Ver.di das schlimmste was ihnen passieren kann

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 06.05.03 18:47
eröffnet am: 18.04.03 16:55 von: roumata Anzahl Beiträge: 6
neuester Beitrag: 06.05.03 18:47 von: roumata Leser gesamt: 230
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

18.04.03 16:55
1

1274 Postings, 7156 Tage roumataVer.di das schlimmste was ihnen passieren kann

17 Vorstände hat allein die Gewerkschaft ver.di. Mehr als jedes deutsche Unternehmen. Üppige Gehälter haben sie sich genehmigt, und sie residieren in feudalen Büros. Nach außen singen sie das hohe Lied der Solidarität, doch ihre eigenen Angestellten müssen jetzt Personalabbau und Lohnkürzungen fürchten. Und die Gewerkschaft innerhalb der Gewerkschaft wird bekämpft.
Ihren Mitarbeitern drohen drastische Lohnkürzungen. Grund: Die Gewerkschaft lebt über ihre Verhältnisse, sie muss sparen.

Konzept der ver.di-Spitze:
Sparvorschläge aus der Giftküche des Kapitalismus.

- Verzicht auf das 13. Monatsgehalt

- Verzicht auf Urlaubsgeld.

- Arbeitszeitverkürzung ohne Lohnausgleich

Bei den Löhnen der Angestellten soll gespart werden. Bei sich selber sind die Bosse großzügig.

Die Manager leisten sich phantastische Gehaltserhöhungen - um bis zu 60 Prozent. Beispiel: ver.di-Chef Frank Bsirske.
Er verdient 13.500 Euro im Monat. 13 Mal im Jahr. Insgesamt 175.000 Euro.

Die DGB-Manager von heute - Macht- und gewinnorientiert. Karrierebewusst. Nicht mehr zu unterscheiden von oft kritisierten Konzern-Kapitalisten.

Und dort wollen sie Mitglied werden und ihr Geld hingeben?

Ach ja:
Auch die Gewerkschafter lieben die teure Selbstdarstellung. ver.di lässt in Berlin eine neue Residenz bauen. Für 110 Millionen. Hier klotzt ver.di, obwohl ihr die Mitglieder in Scharen davonlaufen und Personalabbau droht. Hauptsache die Fassade stimmt. . . . . .




 

18.04.03 21:05

12854 Postings, 7394 Tage TimchenWenn sie mit den Forderungen auch in die

nächsten Tarifverhandlungen mit Bund, Ländern und Gemeinden
gehen, dann wäeren sie endlich mal glaubhaft.
 

22.04.03 09:53

1274 Postings, 7156 Tage roumataVier Austritte

Bekannte von mir sind entsetzt und wollen sofort austreten.
 

22.04.03 10:03

3051 Postings, 7496 Tage ruhrpott@roumata

175000? Jahresgehalt für nen Manager ist doch nicht viel.
Es kommt auf die Leistung an.
Darüber solltest Du schreiben. Alles andere ist Dummgeschwafel und hat im Börsenforum nix zu suchen.


Viele Grüße



aus dem Ruhrpott  

22.04.03 10:12

1274 Postings, 7156 Tage roumata@Ruhrpott

Aus Ieiner Sicht haben sie recht. Aus meiner nicht!
 

06.05.03 18:47

1274 Postings, 7156 Tage roumataGewerkschaften! Träumt ihr?

Gewerkschaften ! Wir brauchen Euch nicht mehr in dieser globalen Welt.
Träumt ihr, oder habt ihr Angst Verdi Bosse Angst um euren Posten!
Der Streit um die Sozialreformen hat die Gewerkschaften entzweit. Unter Gewerkschaftsführern kam es am Dienstag zu einem Eklat über ihr weiteres Vorgehen in den Verhandlungen über die Reformen: Ein Gespräch zwischen SPD- Gewerkschaftern und der SPD-Spitze wurde daraufhin kurzfristig abgesagt. Es soll nun nach dem Sonderparteitag am 1. Juni nachgeholt werden.
 

   Antwort einfügen - nach oben