Metabox wird Totalverlust

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 28.09.00 16:18
eröffnet am: 26.09.00 13:19 von: Schibirit Anzahl Beiträge: 23
neuester Beitrag: 28.09.00 16:18 von: O815 Leser gesamt: 4040
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

26.09.00 13:19

32 Postings, 7266 Tage SchibiritMetabox wird Totalverlust

Zu hoch eingestiegen, Verkauf verpaßt, ich habe mich damit abgefunden, daß
Metabox in meinem Depot zum Totalverlust wird. Sehe die Aktie schon im
einstelligen bereich.
Daß der Kurs mittelfristig nochmal hochkommt glaube ich kaum.
Vielleicht sieht es ja irgendwer optimistischer, aber ich glaube das ist
Utopie.
Grüße Schibirit  

26.09.00 13:21

3 Postings, 7117 Tage dbladekMetabox

Tja man kann froh sein, wenn man die Aktie und nicht einen OS call hat- mein Pech-

D.  

26.09.00 13:35

976 Postings, 7105 Tage BörsiMet@box

Habe 4000? minus mit Met@box gemacht werde sie nie wieder anrühren zum Glück bin ich noch früh genug raus.

                      Grüße Börsi  

27.09.00 16:43

976 Postings, 7105 Tage BörsiMet@box = Minusbox

Heute schon Tagestief auf 14? nicht vergessen der letzte muß das Licht ausmachen.  

27.09.00 20:13

976 Postings, 7105 Tage BörsiWann sehen wir einstellige Kurse ???????????????

Ich muß mich korigieren es muß heißen Tagestief 13,81? wann sehen wir einstellige Kurse?  

28.09.00 13:08

7144 Postings, 7416 Tage bauwiWundert Ihr Euch? Infomatec hat's vorgemacht!

Die wollen aber tatsächlich den Umsatz auf 600 Mill. hochschrauben.
Woher bringen die den Optimismus? Das frag ich mich wirklich. Oder versucht man mit solchen Sprüchen noch zu retten was geht?
Alles sehr spekulativ!!!!
Finger weg!!!
Gruß
bauwi  

28.09.00 13:54

1956 Postings, 7163 Tage BigBroker@bauwi...

... was heisst "...Die wollen aber tatsächlich den Umsatz auf 600 Mill. hochschrauben...." ???

Die Anhebung der Prognose für 2001 besteht schon... und ist im Hinblick auf die abgeschlossenen Deals ( und des zu erwartenden Vertrages mit InterNordic, der allerdings nix damit zu tun hat... ) mehr als gerechtfertigt.

Allen Unkenrufen zum Trotz... MBX wird seinen Weg machen.

BB.
 

28.09.00 14:03

65 Postings, 7096 Tage habibire: BigBroker

...ganz Deiner Meinung. Ich bin heute auch eingestiegen(8,00).
Der Kurs fällt, was soll's? Man darf nicht das Intraday alle 2Minuten aktualisieren und versuchen jede noch so kleine Bewegung zu analysieren.
Ich glaube auch, dass Metabox seinen Weg machen wird. Wir sind relativ günstig eingestiegen. No Risk-no money.

bis dahin: Abwarten und Bier trinken

Gruss habibi  

28.09.00 14:17

554 Postings, 7432 Tage BPaulBigBroker, habibi: Na Ihr seid ja Optimisten!

Vor wenigen Tagen war ein Vertreter von Metabox in der Telebörse auf N-TV und hat - trotz beharrlichen Nachfragens von B. Heller - auf den Umsatzprognosen von knapp 200 Mio. bestanden. Wiederholt hat Heller nachgefragt, wie das denn erreicht werden soll. Es kam keine klare Antwort, nur die Behauptung, es zu schaffen.
Jetzt muß mir mal jemand erklären, warum ein Anleger auch nur einen Pfifferling in diesen Pfeifenladen stecken soll, wenn ein derartiges Verhalten an den Tag gelegt wird. Das ist pures Anleger-Verschaukeln übelster Art. Kein Anleger hat Grund, den Aussagen von Metabox Vertrauen zu schenken. Ein solcher Vertrauensverlust ist nur schwer wieder zu korrigieren, der Markt verzeiht so etwas kaum.
Aus diesem Grunde kann ich mir nicht vorstellen, dass Metabox in den nächsten Wochen und Monaten signifikant nach oben läuft. Selbst wenn gute News kommen sollten, wer will denen denn Glauben schenken?
Mein Fazit: Traurig für die, die investiert sind. Ich würde Verluste realisieren (zum Gegenrechnen) und in aussichtsreichere Titel wechseln.

