Warum wandern die Völker, müssen sie das? Und

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 20.03.19 21:15
eröffnet am: 10.03.17 10:52 von: der boardauf. Anzahl Beiträge: 12
neuester Beitrag: 20.03.19 21:15 von: andamonica Leser gesamt: 984
davon Heute: 1
bewertet mit 7 Sternen

10.03.17 10:52
7

8848 Postings, 6913 Tage der boardaufpasserWarum wandern die Völker, müssen sie das? Und

wenn sie es schon tun - sich dann in einem Gastland befinden welches sie aufgenommen hat, müssten sie dafür nicht dankbar sein? - müssten sie sich nicht zu 100% den Gepflogenheiten des Gastlandes anpassen - UND ZWAR ALLE (ALLE!)?


Alle die das tun - alle die seien herzlich willkommen - jedoch alle die, die es verweigern: RAUS AUS DIESEM GASTFREUNDLICHEM LAND - SOFORT


Ich bin durchaus gastfreundlich - aber das ausschließlich zu freundlichen Gästen.

-----------
Napoleon Bonaparte über die Deutschen
(google es mal)

10.03.17 10:55
2

105144 Postings, 7643 Tage seltsamNun maul hier nicht rum, Gäste...

kann ja auch sein, die wollen gar keine Gäste sein... Wassn dann?  

10.03.17 10:57
3

8848 Postings, 6913 Tage der boardaufpassersteht auch oben - sogar in

groß.

ja, exakt das!
-----------
Napoleon Bonaparte über die Deutschen
(google es mal)

10.03.17 10:59
1

105144 Postings, 7643 Tage seltsamjaa, daann müßen wir wohl aufgeben und

auswandern...
Oder dienen...
oder...???  

10.03.17 11:08
1

17924 Postings, 4759 Tage BRAD P007#1 Du bist bestimmt schon seit Jahren

politisch interessiert  und hast vorher demonstriert, als es hieß  Irak, Afghanistan, Syrien etc.  müssen in Schutt und Asche gelegt werden  und hattest dir damals schon einen Kopf um die Flüchtlinge gemacht ???

- Du schreibst bestimmt nicht nur kritisch über Flüchtlinge und Ausländer, sondern hast auch schon Reiseführer geschrieben und stets den Tourismus in Deutschland gefördert?

- Bei die im Wohnzimmer sitzen 6 Syrer, die du liebevoll umsorgt hast und die dir nix danken?  

10.03.17 11:11
1

12928 Postings, 7514 Tage TimchenIn der Geschichte sind Völker immer zu

schwächeren gewandert.
-----------
Ein Optimist kauft Gold und Silber, ein Pessimist Konserven.

10.03.17 11:16
1

6709 Postings, 1776 Tage spekulatorDie Völker

aus dem Nahen Osten wandern nur, um Ariva-User, Wutbürger und ewige Stänkerer zu ärgern.

In 2 Jahren sind alle wieder weg.  

10.03.17 11:18

105144 Postings, 7643 Tage seltsamwer, #7, die Ariva-User oder die

Völker aus dem Nahen Osten?
 

10.03.17 11:19
1

6709 Postings, 1776 Tage spekulatorNatürlich die aus dem Nahen Osten

Ariva User sind nicht mehr weg. Die meisten sind Ü50 und werden nicht mehr auswandern.


Beschweren sich die Spanier eigentlich über die Deutschen Auswanderer genauso?  

10.03.17 11:38

12928 Postings, 7514 Tage Timchen@spekulatius wenn du dich da mal nicht täuscht

Benehmen sich die deutschen Auswanderer vergleichbar?
Gibt es in Spanien auch all-inclusive für die deutschen Auswanderer?
Wie sieht denn das spanische Asylrecht aus?

-----------
Ein Optimist kauft Gold und Silber, ein Pessimist Konserven.

20.03.19 20:43

8848 Postings, 6913 Tage der boardaufpasser2 J sind um. #7=voll daneben. @seltsam hatte recht

-----------
Napoleon Bonaparte über die Deutschen
(frag' bei google)

20.03.19 21:15
1

979 Postings, 616 Tage andamonicaEigentlich

ist das vom Prinzip her ein Überlaufen eines Kochtopfes.

Topf ist 3/4 voll Wasser, man stellt ihn auf heißester Stufe an ,wartet ,es verdunstet,es wird aber immer wieder Wasser unkontrolliert zugeführt bis Oberkante und schon kocht er irgendwann durch die enorme Hitze über.Er explodiert fast.

Und so gesehen geschieht das auch dort unten in Afrika. Die Bevölkerung resp.Poulation potenziert sich durch ständiges ungezähmtes unkontrolliertes Wachstum und irgendwann kommt es dann durch die Enge dann zu zwanghaften Fluchtbewegungen, die dann in andere reiche Aufnahme-Staaten münden.Das Volk selbst hat durch das schnelle Vorgehen überhaupt keine Zeit sich anzupassen und lebt so wie bisher.Es entstehen die sog.Parallelgemeinschaften.An diesem Vorgehen tragen wir eine erhebliche Mitschuld.

Nimm mal einen hungernden Löwen, exportiere ihn und lass ihn hier frei laufen, vom Prinzip das Gleiche. Ohne vorherige Dressur geht gar nichts.Um in zumindest ruhig zu stellen gibt man ihm zu Fressen.Und das wiederholst du dann ständig ohne an den Ursachen zu arbeiten und Lösungen herbei zu führen.Aber zumindest bleibt er erst einmal ruhig,auch wenn das Wildtier ab und zu mal seine Krallen ausfährt...

Insofern ist diese ganze "Fluchtursachenbekämpfung" ein völliger Witz.Die haben kein blassen Schimmer wie das geht.Geld allein reicht da nicht.Da muss Manpower runter und aktiv die Geldströme begleiten ,ansonsten wird das nichts.

Monica  

   Antwort einfügen - nach oben