgelaufen und die Leute

machen das, was zu der Weihnachtszeit eben normal ist: Sie machen Kasse und das steuerfrei.  

19.12.00 18:57

7885 Postings, 7587 Tage Reinyboy@Elan

Hi,

ich hab noch alle.

Ich verschenke doch Comroad nicht. Soll ich dann das Geld aufs Sparbuch tun ???  Oder Schrottaktien kaufen, die noch mehr fallen ?? Oder soll ich Comroad billiger einsammeln und dann nochmal ein Jahr oder länger warten, oder Steuern bezahlen wenn ich in der Spekufrist verkaufe ???


Nee, die halt ich bis bessere Zeiten kommen.





Mfg        Reinyboy
 

19.12.00 19:05

480 Postings, 7381 Tage sexyihr fragt euch, was mit comroad los ist?

ist doch klar, gute Werte werden zur Zeit halt auch verbrügelt.
Im Augenblick steigen fast nur Pleite-Kanditaten.
Es sind die Zeiten für Atoss, Infomatec, Lets buy it com und co.

Ich finde es sehr schade, daß solche Werte wie Comroad und viele andere
so untergehen. Da können sich eigentlich nur die freuen, die noch nicht investiert sind und auf Schnäppchenjagd gehen können, während unser Depot
an Wert verliert und verliert und verliert....
Ist es denn nicht so?
Gute Werte habe ich auch, Commerce One, Singulus, IM Intern. Media, AT&S,....aber gute Werte zählen halt im Augenblick leider nicht.
 

19.12.00 19:13

424 Postings, 7608 Tage racoHallo Reinyboy,

vielleicht sind wir bald die letzten der Mohikaner,aber auch dann werde ich sie festhalten,denn irgendwann wird der Markt auch wieder drehen.Sollte der Kurs noch weiter fallen,ergeben sich für mich weitere Nachkaufchancen.Ich habe mir so ziemlich alles über ComRoad reingetan und das hat mich überzeugt an dieser Aktie festzuhalten,denn der Telematikmarkt steckt noch in den Kinderschuhen und wird m.E.einer der am stärksten beachteten Märkte in den nächsten Jahren werden.Adcon ist für mich auch so ein Kanditat der den NM in den nächsten Monaten deutlich outperformen wird.In diesem Sinne wünsche ich Dir und allen Telematikfans ein frohes Fest.

grüße von raco  

19.12.00 19:20

1409 Postings, 7291 Tage ProseccoDie sind in diesem Jahr einfach

zu gut gelaufen, jetzt wird Kasse gemacht. Pech für die später Eingestiegenen.  

20.12.00 13:11

5074 Postings, 7880 Tage ElanImmerhin

Hauptartikel) UMTS: 250 Mio. in 3 Jahren
                   
                   
                   Das mobile Internet wird sich trotzdem zum Massenmedium entwickeln, so die
                   Schätzungen on Experten. Doch längst nicht jeder wird gewinnen, der
                   UMTS-Dienste anbietet.

                   Der Mobilfunkstandard UMTS hat die Gemüter in diesem Jahr so erhitzt wie kein
                   anderes Thema und wird dies in Zukunft weiter tun. Die mobile Telefonie der 3.Generation wird ein riesiger Markt sein, in dem einige Unternehmen und damit auch ihre Aktionäre reich werden können. Andere Gesellschaften werden Schwierigkeiten bekommen.

Wie groß der Markt werden kann, zeigt ein Blick in Studien diverser Analysten und Marktforscher. Eine Aussage ist überall gleich: Die Marktdurchdringung des mobilen Internets wird stark zunehmen. Für das Jahr 2003 erwarten die Marktforscher von IDC, dass über 50% der Europäer mobil surfen. Das sind mehr als 250 Mio. Menschen.

Das durch UMTS mobil werdende Internet ist dabei nicht auf das Handy
beschränkt; auch Organizer und Laptops werden dazu gehören. Dabei schätzen
die Experten, dass die Kunden nicht jeden angebotenen Dienst nutzen werden.
Besondere Chancen werden laut einer Studie von Jupiter Communications den
Bereichen E-Mail, Verkehrsinformationen und Navigationsdienste eingeräumt.
Auch Finanzinformationen und das Handeln von Wertpapieren an der Börse
werden gefragt sein. Weniger interessant sind nach diversen Untersuchungen
Shopping-Dienstleistungen wie z. B. das Einkaufen über Handy.
Ein Hauptteil der Einnahmen werden die Unternehmen aus den
Telefonie-Gebühren erzielen. Einen Löwenanteil machen hier die
Grundgebühren aus, das zweite große Stück des Kuchens sind die
Gesprächsgebühren und Einnahmen aus dem mobilen Internet. Zusätzliche
Dienste werden eine kleinere, aber nicht unerhebliche Einnahmequelle
darstellen, z. B. Provisionszahlungen bei Online-Einkäufen oder
Werbeeinnahmen. Für die Werbebranche ist UMTS eine Chance: Die
Zielgruppen spezifische Werbung wird an Bedeutung gewinnen.
Bis sich der UMTS-Standard auch beim Verbraucher durchgesetzt hat, werden
nach diversen Studien die Preise für die UMTS-Telefonie anfangs hoch sein.
Parallelen zur Entwicklung im stationären Internet oder zu den Anfängen des
Mobilfunks drängen sich auf. Analog zur Preisentwicklung im Internet sollen die Kosten der UMTS-Dienste im Laufe der Zeit fallen. Die hohen Preise am Anfang sind erklärlich. Die Unternehmen haben die Abschreibungen aus den
                   Investitionen zu verkraften, dazu kommen Zinszahlungen für die Finanzierungen.
Außerdem wird UMTS nicht von Anfang an die Massen ziehen, sondern ?muss
erst ins Laufen kommen?, so Frank Rothauge von Sal. Oppenheim. Dass er ins
Laufen kommt, bezweifelt Rothauge allerdings nicht.
Trotzdem ist in Deutschland die Einstellung der Menschen zu UMTS positiv, wie eine Umfrage des Marktforschungs-Institut Emnid belegt. UMTS hat das Zeug, den Massenmarkt zu erschließen. Das ist auch dringend notwendig, wenn die Unternehmen wie Deutsche Telekom oder Mobilcom die Milliarden-Investitionen in Lizenzen und Netzaufbau zurück bekommen wollen. Umsätze zwischen 100 und 160 DM pro Kunde und Monat scheinen notwendig zu sein, um die hohen Kosten auszugleichen.
Allerdings nur, sofern die jetzigen Prognosen der Unternehmen zum Aufbau der
Infrastruktur aufgehen. Schon regen sich erste Stimmen, die davor warnen, diese Kosten zu unterschätzen. Die Unternehmen reagieren bereits: Mobilcom-Lenker Gerhard Schmid kündigt bereits Zusammenschlüsse von UMTS-Anbietern an, die z. B. gemeinsam Funkmasten nutzen wollen. Die Anbieter von Telekommunikations-Dienstleistungen leiden unter den hohen Investitionen. An der Kursentwicklung der Telekom oder von Mobilcom ist dies abzusehen. Auch die Meldung der Büdelsdorfer, erst 2007 wieder Gewinne zu erzielen, passt ins Bild.
Für andere Unternehmen könnte UMTS eine Goldgrube sein: Z. B.
Telematik-Dienste, wie sie Comroad oder Tele Atlas anbieten. Für die
Online-Broker wie ConSors kann das mobile Internet ebenfalls einen weiteren Schub bedeuten. Man kann sogar bei Rot an der Ampel die Aktie kaufen, über die gerade bei wallstreet:online berichtet wird. Und die Seite hat man über das Internet fähige Display im Wagen aufgerufen, auf dem normalerweise die neuesten Stau-Informationen mit Umleitungs-Empfehlungen laufen. Eine chancenreiche Zukunft wird auch den Software-Anbietern prophezeit, die sich mit M-Commerce beschäftigen. Als Beispiel ist hier Wapme zu nennen.  

21.12.00 11:43

51 Postings, 7531 Tage MajauwalReinyboy + Raco

Dann sind wir ja schon zu dritt! Ich habe auch noch alle und werde sie auch nicht für diesen Spottpreis abgeben. Langfristig (wenn vielleicht auch sehr langfristig)wird sich dieser Wert durchsetzen, da auch der Telematikmarkt erst am Anfang steht.

Gruß eines weiteren "Mohikaners"
Majauwal  

21.12.00 12:28

11 Postings, 7250 Tage turbo TiborAn alle Mohikaner...

Wir werden noch viel Spass mit ComRoad haben...
wollte nur sagen, dass auch ich von ComROAD mehr als überzeugt bin. In diesem Fall schlage ich also Kostolany vor, auch wenn ich sonst wenig bis gar nichts von seinen Schlaftabletten halte.

Viel Spass also mit ComROAD.

 

21.12.00 17:43

99768 Postings, 7504 Tage KatjuschaEndlich mal wieder Glück gehabt! Das entspannt

doch ein wenig! Habe heute den Tiefstkurs bei 29,0 genau erwischt ! Jetzt kann man nur hoffen, daß die Nasdaq das Plus hält!
Dafür stürzen meine Sunnies ab, trotz guter Nachrichten! Kann ja nicht alles gutgehen!  

21.12.00 22:01

769 Postings, 7516 Tage zockratNasdaq hat ja sich nicht gerade mit Ruhm

bekleckert; Morgen schon wieder ein durwachsener Start; Dabei würde ich doch so gerne mal wieder mit einem dickem PLUS starten.
Ich hoffe auch auf Comroad; Ausserdem noch mein Tip für die nächsten paar Tage : ACG. Die habe ich natürlich schon im Depot, also kein billiger Pushversuch.  

22.12.00 17:38

51 Postings, 7531 Tage MajauwalJubel!

Das war bestimmt die Wende => über 13% Plus.
Oder Eintagsfliege??  

22.12.00 17:50

769 Postings, 7516 Tage zockrathoffentlich die Wende!!!!!

wie heisst es so schön:
ComRoad kommt Geld!!!  

22.12.00 18:03

706 Postings, 7329 Tage Westi@zockrat

Könnte von mir sein ... *LOL*  

   Antwort einfügen - nach oben