Gruss
bpaul  

28.09.00 14:22

939 Postings, 7431 Tage Wulfman Jackman bpaul

die sind doch nur am zocken.
glaub doch nur nicht, daß heute abend noch einer von diesen überzeugten metaboxlern eine aktie hat.

so long

Wulfman Jack  

28.09.00 14:30

554 Postings, 7432 Tage BPaulWulfman Jack: Wenn das stimmt, halte ich die Tour

für ziemlich link. Das Board ist dazu da, auf einem vernünftigen Niveau Informationen auszutauschen, und nicht, um den einen oder anderen zu verleiten, in bestimmte Werte einzusteigen, um selbst beim Zocken Kasse zu machen. Dies möchte ich BiBroker und Habibi nicht unterstellen.

Gruss
bpaul  

28.09.00 14:46

1956 Postings, 7163 Tage BigBroker@bpaul, @Wulfman :

@bpaul :

Der letzte Satz ( "...Dies möchte ich BiBroker und Habibi nicht unterstellen..." ) hat Dich erstmal "gerettet".
:-)
Vielleicht liesst auch mal den anderen MBX-Thread... dann erkennst Du, das ICH mich ernsthaft und gewissenhaft um Diskussionen bemühe, was allerdings manchmal schwerfällt, weil die meisten Poster gar nicht oder schlecht informiert sind und nur anderen Leuten nachquatschen.

Damit meine ich jetzt nicht Dich ! :-)

Allerdings muss ich feststellen, das Du auch nicht allzugut informiert bist, bzw. Dich nicht selber informierst... denn der "Vertreter" - wie Du ihn nennst - der bei N-TV war, war der Vorstandsvorsitzende Stefan Dohmeyer persönlich, was Du - wenn Du das selber recherchiert hättest  - wissen müsstest ?!!

Und Dein Satzt : "...Wiederholt hat Heller nachgefragt, wie das denn erreicht werden soll. Es kam keine klare Antwort, nur die Behauptung, es zu schaffen..." ist definitiv falsch !!!
Dohmeyer hat sehr genau dargelegt, wie die 200 Mio. Umsatz in 2000 realisiert werden... nämlich durch den Beginn der Auslieferung nach Israel !
Nur hat der vom Sportmoderator zum "Ich-kann-über-Börse-quatsch-bin-ich-toll"-Heller das nicht kapiert, oder nicht kapieren wollen da er immer wieder von Internordic anfing.
Übrigens ist es doch so das sich die Auslieferung ja nun eben leider verzögert aber eben nicht GEPLATZT ist, wie hier im Board anscheinend einige nicht zu unterscheiden wissen.

Letztlich... warum sollte man verkaufen... bei den Verlusten loht das nicht mehr... und wenn erst der IN-LOI zum Deal bestätigt wird ( und daran gibt´s keine ERNSTHAFTEN Gründe zu zweifeln ) sehen wir bald wieder tolle Kurs. Ein KZ spare ich mir.

BB.

@wulfman :

Habe MBX als Langfristinvest und heute in großer Stückzahl nachgekauft, wobei ich einen Teil zum verbilligen der Langfristanlage nutze, und den Rest zum Kurzfristtraden nutze... was ist daran verwerflich ?

BB.  

28.09.00 14:53

939 Postings, 7431 Tage Wulfman Jackdann ließ dir doch mal deine beiträge

unter

http://blau.ariva.de/cgi-bin/...59757&a=gesamt&suchwort=&nr=42790&648

durch

soviel zum thema "langfristinvest"

so long

Wulfman Jack  

28.09.00 15:06

1956 Postings, 7163 Tage BigBrokerGenau Wulfan... erst lesen, dann posten !!!

Wenn Du meine Postings vollständig und richtig gelesen hättest, würden Dir solche Postings wie eben nicht wiederfahren... !

Ich führte ( auch in dem anderen Thread !!! ) bereits aus, das ich schon lange in MBX investiert bin.
Und heute nun habe ich die Gelegenheit genutzt, eineige große Positionen günstig zu kaufen, von denen ich einen Teil behalten werde ( um meinen Durchschnittskurs der Langfrist-Aktien zu verbilligen ) und den REST wieder kurzfristig ( ich hoffe auf Gewinn durch technische Reaktion... ) verkaufe.

Jetzt klar ? Ist doch gar nicht so schwer zu verstehen.

BB.  

28.09.00 15:09

1329 Postings, 7517 Tage DancerLest Euch doch einfach folgendes Interview

NOCH EINMAL durch:

http://www.instock.de/interviews/artikel/2000/09/12/35287/index.shtml

Jeder vernünftige Investor ohne Spielgeld verkauft doch da sofort seine Anteile.  

