Warum die Masseneinwanderung nach Deutschland?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 25.02.17 18:09
eröffnet am: 17.02.17 06:37 von: Rubensrembr. Anzahl Beiträge: 12
neuester Beitrag: 25.02.17 18:09 von: Rubensrembr. Leser gesamt: 1491
davon Heute: 1
bewertet mit 2 Sternen

17.02.17 06:37
2

43750 Postings, 4624 Tage RubensrembrandtWarum die Masseneinwanderung nach Deutschland?

Auch eineinhalb Jahre nach Öffnung der Grenzen hat Merkel bisher keine überzeugende
Begründung für die Masseneinwanderung nach Deutschland gegeben. Eine Antwort
muss deshalb bei anderen Personen gesucht werden.  

17.02.17 06:43
2

12921 Postings, 7513 Tage Timchenso eine komplizierte Frage am frühen Morgen

ein richtiger Mann hat um diese Zeit andere Dinge im Kopf
-----------
Ein Optimist kauft Gold und Silber, ein Pessimist Konserven.

17.02.17 06:53
2

43750 Postings, 4624 Tage RubensrembrandtAntwort von Martin Schulz (SPD)

http://www.rnz.de/nachrichten/...ertvoller-als-Gold-_arid,198565.html

n diesen Zeiten sind es laut Schulz gerade die in Europa Zuflucht suchenden Menschen, die uns helfen könnten, unseren Wertekanon wieder wahrzunehmen. "Was die Flüchtlinge zu uns bringen, ist wertvoller als Gold", sagte Schulz. "Es ist der unbeirrbare Glaube an den Traum von Europa. Ein Traum, der uns irgendwann verloren gegangen ist." Um ihn auch bei den Menschen, die schon lange hier leben, zu reaktivieren, müsse aber das Vertrauen in die Europäische Union und ihre Institutionen wieder aufgebaut werden.  

17.02.17 07:11
4

49365 Postings, 3614 Tage boersalinoErotische Potenziale (Expertise)

?Die Abschottung ist doch das, was uns kaputt machen würde, was uns in Inzucht degenerieren ließe?, sagte er der Wochenzeitung ?Die Zeit? (Donnerstag). In Deutschland trügen Muslime zu Offenheit und Vielfalt bei: ?Schauen Sie sich doch mal die dritte Generation der Türken an, gerade auch die Frauen. Das ist doch ein enormes innovatorisches Potenzial.?

https://www.google.de/...l&usg=AFQjCNFfRgLF--T0fZD4zqxF7SsOS0xgnA  

17.02.17 07:18
4

55998 Postings, 4818 Tage heavymax._cooltrad.#4: und manchmal denkt man uns regieren Tagträumer

@boersa..und natürlich steht Merkel ganz oben auf der Liste..
wenn sie auch nicht mal nach 12Jahren weis was ihr BND so alles treibt, könnte einem ja zusätzlich zur ganzen Flüchtlingskrise noch Angst & Bange werden.
-----------
Freie Meinungsäußerung bedeutet für viele Journalisten immer noch.. den Tod!

17.02.17 07:22
2

43750 Postings, 4624 Tage RubensrembrandtDer Michel ist leichtgläubig und autoritätshörig.

17.02.17 07:36
2

49365 Postings, 3614 Tage boersalinoDas wird ihm zumindest attestiert

- sicher wär ich mir nicht.  

17.02.17 07:54
1

8722 Postings, 2309 Tage Pankgraf# 6

und unglaublich naiv...  

17.02.17 08:01
2
Wenn ich Schulz richtig verstehe, dann schätzt er an den Flüchtlingen gerade ihre
Kritiklosigkeit, Naivität und den Mangel an negativer Erfahrung, den die Zuwanderer mit der EU
haben. Das sind alles Eigenschaften, der die Einwanderer für eine Schulz-Regierung wert-
voller erscheinen lassen könnte als die unzufriedene einheimische Bevölkerung. Es ist
deshalb nicht völlig abwegig, dass unter einem Kanzler Schulz die Zuwanderung von vorwiegend
muslimischen Zuwanderern noch weitere Höhepunkte erreichen könnte.

 

17.02.17 08:08
1

105119 Postings, 7642 Tage seltsammöchte ich Regierung eines dummen Volkes sein,

welches noch nicht mal den eigenen Lebensunterhalt verdienen kann?  

17.02.17 08:10

49365 Postings, 3614 Tage boersalinoAlmosenempfänger sind oft devot

25.02.17 18:09
2

43750 Postings, 4624 Tage RubensrembrandtAntwort von Vaclav Klaus (früherer Präsident

der tschechischen Republik). Auch er sieht unter einem anderen Blickwinkel einen Zusammen-
hang zu Europa, allerdings zu einem gewaltsam herbeigeführten EU-Staat.

www.welt.de/debatte/kommentare/...opa-einen-Baerendienst.html

Ich möchte hier meinen Kollegen Jiri Weigl zitieren, der annimmt, es ist gerade der Sinn und Zweck einer solchen "Willkommenspolitik", den Zusammenhalt der bestehenden Gesellschaften Europas nachhaltig zu zerstören. Denn nur auf deren Trümmern können diese Politiker ihr "neues Europa" aufbauen ? natürlich ohne uns, ohne diejenigen, die mit dem bestehenden Europa zufrieden sind. Aus den Migranten sollten die ersten "Angehörigen der erträumten europäischen Nation" werden, so Weigl.  

   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Grinch, qiwwi, SzeneAlternativ