WOW!! spd+grüne+ linkspartei jetzt bei 49,5% !!

Seite 1 von 3
neuester Beitrag: 15.09.05 08:42
eröffnet am: 08.09.05 22:59 von: .Juergen Anzahl Beiträge: 55
neuester Beitrag: 15.09.05 08:42 von: HausmeisterK. Leser gesamt: 1496
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

Seite: 1 | 2 | 3  

08.09.05 22:59
1

12169 Postings, 6272 Tage .JuergenWOW!! spd+grüne+ linkspartei jetzt bei 49,5% !!

Mehrheit der Deutschen will große Koalition

Umfrage: Schwarz-Gelb verliert weiter.

Die SPD gewinnt wieder hinzu. Nach Meinung der Experten liegt dies an Schröder

Berlin - Nach den Bundestagswahlen am 18. September wird eine große Koalition immer wahrscheinlicher. Union und FDP haben ihre wochenlange Mehrheit in der Wählergunst nach dem TV-Duell von Kanzler Schröder und seiner Unions-Herausforderin Angela Merkel verloren. Das ist das Ergebnis des Deutschlandtrends im Auftrag der ARD-"Tagesthemen" und der WELT. Damit kommt Schwarz-Gelb nur noch auf 47,5 Prozent, der Stimmenanteil für SPD, Grüne und Linkspartei zusammen beträgt jetzt 49,5 Prozent.

Inzwischen ist eine Mehrheit der Deutschen der Meinung, daß eine große Koalition besser für das Land wäre. 36 Prozent (+3 Prozent) sprechen sich für diese Bündnis-Konstellation aus, nur noch 29 Prozent (-6 Prozent) wollen Schwarz-Gelb.

Die SPD-Zugewinne beruhen nach Aussagen der Forscher vor allem auf verbesserten Werten für Schröder. Auch Tage nach der Ausstrahlung seien 47 Prozent derer, die das TV-Duell gesehen haben, der Ansicht, der Kanzler habe besser abgeschnitten. Nur 30 Prozent sähen Merkel vorn. Laut einer ebenfalls gestern veröffentlichten Emnid-Umfrage herrscht Gleichstand zwischen Schwarz-Gelb und Rot-Rot-Grün. DW


Artikel erschienen am Do, 8. September 2005

© WELT.de 1995 - 2005  
Seite: 1 | 2 | 3  
29 Postings ausgeblendet.

10.09.05 13:24

51340 Postings, 7469 Tage eckiuser, eine Politik, die der Türkei

ein EU-Perspektive gibt, kostet in Deutschland massiv stimmen, hör dich doch um. Oder bist du der Meinung, das hier sehr viele Juchuu dazu schreien und deshalb wähle ich SPD? Ein paar 100k Eingebürgerte vielleicht, aber die sind wahrscheinlich auch ohne Türkeiverhandlungen näher an der SPD dran.

Grüße
ecki  

10.09.05 13:42

2421 Postings, 7153 Tage modesteWas wird Merkel bei einer Großen Koalition

von der SPD fordern, personell gesehen ?

Abwesenheit aller bisherigen Regierungsmitglieder, weil diese ja vom Volk mit z.B. 35 % eindeutig abgewählt worden sind ?

Und wie soll dann die SPD-Ministerriege sich zusammensetzen ?...mit Leuten wie Ludwig Stiegler etwa ?

modeste  

10.09.05 15:03
1

20118 Postings, 6957 Tage lehnaGrosse Koalition ist grosser Stillstand...

denn wieso sollte die SPD-Fraktion der Union folgen,wo sie doch schon Schröder im Mai zum Rücktritt zwang.
Unpopuläre Reformen würden vertagt,der Bürger mit mehr Schulden besänftigt.
Und auch die beiden Populismus-Profis auf der Dampfwalze wären happy...ariva.de
 

