Vieleicht heute etwas über`s Wichsen?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 04.10.01 23:00
eröffnet am: 04.10.01 22:22 von: Publizist Anzahl Beiträge: 3
neuester Beitrag: 04.10.01 23:00 von: Falcon2001 Leser gesamt: 3504
davon Heute: 2
bewertet mit 1 Stern

04.10.01 22:22
1

357 Postings, 6910 Tage PublizistVieleicht heute etwas über`s Wichsen?

Onanieren, oder: ( mit Sie und Du, habe ich es bei euch noch nicht so )

In Zeiten der menschlichen Kälte, der zunehmenden globalen Emanzipierung, und daher immer öfter fehlender weiblicher Zuwendung, muß sogar der stärkste Mann selbst eingreifen, um das schlimmste zu verhindern. Und weil Ihnen Gummipuppen und Puffs zu teuer sind, nehmen Sie das ernst: Greifen Sie im wahrsten Sinne des Wortes zu, legen selbst Hand an. Nur keine Skrupel. Denn Wixen ist sozialverträglich, juristisch vertretbar und erzeugt Bewunderung. Warum? Lest selbst...

Was an pubertären Hochsommerabenden nach dem Freibadbesuch noch ganz normal war, kommt uns gereifteren Männern jetzt plötzlich komisch vor. Wir legen nur noch ungern Hand an. Wir haben Skrupel, uns die Finger schmutzig zu machen (was durchaus passieren könnte). Aber unters Auto legen wir uns ohne Bedenken, und besudeln nicht nur unsere Finger dabei. Wir haben Hemmungen, die uns von Gott gegebenen Gliedmaßen (Hände) einzusetzen, um uns ebenfalls ein von Gott gegebenes Gliedmaß durch heftige Bewegungen mit vorgenannten Gliedmaßen (Händen) in wohlige Ekstase zu versetzen. Kurz: Wir Männer wollen ab einem gewissen Alter gerne unseren Grundtrieb gerne nur noch mit »richtigem« Sex befriedigen. Und dabei machen wir uns dann auch noch des öfteren lächerlich, sowohl davor, als mittendrin wie auch danach. Und all das für eine Hand voll Eiweiß, die dann eben nicht in unseren Fingern landet, sondern irgendwo zwischen neun Monaten Vorwürfen sowie dem danach folgenden erbärmlichen Rest des eigenen Lebens und einer hauchdünnen, sehr reißfreudigen Schicht Gummi.

Die wissenschaftliche Betrachtungsweise

Sex ist genau und wissenschaftlich betrachtet doch auch nur eine Abart der Onanie: Durch heftige Bewegungen im Beckenbereich unter zu Hilfenahme der Hände streben wir ekstatisch einen wahnsinnigen Orgasmus an. Keiner sagt, daß dabei auch unbedingt eine Frau dabei sein muß. Der Sinn des ganzen ist tiefe Befriedigung zu erlangen, wie etwa nach einem Liter Vodka-Martini und den Körper in einen Zustand der Absoluten Entspannung zu versetzen. Auch dazu braucht man nicht unbedingt eine Frau.

Die soziale Betrachtungsweise

Ihr habt gute Gründe: Aus einem rein wissenschaftlich betrachtetem Standpunkt ist Wixen nämlich sogar die ethischere Lösung, weil wir so keine Frau unglücklich machen, indem wir Sie zu etwas zwingen, was sie vielleicht gar nicht will. Ihr wisst ja wie das bei Frauen so ist: Erst wollen Sie, dann wollen Sie wieder nicht, aber hatten dann ja schon, oder so ähnlich. Aus einem rein sozialen Standpunkt ist bewiesen, daß regelmäßiges Masturbieren auf wirkungsvolle Weise grausamste Sexualverbrechen unterbindet. Auf jeden Fall sparen wir uns aber den Morgen danach, und die vielen Ausreden wenn wir wieder nüchtern genug sind, um zu sehen, was wir da eigentlich gemacht haben, und die Frau unbedingt wieder loswerden wollen. Kurz: Wixen ist die optimale Methode, um befriedigt und gleichzeitig glimpflich davongekommen zu sein.

Die mathematische Betrachtungsweise

Sie stehen in einer Kneipe K mit der heißesten Frau, die sie je gesehen haben, F.

