Wählt SPD

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 07.07.04 07:09
eröffnet am: 05.07.04 11:36 von: Hungerhahn Anzahl Beiträge: 40
neuester Beitrag: 07.07.04 07:09 von: klecks1 Leser gesamt: 2342
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

Seite: 1 | 2  

05.07.04 11:36
1

2576 Postings, 7368 Tage HungerhahnWählt SPD

Leute, ihr habt richtig gehört. Ich bin auch noch im vollen Besitz meiner geistigen Kräfte. Ich glaube, dass eine CDU-Regierung derartige Urlaubskürzungen nicht vermitteln könnte, ohne den DGB und die SPD auf den Strassen und bürgerkriegsartige Zustände in Deutschland zu haben.  
Seite: 1 | 2  
14 Postings ausgeblendet.

05.07.04 21:02

9950 Postings, 6996 Tage Willi1PDS? Heider? o. T.

05.07.04 21:06

120 Postings, 6049 Tage MegafishMeinst Du die:

05.07.04 21:08
1

33745 Postings, 7443 Tage DarkKnightzu Posting Nr. 1: gesegnet seist Du.

Im Ernst.

Die Tragweite Deiner Gedanken sind kaum zu fassen (ohne bitte jetzt IRGENDEINE Ironie zu unterstellen): der Mann hat Recht, es ist so.

Nur der Verräter von innen kann ein System zerschlagen.

Hungerhahn: ich erhebe dieses Posting zum genialsten Posting dieses Jahres, noch vor den Fußballerweisheiten.

 

05.07.04 23:56
2

7114 Postings, 7104 Tage KritikerImmer öfter habe ich das Gefühl,

bei unseren "Machern", ich stehe im Wald ganz allein!
Real: Das Volk hat zuwenig Arbeit! Also : - arbeiten diejenigen, die NOCH Arbeit haben länger, damit die anderen, die keine Arbeit haben, keine bekommen. HÄH!!!??
Und fünf Stunden /Woche arbeiten sie auch noch umsonst - und die Gewerklschaft hat nichts dagegen? Ausbeute und so, hieß es doch immer!
Die Lösung wäre doch eher: Alle arbeiten 10% weniger, dafür arbeiten personell 10% mehr, = kaum Arbeitslose und sozialer verteilt.
Es wird doch schon lange viel zu viel produziert. Wer soll denn den ganzen Sch...rott kaufen?? Irgendwann produzieren nur noch Maschinen unsere Waren und wir produzieren Maschinen. Deshalb sollten wir alle immer weniger lang arbeiten - oder stehe ich schon wieder im Wald - ganz allein - und bleibe - Kritiker.  

06.07.04 00:31

59073 Postings, 7354 Tage zombi17@Kritiker

So machen es andere Länder auch, zum Beispiel Holland. Jobteilung. Aber dort sind nicht so gefräsige Ungeheuer wie bei uns am Werk.
Je länger die Wochenarbeitszeit desto mehr reiben sich die Hände der Arbeitgeber.
Ich frage mich auch wer den ganzen erzeugten Mist noch kaufen soll, wenn keiner mehr Geld hat?
Aber bei dieser Frage kommt immer die: "Wir könnten ja auch ins Ausland gehen Keule"
spätestens dann kuschen wieder alle.
Diese Arbeitszeitverlängerung, geplante Urlaubsverkürzung, Weihnachts und Urlaubsgeldverzicht mindert die Kaufkraft und zerstört auf Dauer eine Menge Arbeitsplätze. Alle anderen Gedankengänge sind doch mit gesundem Menschenverstand überhaupt nicht nachvollziehbar.
Es ist wirklich an der Zeit zu pokern und den größten deutschen Arbeitskampf aller Zeiten vom Zaun zu brechen, sonst wird es immer schlimmer.
Endweder jeder bringt verhältnismässig gleiche Opfer, oder keiner.
Und zu dem Opfern gehört auch, dass verschwendetes bürgerliches Geld mit privater Haftung zu ahnden ist. Es brodelt überall, es ist nur eine Frage der Zeit bis es überkocht, dem gerechten Mob möchte ich dann nicht gegenübertreten.  

06.07.04 00:42

33745 Postings, 7443 Tage DarkKnightDasProblem, das ich ich habe, besteht in der

Tatsache, daß ich seit über zehn Jashre mehr  als 60 Dzunden pro Woche arbeite.

