Was für einer Krankenversicherung habt ihr?

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 21.08.13 17:10
eröffnet am: 16.07.02 14:17 von: analyst1000 Anzahl Beiträge: 41
neuester Beitrag: 21.08.13 17:10 von: MeineFinanze. Leser gesamt: 2589
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

Seite: 1 | 2  

16.07.02 14:17

57 Postings, 7178 Tage analyst1000Was für einer Krankenversicherung habt ihr?

Ich bin im Moment bei der AOK und durch meinen Berater darauf hingewiesen worden das man erheblich Beiträge einsparen kann, einfach durch was günstigeres.
Die Leistungen sind (wie er sagt) zu 98% durch den Gesetzgeber geregelt, was mir auch schon anderweitig bestätigt wurde.Den eigesparten Beitrag könnte ich ja für eine private Zusatzversicherung ca. 25 Eur zur Leistungsverbesserung einsetzen.Also mich würde interessieren bei was für einer GKV oder auch PKV ihr seid und eure Erfahrungen mit dem Verein.

analyst1000  
Seite: 1 | 2  
15 Postings ausgeblendet.

16.07.02 14:41

8612 Postings, 7402 Tage Slash@Thomastradamus

die Beiträge sind trotzdem günstiger als bei Siemens und BKK-Mannesmann z.B.
Die Angestellten kenne ich weil ich mit einer verheiratet bin. Da hab ich sogar Heimservice und die Massagen erstmal :-)))))

Gruß
slash  

16.07.02 14:44

1498 Postings, 6585 Tage specialein paar zahlen hierzu

http://www.private-krankenversicherer.de/k20.html

 

16.07.02 14:46

1147 Postings, 6620 Tage wettyWie ist das mit den 13,4%, ist das


vom Brutto- oder vom Nettogehalt ?




danke,
mfg  

16.07.02 14:47

57 Postings, 7178 Tage analyst1000@all

Ist ja echt ne tolle Resonanz in so kurzer Zeit.
Einige sind also bei der Central privatversichert, das hat mir mein DVAG Berater
auch empfohlen.Ich werd mir das bei so zufriedenen Kunden doch mal näher erklären lassen.

gruß analyst1000  

16.07.02 14:50

1498 Postings, 6585 Tage specialwas ist den DVAG....haben die keine ladies ??

wenn das die dt. vermögensberatung ist lass die finger darvon  

16.07.02 14:57

50 Postings, 7193 Tage cptjensschau doch

mal unter www.billigekrankenkassen.de für den normalbürger, der sich nicht privat versichern kann, ganz ok  

16.07.02 15:01

1339 Postings, 7551 Tage Eddie@analyst

die Central hat aber bei der Capital-Bewertung nicht gut
abgeschnitten. Nur 2 von 5 möglichen Sternchen.
Ich würde mich nicht auf irgendwelche Berater
verlassen. Lieber selber im Internet was günstiges und passendes
aussuchen.

Gesellschaft Eigenkapital Rückstellungen Überschüsse Verzinsung Versicherungsgeschäft Capital-Urteil
Landeskrankenhilfe o ++ ++ o + *****
LVM o + + + ++ *****
Nova + ++ ++ ++ ++ *****
SDK + ++ + - ++ *****

Arag + ++ + o o ****
Deutscher Ring + o ++ o o ****
DKV + ++ - - + ****
Münchener Verein + o + ++ o ****
Universa ++ o o + o ****

Alte Oldenburger o o o -- ++ ***
Continentale/Europa + o o o o ***
DBV -- o o o o ***
Debeka - o ++ ++ - ***
Hallesche-Nationale o o o - + ***
Hanse-Merkur ++ + - - o ***
Signal + o + - - ***
Union o - -- o + ***
Victoria o o + o o ***

Barmenia + - - + -- **
Bayer. Beamten (BVK) - -- o - o **
Berlin-Kölnische - - o - o **
Central o - - - + **
Colonia - -- - - + **
Familienfürsorge o - o - o **
Inter + -- - - - **

Gothaer - -- - -- o *
Vereinte - - o - - *
 

16.07.02 15:05

1147 Postings, 6620 Tage wettyCool, meine LVM hat fuenf Sterne !


Ich wuerde aber trotzdem gerne wissen wovon die 13,4% berechnet werden, Brutto- oder Nettogehalt ?




danke,
mfg  

16.07.02 15:10

202 Postings, 7296 Tage dcarlitoder Berater berät nach Höhe seiner Provision!

Wenn er Central empfiehlt, liegt es nicht daran, dass sie die besten oder günstigsten sind, sondern einfach daran, dass sie an Vermittler (dein sog. Finanzberater) am meisten Provision zahlen...