10.09.05 15:54

1025 Postings, 6951 Tage J.R. EwingRichtig lehna,

eine große Koalition würde wohl das vorläufige Ende großer Reformen bedeuten. Denn die SPD als Juniorpartner der CDU könnte es sich kaum erlauben, weitere soziale Grausamkeiten mitzutragen. Andernfalls besteht die Gefahr, daß sich immer größere Teile der eigenen Basis und auch SPD-Funktionäre in Richtung Linkspartei verabschieden, die mit einiger Sicherheit im nächsten Bundestag vertreten sein wird. Gysi und Lafontaine gewinnen bei einer großen Koalition somit indirekt einen erheblichen Einfluß auf die politische Handlungsfähigkeit der Regierung.

J.R.  

10.09.05 21:37

1305 Postings, 7606 Tage userre ecki

Mehr als 3 Millionen Türken, die meisten dürfen wählen, sind eine Stimmmacht.
Also verdreh nicht den Spieß.
Ich sag Türkenstimmenfanggesülze ohne Inhalt und für die EU gefährlich was Schröder so von sich gibt.  

10.09.05 21:45

51340 Postings, 7469 Tage eckiuser, da hätte ich aber gerne ne Quelle

für an die drei mio Wahlberechtigte Türken in Deutschland.

Grüße
ecki  

10.09.05 21:57
1

69017 Postings, 6237 Tage BarCodeuser: Wie kommst du auf solche Zahlen?

Seit 1994 wurden insgesamt ca. 1,2 Mio Ausländer eingebürgert.
Zahlen hier: http://www.bamf.de/template/statistik/anlagen/...eil_3_auflage_12.pdf

Insgesamt leben 1,8 Mio. Türken in Deutschland, die nicht eingebürgert sind und nicht Wählen dürfen. Zahlen hat kürzlich quantas reingestellt:
http://www.ariva.de/board/230579?page=2

Unter den eingebürgerten stellen die Türken eine große Zahl, aber weniger als die Hälfte.

Der Bauch allein liefert keine Fakten.

Gruß BarCode  

10.09.05 22:03

8001 Postings, 5585 Tage KTM 950Nicht der Bauch liefert die Fakten,

sondern die Angst. Du brauchst doch nur gewisse Threads anschauen, z.B. von EuroHasser.  

11.09.05 01:59

51340 Postings, 7469 Tage eckiuser macht klar mit falschen Zahlen Stimmung.

User, warum übertreibst du die Zahl um weit über das 3-fache?

Also weit unter 1 mio Wahlberechtigte Deutsche türkischer Abstammung. Davon wählen dann 60 bis 70%. Und davon wählen dann wiederum ca. 60% SPD, wegen der Gewährung der Chance auf Aufnahme. WIe gesagt, auf der Seite gibts maximal ein paar 100k Stimmen zu gewinnen. Aber wieviel wird da verloren im Gegenzug an Ängstliche und Skeptiker?

Ich bin überzeugt, das man im Saldo nur verlieren kann mit PRO-Aufnahme-Politik, und deshalb kann man so nur handlen aus Überzeugung und nicht aus Wahltaktischen Gründen, denn das kostet eher Stimmen.

Grüße
ecki  

11.09.05 09:43

1305 Postings, 7606 Tage userStimmung

Komisch, daß gerade das jetzt auffällt, mit falschen Zahlen zu jonglieren ist doch eher
eure Domaine. Ich erinnere hier mal an die ARD Umfrage zur Kanzlerrunde. Dort wurden 51% ich betone 51% SPD Anhänger befragt.(Wurde ja offiziell mitgeteilt im 2ten Frageblock)
Wen verwundert da das Ergebnis????
Gut dann sinds halt 3 Mio ausländ. Bürger teils ohne Simmrecht.
Aber im Grundsatz bleib ich dabei. Stimmenfanggesülze.  