28.09.00 15:17

939 Postings, 7431 Tage Wulfman Jackgenau

ich zitiere
"Danke... für´n schönen Daytrade sollte es reichen"

offensichtlich gehen die meinungen über den begriff "langfristig"
etwas auseinander.

so  long

Wulfman Jack  

28.09.00 15:17

554 Postings, 7432 Tage BPaulBigBroker: Da antworte ich mal.....

Dass es sich um den Vorstandsvorsitzenden handelte, ist ja toll zu wissen. Entscheidender Fakt ist, dass er in dem N-TV-Interview Metabox vertreten hat. Dass die nicht die Putzfrau dorthin schicken, dürfte jedem klar sein. Das dazu.
Die Begründung für das wiederholte Nachfragen von "wie auch immer Du ihn nennen möchtest"-Heller hat Metabox ja nun nachträglich selbst begründet. Offensichtlich gelingt es ja wohl nicht, den vorhergesagten Umsatz zu generieren. Und da kannst Du noch zehnmal eine Begründung dafür posten, Fakt ist, dass die Umsatzzahlen nicht eingehalten werden. Punkt. Das war abzusehen. Punkt. Deshalb hat Heller nachgefragt. Punkt. Nicht weil er die Ausführungen des Vertreters von Metabox nicht verstanden hat, sondern weil er ihnen (verständlicherweise) keinen Glauben schenken wollte.
Als ich die Sendung im TV verfolgt habe, habe ich meiner Frau gesagt: "Wetten, dass die die Umnsatzziele nicht einhalten werden." Dazu bedurfte es keinerlei hellseherischer Fähigkeit.
Und nun nenn mich besserwisserisch oder sonstwie.....

Gruss
bpaul  

28.09.00 15:24

554 Postings, 7432 Tage BPaulDancer: Danke für den Link. Aussagekräftig!!!

Man lese sich dieses Interview mal durch und urteile dann.

Gruss
bpaul  

28.09.00 15:30

1956 Postings, 7163 Tage BigBroker@wulfman, @bpaul : o.T.

28.09.00 15:40

1956 Postings, 7163 Tage BigBroker@wulfman, @bpaul : Last Posting in DIESEM Thread..

@wulfman :

ICH zitiere :

...

6)

Den Zeitpunkt "auszusteigen" werde ich ( hoffentlich ) nicht verpassen... doch der kommt eben erst, wenn ich nicht mehr an das Unternehmen glaube. Und warum ich bei MBX nicht mehr an das UNTERNEHMEN glauben sollte, weiß ich nicht. Vielleicht wäre es anders, wenn die heute gemeldet hätten das der Deal GEPLATZT ist und das Inter-Nordic auch nix wird... aber so ?!
So freue ich mich noch ein paar günstige Metaboxaktien zu bekommen.

Was meinen heutige Deal angeht, so werde ich ein paar Teile behalten um den Durchschnittskurs meiner "Langfrist-MBX-Aktien" zu verbilligen, der Rest ist mit engen SL ( gedanklich ) abgesichert oder wird mit "kleinem" Gewinn ( bei hoher Stückzahl immernoch interessant ) verkauft.

( Aus dem Posting an mr.anderson um 14:29 )

Hast Du´s jetzt ?

Letztlich ist´s mir aber dann doch egal, ob Du´s verstehst oder nicht bzw. ob Du an mein Langfristinvest in MBX glaubst oder nicht ... BB.

@bpaul :

Die Umsätze werden lediglich von 2000 auf 2001 "veschoben" . PUNKT !
Eine Begründung, wieso das absehbar war, kannst Du nicht liefern. PUNKT !
Dewine Frau wird stolz auf Dich sein. PUNKT !

BB.

PS: Was für ein Zufall, das Ihr beide Euch fast zeitgleich bei Ariva eingefunden hagt ! :-)))  

28.09.00 15:58

554 Postings, 7432 Tage BPaulBigBroker: Was soll das denn jetzt?

Vermutlich meinst Du das Registrierdatum (WJ: 16.10.99, meiner einer: 15.10.99)?
Ist tatsächlich Zufall.
"Die Umsätze werden lediglich von 2000 auf 20001 verschoben" - viel Glück damit.
Meine Begründung für die Vermutung zum Nicht-Einhalten der Umsatzprognose lag darin, dass ich mir einfach nicht vorstellen konnte, dass Metabox noch dieses Jahr 500.000 Stück von ihren Boxen verkaufen würden (stimmt ja auch), da die bisherige Anzahl verkaufter Boxen nicht sonderlich hoch war. By the way, was will jemand mit 500.000 Boxen?????????
Heller fragte übrigens in dem Interview nach, ob der Vertreter von Metabox überzeugt sei, die 500.000 Stück tatsächlich dieses Jahr in die Umsätze hereinzubringen, was dieser wiederholt bejahte.