Neben Ihnen steht eine Schwuchtel S und eine graziöse Brünette B. Vor Ihnen auf der Bar steht ein Pils P. Der Abend A zieht sich immer weiter in die Länge, und auch Ihre Libido L wird immer größer.

Sie sind also mit einem nicht wissenschaftlich formulierten Satz geil wie nachbars Lumpi. Sie trinken hastig P runter, und drehen sich um zu F. Auch B hat einen Blick auf F geworfen und F auf B, aber das bemerken Sie nicht. Was Sie auch nicht bemerken ist, daß S Ihnen gerade an den Hintern greift. In dem falschen Glauben, F greife Ihnen an den Hintern lächeln Sie diese schief an, und machen eine saloppe Bemerkung über Ihre Betonbrüste. F klebt Ihnen eine, verschwindet lächelnd mit B im Arm, und Sie merken, daß S immer noch seine Hand auf Ihrem Hintern hat, und mit der Zunge obszöne Gesten macht. Schnell verschwinden Sie aus der miefigen Kneipe K. Nur eines bleibt: Sie sind immer noch geil wie nachbars Lumpi (G).

Die Formel also muß lauten:

A + (Anzahl P) * Blickkontakte F = Verlangen nach Sex (V) * L * Sexfreie Zeit (ts) = Allgmeine Geilheit G
Einmal aufgestautes G kann nur durch Sex, Wixen, oder einen brutalen Sexualmord wieder abgebaut werden. Sexualpartner haben Sie ja keinen, und seit wann ist einmal Sex denn schon acht Jahre Gefängnis wert gewesen? Na eben. Sie sehen: Wixen ist durchaus auch von einem juristischem Standpunkt aus vertretbar.

Die Checkliste ? wichtige Vorbereitungen

Nun da Ihr zu Hause angekommen seid, habt Ihr einige wohlbedachte Vorbereitungen zu treffen.

Das fängt schon bei der Raumwahl an: Wenn Ihr schon seit Wochen keinen Sex (oder auch Wix) mehr hatten, empfiehlt sich die Wahl eines leicht zu säubernden Raumes, präferenziös also des Bades wegen seiner leicht und schnell zu reinigenden Kachelung. Man weiß ja nie, Ihr wisst ja. Einige schwören auf das Waschbecken, weil dort sofort reinigendes Wasser vorhanden ist. Wollt Ihr es lieber gemütlich, im Bett beispielsweise, dann nehmt Malerfolie und legen Sie damit den Raum Ihrer Wahl um Sie herum in geeignetem Radius aus. Nur nicht sparen, die Teppichreinigung könnte teurer werden.

Trotzdem es beim Onanieren ja hauptsächlich darum geht, sein Hirn auszuschalten erspart Ihnen vorheriges Denken eine schwierige nachfolgende Reinigung. Und Sie wissen ja als Hausmann sicherlich, wie schwer eingetrocknetes Eiweiß rausgeht. Also weiter. Hatten Sie sich schon des öfteren erleichtert (vielleicht etwa jeden Tag) dann ist auch Ihre vertraute Umgebung sicher, etwa das Schlafzimmer, um an die Sache zu gehen.

Nun gehen Sie an die Beseitigungsvorbereitungen. Sie haben ja jetzt keine Frau oder Lümmeltüte, welche die ganze Sauerei auffangen könnten.

Es empfiehlt sich, eine Rolle Zewa? Wix und Weg oder auch Wixies? Ultra aus der handlichen Spendebox griffbereit am Ort des Geschehens in ausreichender Menge bereitzustellen. Fragen Sie Ihren Apotheker oder Einzelhändler nach diesen Qualitätsprodukten der Hygieneindustrie. Saugstark und Griffsicher entfernen diese auch die größte Sauerei. Sehen Sie auf jeden Fall von billigen Imitationen ab, da diese zu leicht durchweichen oder gar reißen, und dann haben Sie die Sauerei an den Händen.

Sorgen Sie soweit möglich für ein kuschliges Wohlfühlambiente. Eben ganz so, als hätten Sie jetzt eine Frau hier. Also: Dimmen Sie das Licht auf ein angemessenes Niveau, so daß Sie eventuell zu weit entfleuchtes Sperma gerade noch vor dem Eintrocknen erkennen, aber sich auch entspannt zurücklehnen und an Ihre absolute Traumfrau denken können. Drehen Sie etwas leichte Musik auf. Es empfiehlt sich die komplette Kuschelrock-Sammlung oder aber auch je nach Stimmung und Gewohnheit Metallica oder Nirvana. Bravo Hits sind nicht zu empfehlen, denn darauf befinden sich meist irgendwelche Lieder der Kellys, die selbst die stärkste Erektion sofort zum Abklingen bringen.