Das muss natürlich nicht zwangsläufig heissen, dass Central schlecht ist, nur würde ich noch andere Angebote einholen...

Nach dem Motto, der total nette und immer lächelnde Typ von der DVAG kann mir ruhig einiges erzählen, wie ich sparen kann, aber den tatsächlichen Vertragsabschluß mach ich dort, wo ICH am günstigsten wegkomme...

:D  

16.07.02 15:14

146 Postings, 6812 Tage Tanzender Dax@ wetty !!!!!!!

vom Bruttogehalt, und du zahlst von diesen 13.4 % die Hälfte, den anderen Teil zahlt ja dein Arbeitgeber!!!!
Ich hab es gestern zufällig bei mir mal gerechnet was ich bei einer alternativen krankenkasse gegenüber der Barmer sparen würde, das waren 26 ? im Jahr, das mal 12 Monate 312 ? im Jahr und das mal 29 Jahre die ich noch darf, das machen dann 9000 Euro ersparnis  

16.07.02 15:17

57 Postings, 7178 Tage analyst1000@special

Was für Erfahrungen hast du mit der DVAG gemacht.
Also ich bin bisher voll zufrieden mit meinem Berater.
Ich denke es kommt nicht auf die Gesellschaft sondern die Kompetenz der Vertrauensperson an.

Und wetty der Beitrag errechnet sich aus dem zu versteuernden Einkommen.
Dieser Betrag wird dann zur Hälfte von dir und zur anderen vom Arbeitgeber getragen.:-)  

16.07.02 15:17

19522 Postings, 7100 Tage gurkenfredda schüttelts einen.....welcher

halbwegs intelligente mensch läßt sich da von so nem provisionshai beschwatzen...
besser:
selber informieren (finanztest, capital,....), persönliches anforderungsprofil erstellen (was brauche ich?), vorauswahl machen und dann die vertreter der versicherungen antanzen lassen. merke: einmal pkv, immer pkv und das will gut überlegt sein.  

16.07.02 15:37

25951 Postings, 6945 Tage PichelWerbung?

Gesetzlich krankenversichert und bis zu 500 Euro sparen!
12,3% Beitrag und optimaler Service: BKK Pfalz.
Eine der guenstigsten gesetzlichen Krankenkassen.
Rechnen Sie ganz einfach aus, wie viel Sie sparen:

http://www.schnaeppchenjagd2.de/cgi-bin/sc.cgi?link_id=1338

Gruß Pichel
 

16.07.02 15:44

7990 Postings, 7138 Tage maxperformancetest hin test her

jedes jahr gibt es bestimmt 10 tests,
die total unterschiedlich ausfallen.

die in denen die central gut abschnitten hat
veröffentlichen sie in ihrem infoblatt

ich bin zufrieden mit der central kann
aber sein, dass es noch billigere und
bessere pkvs gibt.
also informieren und nichts wie raus,
wenn du über der bemessungsgrenze liegst.  

