"Wahl-O-Mat" zur Europawahl

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 03.06.09 14:38
eröffnet am: 23.04.09 13:14 von: SWay Anzahl Beiträge: 21
neuester Beitrag: 03.06.09 14:38 von: Pate100 Leser gesamt: 1113
davon Heute: 1
bewertet mit 6 Sternen

23.04.09 13:14
6

11123 Postings, 5634 Tage SWay"Wahl-O-Mat" zur Europawahl

http://www.euprofiler.eu/

Welche Partei passt zu Ihnen?"Wahl-O-Mat" zur Europawahl

Vor den Europawahlen im Juni können EU-Bürger nun erstmals mit Hilfe des Internets herausfinden, welche der insgesamt rund 300 nationalen Parteien am besten zu ihnen passen.

Möglich macht das die Anwendung "EU-Profiler" des Florenzer European University Institute (EUI). Der Nutzer klickt sich durch 30 politische Statements aus den Wahlprogrammen und signalisiert seine Zu- oder Abstimmung.

gekürzt...

http://www.n-tv.de/1142496.html

23.04.09 13:23
1

11123 Postings, 5634 Tage SWay86,3% Übereinstimmung mit der FDP, na

dann wähle ich die doch einfach mal....

23.04.09 13:28
1

69017 Postings, 6229 Tage BarCodeIch bin die Mitte

23.04.09 13:31

22640 Postings, 5628 Tage luthienNa klasse...

Quasi Bulls Eye
-----------
Herr End schrieb am 28.10.2008:
Wenn Bremen nicht gegen Leverkusen gewinnt, stell ich mich 2009 als Fußschemel für Tick, Trick & Track zur Verfügung :-p

23.04.09 13:37
1

15130 Postings, 6999 Tage Pate100shit 1.SPD 72 %

2. FDP 66% und 3. NewEuropeans 65%

Wähle trotzdem fdp! :-=)  

23.04.09 13:52
1

15130 Postings, 6999 Tage Pate100cool 82 % mit

Saskaņas centrs (SC). kann ich die auch wählen?  

23.04.09 14:06

11123 Postings, 5634 Tage SWayMich würde wirklich mal interessieren was

tatsächlich dabei heraus kommt bei den Leuten.

Stelle mir gerade vor das Boardbekannte (Gegen alles-ID´s) den test machen und da kommt FDP heraus. Jede Wette dann ist der Wahlomat "doof" und hat eh keine Ahnung auch wenn "meine" Partei gar nicht zu mir passt ich wähle die dann trotzdem weil es so ist. *rofl*

24.04.09 12:39

11123 Postings, 5634 Tage SWayUp, postet doch mal Eure Übereinstimmungswerte

24.04.09 13:11
1

21368 Postings, 7091 Tage ottifant@speziell für Sway

Analyse der Übereinstimmungen

 ParteiÜbereinstimmung 
 
1.
 Newropeans
75,0%
 
2.
 Sozialdemokratische Partei Deutschlands
66,7%
 
3.
 Freie Demokratische Partei
62,5%
 
4.
 DIE LINKE
60,0%
 
5.
 Freie Wähler
58,3%
 
6.
 Christlich Demokratische Union Deutschlands
57,5%
 
7.
 Christlich-Soziale Union
57,5%
 
8.
 Bündnis 90 / Die Grünen
56,3%
 
9.
 Die Republikaner
49,2%
 
10.
 Deutsche Volksunion
49,0%

 

-----------

24.04.09 13:14
2

11123 Postings, 5634 Tage SWayInteressantes Ergebniss aber auch ein kleiner

Schock, oder ? ;)

Aber wer sind diese Newropeans ? Egal wer den Test macht, die sind immer mit oben dabei.

Vermutlich sind das Götter mit den richtigen Antworten auf alles und für jeden. ;)

24.04.09 13:16
1

58056 Postings, 4782 Tage jocyx13,3 % für CDU

war mir klar ...
aber wer diese Newropeans sind ? Keine Ahnung !  

24.04.09 13:18

776 Postings, 7224 Tage graziani31Denn mach' ich das doch mal.

Bei der Analyse der Übereinstimmungswerte sollen die Newropeans (72%) die Nr. 1 sein. Bei der Positionsanalyse sind die aber meilenweit entfernt. Dort hat die CSU die Nase vorn. Aber eigentlich muss ich 'ne portugiesische Partei wählen (würde bei allen Analysen relativ weit vorn liegen), also auswandern... Die FDP allerdings hat laut den Analysen fast sowenig Chancen wie die Linke...

