Von dem kann sich unsere Weber-Flasche

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 06.03.11 23:55
eröffnet am: 06.03.11 22:05 von: Libuda Anzahl Beiträge: 5
neuester Beitrag: 06.03.11 23:55 von: Libuda Leser gesamt: 161
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

06.03.11 22:05

53131 Postings, 5782 Tage LibudaVon dem kann sich unsere Weber-Flasche

der glücklicherweise bald die Mücke macht und eigentlich nur ein Vasall des Ackermann-Sepps ist, dem er zu Diensten war, weil er dort auf einen Posten geierte, eine Scheibe abschneiden:

http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...aerker-regulieren-1058636  

06.03.11 22:08

59073 Postings, 7273 Tage zombi17Ist doch ganz einfach, holt alles

Gehortete aus dem Sparstrumpf und gebt es den Vermehrern, dann geht es noch eine Weile gut.  

06.03.11 22:25
1

233895 Postings, 6005 Tage obgicouLibuda

gehört das Himmelreich ganz alleine  

06.03.11 23:34
2

33647 Postings, 7362 Tage DarkKnightLibuda ist erleuchtet und der Rest der Welt

doof ... ganz im Sinne von: "Scheisse muss toll sein, eine Schmeißfliege irrt sich nie"  

06.03.11 23:55

53131 Postings, 5782 Tage LibudaEine wichtige Feststellung des

britischen Notenbankchefs: " Die Banken versuchten weiterhin, ihre kurzfristigen Gewinne auf Kosten der Kunden zu maximieren."

Solche Dinge sind unserer publicity- und geldgeilen Weber-Flasche egal, der jetzt sehr enttäuscht sein wird, dass er nicht Vorstandsvorsitzender bei der Deutschen Bank wird, sondern nur Aufsichtsratorsitzender. Auch das ist für einen in konkreten Bankangelegenheiten ahnunglosen Volkswirtschaftslehreprofessor eigentlich noch eine Nummer zu groß.

Für mich als Fußballer ist das so ähnlich, als wenn der Chefredakteur vom Kicker den van Gaal ablösen würde.  

   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: unratgeber, irgendwie