16.07.02 16:04

1233 Postings, 6842 Tage FloridaUSAHabe mich vor 19 Jahren nicht privat-

versichert, was ich heute bereue. Da ich im Rollstuhl sitze bekomme ich
immermehr die Nachteile der Reformen zu spüren. Wegen jedem Mist, der sich
bei mir eh nicht mehr ändert, Verordnungen holen, etwas zum Lachen:
selbst beim Platten! Kürzlich ging mein E-Bett zu Bruch. Auf Maß gibt es
jetzt auch nicht mehr. Außer ich verzichte 6 Jahre auf Reparatur- oder
Ersatzkosten. Aber es trifft auch die "normalen" Menschen: Meiner Tochter
fehlen von Geburt an zwei Zähne, Implantate werden erst ab 14(!) nicht-
veranlagte bezahlt. Die preiswertere Lösung, bei der noch zwei gesunde Zähne
ruiniert werden, würde bezahlt.
HEK - Hanseatische Ersatzkasse ist die meine. Nur die tun sich alle nichts mehr, verschanzen sich hinterm Gesetzesgeber und seinen Erlassen. Ihren eigenen
Ermessensspielraum verschweigen sie.
Ab in die Private und das dabei Gesparte als Rücklage sparen!!!!!!!
Beeil dich, der Gesetzgeber hat irgendetwas vor, es sind nämlich schon
zuviele gewechselt.
flori  

16.07.02 16:27

19522 Postings, 7100 Tage gurkenfred@flori: HEK war ich auch zuletzt.

nachdem die von der billigsten mit zur teuersten wurden, hab ich gewechselt. mit dem platten beim rolli is die härte......mit den zähnen aber auch.

problem bei der privaten wird sein, wenn die beitragsbemessungsgrenze angehoben wird, was die regierung wohl momentan vorhat. dann kommen nicht mehr so viele junge rein und die beiträge für die bestandskunden werden steigen. das macht mir ein bißchen sorgen. mal sehen, was kommt. das ganze system ist ziemlich bizarr und marode.

so long
gurke  

16.07.02 16:35

16755 Postings, 6893 Tage Thomastradamus@gurkenfred

die Beitragsbemessungsgrenze wird wohl nicht steigen - dann würden all die freiwillig Versicherten ja unglaubliche Steigerungen hinnehmen müssen. Vielmehr wird die Jahresarbeitsverdienstgrenze angehoben.

Der Effekt, dass weniger Junge nachkommen ist jedenfalls der gleiche. Mir macht das auch etwas Bauchschmerzen...

Gruß,
T.  

16.07.02 16:45

1233 Postings, 6842 Tage FloridaUSADie Kassen vergessen beim Sparen, wie

der Telekomvorstand, oben anzufangen. Die HEK war früher super.
Noch ´ne Schote von der AOK: Inkontinente älter Menschen müssen sich
jedes !!! Rezept genehmigen lassen. Das geht dann so: Rezept wird von der
Apotheke gefaxt, bei AOK abgezeichnet und zurückgefaxt.
Pkt A: Inkontinenz wird eher schlimmer, nie besser im Alter
   B: Wir sparen auf Teufel komm raus. Idiotie!!!!

Trotz aller Risiken wir haben bereits die Klassengesellschaft und den
Ärzten kann ich es auch nicht verdenken. Ab in die Private!!!!!!

flori  

16.07.02 16:51

21880 Postings, 6693 Tage utscheckSANCURA BKK

hatte selber noch nie Probleme bei der Kasse. Etliche Bekannte sind da ebenfalls und auch von denen hab ich momentan noch keine schlechten Info´s.

Das war bei der GEK, die waren auch mal billig, dann doch schon manches mal etwas anders.

utscheck

Solltest du die Wahl haben (priv./gesetzl.), dann laß dir das von jemandem erklären der unabhängig ist und vergiß nicht deine Kinder, Frau und was du sonst noch hast anzugeben.
Auf keinen Fall jedoch von einer Vermögensberatung oder gar dem Vertreter der privaten. Die rechnen grundsätzlich ihre eigenen Beispiele schön.  

