IBM buy

Seite 1 von 13
neuester Beitrag: 23.01.20 21:04
eröffnet am: 18.08.11 11:45 von: Finance123 Anzahl Beiträge: 313
neuester Beitrag: 23.01.20 21:04 von: Aktiengiersc. Leser gesamt: 146611
davon Heute: 24
bewertet mit 3 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
11 | 12 | 13 | 13   

18.08.11 11:45
3

273 Postings, 4012 Tage Finance123IBM buy

 

IBM buy

New York (aktiencheck.de AG) - Bill Shope, Analyst von Goldman Sachs, stuft die Aktie von IBM (ISIN US4592001014/ WKN 851399) von "neutral" auf "buy" hoch.

Im Rahmen einer Branchenstudie zum IT-Hardwaresektor seien die Gewinnerwartungen nach unten korrigiert worden. Ein schwächeres makroökonomisches Wachstum, die jüngsten Finanzmarktturbulenzen und eine Verschlechterung der Arbeitslosenzahlen könnten die Investitionsfreudigkeit von Unternehmen und Verbrauchern negativ beeinflussen. Die IBM-Aktie dürfte in den unsicherer Zeiten von Investoren als sicherer Hafen angesehen werden. Die wiederkehrenden Gewinnströme, ein anhaltender Erfolg in Wachstumsmärkten und der diversifizierte Umsatzmix mit wichtigen antizyklischen Attributen für das Gewinnprofil würden für ein Investment sprechen. Das Kursziel werde von 170,00 auf 195,00 USD heraufgesetzt. Die Antizyklizität dürfte in den kommenden Monaten das Interesse weiterer Investoren wecken und IBM eine anhaltende Outperformance bescheren.  Vor diesem Hintergrund sprechen die Analysten von Goldman Sachs für die Aktie von IBM nunmehr eine Kaufempfehlung aus. (Analyse vom 15.08.11) (17.08.2011/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.

 

Zusammenfassung: IBM buy
Unternehmen:
IBM Corp. (International Business Machines)
Analyst:
Goldman Sachs Group Inc.
Kursziel:
195,00 USD
Rating jetzt:
buy
Kurs*:
171,48 USD
Abst. Kursziel*:
+13,72%
Rating vorher:
neutral
Kurs aktuell:
171,48 USD
Abst. Kursziel aktuell:
+13,72%
Analyst Name:
-
KGV*:
-
Ø Kursziel:
192,58 USD

 

*zum Zeitpunkt der Analyse

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
11 | 12 | 13 | 13   
287 Postings ausgeblendet.

28.01.19 16:50

154 Postings, 1569 Tage kannseindas gilt aber nur für privat

Firmen müssen sich deklarieren, damit die US Behörden wissen wohin die Dividende geht,
danach ist die Belastung insgesamt wieder nur D25% oder Ö 27,5%.

Wechselkursgebühren nur wenn du die Aktien in USD gekauft hast.  

28.01.19 17:02
1

154 Postings, 1569 Tage kannseinund das ist nicht generell so

bei CHF Aktien, NL-Aktien,  oder für Österreicher auch DE-Aktien, ist die Quellensteuer erhöht und muss mühsam rückgefordert werden, am besten gesammelt alle 3 Jahre.

GB Aktien sind auch frei.  

02.02.19 15:55

166 Postings, 386 Tage GipsyKingLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 04.02.19 13:08
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: unseriöse Werbe/Spam -ID  

 

 

09.02.19 22:19
1

1122 Postings, 1720 Tage phre22Schaut mal rein...

ganz am Anfang wird IBM kurz betrachtet wieso es aktuell nicht auf die Watchlist gehört!

https://youtu.be/dWMihojZ6_0  

19.02.19 17:40
1

50687 Postings, 5102 Tage RadelfanEine Frage zur Dividende 2019

Ich kenne es von Unternehmen der europäischen Ölbranche, dass dort bereits Anfang des Jahres den Aktionären die Termine für Record-Day, Umrechnungskurs sowie Datum der Auszahlung auf der Homepage bekannt gegeben werden.

Bei IBM konnte ich auf der HP nichts entsprechendes finden.
-----------
Keine Signatur mehr, da als Moderationsgrund missbraucht.

19.02.19 18:49

154 Postings, 1569 Tage kannseinAufstellung gibt es im dividends pdf

https://www.ibm.com/investor/financials/  

20.02.19 08:38

50687 Postings, 5102 Tage Radelfan#294 Danke, diese Seite ist mir bekannt!

Sie sagt mir außerdem nichts über die künftigen Termine.
-----------
Keine Signatur mehr, da als Moderationsgrund missbraucht.

