WARUM SIEMENS KAUFEN ....

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 12.02.02 11:54
eröffnet am: 11.02.02 20:41 von: terz Anzahl Beiträge: 4
neuester Beitrag: 12.02.02 11:54 von: Happy End Leser gesamt: 1189
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

11.02.02 20:41

2928 Postings, 7168 Tage terz WARUM SIEMENS KAUFEN ....

1.)


wallstreet-online.de

wallstreet-online.de

2.)Montag 11. Februar 2002, 05:18 Uhr
Kabul an Telefon-Festnetzausbau durch Siemens interessiert

Düsseldorf (dpa) - Die Übergangsregierung in Kabul hat offenbar größtes Interesse daran, den Aufbau des Telefon-Festnetzes in Afghanistan dem Unternehmen Siemens zu übertragen. Das berichtet das «Handelsblatt». «Wenn sie bald kommen, dann haben sie eine gute Chance, den Zuschlag zu erhalten», sagte der afghanische Minister für Telekommunikation, Abdul Rahim, dem Blatt. Zwar liege dem Ministerium bereits eine chinesische Offerte vor, doch genieße die Siemens- Qualität in Afghanistan einen hohen Rang, so der Minister.


3.)
 
Siemens: Goldman Sachs erhöht Gewinnschätzungen  

 
Die Investmentbank Goldman Sachs hat ihre Gewinnschätzung 2002 für den Technologiekonzern Siemens deutlich angehoben. Die Analysten begründen dieses Vorgehen damit, dass für die Neubewertung in erster Linie die höheren Ebit-Zahlen der Unternehmensbereiche Power Generation und IT-Services verantwortlichen seien. Aber auch die leicht zurückgenommene Ebit-Schätzung für die Gesundheitssparte und ein leicht schwächeres Ergebnis bei Osram würden in die Berechnungen mit einfließen. Die Siemens-Aktie sieht Goldman Sachs als "Marketperformer". Als Gewinn je Aktie für das laufende Geschäftsjahr rechnen die Experten mit 1,23 Euro nach bisher 0,96 Euro. Im kommenden Jahr soll der gewinn bei 4,32 Euro liegen.

4. u.s.w. Good News ohne Ende ...einfach Outperformance !

                         Good Trades  

11.02.02 21:26

95440 Postings, 7206 Tage Happy EndErst geben, dann nehmen

Landschaftspflege - Bundeskanzler Schröder bringt für Siemens Millionen aus Argentinien mit.

Buenos Aires - Die neue argentinische Regierung will nach einem Bericht der argentinischen Zeitung "Clarin" die Siemens AG  wegen der Stornierung eines Milliardenvertrages entschädigen. Dies werde Präsident Eduardo Duhalde Bundeskanzler Gerhard Schröder bei dessen Besuch am Donnerstag und Freitag dieser Woche "persönlich mitteilen", schrieb die Zeitung am Montag unter Berufung auf Regierungskreise. Fachleute bewerten diesen Schritt als Geste, um die Zustimmung für weitere Finanzhilfen zu fördern.

Die Vorgängerregierung von Präsident Fernando de la Rua hatte den wegen hoher Kosten umstrittenen Vertrag mit Siemens zur Herstellung von 47 Millionen Ausweisdokumenten für 27 Dollar pro Stück im Mai vergangenen Jahres storniert. Der deutsche Konzern erhob daraufhin Anspruch auf Schadenersatz in Höhe von 602 Millionen Dollar. Der argentinische Rechnungshof hatte den Schaden im vergangenen Jahr jedoch auf höchstens 150 Millionen Dollar geschätzt.  

11.02.02 22:33

2928 Postings, 7168 Tage terzErst kaufen ,dann absahnen! o.T.

12.02.02 11:54

95440 Postings, 7206 Tage Happy EndAuftrag für Stromversorgungsanlagen in Z-Afrika

Der Münchner Siemens-Konzern hat einen Auftrag vom staatlichen Energieministeriums von Zentralafrika für die Errichtung diverser Stromversorgungsanlagen erhalten.

Der Auftrag habe ein Volumen von rund 20 Mio. Euro. Siemens soll demnach bis Ende 2003 hundert Dörfer in Gabun mit Strom versorgen. Dazu installiert Siemens dezentrale Stromversorgungsanlagen, die wartungsfrei arbeiten. Sie bestehen aus einem Schaltschrank mit Wechselrichter, Laderegler und Bleiakkus, die von Solarzellen auf dem Dach des Schrankes gespeist werden.

Die Anlagen sind entwickelt worden, um Krankenstationen, Dorfschulen, Wohnhütten und Straßenleuchten mit Strom zu versorgen. Sie ermöglichen in den Hunderte von Kilometern über das ganze Land verstreut liegenden Dörfern zum Beispiel das Kühlen von lebensrettenden Impfstoffen, den Betrieb von Innen- und Außenleuchten, Ventilatoren oder auch Kurzwellenempfängern und Satellitentelefonen.

Aktuell verbucht die Siemens-Aktie im XETRA-Handel ein leichtes Plus von 0,07 Prozent auf 66,80 Euro.

 

   Antwort einfügen - nach oben