Damit stehe ich vor der Frage:

Nehme ich eine halbe Arbeitsstelle weg oder oder bin bin ich ein Arbeitsdplatzhvernichter im Rahemn meines Lesitungsdenkens?

In beiden Fällen vernichte ich Splidarbeiträge und bin somit erin Verbrecher. Einfach aus dem Grund, weil ich mehr als 35 Stunden pro Woche arbeite.

Damit erhebt sich die grundsätzliche Frage: wenn man unbedingt mit 60 noch 18-jährige vögeln will, muß man dann erst Kanzler werden oder reicht es, mit Hartz IV einen auf Krösus machen zu können?

Ich glaube nach wie vor an das Schüssellprinzip: Alle Vollidioten fressen aus einer Schüssel und lassen sich verarschen.
Giten Morgen, Dtld.  

06.07.04 01:00

59073 Postings, 7354 Tage zombi17Ich habe mal einen Klassiker rausgesucht

Bots - 7 Tage lang
Was wollen wir trinken sieben Tage lang
Was wollen wir trinken--so ein Durst
Was wollen wir trinken sieben Tage lang
Was wollen wir trinken--so ein Durst

Es wird genug für alle sein
wir trinken zusammen
roll das Faß mal rein
wir trinken zusammen
nicht allein
Es wird genug für alle sein
wir trinken zusammen
roll das Faß mal rein
wir trinken zusammen
nicht allein

Dann wollen wir schaffen
sieben Tage lang
Dann wollen wir schaffen
komm faß an
Dann wollen wir schaffen
sieben Tage lang
Dann wollen wir schaffen
komm faß an

Und das wird keine Plackerei
wir schaffen zusammen
sieben Tage lang
wir schaffen zusammen
nicht allein
Und das wird keine Plackerei
wir schaffen zusammen
sieben Tage lang
wir schaffen zusammen
nicht allein

Jetzt müssen wir streiten
keiner weiß wie lang
ja für ein Leben
ohne Zwang
Jetzt müssen wir streiten
keiner weiß wie lang
ja für ein Leben
ohne Zwang

Dann kriegt der Frust uns nicht mehr klein
wir halten zusammen
keiner kämpft allein
wir gehen zusammen
nicht allein
Dann kriegt der Frust uns nicht mehr klein
wir halten zusammen
keiner kämpft allein
wir gehen zusammen
nicht allein

Was wollen wir trinken sieben Tage lang
Was wollen wir trinken--so ein Durst
Was wollen wir trinken sieben Tage lang
Was wollen wir trinken--so ein Durst

Es wird genug für alle sein
wir trinken zusammen
roll das Faß mal rein
wir trinken zusammen
nicht allein
Es wird genug für alle sein
wir trinken zusammen
roll das Faß mal rein
wir trinken zusammen
nicht allein

Es wird genug für alle sein
wir trinken zusammen
roll das Faß mal rein
wir trinken zusammen
nicht allein
wir trinken zusammen
nicht allein

Das Lied beschreibt Freiheit pur, die Holländer haben es schon vor 25 oder 30 Jahren gewusst, es geht nur zusammen, alles andere ist nicht fair und wird sich fürchterlich rächen.
Aber ich vermute mal, dass die Schöngeister diese Botschaft überhaupt nicht raffen.
Ich kann es mal frei übersetzen: Entweder Alle, oder keiner! Zur Zeit bluten nur die Loser!!  

06.07.04 02:55

191 Postings, 6053 Tage haerte10Die Lösung wäre doch ziemlich einfach

Es brauchten nur annähernd 100 Prozent der Arbeitnehmerschaft in die Gewerkschaften eintreten. Dann wären die Gewerkschaften eine Macht. Das kostet die Arbeitnehmer ein Prozent vom Bruttolohn. Verdammt wenig im Vergleich zu dem, was die Unternehmer an Forderungen aufstellen. Fakt ist jedoch, dass die Gewerkschaften zunehmend Mitglieder verlieren.

Warum habe ich nur das Gefühl, dass es bei dem ganzen Geschreie hauptsächlich um die freiwilligen Arbeitslosen geht, die merken, dass ihre Zeit abgelaufen ist?  