Gruß,
graziani

P.S.: Die Positionsanalyse scheint ein viel besser Indikator zu sein.  

24.04.09 13:18
3

21368 Postings, 7091 Tage ottifantDie haben wie ich, keine Meinung, oder keine

Die Legalisierung gleichgeschlechtlicher Ehen ist eine gute Sache.
Ihre Antwort:Neutral
Position Newropeans:Keine Meinung

 

Religiöse Werte und Prinzipien sollten in der Politik stärker respektiert werden.
Ihre Antwort:Stimme eher nicht zu
Position Newropeans:Keine Meinung

 

Der private Konsum weicher Drogen sollte entkriminalisiert werden.
Ihre Antwort:Neutral
Position Newropeans:Keine Meinung

 

Sterbehilfe sollte legalisiert werden.
Ihre Antwort:Stimme eher zu
Position Newropeans:Keine Meinung

 

Ahnung

 

-----------

24.04.09 13:29

11123 Postings, 5634 Tage SWayNeu Europäisch ist also KEINE Meinung zu

politischen Themen haben aber als Partei anzutreten für Europa ?

Nachtigall ich hör dir trapsen. ;)

24.04.09 13:37
1

15130 Postings, 6999 Tage Pate100so habs nochmal gemacht

jetzt ist auch die FDP auf Platz eins:-)#

eie Demokratische Partei

50% in Übereinstimmung mit Soziales, Familie und Gesundheit
83% in Übereinstimmung mit Migration und Zuwanderung
69% in Übereinstimmung mit Gesellschaft, Religion und Kultur
63% in Übereinstimmung mit Finanzen und Steuern
19% in Übereinstimmung mit Wirtschaft und Arbeit
63% in Übereinstimmung mit Umwelt, Transport und Energie
100% in Übereinstimmung mit Justiz und Innere Sicherheit
100% in Übereinstimmung mit Außenpolitik
79% in Übereinstimmung mit Europäische Integration

 

nach oben
Außenpolitik
   

 

Die EU sollte in der Außenpolitik, z.B. bezüglich der Beziehung zu Russland, mit einer Stimme sprechen.
Ihre Antwort:Stimme vollkommen zu
Position Freie Demokratische Partei: Stimme vollkommen zu

Letztes Bundestagswahlprogramm
  "Die FDP will eine starke, handlungsfähige und politisch integrierte EU, die in der Welt mit einer Stimme spricht." (S. 44) "Die Stärkung der außenpolitischen Handlungsfähigkeit Europas erfordert einen gemeinsamen Auswärtigen Dienst, der die politische Vertretung der EU nach außen wahrnimmt..." (FDP, Deutschlandprogramm 2005, S. 46) http://files.liberale.de/fdp-wahlprogramm.pdf
Europawahlprogramm der Europapartei
  "Die ELDR ist der Ansicht, dass die Interessen der EU-Mitgliedstaaten am besten durch eine gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik gewahrt werden können, wobei diese Staaten über den Hohen Vertreter für die gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik mit einer einzigen Stimme sprechen sollten." (ELDR-Manifest 2009, S. 4) http://www.fdp-fuer-europa.de/files/14211/Manifesto2009_German.pdf
         

 

Die EU sollte ihre Sicherheits- und Verteidigungspolitik stärken.
Ihre Antwort:Stimme vollkommen zu
Position Freie Demokratische Partei: Stimme vollkommen zu

Europawahlprogramm 2009 der nationalen Partei
  "Um das europäische Gewicht in der NATO weiter zu stärken, muss der Ausbau der europäischen Sicherheits- und Verteidigungspolitik (ESVP) vorangetrieben werden. [...] Das Ziel gemeinsamer europäischer Streitkräfte unter parlametnarischer Kontrolle muss in nächster Zeit verstärkt verfolgt werden [...] Die FDP fordert (...) den Aufbau gmeinsamer europäischer Streitkräfte unter gemeinsamem Oberbefehl." (Europawahlprogramm FDP, 2009, S. 6) http://www.fdp-fuer-europa.de/files/14211/eu-programm.pdf
Europawahlprogramm der Europapartei
  "Aus diesem Grund fordern wir erhebliche neue Bemühungen zur Stärkung der europäischen Sicherheits- und Verteidigungspolitik durch Zusammenlegung der europäischen Ressourcen und Möglichkeiten im Verteidigungsbereich." (ELDR-Manifest 2009, S. 3-4) http://www.fdp-fuer-europa.de/files/14211/Manifesto2009_German.pdf
     