16.07.02 17:44

1498 Postings, 6585 Tage specialanalyst

nicht nur, dass dein vertreter kompetenz hat.....er ist abhängig von den provisionen die gezahlt werden und die dt. vermögensberatung ist eine sehr einseitige vermögensberatung, da sie zu eng mit aachener-münchener und central zusammenarbeiten.

die kompetenz ist nicht bei allen mitarbeitern gegeben, da scheeballsystem und zu oberflächliche ausbildung. wie soll die ausbildung auch beser sein? es muss schliesslich geld verdient werden.

informiere dich neutraler, hier im internet kannst du viele angebote einholen. hör dir auch ein paar vertreter an, was sie zu der versicherung (konkurenz) sagen, die du als no.1 herausgefunden hast.  das kannst du einiges bei kompetenten vertretern heraushören....schwachstellen wie dass jedes jahr mind. ein neuer trif herausgegeben wird wie bei der inter, da sie den alten nicht mehr verkaufen können, weil er zu geworden teuer ist.

bedenke auch dass die krankenversicherung eigentlich fürs ganze leben ist, die bindung sollte bis zum tode gehen, da sie sich erst dann wirklich gut rentiert, wenn du nicht alle paar jahre die versicherung wechselst.

wenn du dich stärker mit der dt. vermögemsb...... beschäftigst wirst du sicher davon abkommen. ab und zu werd ich immermal von bekannten darauf angesprochen, ob ich nicht bei der dt. vermögensberatung....usw.

3 mal hab ich mir die sache von verschiedenen leuten angehört. das ist nichst als auswendig gelernter müll. du wirst über frage und antwort-spielchen auf den angeblich richtigen weg geführt. wenn du ne frage stellst die sich ausserhalb des gelernten nämlich ein wenig tiefer befindet, können sie dir nichts dazu sagen.

verkauf von über wochenenden geschulten leuten. davon halte ich beim vermögen nichts. selbst die bäckereiverkäuferin hat ne lehre über 2-3 jahre und da gehts um die ganz kleinen brötchen.  

16.07.02 17:53

2551 Postings, 7094 Tage BizzBabebin freiwillig bei der BKK Mobil Oil

und sehr zufrieden. Als Frau sollte man von den Privaten dringen ddie Finger lassen.  

16.07.02 17:55

202 Postings, 7296 Tage dcarlitohey special, scheinst Dich ja wirklich besser

auszukennen! Geht Dir dieses Geeier von nunmehr ehemaligen Freunden auch so auf'n Sack (Ich hätte da ein tolles Angebot für Dich..., willst Du nicht..., ich bin jetzt Aktienexperte bei der DVAG, habe meine Maurerlehre abgebrochen)??

Wenn man denen dann was Gutes will und ihnen ganz sachlich erklären will, dass es doch nur ein Schneeballsystem ist, wo die unteren ihre Verwandschaft abgrasen und nur die oben daran richtig verdienen, bis sie irgendwann keine verwandten und bekannten mehr haben, heisst es nur: Du hast doch keine Ahnung! Wir helfen Dir ein Vermögen aufzubauen, ganz individuell, wir verkaufen keine Versicherungen! *lol*

Wehe, es kommt mal ne Frage nach steuerlicher Absetzbarkeit...

Das kommt mir manchmal vor (weil ich einige gute Freunde gar nicht mehr erkannt habe) als ob die da wie in einer Sekte gedrillt und psychisch beeinträchtigt werden...

:)
 

16.07.02 18:03

5092 Postings, 6685 Tage dreameagle@ Gurkenfred!!

hi gurki,stimmt nicht ganz was du sagst!! ich war über 10 jahre privat krankenversichert. jetzt bin ich seit april wieder in der gesetzlichen.BKK-KM-direct in düsseldorf.11.6 %(vom Brutto)
Der trick ist nur,man sollte eine andere KV wählen,als die ,inder man vor der selbstständigkeit hatte.
gruss de  

21.08.13 17:08

27 Postings, 2572 Tage MeineFinanzenPKV

Ich bin mittlerweile privat krankenversichert. Erst hatte ich auch die gängigen Zweifel, aber im Nachhinein haben sich diese nicht bestätigt. Je eher mensch einsteigt, umso besser sind die Tarife. Zumal man sich oft auch Leistungspakete individuell zusammenstellen kann. Beraten lassen und vergleichen. Dann klappts auch mit der Versicherung.

 

21.08.13 17:10

27 Postings, 2572 Tage MeineFinanzenNachtrag

Achso, falls es wen interessiert, ich hab mit Stratego meine PKV optimiert.

 

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben