Was haltet Ihr von dieser Partei ?.

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 09.09.05 15:57
eröffnet am: 09.09.05 15:24 von: Happydepot Anzahl Beiträge: 7
neuester Beitrag: 09.09.05 15:57 von: Happydepot Leser gesamt: 369
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

09.09.05 15:24

9279 Postings, 6161 Tage HappydepotWas haltet Ihr von dieser Partei ?.

gerade gefunden.Ist eigentlich doch was für die meisten hier :

Für den Inhalt ist die Partei verantwortlich:
Bündnis für Deutschland, Partei für Volksabstimmung und gegen Zuwanderung ins "Soziale Netz".

Thema Zukunft: Was sind die drei wichtigsten Ziele Ihrer Partei?  Deutschland muss die Zuwanderung ins "Soziale Netz" beenden, seinen Arbeitslosen Arbeit geben und eine kinderfreundliche Familienpolitik machen.



Thema Arbeit: Wie würde Ihre Partei die Arbeitslosigkeit bekämpfen?  1. Wir schaffen Arbeitsplätze, indem wir Verträge mit EU-Billigkräften aus Osteuropa als "Schwarzarbeit" verbieten.
2. Die Verlagerung von Arbeitsplätzen ins Ausland werden wir nicht mehr von der Steuer befreien und die Gewinne ausländischer Firmen in Deutschland voll versteuern.
3. Wir machen keine Politik für die Großen, weil die globalisieren und hier keine Arbeitsplätze schaffen. Wir fördern den Mittelstand.
4. Wir senken die Personalnebenkosten um mindestens 50%, in dem wir das "Soziale Netz" von allen Fremdleistungen befreien und um weitere 30%, in dem wir keine Schulden mehr machen.



Thema soziale Sicherungssysteme: Welche Reformen sind in der Renten-, Pflege- und Krankenversicherung Ihrer Meinung nach notwendig?  Die Kassen des "Sozialen Netzes" sind um alle Fremdleistungen zu bereinigen, indem u.a. die Sozialabkommen mit diversen Ländern gekündigt werden, wie China (2002), Israel (1973), Polen (1973), Tschechien (2001), USA (1976) u.a.. 50% der Sozialversicherungsbeiträge fließen in diese Abkommen. Wir übernehmen die Einwanderungsgesetze von Kanada, den USA u.a.: Einreisen darf nur, wer seinen Lebensunterhalt selbst bestreitet, 20.000 Euro als Sicherheit vorweist und einen Bürgen stellt. Praxisgebühr und Zuzahlung bei Medikamenten schaffen wir dann ab und beenden die Nullrunden bei Rentnern.



Thema Familie: Was soll Ihrer Meinung nach grundlegend in der Familienpolitik geändert werden?  Die Besserstellung der Kinderlosigkeit bei der Rentenversicherung muss beendet werden. Wir fordern die Abschaffung der derzeitigen Steuerklassen nach der Kinderzahl im Steuerrecht, also gleiches Gehalt/gleichen Lohn für gleiche Arbeit, unabhängig von Geschlecht und Kinderzahl und die Einführung von Beitragsklassen bei der Rentenversicherung als familien- und bevölkerungspolitisches Element mit Staffelung der Rentenbeiträge nach der Kinderzahl. Wir fordern für den generativen Beitrag der Mutter eine ihrem generativen Beitrag angemessene Altersrente.



Thema Innenpolitik: Mit welchen Mitteln würde Ihre Partei die innere Sicherheit gewährleisten?  Sie wird gewährleistet, in dem die Visa-Politik "Im Zweifel für den Antragsteller und die Reisefreiheit" sofort beendet wird und sichergestellt wird, dass alle eingereisten Personen unser Land nach Beendigung des Einreisegrundes verlassen. Straffällig gewordene Ausländer sind unverzüglich in ihr Heimatland abzuschieben.



Thema Außenpolitik: Welche Ziele würde Ihre Partei in Europa und weltweit verfolgen?  Ein ausgeglichenes Geben und Nehmen muss oberstes Gebot sein. Die Außenpolitik hat den Normen des zwingenden Völkerrechts zu entsprechen.



Thema Haushalt: Wie würde Ihre Partei - in Zeiten knapper Kassen - Ihre Pläne finanziell durchsetzen?  1. durch Beendigung der Zuwanderung ins "Soziale Netz", die uns jährlich 150 Milliarden Euro kostet,
2. Kündigung aller dubiosen Zuwanderungsanreize, z.B. der Sozialabkommen (siehe These 3), Kindergeld, Sozialhilfe ?,
3. Kürzung aller Beiträge an die EU, UNO, NATO und an dutzende Entwicklungsländer (das meiste schöpfen deren Regierungsapparate ab) um 50%,
4. Streichung der Subventionen für die Verlagerung von Arbeitsplätzen,
5. Streichung der Filmförderung für Reiche und die Hollywoodfilmindustrie, Streichung der Auslandseinsätze der Bundeswehr.

Quelle:bundeszentrale für politische Bildung:"Wer steht zur Wahl".  

09.09.05 15:32

5687 Postings, 7233 Tage duschgelwenn du dem Vatter in die Augen siehst

weißt du , was du davon zu halten hast - schau dir den Werbespot mal an, falls du nicht einschläfst dabei.

Erinnert so ein bißchen an die "Einfach mehr essen" -Ratschläge zur Bekämpfung von Hungersnöten
 

09.09.05 15:41

1623 Postings, 5751 Tage Krautnicht schlecht, welche Partei?

Wenn ich jetzt sage; Die würd ich wählen! Dann würde man mich gleich in die "Rechte Ecke" stellen ;-(  

09.09.05 15:44

5687 Postings, 7233 Tage duschgelwenn es eine Partei schon nicht schafft, sich

einen gescheiten Namen zu geben, wie soll die dann die anderen Probelme lösen.
Geschweige denn, wie angekündigt, mal eben die EU- , UNO- und Natoverträge zu kündigen um unsere Systeme zu finanzieren  

09.09.05 15:45

26159 Postings, 6107 Tage AbsoluterNeulingNSDAP? Ach nee, gibt's ja nicht mehr...


A.N.
(vincit sedendo)

geschichtsunterricht ist das eine, die wahrheit oftmals eine andere. war in meck/pomm und es gab nur einen, der bei diesem lehrer je eine 1+ in der mündl. prüfung bekam.

 

09.09.05 15:48

95440 Postings, 7262 Tage Happy EndCool!

Warum kommen da die anderen nicht drauf?

"Wir senken die Personalnebenkosten um ... 30%, in dem wir keine Schulden mehr machen."


*lol*
 

09.09.05 15:57

9279 Postings, 6161 Tage Happydepoteines wollte ich lesen hier,und ich habs gelesen

von  AbsoluterNeuling ,wie ich das gelesen habe,dachte ich sofort an eines,diese Partei kann nur ein ehemaliger NPD,REP oder aus der sonstigen rechten Szene gegründet haben.  

   Antwort einfügen - nach oben