 

nach oben
Europäische Integration
   

 

Die Europäische Integration ist eine gute Sache.
Ihre Antwort:Stimme vollkommen zu
Position Freie Demokratische Partei: Stimme vollkommen zu

Europawahlprogramm 2009 der nationalen Partei
  "Die Europäische Union ist ein weltweit anerkanntes erfolgreiches Beispiel, wie es gelingen kann, Erbfeindschaften zu überwinden, Freiheit zu sichern und Wohlstand zu mehren." (Europawahlprogramm FDP, 2009, S. 2) http://www.fdp-fuer-europa.de/files/14211/eu-programm.pdf
Andere offizielle Parteidokumente
  "Die europäische Integration ist eine Erfolgsgeschichte. Frieden, Stabilität und Wohlstand sind in der Geschichte Europas über Jahrhunderte alles andere als Normalität gewesen. Die Europäische Integration hat dies erreicht." (Deutschlandprogramm der FDP-Bundestagsfraktion 2007, S. 7) http://www.fdp-fraktion.de/files/821/fdp-deutschlandprogramm.pdf
         

 

Für Deutschland ist es viel besser EU-Mitglied zu sein als dieser nicht anzugehören.
Ihre Antwort:Stimme vollkommen zu
Position Freie Demokratische Partei: Stimme vollkommen zu

Europawahlprogramm 2009 der nationalen Partei
  "Wir wissen, dass die EU Wohlstand schafft, wenn sie den Binnenmarkt weiterentwickelt. Deutschland ist Exportweltmeister – zwei Drittel der deutschen Ausfuhr geht in den europäischen Binnenmarkt. Das schafft hochwertige Arbeitsplätze hier bei uns, die Voraussetzung für unseren Sozialstaat und unsere hohen Umweltstandards sind." (Europawahlprogramm FDP, 2009, S. 2-3) http://www.fdp-fuer-europa.de/files/14211/eu-programm.pdf
         

 

Die Türkei sollte der EU beitreten.
Ihre Antwort:Neutral
Position Freie Demokratische Partei: Neutral

Europawahlprogramm 2009 der nationalen Partei
  "Die Türkei hat zwar eine Reihe wichtiger Reformschritte gemacht, in vielen Bereichen gibt es aber noch erheblich Defizite bei der Erreichung der EU-Standards (Kopenhagener Kriterien), die für einen Beitritt erfüllt sein müssen. Schlüssel für den Beitritt zur EU sind die Umsetzung der Reformen in der Türkei und die Aufnahmefähigkeit der EU." (Europawahlprogramm FDP, 2009, S. 4) http://www.fdp-fuer-europa.de/files/14211/eu-programm.pdf
         

 

Das Europäische Parlament sollte mehr Befugnisse erhalten.
Ihre Antwort:Neutral
Position Freie Demokratische Partei: Stimme vollkommen zu

Europawahlprogramm 2009 der nationalen Partei
  "Die FDP fordert: (...) der Übergang zu Mehrheitsentschiedungen im Rahmen der GASP bei gleichzeitiger Stärkung der Mitwirkungs- und Kontrollrechte des Europäischen Parlaments." (S. 6) "Die FDP fordert volle parlamentarische Beteiligung und Kontrolle beim Haushalt auf europäischer wie auf mitgliedstaatlicher Ebene." (S. 8) "Die FDP fordert: (...) die Stärkung der demokratischen Komponente der europäischen Innen- und Justizpolitik durch den Ausbau der Beteiligungsrechte des Europäischen Parlaments und der nationalen Parlamente." (S. 18) "Insbesondere steht das Europäische Parlament in der Verantwortung, Maßnahmen der Kommission und des Rates auf ihre Alltagstauglichkeit und Bürgerfreundlichkeit hin zu überprüfen. Deshalb müssen die Rechte des Europäischen Parlamentes aber auch der nationalen Parlamente weiter gestärkt werden." (Europawahlprogramm FDP, 2009, S. 23) http://www.fdp-fuer-europa.de/files/14211/eu-programm.pdf
Letztes Bundestagswahlprogramm
  "Wir wollen das Europäische Parlament stärken und mit allen klassischen Befugnissen des Legislativorgans, insbesondere dem gesetzgeberischen Initiativrecht und der vollständigen Budgethoheit auf der Ausgabenseite, ausstatten." (FDP, Deutschlandprogramm 2005, S. 45) http://files.liberale.de/fdp-wahlprogramm.pdf
Andere offizielle Parteidokumente
  "Die Stärkung der Rechte der nationalen Parlamente und des EP sind deshalb ein Schritt in die richtige Richtung." (Deutschlandprogramm 2007 der FDP-Bundestagsfraktion, S. 9) http://www.fdp-fraktion.de/files/821/fdp-deutschlandprogramm.pdf
         