11.09.05 09:53

12169 Postings, 6272 Tage .Juergen#39 bewußt falsche zahlen


wenn die sachlichen argumente fehlen
dann wird mal eben was an den haaren herbeigezogen

lachenlachen

 

11.09.05 09:59

2421 Postings, 7153 Tage modesteMit Blick auf das drohende Unheil

einer Großen Koalition darf man füglich Dr. Broemmes PS in seinen Postings zitieren, und zwar adressiert an die CDU/CSU:


"CDU/CSU, never argue with an idiot (= SPD) -- the SPD drags you down to its level, then beats you with its experience !!!"

:-)
salut
modeste
 

11.09.05 10:36

51340 Postings, 7469 Tage eckiuser, also Stimmenfanggesülze der nicht wahlberech

tigten? Ganz schön idiotisch oder? Dein Argument.

Grüße
ecki  

11.09.05 10:37

59073 Postings, 7309 Tage zombi17Hehehe

Vor allem so kurz vor der Wahl:-)  

11.09.05 12:59

585 Postings, 5592 Tage Herzbubegroße Koalition bringt Deutschland nicht weiter

Obwohl...
bei der letzten wurden die Notstandsgesetze verabschiedet. Mir persönlich wäre es allerdings lieber, wenn dunkelrot-hellrosa-grün zeigten, was sie für Deutschland bedeuteten.

Vielleicht hätte dann bei der nächsten Bundestagswahl (voraussichtlich in 2 Jahren, wenn es an einer stabilen Mehrheit des Kanzlers fehlt, auch wenn der Fraktionsvorsitzende WÄHREND der Debatte dem Kanzler das Vertrauen der Fraktion ausspricht) auch der letzte Wähler begriffen, daß die Grundrechenarten auch für Wahlversprechen gelten.

Vielleicht auch nicht. Dann gibt es halt wieder einen "brain-drain" aus Deutschland. Wenn das Volk das will, bitte. Zumindest in der Demokratie gilt: Jede Nation bekommt die Regierung, die es verdient. Das wäre weder der Untergang des Abendlandes noch ein Grund, sich umzubringen. Es wäre lediglich traurig für Deutschland.

Viele Grüße
Herzbube

P.S.: @user: Lass Dich von Ecki nicht dazu hinreissen, Quellen anzugeben. Tut er auch auf mehrfache Aufforderung nämlich auch nicht.

 

11.09.05 19:20

1305 Postings, 7606 Tage userUps, stillschweigende Lämmer. o. T.

Bezüglich der manipulierten ARD Sendung.
Wie nannten die das nochmal
REPRÄSENTATIV
Ich lach mich schlapp.  

11.09.05 19:25

69017 Postings, 6237 Tage BarCodeWillst nun auch du, user,

uns über die "Systemmedien" aufklären und über düstere Mächte, die im Hintergrund die Fäden ziehen? Und wenn du eine Repräsentativumfrage nicht verstehst, ist das dann schuld des "Systems"? Hat man dir womöglich böswillig irgendwelche Bildungschancen verhagelt?

Gruß BarCode  

11.09.05 19:26

13475 Postings, 7819 Tage SchwarzerLord@Herzbube: Genaugenommen - ja.

Das Problem ist, daß wir bei dieser linken Allianz gegen Deutschland nicht nur 2 Jahr verlieren, sondern um 10 Jahre zurückgeworfen werden. Und das will eigentlich niemand. Um diese absurfen Wahlver(s)brechen aber zu entlarven, wäre es schon sinnvoll. Finanzminister Lafontaine, Arbeitsminister Bütikofer und der Pop-Beauftragte auch noch als Bildungsminister - aaaaargh!