20.02.19 10:30
1

1455 Postings, 3863 Tage Börsengeflüster@ Radelfan ...

https://www.ibm.com/investor/events/

Die Quartalsdividenden werden auch nur quartalsweise vom Aufsichtsrat genehmigt, also kann es da auch keinen "Jahresplan" geben. Und die Umrechnung der Dividenden erfolgt zu deren Ausschüttung.

Für die Terminierung der einzelnen Quartals-Dividenden (Record-Day/Payment-Day) veröffentlich IBM zu jeder Quartalsmitteilung eine separate "Quarterly-Dividend-Press-Release" ... Beispiel:

https://www.businesswire.com/news/home/20190129005686/en/

Alternativ kannst du aber auch direkt in die Dividend-History von IBM schauen:

https://www.ibm.com/investor/att/pdf/ibm_ir_dividends_2010.pdf

Beste Grüße

Dein Börsengeflüster  

20.02.19 11:51

50687 Postings, 5102 Tage Radelfan#296: Danke sehr, das hilft mir weiter!

Das heißt dann im Klartext, dass im Vorwege nur der Tag der Bekanntgabe feststeht und man erst ab diesem Zeitpunkt weitere Anlageentscheidungen treffen kann.

Dass die Höhe der jeweiligen Quartalsdividende nicht am Anfang des Jahres feststehen kann, war mir allerdings auch bekannt.
-----------
Keine Signatur mehr, da als Moderationsgrund missbraucht.

20.02.19 19:00

154 Postings, 1569 Tage kannseinsteht doch da

IBM?s dividends are normally paid on the10th of March, June, September and December.
Record date normally precedes the dividend payment date by approximately one month.  

12.03.19 21:36

1688 Postings, 672 Tage neymaribm

Der Konzernumbau bei IBM sorgt für Kursfantasien

https://www.cash.ch/news/top-news/...sorgt-fuer-kursfantasien-1296204
 

27.03.19 19:09

8 Postings, 316 Tage XLR8RSehr schade das solche Cloud Projekte

wie in diesem Fall VW https://bit.ly/2HMGGVk immer wieder beim Mitbewerber AWS) landen. Die RH Übernahme scheint noch nicht zu greifen? Ich hoffe wir erleben hier nicht vergleichbare Probleme wie bei Oracle, wo das Cloud Geschäft mit vergleichbaren Marktanteil wie unsere IBM z.Zt. nicht Rund läuft ( https://bit.ly/2FHiZvz )  

29.03.19 22:32
3

1455 Postings, 3863 Tage BörsengeflüsterRed Hat wächst weiterhin kräftig ...

https://www.fool.com/investing/2019/03/26/...owth-ahead-of-ibm-d.aspx

Auch wenn der Kaufpreis für Red Hat natürlich kein "Schnäppchen" ist, halte ich den Deal weiterhin für strategisch sehr sinnvoll. Auch wenn sich IBM generell immernoch im "laufenden Turnaround" befinden, glaube ich, dass IBM jetzt endlich wieder auf einem "organischen Wachstumspfad" zurückgekehrt sind ... hat ja auch lang genug gedauert.

IBM müssen (und werden) NICHT JEDEN Cloud-Auftrag an Land ziehen können. Amazon, Google und Microsoft sind hier nunmal die Platzhirsche ... und werden es längerfristig auch bleiben. Von daher halte ich nichts davon hier irgendwelche Cloud-Aufträge zu posten, die "IBM nicht bekommen" hat. Auch IBM hat in den letzten Monaten eine ganze Reihe lukrativer Cloud-Aufträge von großen Unternehmen ergattert ... und durch die Übernahme von Red Hat kann IBM die eigene Marktstellung im Cloud-Geschäft (Hybrid-Clouds) enorm stärken.

Von daher bin ich weiterhin optimistisch, was die weitere operative Entwicklung von IBM betrifft.

Beste Grüße

Das Börsengeflüster
 

18.06.19 09:15
3

724 Postings, 235 Tage Stakeholder2IBM - Patente.

Sieht man sich mal den Vergleich der Patenteinreichungen der Letzten 10 Jahre an, Würde jedem Blindem mit Krückstock auffallen dass IBM sowas von Zukunftssicher ist!.
IBM reicht pro Jahr Mehr Patente als Intel, Apple und Samsung fast schon zusammen ein!
IBM ist Patenteinreicher #1 und das schon seit Jahren.

Um IBM Müssen wir uns eigentlich überhaupt keine Sorgen machen.
ab 2030 ist dieses Unternehmen sowieso "Best-Case"

100 Jahre nach DEHOMAG bzw Hollerith (NS-Zeit) *hust* gehört IBM immernoch zu "DEN" Unternehmen dieses Planeten.

Das wird sich auch nicht Ändern. IBM ist ein Blue-Chip. Bisschen Verschlafen die Letzten 10 Jahre
Aber immernoch #1 + #2 + #11 in den TOP500.
Nächstes Jahr Schiebt zwar AMD diese TOP 500 Liste nach Unten, IBM wird auf platz #3+4 Verwiesen.
Summit wird aber wohl nicht der Letzte gewesen sein der auf #1 steht, und von IBM kommt.

