Waffenfunde durch US-Inspektoren unglaubwürdig?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 19.04.03 16:40
eröffnet am: 18.04.03 21:03 von: Happy End Anzahl Beiträge: 7
neuester Beitrag: 19.04.03 16:40 von: Hill Leser gesamt: 271
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

18.04.03 21:03

95440 Postings, 7078 Tage Happy EndWaffenfunde durch US-Inspektoren unglaubwürdig?

Auch nach dem amerikanischen Sieg über Saddam steht es mit dem Verhältnis zwischen USA und Uno nicht zum Besten. Enttäuscht will die Bush-Regierung nun 1000 eigene Waffeninspektoren in den Irak schicken.

Washington/New York - Mit dem umfangreichen Aufgebot an Waffeninspektoren wollen die USA jetzt nach Massenvernichtungswaffen suchen. Der US-Nachrichtensender CNN berichtete unter Berufung auf Beamte im Pentagon, zu der 1000 Mitglieder zählenden Gruppe sollten Militärexperten, Geheimdienstleute, zivile Wissenschaftler und private Auftragnehmer gehören. Eine Vorhut der Gruppe halte sich bereits im Irak auf, die gesamte Organisation solle in wenigen Wochen einsatzbereit sein.

Die US-Regierung zeigte sich zuversichtlich, dass verbotene Massenvernichtungswaffen gefunden werden. US-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld sagte, die Aktion werde nicht einer "Schatzsuche" ähneln. Vielmehr würden sich Iraker finden, die Hinweise geben könnten. Auch Außenminister Colin Powell zeigte sich von der Existenz von Massenvernichtungswaffen im Irak überzeugt. "Sie (die Koalitionstruppen) werden sie finden, da bin ich mir einigermaßen sicher", sagte Powell dem Rundfunksender PBS.

Der Chef der Uno-Inspektoren im Irak, Hans Blix, forderte dagegen die Wiederaufnahme der Waffenkontrollen durch eine von der Staatengemeinschaft legitimierte Spezialistentruppe. Andernfalls könnte bei Waffenfunden "deren Echtheit angezweifelt werden", sagte er dem SPIEGEL.  

19.04.03 01:08

1564 Postings, 7376 Tage stiller teilhaberAndernfalls könnte "deren Echtheit angezweifelt

werden", sagte er (hans blix) dem SPIEGEL.....

ist aber herrn rumsfeld auch ziemlich egal, denn der verkündete vorsorglich schon mal: man könne davon ausgehen, daß es einige länder oder einzelne menschen gäbe, die dann behaupteten, daß das alles nur 'geplanted' und 'gestaged' sei (und dagegen könne man eben nichts machen).

also wissen wir auch schon ganz genau wie das horneberger schießen ausgehen wird:
die amis müssen eigentlich was finden, denn sonst geht ihnen dieses argument (wmd) auch noch flöten (es sei denn, sie vertrauen auch hier - wie so oft - darauf... wie sagte das jemand doch so ganz richtig: die aufmerksamkeitsspanne eines durchschnittlichen fernsehzuschauers läge in etwa knapp über der eines goldfisches... (ich hoffe, man tut den goldfischen damit nicht unrecht ;-)))
also karrt man irgendwas an. aber damit dann eben keiner auf die 'blöde' idee kommt, zu sagen: ha.... das waren sie selbst..... , beugt 'rummy' (vermeintlich suuper schlau) schon mal vor und sagt: seht, ich hab's euch doch gesagt, daß das dann einige sagen würden.......

und die moral von der geschicht: wer drei mal lügt, dem glauben manche trotzdem noch.    

19.04.03 08:38

2382 Postings, 7469 Tage Pieter"Vielmehr würden sich Iraker finden, die Hinweise

geben könnten."
So, so, wohl so ähnlich, wie 91 die Tochter des kuwaitischen Botschaftes, die tränenerstickt von den irakischen Greul berichtete. Sie habe mit eigenen Augen gesehen, wie die Iraker in kuwaitischen Krankenhäuser die Neugborenen aus den Brutkästen warfen und die Brutkästen selber mit nach Bagdad genommen hätten.
Nur, die Frau war lange vor dem irakischen Einmarsch nicht mehr in Kuweit gewesen. Wie konnte sie das also selber gesehen haben ?

Super Beweise die man in Washington immer mal aus dem Hut zaubert.
Pieter  

19.04.03 14:17

13475 Postings, 7628 Tage SchwarzerLordDie könn(t)en noch so viele Beweise bringen.

Ihr würdet es aus Prinzip nicht glauben, da ihr in eurem privaten Anti-USA-Feldzug alles anzweifelt, was dort gemeldet oder behauptet wird. Egal ob wahr oder unwahr.  

19.04.03 14:34

240 Postings, 6502 Tage weme@schwarzer

stimmt, aber daran sind die Amis selber schuld!  

19.04.03 15:50
schon wieder so 'ne nette unterstellung (ich dachte, DU machst so was nicht, sondern nur immer die 'anderen' ???)

IHR würdet es aus PRINZIP !? nicht glauben, da ihr in euerem privatn anti-usa-feldzug ??? ALLES anzweifelt......
ich meine, es ist ja schön für dich (und die amerikaner natürlich), wenn du naiv und gutgläubig (manche nennen es auch 'dumm' ;-)) alles glaubst, was die amerikaner melden oder BEHAUPTEN !!???
ICH für meinen teil glaube menschen nun mal nichts (übrigens - egal ob 'ami' oder sonst wem), wenn er mich 'anscheißt' und anlügt (und schon gar nicht, wenn es um so etwas wichtiges geht, wie die rechtfertigung, ein land zu überfallen und menschen und infrastruktur zerstören zu dürfen ! )
du schreibst selbst: egal ob wahr oder unwahr !!! häh ? warum sollte ich jemandem etwas 'unwahres' glauben ?
und wenn ich schon von jemandem weiß, daß er fälscht und mich anlügt... ja, sl, dann sollte er besser tatsächliche 'beweise' bringen (oder zumindest prüfungen von (einigermaßen)unabhängigen zulassen) und eben KEINE fälschungen und BEHAUPTUNGEN......
denn fälschungen und behauptungen SIND nun mal keine BEWEISE !
ich weiß nicht, wie das für dich ist, aber für mich ist das so.  

19.04.03 16:40

2875 Postings, 7373 Tage HillFrohe Ostern!

   Antwort einfügen - nach oben