06.07.04 06:55
1

5698 Postings, 6763 Tage bilanzInhaltlich keine Annäherung


Bundeskanzler Schröder und Gewerkschaften wollen Ton entschärfen
Das Treffen des deutschen Bundeskanzlers Gerhard Schröder mit Spitzengewerkschaftern hat keine Annäherung im Streit über die Reformpolitik gebracht. Man wolle aber den Ton der Auseinandersetzung enschärfen, hiess es nach dem Treffen.  
[sda] - Bei den dreistündigen Gesprächen zwischen den regierenden Sozialdemokraten und den Gewerkschaften sei eine Atmosphäre geschaffen worden, in der zu einem "kritisch-konstruktiven Dialog" zurückgefunden werden könne, sagte der Chef des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB), Michael Sommer, in Berlin.

Beiden Seiten habe es nicht geholfen, den Konflikt auf persönlicher Ebene auszutragen. Bei der Zusammenkunft des so genannten SPD-Gewerkschaftsrats habe es aber inhaltlich keine Annäherung gegeben, betonte Sommer.

SPD-Chef Franz Müntefering erklärte, Schröder habe deutlich gemacht, dass die Agenda 2010 die richtige Entscheidung sei. Künftig solle an der Basis - bei Betriebs- und Personalräten - mehr für die Reformpolitik geworben werden. Der nächste SPD-Gewerkschaftsrat sei für den 5. Oktober vereinbart worden.

 

06.07.04 07:18

8554 Postings, 7288 Tage klecks1Passt auch hier

Eingangsszene: Schöner Tach heute, denkt sich Gerhard Schröder, wenn er sich morgens im Schlafanzug seine Doris ansieht. Schöner Tach! Wieder mal Renten betrügen gehen. Und dann ne Zigarre. Und dann arbeiten. An meinen Schläfen. Und mein Gesicht - müßte auch mal wieder gebügelt werden. Ich werd alt. Und dann ne Zigarre. Wollte ich schon als Juso Rentenbetrüger werden? Ich glaube, ich hätte mich gehaßt. Aber ich stehe dazu. Ah, Telefon. Ja, ach Du bists, Peter! Wie, alles Fehlanzeige? Du hast Dich erkundigt. Ich bin kein Rentenbetrüger. Ja, jetzt bin ich aber von den Socken! Echt nicht! Ich habe noch nie ne Rente betrogen? Wasse nicht sachst! Ja,aber genau. Was redet denn dann die Merkel wieder fürn verworrenes Zeuchs?. Ja, tschö, Peter, bis dann auf ne Zigarre. Rauchs immer noch nicht? Ja, dann wirst Du diese Zigarre verpassen. Haha,kleiner Kanzler-Scherz in Ehren. Schröder legt auf und sich wieder neben seine Doris. Ja, was mach ich n jetzt? Schöner Tach heute. Wieder mal keine Rente betrügen gehen. Mach' ich n dann? Erstmal Zigarre!

Schluss-Szene: Schöner Tach heute, denkt sich Gerhard Schröder, wenn er sich morgens im Schlafanzug seine Altenheim-Bett ansieht. Schöner Tach! Wieder mal Rentner inn't Gesicht kucken gehen. Und nach der Mutprobe dann ne Zigarre, wenn die Zigarren-Marken heute inner Post waren. Und dann Ausfahrt im AOK-Shopper. Ja, mein Gesicht - müßte auch mal wieder gebügelt werden. Bin ich nu alt geworden oder hab' ich's verloren. Und dann ne Zigarre. Ach ja, das Leben. Früher Juso, heute Aso. Zwischendurch Kanzler. Ah, Telefon. Ach Du bists, Peter! Wie, man hat sich vertan bei der Berechnung meiner Rente? Zu meinen Ungunsten? Ja, jetzt bin ich aber von den Strümpfen! Echt! Wasse nicht sachst! Ja,aber genau. Geräusch? Wat fürn Geräusch? Ach so, das ist die Merkel im Nebenzimmer. Erinnerst Dich nicht mehr? Kannste auch vergessen! Ja, tschö, Peter, bis dann auf ne Zigarre. Rauchs immer noch nicht, hast aber Lungenkrebs? Ja, dann wirst Du diese Zigarre verpassen. Haha, kleiner Ex-Kanzler-Scherz in Ehren. Schröder legt und sich wieder auf sein, vom Sozialamt Hannover genehmigtes Bettlaken. Ja, was mach ich n jetzt? Schöner Tach heute. Das mit dem Fehler in meiner Rentenberechnung, erzähl ich jetzt aber brühwarm den Kollegen weiter. Und dann? Erstmal Zigarre! Kann ich mir nicht leisten? Dann eben Weihnachten! geklaut von: http://www.satire-online.de/schroeder-rentenbetrueger.htm  

Toll.

www.eklein.de  

06.07.04 08:11

8554 Postings, 7288 Tage klecks1Sandmännchen

Pflegefall

In den Kassen der Pflegeversicherung herrscht Ebbe. Die Frankfurter Allgemeine Zeitung hat ausbaldowert, dass statt des erwarteten Defizits von 750 Mios dieses Jahr wohl ne satte Milliarde anlaufen wird.