Strong Long!
Klare Handelsempfehlung von meiner Seite aus.  

18.06.19 19:17
2

724 Postings, 235 Tage Stakeholder2IBM Einstieg leicht gemacht:

IBM Patentrekord. 25 Jahre in Folge!!
9.034 Patente im Jahr 2017.
Seit 1993 rund 100.000 Patente durch mehr als 8.500 Mitarbeiter in 47 Verschiedenen Länder!

2018 sah das ganze so aus:
Mal eine Tabelle (Patenteinreichungen/Zugesprochene Patente!!) 2018 im Vergleich zu 2017:

Platz - Name - Jahr 2018 - Jahr 2017 -
1 - IBM - 9.100 - 9.043
2 - Samsung - 5.850 - 5.837
3 - Canon - 3.056 - 3.285
4 - Intel - 2.735 - 3.023
5 - LG - 2.474 - 2.701
6 - TSMC - 2.465 - 2.425
7 - Microsoft - 2.353 - 2.441
8 - Qualcomm - 2.300 - 2.628
9 - Apple - 2.160 - 2.229
10 - Ford - 2.123 - 1-868  

20.06.19 16:07

1455 Postings, 3863 Tage BörsengeflüsterNaturgy: Hybrid-Cloud-Auftrag aus Spanien

https://www.ariva.de/news/...-leading-utility-companies-signs-7654237

Das Börsengeflüster  

18.07.19 09:22
1

724 Postings, 235 Tage Stakeholder2Von den von mir oben genannten Patentanmeldungen

Zählen und gehen wohl über +3000 Patente auf das Konto der Forschung in Richtung "Blockchain".
Das hat IBM als einer der "Großen" richtig gesehen.

Blockchain ist schon da, wird noch mehr kommen und wird unser Leben wie das WWW beeinflussen.
Egal was die Leute euch über H2, E-Mobility, Robotik, Genetik, Biotech, Graphenwunder, Kernfusion oder sonstigem Hype Erzählen, Blockchain ist die neue "Revo- und Evolution"

Es ist vergleichbar mit der Buchhaltung in einem Unternehmen.
Jeder vorgang wird mit einem Zeitstempel versehen und "Konten" Zugeordnet + dass noch 3 Leute die Buchung, Änderung, hinzufügen von Notizen, Gespräche und Mailanhänge abnicken dass das Wahr ist.

Beispiel Du.
Du Sprichst mit deiner Versicherung. Es wird eine Kette "Versicherungen" + ein Block mit "NULL" angelegt.
Dieser Block ist Unveränderbar und wurde so auch von 1000 Menschen abgesegnet.
Nun kommt ein Schriftstück von der Versi. Dieses Schriftstück hat seinen Eigenen Block "EINS" in der Kette, abgesegnet von 1000 Menschen (obwohl keiner das Dokument, ausser Du, sehen kannst).
Du Unterschreibst es und Lädst es hoch, Es hat wieder einen Block "ZWEI", der abgesegnet wurde.
Nun befinden sich 3 Blöcke in der Kette. Diese Kette ist unendlich. Morgen passiert dir ein Unfall, Übermorgen hast du Ansprüche, Nächstes Jahr bekommst du eine Prämie zurück etc. pp.

Jeder Block darin ist aber Unveränderbar da mit Zeitstempel versehen. Und erst als jeder der 1000 Menschen sein "Okay" gegeben hat, Wurde der Block generiert. Wird Block "ZWEI" verändert, wird nicht der Block an sich verändert, sondern ein Block "DREI" aufgesetzt der die genaue Veränderung beinhaltet.
Kumuliert ergibt sich die History, die 1 zu 1 so passiert ist.
So sähe zumindest ein "Proof-of-Work" aus. Was aber nur einer von vielen Mechanismen in der Blockchain zur Verifizierung ist.  