 

Die einzelnen Mitgliedstaaten der EU sollten weniger Vetorechte besitzen.
Ihre Antwort:Stimme vollkommen zu
Position Freie Demokratische Partei: Stimme vollkommen zu

Europawahlprogramm 2009 der nationalen Partei
  "Wir halten deshalb an den Zielen des Vertrages von Lissabon fest, denn er enthält die wesentlichen Elemente für eine grundlegende Reform der Union: (...) und effizientere Entscheidungsmechanismen für die erweiterte Union (Prinzip der „doppelten Mehrheit“), insbesondere die Ausweitung des Mehrheitsprinzips auf fast alle Politikbereiche." (Europawahlprogramm FDP, 2009, S. 3) http://www.fdp-fuer-europa.de/files/14211/eu-programm.pdf
Letztes Bundestagswahlprogramm
  "In diesem Bereich (Justiz- und Innenpolitik) muß es grundsätzlich Mehrheitsentscheidungen im Ministerrat geben." (FDP, Deutschlandprogramm 2005, S. 47) http://files.liberale.de/fdp-wahlprogramm.pdf
         

 

In Deutschland sollte jeder neue EU-Vertrag der Zustimmung durch eine Volksabstimmung unterliegen.
Ihre Antwort:Stimme eher nicht zu
Position Freie Demokratische Partei: Stimme eher zu

Europawahlprogramm 2009 der nationalen Partei
  "In den EU-Verträgen sollte zudem die Möglichkeit verankert werden, dass die Bürgerinnen und Bürger über Fragen, die für die Fortentwicklung der Union von grundlegender Bedeutung sind, einen EU-weiten Volksentscheid herbeiführen können. Dies gilt im Besonderen auch für die Schaffung einer echten EU- Verfassung, für die sich die FDP einsetzt." (Europawahlprogramm FDP, 2009, S. 23) http://www.fdp-fuer-europa.de/files/14211/eu-programm.pdf
     

 

 

03.06.09 13:25

11123 Postings, 5634 Tage SWayHier noch ein paar Wahlwerbespots für die die

sich noch unschlüssig sind...

http://www.bild.de/BILD/politik/wahlen/05/28/...n/wahlwerbespots.html

03.06.09 13:38
1

22764 Postings, 4649 Tage Maxgreeenwie ich es erwartet habe

 
Angehängte Grafik:
wahlomat.jpg (verkleinert auf 77%) vergrößern
wahlomat.jpg

03.06.09 13:55
2

24273 Postings, 7622 Tage 007BondAuch bei mir ist's die FDP

An letzter Stelle findet sich die CDU wieder - uuuups - dabei hatte ich die vor Jahren unter Kohl noch gewählt ....
CDU und SPD haben mein Vertrauen aber so derart zerstört, dass ich eher ungültig, als diese noch einmal in meinem Leben wählen würde!

Interessant finde ich auch, dass die Freien Wähler an zweiter Stelle stehen, dann folgt die Linke - nein, nicht ganz, zuvor findet sich auch bei mir noch die Partei ohne Meinung ... ;-)

Frage: Weshalb werden nur 10 Parteien angezeigt?? Der Wahlzettel soll doch über einen Meter lang sein (sind die vielleicht Buchstaben darauf so groß) ... Auch wenn die Option "Alle Parteien anzeigen" gewählt wird, werden es nicht mehr als 10. Seltsam!  

03.06.09 14:25
1

4972 Postings, 4443 Tage TiefstaplerFreie Wähler

mit großem Abstand. Die hatte ich gar nicht auf dem Zettel. Hab mir mal die Hamburger Kandidatin angesehen. Ich geb ihr ne Chance. Newropeans sind bei mir abgeschlagen, noch hinter den Grünen, wenn auch vor der DVU.  

03.06.09 14:38

4972 Postings, 4443 Tage TiefstaplerÄhm,

hat eigentlich mal jemand untersucht, wie seriös der Wahl-O-Mat ist?  

03.06.09 14:38
2

15130 Postings, 6999 Tage Pate100die FDP hätte hier wohl die absolute Mehrheit

schade das es real nicht auch ist...*gg*

   Antwort einfügen - nach oben