Verletzter Ralf will schlampige Ärzte zahlen lasse

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 07.07.04 13:19
eröffnet am: 05.07.04 23:26 von: chrismitz Anzahl Beiträge: 10
neuester Beitrag: 07.07.04 13:19 von: jooockel Leser gesamt: 607
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

05.07.04 23:26

16576 Postings, 7360 Tage chrismitzVerletzter Ralf will schlampige Ärzte zahlen lasse

Unfallopfer Ralf Schumacher kann bei einer erfolgreichen Klage gegen die Ärzte von Indianapolis mit einer Entschädigung in Höhe von maximal 1,25 Millionen Dollar rechnen. Willi Weber, der Manager des Formel-1-Piloten, erklärte in einem dpa-Gespräch, juristische Schritte wegen der nicht diagnostizierten Brüche zweier Brustwirbel seien geplant. "Ein deutscher Anwalt arbeitet daran. Wir brauchen noch verschiedene Unterlagen, unter anderem ärztliche Gutachten", sagte er in Magny-Cours. "Wenn wir Versäumnisse bei Ralfs medizinischer Behandlung im Methodist Hospital entdecken, klagen wir."

An Geduld soll es nicht fehlen
Schumacher muss sich indes auf einen langen Prozess einstellen. "Ich schätze fünf Jahre", sagte die Rechtsanwältin Laura Crowley aus Indianapolis, die auf Klagen wegen medizinischer Fehlleistungen spezialisiert ist, der dpa. "Das ist egal, wir haben Zeit", stellte Weber klar. Dem Schumacher-Lager selbst bleiben zwei Jahre vom Unfalldatum 20. Juni an gerechnet, um Klage einzureichen.


Es geht um Millionen
Nach den Gesetzen des Bundesstaates Indiana hängt die Höhe einer möglichen Entschädigung davon ab, ob der Arzt versichert ist. Für versicherte Mediziner gelten 1,25 Millionen Dollar als maximal zu zahlende Summe, für unversicherte gibt es keine Obergrenze. "Diese Ärzte sind versichert", teilte Weber mit.

Gerichtsweg keine unbedingte Notwendigkeit
Wenn Schumachers Forderungen über 15.000 Dollar betragen - wovon auszugehen ist -, kann er nicht direkt vor Gericht ziehen, sondern muss sich zunächst an die Regulierungsbehörde der Versicherungen, das Department of Insurance, wenden. "Eine unabhängige, dreiköpfige Ärztekommission prüft den Fall und stellt fest, ob die Beschwerde des Patienten berechtigt ist oder nicht", sagte Crowley. Wenn ja, seien die Versicherungen in der Regel zu einer außergerichtlichen Einigung bereit.

Juristische Feinheiten
Sollte die Kommission kein Fehlverhalten feststellen, kann der Betroffene dennoch Klage einreichen. Allerdings müsste Schumacher dann renommierte Mediziner finden, die bezeugen, dass die Arbeit des Arztes Schaden verursacht hat. "Wenn der Arzt Fehlverhalten einräumt und es geht nur um die Höhe der Entschädigung, entscheidet ein Richter", sagte Crowley. "Andernfalls kommt eine Jury zum Zuge."

Schon im August zurück auf der Strecke?
Schumacher könnte übrigens schon Mitte August und damit schneller als bisher angenommen auf die Rennstrecke zurückkehren. "Ich persönlich rechne mit einem Comeback in Budapest oder Spa", sagte Weber. "Aber die Entscheidung treffen die Ärzte und er." Schumacher- Arzt Johannes M. Peil von der Sportklinik in Bad Nauheim ging von acht bis zwölf Wochen Pause aus. Schumacher macht laut Weber täglich Therapien und lässt sich alle zwei Wochen in Bad Nauheim "die Knochendichte messen".  

06.07.04 08:18

2835 Postings, 7705 Tage PieterDer Schumacher sollte doch mal gucken, ob er

noch irgendwo einen Pickel hat, den die Ärzte dort in der Klinik übersehen haben und vergassen auszudrücken. Dafür könnte man doch sicher auch noch 1,25 Mill.Dollar erklagen.