Da wir innerhalb dieser Diskussion keinerlei neue Fakten an den Tag bringen werden, Du uns klar machen möchtest, von Metabox überzeugt zu sein und deshalb auch ein paar davon für die langfristige Anlage eingekauft hast, wir allerdings gegenüber Metabox sehr skeptisch sind, sollten wir das geschwätzt an dieser Stelle beenden; bevor dümmliche Vermutungen über "zeitgleiches Einfinden bei Ariva" zum Thema werden.

Gruss
bpaul  

28.09.00 16:14

554 Postings, 7432 Tage BPaulWO-Kommentar: Metabox: Wahrheit und Klarheit

über Ariva-News, Quelle:
http://www.wallstreet-online.de//news/snapshot/ws/...1.gen?uid=&iid=&

Der Kommentar von w:o-Chefredakteur Martin Beier
                 
                Was mit Informationen angerichtet werden kann, zeigt sich heutzutage in besonderem Maße an der Börse. Da gibt es gut funktionierende Unternehmen,
                deren Aktienkurse nicht mal die Höhe des dahinter stehenden Eigenkapitals widerspiegeln. Diese Unternehmen bestrafen also Geldgeber für ihr Vertrauen,
                das sie mit dem Aktienkauf in Vorstände und Mitarbeiter setzen. Derartige Verhältnisse von Unwahrheit und Undurchsicht sind kein Einzelfall am
                klassischen Aktienmarkt. Am Neuen Aktienmarkt gibt es dagegen junge Unternehmen, bei denen mitunter erst eines richtig funktioniert: die
                Informationsmaschinerie. Bereitwillig zahlen Anleger gelegentlich astronomische Kurse für Aktien solcher Unternehmen und merken erst später, worauf sie
                sich eingelassen haben; auf Absichtserklärungen, Entwicklungsrisiken und manches mehr, was am Ende leider nicht selten weniger ist.

                Wenn Met@box-Chef Stefan Domeyer am 13. September im Börsenfernsehen mutig an seinen hochgesteckten Erwartungen festhält, so kann er am 28.
                September dennoch ungestraft von technischen Problemen und verzögerten Geschäften berichten. Hätte er am 13. September die Wahrheit gesagt, hätte
                er Probleme mit dem Aufsichtsamt bekommen. Wegen der zu erwartenden heftigen Auswirkungen auf den Aktienkurs wäre vorher eine Ad-Hoc-Mitteilung
                fällig gewesen; Vorschrift ist Vorschrift. Und Domeyer kann sich herausreden, dass er schließlich nicht wissen konnte, was er gefragt wurde.

                Dass die Wahrheit deshalb verborgen bleiben muss, ist indessen die falsche Schlussfolgerung. Der Verlauf des Met@box-Aktienkurses (MBX) spricht
                jedenfalls Bände. Seit am 7. Juli die einjährige Steuer-Sperrfrist für Erstaktionäre von MBX ablief, geht es - wie von w:o rechtzeitig angedeutet - mit dem
                Aktienkurs nur noch bergab. Vorher ging es kurzfristig ganz steil bergauf, nachdem Meldungen lanciert, die heute nicht mehr halten, was sie damals
                versprachen. Insbesondere seit dem Fernsehtermin am 13. September geht es bergab. Kenner wussten offenbar um die technischen Probleme, die
                momentan nicht zu lösen sind. Sie verkauften, weil sie die schwerwiegenden Verluste leicht ausrechnen konnten. Aus dem Kult-Papier MBX droht ein
                Skandal-Papier zu werden. Aus dem Neuen Markt darf keine Manipulations-Börse werden. Die bewährten Grundsätze von Wahrheit und Klarheit gelten
                auch auf diesem Markt, selbst wenn die strengen Vorschriften des amtlichen Börsenhandels dort nicht gelten.
                 
                15:22 28.09, Martin Beier
                © wallstreet:online AG  

28.09.00 16:18

132 Postings, 7539 Tage O815@bigbrocker: lese mal das Interview

lese doch einfach mal das Interview auf interstocks (link beim Posting von WJ)
Schon diese Immobiliengeschichte stinkt doch zum Himmel.
Das ist einfach alles total windig, und das ist einfach ein KO-Kriterium für eine Aktiengesellschaft.
Leider habe ich während meines Urlaubes kein SL gesetzt so das ich den Absturz von >30 auf <20 nicht mitbekommen habe und so noch auf ein paar MBX sitze.
Gott sei Dank habe ich 60% schon bei 200 Euro vertickt die anderen 40% sind allerdings gerade dabei sich selber aufzulösen. Hoffe auf kleine technische Reaktion vielleicht morgen, dann sind die Dinger aber weg.

Gruss O815  

   Antwort einfügen - nach oben