Wallstreet Befor The Bell - und Erste Tendenz....

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 10.05.01 16:23
eröffnet am: 10.05.01 16:23 von: Fips17 Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 10.05.01 16:23 von: Fips17 Leser gesamt: 92
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

10.05.01 16:23

1497 Postings, 6941 Tage Fips17Wallstreet Befor The Bell - und Erste Tendenz....

Before the Bell

An den US-Amerikanischen Aktienmärkten kann man heute mit einem festeren Handelsstart rechnen. Gut 1,5 Stunden vor Börsenbeginn stehen die beiden wichtigen vorbörslichen Trendbarometer in der Pluszone. Der Nasdaq-Future kann um 42 Punkte bzw. um 2,2% zulegen und steht somit bei 1918 Punkten, während der S&P Future einen Aufschlag von 13,7 Punkten bzw. 1,1% auf 1271 Zähler verzeichnen kann.
Im vorbörslichen Handel können im Moment die Titel von Digital Island ( plus 27,50%), Track Data Corporation ( plus 16,28%), BroadVision ( plus 8,28%) und CoreComm Limited ( plus 10,28%) überzeugen. Auch Dell Computer Corporation ( plus 2,65%) und Cisco Systems ( plus 1,93%) können an diesem Tag vorbörslich zulegen.

Spannend könnte es heute für die Anleger von Activision, Internet Capital Group, News Corporation und Packard Bioscience werden, da bei diesen Unternehmen heute Quartalszahlen bekannt gegeben werden.








Wall Street: Erste Tendenzen

Die US-Amerikanischen Aktienmärkte sind heute fester in den Handel gestartet. An der New Yorker Wall Street verzeichnete der Dow Jones 20 Minuten nach Börsenbeginn ein Plus von 0,8% und stand somit bei 10958 Punkten. Auch die technologielastige Nasdaq konnte dem vorbörslichen positiven Trend folgen und legte zur gleichen Zeit um 1,4% auf 2187 Punkte zu. Interessant wird es im weiteren Verlauf, wie das Parkett auf die überraschende Zinssenkung der EZB reagiert.
Überzeugen können derzeit im frühen Handel an der Nasdaq die Titel von Digital Island ( plus 52,3%), CoreComm Limited ( plus 8,51%) und Applied Materials ( plus 5,00%), die mit ihren Aufschlägen an der Spitze der Gewinner stehen. Auch Oracle Corporation ( plus 0,9%), Cisco Systems ( plus 0,52%) und BEA Systems ( plus 3,88%) können ihre vorbörslichen Zuschläge halten, während Dell diese nicht hielt und im Moment um 0,60% verliert.

Schlecht sieht es auch für die am Dow Jones gehandelten Werte von McDonalds ( minus 0,51%), Philip Morris ( minus 0,12%) und Procter& Gamble ( minus 0,29%) aus, während u.a. American Express ( plus 3,2%) und Du Pont ( plus 1,82%) an der Liste des Index stehen.




mfg Fips17  

   Antwort einfügen - nach oben