--------------------------------------------------

"Wir machen keine Schulden, das haben wir immer klar gemacht, wir weichen nicht in Schulden aus.?
(Hans Eichel , 01.09.02, ARD-Sendung Christiansen)

"Wir machen keine unbezahlbaren Versprechungen, und wir rütteln nicht an den Kriterien des europäischen Stabilitätspaktes.?
(Gerhard Schröder am 19.06.2002 vor der Bundespressekonferenz in Berlin)


 

11.09.05 20:19

1305 Postings, 7606 Tage userRe barcode

Senk erst mal deine Pulsfrequenz.
Repräsentativ kannste im Duden nachlesen.
Machmal eine Repräsentative Umfrage in Bayern.
Ich verate dir mal das Ergebnis. Die Merkel wäre klar die Bessere gewesen.
Und genauso hat es die ARD gemacht, aber scheinbar in einer SPD Hochburg- kappiert.
Die haben es ja auch noch veröffentlicht- wie gesagt 51% SPD Wähler.
Zuguterletzt mußte die Reporterin die etliche ausländische Kommentatorenstimmungen
wiedergab, welche fast ausschließlich Frau Merkel die bessere Leistung attestierten,
mehrfach für dieses Stimmungsbild entschuldigen. Das war schon ein Hammer.  

11.09.05 22:11

69017 Postings, 6237 Tage BarCodeUnd wie haben sie es geschafft,

sämtliche weiteren Umfragen, auch die Tage danach, von allen möglichen Umfrageinstituten unter Kontrolle zu halten, damit ihre Fälschung nicht auffliegt?

Gruß BarCode  

11.09.05 23:24

4503 Postings, 7285 Tage verdiWir kappieren dich nicht,User! Versuch also dein

Glück in einem anderen Board!!

Zum Beispiel bei Arschkriecher.de!




 

14.09.05 08:27

51340 Postings, 7469 Tage eckiup für user und deine angeblich 3 mio Türken

die fast alle Wahlberechtigt sind:


Hieß es gestern auch in N-TV anläßlich eines Schröder-Interviews. Es geht nur um ein Fünftel der von dir behaupteten Zahl.

Und wie gesagt, das Buhlen um diese 600 000 Stimmen kostet am anderen Ende auch, davon bin ich überzeugt.

Grüße
ecki  

14.09.05 08:51

8001 Postings, 5585 Tage KTM 950@user

In Bayern gibt es keine CDU Wähler, hier gibt es nur CSU Wähler, somit hat das Merkel eh schon verloren. Die Gscheiten hier wollen den Edi!



 

15.09.05 08:06

1305 Postings, 7606 Tage userRe

Die Zahl der Stimmber. Türken, wird bewußt nach unten gesetzt. Sie ist falsch.
Aber man will ja keine allgemeine Verunsicherung riskieren.
 

15.09.05 08:42

1320 Postings, 5888 Tage HausmeisterKrauseich halte 600.000

auch für zu niedrig angesichts dieser Zahlen nicht schön aber selten:

Land                 Bevölkerung   Ausländische Bevölkerung insgesamt dav. % Anteil
Baden-Württemberg    10.717.419          1.281.717                           12,0
Bayern               12.443.893          1.175.198                            9,4
Berlin                3.387.828            454.545                           13,4
Brandenburg           2.567.704             67.222                            2,6
Bremen                  663.213             84.610                           12,8
Hamburg               1.734.830            244.401                           14,1
Hessen                6.097.765            694.693                           11,4
Meckl.-Vorpommern     1.719.653             39.417                            2,3
Niedersachsen         8.000.909            536.393                            6,7
Nordrhein-Westfalen  18.075.352          1.944.556                           10,8
Rheinland-Pfalz       4.061.105            311.556                            7,7
Saarland              1.056.417             88.925                            8,4
Sachsen               4.296.284            118.480                            2,8
Sachsen-Anhalt        2.494.437             47.123                            1,9
Schleswig-Holstein    2.828.760            151.286                            5,3
Thüringen             2.355.280             47.817                            2,0
Deutschland          82.500.849          7.287.939                            8,8
Jahr/Monat/Stichtag 31.12.2004
Quelle: Bevölkerungsfortschreibung

 
Angehängte Grafik:
Hausi.gif
Hausi.gif

Seite: 1 | 2 | 3  
   Antwort einfügen - nach oben

  6 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Agaphantus, elitegenius, Fernbedienung, Grinch, Katjuscha, Vermeer