03.10.19 22:01

572 Postings, 1468 Tage MarygoldIBM, KI und Arbeitswelt

Studie:
Das Beispiel IBM zeigt: So wird KI die Arbeitswelt verändern - Business Insider Deutschland
Massive technologische Wechsel ziehen sich durch alle Branchen. Automation verdrängt Arbeitsplätze, doch IBM zeigt die positiven Auswirkungen von KI.
https://www.businessinsider.de/...aendern-gute-sache-zeigt-ibm-2019-8
 

03.10.19 22:02

572 Postings, 1468 Tage MarygoldGewinne mitnehmen?

https://investorplace.com/2019/10/...nvestorPlace+%28InvestorPlace%29  

16.10.19 22:55

2080 Postings, 3644 Tage TamakoschyZahlen entäuschen

https://www.marketscreener.com/.../IBM-3Q-Earnings-Snapshot-29386092/

https://de.marketscreener.com/...inbruch-und-Umsatzruckgang-29386130/

IBM enttäuscht mit Gewinneinbruch und Umsatzrückgang


16.10.2019 | 22:29
ARMONK (awp international) - Der Computer-Dino IBM hat angesichts des anhaltend schwachen IT-Kerngeschäfts erneut Geschäftseinbussen verkraften müssen. Im dritten Quartal sank der Umsatz im Jahresvergleich um vier Prozent auf 18,0 Milliarden Dollar (16,3 Mrd Euro), wie das Unternehmen am Mittwoch nach US-Börsenschluss in Armonk mitteilte. Der Nettogewinn aus dem fortgeführten Geschäft brach um 38 Prozent auf 1,7 Milliarden Dollar ein. Anleger reagierten enttäuscht und liessen die Aktie nachbörslich zunächst um knapp drei Prozent fallen, obwohl die Prognosen beim Gewinn sogar noch übertroffen wurden.


IBM steckt schon länger in einem tiefgreifenden Konzernwandel, der bislang jedoch nicht die erhofften Erfolge bringt. Das IT-Urgestein setzt auf neue Geschäftsbereiche wie Cloud-Dienste, Datenanalyse und künstliche Intelligenz und verbucht hier teilweise auch starkes Wachstum. Das reicht bisher jedoch nicht, um die Probleme in der klassischen Hardware-Sparte mit Servern und Grossrechnern zu kompensieren. Zudem leidet die Bilanz unter dem starken Dollar, der die internationalen Einnahmen nach Umrechnung in US-Währung schmälert. IBM macht den Grossteil seiner Erlöse im Ausland./hbr/DP/he  

22.01.20 08:20

1688 Postings, 672 Tage neymarIBM

Elliott Fishman discusses IBM

https://www.bnnbloomberg.ca/video/...tt-fishman-discusses-ibm~1881525  

22.01.20 17:05

1688 Postings, 672 Tage neymarGinni Rometty

Ginni Rometty: We?ve put IBM in a position for sustained growth

https://www.cnbc.com/video/2020/01/22/...on-for-sustained-growth.html  

22.01.20 18:09
1

2080 Postings, 3644 Tage TamakoschyQ4

Unerwartet gutes Cloud-Geschäft verhilft IBM wieder zu Umsatzwachstum

Ein starkes Cloud-Geschäft hat IBM überraschend zum ersten Umsatzwachstum seit eineinhalb Jahren verholfen.
Der US-Konzern gab am Dienstag für das vierte Quartal ein Wachstum von 21 Prozent auf 6,8 Milliarden Dollar für den Umsatz in der Sparte bekannt, die eine zentrale Rolle für die Zukunft des weltgrößten IT-Dienstleisters spielen soll. Der Gesamtumsatz sank damit nicht wie von Experten erwartet, sondern legte um 0,1 Prozent auf 21,8 Milliarden Dollar zu. Der Nettogewinn stieg auf 3,7 Milliarden Dollar. Ohne Sonderposten lag der Gewinn bei 4,71 Dollar je Aktie, während Analysten laut Refinitiv von 4,69 Dollar ausgegangen waren. Die IBM-Aktie legte nachbörslich zunächst um 4,3 Prozent zu.
IBM steckt in einem tiefgreifenden Umbruch. Konzernchefin Ginni Rometty versucht den Traditionskonzern unter anderem stärker auf das aufstrebende Geschäft mit Software- und Sprecherangeboten über das Internet auszurichten. Hier konkurriert "Big Blue" unter anderem mit SAP. IBM hatte vergangenes Jahr den Linux-Spezialisten Red Hat für 34 Milliarden Dollar gekauft - die größte Übernahme der Firmengeschichte - um die Neuausrichtung zu forcieren.  

23.01.20 10:50
1

816 Postings, 4901 Tage RentnerzockIBM mit 21% Wachstum

IBM hat mir mit der Wachstummeldung viel Freude gemacht und gleich einen kleinen Nachkauf vollzogen. Zudem habe ich tausend Euro im Okt. 2019 in SAP investiert, SAP steht vor dem
Allzeithoch und ich hoffe auch hier auf bessere Zeiten.  

23.01.20 21:04

55 Postings, 457 Tage AktiengierschlundIch habe gestern auch nachgekauft.

Ich kenne mich ziemlich gut mit den Produkten von IBM aus und ich sehe neben den Problemen auch die Chancen und die sehen enorm aus.

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
11 | 12 | 13 | 13   
   Antwort einfügen - nach oben