Sorry, aber mit sowas schafft sich der Typ keine Freunde. Erst betreibt er einen höchst Lebensgefährlichen Sport, knallt sich selber gegen eine Mauer, hält es für selbstverständlich, das die Ärzte ihm sein Leben retten, und zum Dank verklagt  man diese Ärzte dann, weil sie bei den viele Verletzungen einen kleinen Bruch übersehen haben.

Ich stelle mir mal vor, was im nächsten Jahr passiert, wenn der Schumacher an gleicher Stelle erneut einen schweren Unfall haben sollte und dringend medizinische Hilfe bräuchte . Vielleicht erinnern sich die Ärzte, die jetzt verklagt werden dann daran und haben dann dringend andere wichtige Dinge zu tun.  

06.07.04 19:02

904 Postings, 6394 Tage jooockelPieter, da redest dummes Zeug !

Um mal eins klar zu stellen: HIER GEHT ES UM DIE GESUNDHEIT.

Auch wenn Schumi 2 genug Knete hat, sollte er sich schon gegen Ärztepfusch wehren.

Was würdest du denn tun, wenn bei dir das gleiche passiert wäre und du später im Rollstuhl sitzen würdest ?
"Vielen Dank liebe Ärzte - kann ja mal passieren ?"

Tschau for now
Jockel

PS: Wie oft erlaubt man einer Hebamme ein Kind fallen zu lassen ?
Denke mal drüber nach.  

06.07.04 19:15

397 Postings, 6252 Tage pepeChrismist

06.07.04 19:30

923 Postings, 6352 Tage js111Pieter hat aber Recht,

ist echt ne Sauerei, hinterher nachzutreten.

Ausserdem ist der Bruch den der hatte leicht übersehbar. Bei geraden Durchbruch und ohne Belastung wie sicher hier gewesen, zeigt sich das DIng nicht mal im Röntgenbild.

Dumme Menschen würden sowas zumindest nicht machen, was Ralfi macht. Ausser Rennen fahren kann der Mann bestimmt kaum andere Dinge. Sein Bruder ist cleverer.
 

06.07.04 19:39

904 Postings, 6394 Tage jooockel@js111

stimmt "dumme Menschen würden sowas zumindest nicht machen"

tztzt, Wat denn nu - Dumm oder Clever ?

"Ausserdem ist der Bruch den der hatte leicht übersehbar" wenn ich so ein Schwachsinn höre. Soll das eine Entschuldigung sein ?

Tschau for now
Jockel

 

06.07.04 19:55

923 Postings, 6352 Tage js111Du hast keine Ärzte in Deiner

family, Arschloch.  

06.07.04 20:03

904 Postings, 6394 Tage jooockelDamit hat das nix zu tun, js111

Dafür das du aus einer Arztfamilie kommst bist du aber hanz schön primitiv, du Flegel.

Bleib mal schön sachlich. Damit schonst du deine Nerven, obwohl du dich ja sicherlich günstig behandeln lassen kannst.

Bleib einfach beim Thema.

Tschau for now
Jockel

 

06.07.04 23:48

13393 Postings, 6256 Tage danjelshakejoockel hat recht

1,25 mio. sind eigentlich viel zu wenig...
bei der kohle die die verdienen.

immerhin wär er wieder rennen gefahren, hätte er sich auf die ärzte verlassen.

und überhaupt... gibt doch etliche studien die belegen, dass das alles kurpfuscher und halsabschneider sind!!!

wir sollten wieder medizinmänner einführen :)
dann gibts auch keine praxisgebühr mehr...

mfg ds  

07.07.04 13:19

904 Postings, 6394 Tage jooockelDanke danjelshake

nebenbei könnten sich die Medizinmänner auch ums Wetter kümmern.
Dann hätten wir als zusätzlichen nebeneffekt einen schönen Sommer.

Und das alles als Kassenpatient.

Tschau for now
Jockel  

   Antwort einfügen - nach oben