Kann man nix machen:
 
Schließlich ist Schwarzarbeit gerade bei repräsentativen Verwaltungsbauten echt verpönt.

Um das irgendwie aufzufangen, hat sich die Bundesregierung was Tolles einfallen lassen: Kinderlose sollen in Zukunft ein Viertel Prozent mehr Beitrag in die Pflegeversicherung abdrücken, wie SPD Fraktionsvizin Gudrun Schaichides- Walchos der FAZ anvertraute.

Ich bin ja schon dankbar, wenn so eine Aussage nicht von Frau Skarpelis- Sperkos kommt.

Hintergrund: Das Bundesverfassungsgericht hatte vor drei Jahren entschieden, dass Eltern weniger in die Pflegekassen abdrücken sollten.

Und da kommt unsere Regierung prompt auf die Idee, die Beiträge für die Anderen raufzusetzen.

(ml)

^

Neues von der Arbeiterbewegung

Ehe sich der SPD Gewerkschaftsrat heute Abend trifft, versuchte DGB- Vizin Ursula Engelenos- Keferides schnell noch die Wogen zu glätten. Dem Handelsblatt vertraute sie an, dass eine Regierungsübernahme durch Union und FDP für Gewerkschaften und Arbeitnehmer "verheerend" wäre.

Noch verheerender wäre allerdings, wenn die Sozis rauskriegen, dass ne geschickt formulierte Anzeige in der "Bäckerblume" ungefähr achtmal mehr Zuspruch zur Agenda 2010 bringt als die Unterstützung des DGB.

Auch Niedersachsen Ex Sigmar Gabrielides macht sich Sorgen. Er erklärte der ARD, dass ein Streit zwischen Sozis und Gewerkschaften zur Folge haben könnte, dass beide Organisationen in die Bedeutungslosigkeit versinken.

Kommt mir bekannt vor:
 
Stell Dir vor, es wird regiert und keiner kriegt's mit.

Und sogar das Jungvolk bemüht sich rührend um Harmonie: Junge Gewerkschafter und Jusos forderten in einem Positionspapier, künftige Reformen müssten gemeinsam umgesetzt werden

Da sich der Zank an den gegenwärtigen Reformen entzündet hat, könnte das klappen.

(ml)

^

Altes von der Arbeiterbewegung

Derweil hat die Bild- "Zeitung" spitz gekriegt, dass der Bundeskasper mit dem Gedanken spielt, aus der Gewerkschaft auszutreten. Was nur wenige bisher wussten: Gerhard Schröderakis ist sein 1973 ÖTV- bzw. ver.di- Mitglied.

Und was hat der Typ mit Dienstleistungen zu tun?

(ml)

^

Wenn Griechen hinter Griechen kriechen?

Eindeutiger Höhepunkt des Wochenendes war die Gründung von gleich zwei neuen Arbeiterbewegungen, die links von der SPD Druck machen wollen.

Natürlich nur, wenn die Union ihnen Platz macht.

Bislang handelt es sich bei den beiden Vereinen, die ein Antreten bei den kommenden Landtagswahlen nicht ausschließen wollen, um eine Ansammlung weitgehend namenloser Altlinker. Mulmig wird den Sozis allerdings bei der Vorstellung Oskar Lanfontainopulos könnte dazu stoßen.

Keine Angst:
 
Dem kann man noch mit dem Landwehrkanal drohen.

(ml)

^

Griechmännchens Veranstaltungstipp

Im Kriegsverbrecher- Prozess gegen den jugoslawischen Ex- Präsidenten Milosevicides hat ab heute die Verteidigung das Wort. Der Angeklagte, der seine Verteidigung im Do- It- Yourself- Verfahren bestreitet will über 1.600 Zeugen auftanzen lassen, die seine Unschuld beweisen.