Zur Sache - nur keine Hemmungen, es sieht Sie ja keiner!

So, nun da Sie alle möglichen Vorbereitungen getroffen haben, können Sie zur Sache gehen.

Ich will Ihnen hier gar keine weiteren Ratschläge geben, Sie wissen ja selbst am besten, wie Ihre Neigungen sind. Also: Denken Sie sich was feines, und los geht's.

Nur ein paar Tips vielleicht noch, wie Sie etwas mehr Leben auch ins Masturbieren bringen.

Seien Sie doch nicht langweilig, und probieren Sie auch ohne Frau mal ein paar Stellungswechsel! Warum auch immer nur Konventionell sein, beim Onanieren? Parallel zu Ihren physischen Wechseln, ändern Sie auch in Ihren Gedanken mit Ihrem Partner (Frau Ihrer Träume, Mann Ihrer Träume, Ziegenbock, etc.) immer die Stellung.

Um den Höhepunkt hinauszuzögern empfiehlt sich, an etwas zu denken, was Sie total geil macht (Pamela Anderson, Ziegenbock, Autos etc.), und dann kurz davor an Verona Feldbusch. Sollte Verona Felbusch Sie geil machen, dann denken Sie einfach an Wigald Boning nackt mit einer Karotte im Hintern. Sollte auch das sie geil machen, dann kann Ihnen keiner mehr helfen.

Seien Sie kreativ! Schreien Sie auch beim Wixen wild Ihre Lust und Gefühle heraus, und machen Sie Ihre Nachbarn total neidisch. Um die Illusion perfekt zu machen, sollten Sie abwechselnd in Ihrer normalen Stimme Dinge wie:

"Ohhh, Nina (Tanja, Katja, Vivienne, Niki etc.)! Jaaaah! Ohhhh jaaaaah!" brüllen und dann lustvoll stöhnen.

Nehmen Sie exotische, kurze, gut stöhnbare Namen, die einen satten Klang haben, verzichten Sie auf lange und unerotische Namen wie Katharina, Eusebia, Marianne und ähnliche.

Und dann schreien Sie zwischendurch immer wieder ? in einer viel höheren Stimme:

"Uhhh ? hier Ihren Namen einsetzen ? jaaah, Du hast ? oh ? den größten ? ah, ah tiefer! ? und dicksten der mir je ? ah ah ah, härter ? untergekommen ist, jaaaah, ich komme schon wieeeder! Uhhhh! Baby, Du bist der einzige Bringer! Gib's mir"

Übertreiben können Sie hier gar nicht, schließlich sind es ja Sie, der diese Frau wie ein wilder Hengst vögelt.

Am nächsten Morgen sind Ihnen mit der modernen Gipsbaukunst neidische Blicke Ihrer Nachbarn sicher, wenn Sie mir einem frechen Lächeln und gelöst pfeifend an Ihnen vorübergehen. Die Bewunderung steigt weiter, weil die neugierigen Nachbarn nämlich keine Frau aus Ihrer Wohnung kommen sehen, so sehr sie sich auch anstrengen. Also denken die Nachbarn, sie hätten die Tussi schon vor dem Frühstück rausgeschmissen. Ein weiterer Pluspunkt. So schlagen Sie gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: Sie sind von allen im Haus bewundert und rundum zufrieden.

Und was wollen sie mehr?

Wenn Sie sich diese Tips beherzigen, so wird auch für Sie bald Wixer nur noch wie ein süßes Synonym für ein erfülltes Sexualleben, statt wie ein beleidigendes Schimpfwort klingen. Und wer braucht schon die Frauen?

Zugegeben, Kochen, Waschen, Putzen und Bügeln machen mehr Spaß, wenn man jemandem hat, der wirklich was davon versteht...

Na StoxDude und DarkKnight traf das Eueren Geschmack....
 

04.10.01 22:56

51340 Postings, 7350 Tage eckiSchrecklich langer Text, so ohne Bilder.

Zur Ansicht ein paar Versuchspersonen:
 

04.10.01 23:00

2042 Postings, 7029 Tage Falcon2001@ecki :-)))) Atequate Antwort o.T.

   Antwort einfügen - nach oben