Vertrahahaue mir .... Dax spielt mit der 5.000

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 09.09.05 14:08
eröffnet am: 09.09.05 14:08 von: bammie Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 09.09.05 14:08 von: bammie Leser gesamt: 198
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

09.09.05 14:08

8970 Postings, 6277 Tage bammieVertrahahaue mir .... Dax spielt mit der 5.000

Vertrahahaue mir .... Dax spielt mit der 5.000

Zum Wochenschluss will es der Markt eigentlich noch mal wissen und schiebt die deutschen Aktien erst einmal deutlich über die 5.000er-Marke. Fest im Sattel sitzt das Börsenbarometer allerdings noch nicht. Im Gegenteil. Zwischenzeitlich geht es einmal rasant nach unten.

Gegen Mittag tendiert der Dax bei 4.999 Punkten, lediglich 0,1 Prozent höher als zum Handelsschluss am Donnerstag. Am Morgen hatte der deutsche Aktienindex zügig um 0,4 Prozent auf 5.014,47 Zähler zugelegt.

Über den Mini-Kursrutsch danach kann nur spekuliert werden: "Möglicherweise ist jemand auf der Tastatur eingeschlafen" oder jemand hat die "5.000 zu Future-Verkäufen genutzt", ist am Markt zu hören. Die Ernsthafteren vermuten hinter dem plötzlichen Schwächeanfall, der in einer rasanten Talfahrt bis auf ein Tagestief von 4.971 Punkten führte, Investoren aus den arabischen Ölstaaten - wahrscheinlich aus Saudi-Arabien - die Kurse über 5.000 Punkte zu Gewinnmitnahmen genutzt haben könnten. Ausländische Anleger seien besorgt wegen der neuen Umfragen zur Bundestagswahl und befürchteten einen Stillstand bei den Reformen bei einer großen Koalition oder gar einem Linksbündnis an der Regierung, heißt es. Der Kampf um die 5.000er Marke geht damit auf jeden Fall weiter.

Unterstützung kam von den Technologiewerten, nachdem am Donnerstagabend in den USA große Chipproduzenten ihre Quartalsprognosen präzisiert und teilweise angehoben hatten.

Aktien des Halbleiterherstellers Infineon stiegen 1,3 Prozent auf 8,02 Euro und profitierte damit von den positiven Nachrichten der großen US-Chipproduzenten. SAP stiegen im Gefolge um 0,4 Prozent auf 142,34 Euro. Siemens tendierten unverändert bei 63,24 Euro.

Am Vorabend hatten Texas Instruments und Branchenprimus Intel ihre Quartalsprognosen präsentiert. Texas Instruments hatte seine Schätzung für Umsatz und Gewinn angehoben. Intel präzisierte seine Umsatzprognose für das Quartal bis September.

Allianz rutschten nach Anfangsgewinnen 0,3 Prozent ins Minus auf 108,95 Euro. Der Versicherungskonzern hatte am Donnerstag nach Börsenschluss seine Jahresziele bestätigt. Zwar werde durch die "Katrina"-Schäden der Gewinn um rund 300 Mio. Euro verringert, alle angekündigten Ziele würden dennoch erreicht, hieß es. Allerdings ist der nächste Wirbelsturm bereits in Anmarsch: "Ophelia" hat an Stärke zugenommen und ist nun der siebte Hurrikan der Saison. Derzeit verharrt er vor der Ostküste Floridas.

Auch zur Deutschen Börse gibt es Neuigkeiten: Angeblich soll der Chef der Schweizer Börse SWX, Reto Francioni, neuer Vorstandsvorsitzender des Börsenbetreibers werden. Informationen der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" zufolge werde der Personalausschuss des Aufsichtsrates am Montag über seine Ernennung entscheiden, berichtet die Zeitung. Die Zustimmung gelte als sicher. Die Aktie legte 0,1 Prozent auf 77,17 Euro zu.

Um 13.00 Uhr wird die Lufthansa ihre Verkehrszahlen für den Monat August vorlegen. Im Vorfeld legten die Papiere 0,5 Prozent auf 11,18 Euro zu.

Im MDax gewannen Puma als Spitzenwert 3,1 Prozent auf 234,52 Euro. Der ehemalige Tchibo-Eigentümer Günter Herz erhöhte seinen Anteil am Sportartikelhersteller auf 25,27 Prozent und sicherte sich damit eine Sperrminorität.

ntv  

   Antwort einfügen - nach oben