Angesichts von rund 6,3 Mio. Serben scheint das etwas knapp.

Dafür will ihm das Gericht 150 Verhandlungstage zugestehen.

Macht also rund 10,6 Zeugen pro Tag. Das dürfte also auf Leumundszeugnisse rauslaufen.

Schandmännchen befragte vorab schon mal Klein- Slobos Grundschulehrerin:

"Natürlich hat er seinen Mitschülern die Schulbrote geklaut und die dann weiterverkauft. Aber vom Erlös hat er seiner Mama Blumen gekauft!"

(ml)

^

Frau am Steuer

Karl Lagerfeldopoulos setzt sich nicht mehr hinters Steuer von Autos. Im Gespräch mit Reinhold Beckmannidis sagte der Modezar, er habe bereits zwei schwere Autounfälle gehabt, weil er beim Autofahren ständig einpennt.

Versuchen Sie's mal mit Boxenfunk. Bei mir funktionierts.

(Michael Schumacherakis)

^

Ex und hopp

CDU-Chefin Angela Merkelitidis kann eine Stimme bei der nächsten Bundestagswahl bereits abschreiben: Die ihres Ex- Mannes. Ulrich Merkelitidis, der von 1977 bis 1982 mit Angie verheiratet war, verriet dem Focus, dass er kein CDU-Wähler sei.

Was nicht heißt, dass er letztendlich nicht doch sein Kreuz bei der Union macht.
 
Wer weiß, was die Wahlhelfer einem armen blinden Mann in der Wahlkabine so unterjubeln ...

Das liege jedoch nicht an seiner Ex- Frau. Über die sagt er: "Angela hat einen sehr scharfen Verstand, eine ungeheure Energie und war schon immer sehr ehrgeizig. Sie hat schon damals gesagt, dass sie sich nicht vorstellen kann, ihr Leben lang als theoretische Physikerin zu arbeiten." Das überrascht mich.

In ihrem Job als theoretische Politikerin geht die Frau doch förmlich auf.

(sb)

^

Wetten-Nachlese

Dufte Stimmung herrschte am Samstagabend in der Berliner Waldbühne. Passend zu den Außentemperaturen erschien Thomas Postschalkakis zum "Wetten dass ...?"- Sommerspecial in einem schneeweißen Anzug.

Wie eine Mischung aus Sektenoberhaupt und James Last.

Dazu fehlte ihm übrigens das passende Schuhwerk, so dass er vor der Show einen Aufruf ans Publikum starten musste. Ein Zuschauer hatte glücklicherweise weiße Schuhe und half ihm aus. Das ist der Vorteil, wenn man beim 2DF arbeitet.

Irgendein Pfleger wird schon die richtige Schuhgröße haben.

Dafür, dass den Zuschauern nicht kalt wurde, sorgten die Gäste. Beim Auftritt von Einrudi Völleridis klatschten und sangen sich die 20.000 warm. Als anschließend Mike Krügeropoulos noch sein plumpes Finanzhans- Bashing intonierte, stand der Mob kurz vor dem Sturm aufs Kanzleramt. Kein Wunder, dass die Bild- "Zeitung" heute anmerkt, Gottschalkakis sei "politisch wie nie" gewesen.

Der weiß schon, warum er nach dem Schönhuber- Talk eigentlich die Finger davon lassen wollte.

Die Wetten waren mäßig, dafür zeigte sich Gottschalkakis gnädig und wertete die Wetten so gut es eben ging als gewonnen. Z.B. die Kinderwette des kleinen Golfers, der mit seiner Mütze Golfbälle auffangen wollte und kreuz und quer über die Bühne rannte, dabei aber merkwürdigerweise immer wieder zu langsam war. Versteh ich nicht.

Wer in dem Alter in solchen Klamotten rumrennt und noch feste Nahrung zu sich nehmen kann, müsste eigentlich verdammt flink sein.

(sb)

Bemerkenswert war diesmal auch der volle Einsatz der Wettpaten.

Mike Krügeropoulos hat nicht noch mal gesungen ?

? Nadja Auermannides lief freihändig eine Treppe rauf, John Cleesidos ließ sich das Gesicht bunt anmalen und Dirk Nowitzkos warf mit Schuhen und Zigarettenetuis nach einem Basketball- Korb.

Man fragt sich eigentlich nur noch, was die gegen Topfschlagen haben.

(ml) .

www.eklein.de

 

06.07.04 08:35

8554 Postings, 7288 Tage klecks1Gesund dank SPD

Endlich gesund dank SPD
Lange genug haben wir in unseren Wohlstandsbauch gestopft, worauf uns geschickte Produktstrategen den Mund wässerig gemacht haben.
Die Werbung gaukelte uns vor, dass wir ohne Reue fressen, saufen, rauchen, ja prassen, schlemmen, reinhauen könnten, was Kaldaune und sonstige Innereien zu fassen vermögen.
Das Leben, eine einzige Orgie sämtlicher Sinne.
Die Zunge als Motor für Kaufbegehren.
Schnell, lecker, preiswert?
Gesundheit war da keine Frage, sondern Krankheit Pflicht.
Diabetes, Raucherlunge, Säuferleber?
Egal, die Krankenkasse zahlte ja!
Zack, mal eben das lästige Raucherbein amputiert, war eh schon krampfaderig und unansehnlich, schwups, die Prothese angelegt, sechs Wochen Reha-Klinik, Kurschatten, geiles Wetter und immer was auf der Gabel!
Und abends noch Massage!
Besser als Fernsehen.
Mensch, watt is dat Leben schön!
Gewesen, Freunde, gewesen.
Denn nun sind die Kassen krank und wie!
Da muss abgespeckt werden, da wird Diät gehalten, aus Fast Food wird Fasten Futter.
Schneller kann dem deutschen Fettleib nicht an die Substanz gegangen werden als mit Nullrundendiät.
Löhne werden der Inflationsrate angemessen gesenkt, Arbeitslosengeld wird Hilfe, sozialamtlich gekürzt, die Einkommen schrumpfen, der Effekt ist enorm, denn es gibt endlich wieder guten deutschen Eintopf, Erbsensuppe, nur am Wochenende mit Einlage, Graupen, Bohnen, Linsen, da kann nicht nur der Popo grinsen.
Nein, da lacht auch das Herz eines jeden Gesundheitsministers, vor Freude über Senkung der Fressmoral.
Es muss tatsächlich nicht immer Kaviar sein, die Kniffte tut's auch und mit Verstand belegt dient sie der allgemeinen Volksgesundheit.
Überhaupt wird auf einheimische Produkte zurückgegriffen, die keine langen Transportwege hinter sich bringen müssen.
Nachhaltig frisch und ökologisch einwandfrei.
Da lacht der Grüne und der Wähler freut sich.
Rank und schlank, schön und sportlich sei der Mensch, denn mens sana in corpore sano, wusste schon der alte Lateiner, was frei übersetzt so viel heißt wie, mager macht munter.
Es ist schon schön, wie die Sozis für uns sorgen ...

www.eklein.de  

06.07.04 09:07

8554 Postings, 7288 Tage klecks1Zombi

bin überrascht, dass Du Bots kennst. Habe ich in meiner Jugend....oft live gesehen.

www.eklein.de  

06.07.04 09:12

59073 Postings, 7354 Tage zombi17Was glaubst Du, wie überrascht Du erstmal wärst

wenn Du alle meine Doppel ID´s persönlich kennenlernen würdest:-))
gruß Zombi  

06.07.04 09:19

8554 Postings, 7288 Tage klecks1Mensch alter zombi

Vielleicht haben wir (welche Deiner id auch immer) Gemeinsamkeiten?

Das könnte der Beginn einer wundervollen Freundschaft werden...


www.eklein.de  

06.07.04 12:02

33745 Postings, 7443 Tage DarkKnightFakt ist:

06.07.04 12:15

191 Postings, 6053 Tage haerte10DarkKnight

wer bist du eigentlich? Ich leg mich mal auf zwei Möglichkeiten fest. Entweder

- ein Mensch, dem es trotz seines Wissens an Itelligenz mangelt und deshalb im Leben schwer auf die Schnauze gefallen ist. Natürlich macht er andere für sein eigens Versagen verantwortlich. Seinen inneren Frust kehrt er nach aussen.

- der Typ des modernen Robin Hood, aber eher in der Form des harmlosen Internet-Terroristen. Konkret - DAF - Dunkle Armee Fraktion (Dann verstehe ich das auch mit dem Kriegsgelaber).  

06.07.04 12:29

4388 Postings, 6994 Tage soroswählt CDU! Nicht nochmal rotgrün!

Kostolany warnte schon in seinen Buch:"Kostolanys Börsenseminare" vor einer rotgrünen Regierung und kündigte eine Wirtschaftskrise in Deutschland an. Ohne Kapitalismus läuft es nicht! CDU Jahre waren immer gute und bessere Börsenjahre (Wirtschaftswachstum) als mit der SPD, zumindest die letzten 30 Jahre.

Buch:
6 Auflage 2000
2000
1999
1986

Leute, wählt man wieder SPD und lernt nichts dazu! Diese Regierung hat von Wirtschaft nun wirklich keinen Plan! Wieviel Beweise benötigen noch einige Leute, damit es Klick macht!

Na ja, jedem seine Meinung, aber ein Wechsel wird sicherlich kommen! Puuuh!

http://office.freenet.de/www.freenet.de/freenet/...ahlspecial/08.html

gruß

soros
 

06.07.04 12:31

33745 Postings, 7443 Tage DarkKnight@haerte10: ich mag Dich auch.

Nr. 2 ist gestrichen.

Ich war zu lange Kellner, um Robin Hood ernstnehmen zu können.

Bleibt dann nur noch Nr. 1?

Schwierig, weil: wenn ich Intelligenz hätte, hätte ich es zu was gebracht. Z. B. zum Finanzminister. Mit der Folge, daß ich von jedem in der Republik verhöhnt würde, weil es ja jeder besser weiß. Was ist also Intelligenz? Die Fähigkeit, es "zu etwas zu bringen" oder die Fähigkeit, im Wissen um die Konsequenzen bewußt darauf zu verzichten?

Schwierig, nicht wahr?

Ich schmier mir jetzt erstmal ein Leberwurstbrot und höre auf die Intelligenz meines Magens.  

06.07.04 13:28

191 Postings, 6053 Tage haerte10DarkKnight

Jetzt verstehe ich. Intelligenz = Das Anhäufen von Wissen, um zu erkennen, dass die pure Befriedigung von Grundbedürfnissen, die wahre Stufe der Erfüllung ist. Unser "fortschrittliches" Streben dient nur dem Zweck diese Erkenntnis wieder neu zu entdecken. Sozusagen die moderne Version von "Versuch und Irrtum". Und somit befindet sich noch die Mehrheit der Menschen im Irrgarten. Danke.  

06.07.04 13:50

473 Postings, 6690 Tage kant@Posting 1

Ich kann mir gut vorstellen, die SPD zu wählen. Nicht weil die eine Belohnung in Form meiner Stimme verdient hätten, sondern weil wir eine Opposition brauchen. Eine 5% SPD nützt nichts, wenn eine 60% CDU größenwahnsinnig wird.  

06.07.04 14:15

3243 Postings, 7504 Tage flamingoeMehrheit wählt SPD

in kürze

TÜRKISCHE EINWANDERER

Mehrheit wählt SPD

Bei der Europawahl wollen 57 Prozent der türkischstämmigen Deutschen die SPD wählen. CDU/CSU kommen bei dieser Bevölkerungsgruppe nur auf 18 Prozent, Die Grünen erreichen 17, die FDP bekommt 5 und die PDS 3 Prozent. Das berichtet der Focus unter Berufung auf eine Umfrage des Essener Zentrums für Türkeistudien. (ap)

taz Nr. 7365 vom 24.5.2004, Seite 6, 12 Zeilen (Agentur)

taz muss sein: Was ist Ihnen die Internetausgabe der taz wert?

 

06.07.04 15:42

243 Postings, 6189 Tage BrodySPD/Grün nur mittel zum Zweck

Wie Kostolany in seinen Büchern schrieb, sind die Sozis nur dazu zu gebrauchen, um die nötigen Reformen an den Bürger zu bringen. Die FDP/CDU lachen sich schon jetzt kaputt und werden ab 2006 das Werk vollenden dürfen mit dem nötigen Kredit beim Bürger. Somit hat die SPD ihre Schuldigkeit getan und geht brav in die Opposition, wo sie hingehört.
Die Geschichte wiederholt sich eben.

Gruß Brody  

06.07.04 16:03

4388 Postings, 6994 Tage soros@Brody

jep! so wirds kommen!  

07.07.04 07:09

8554 Postings, 7288 Tage klecks1Die Zukunft ist rosig

arme kids.

 

 

www.eklein.de

 

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben