Ver.di-Streik,Lufthansa kippt regulären Flugplan

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 31.07.08 10:34
eröffnet am: 31.07.08 10:34 von: Frigide F. Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 31.07.08 10:34 von: Frigide F. Leser gesamt: 141
davon Heute: 0
bewertet mit 0 Sternen

31.07.08 10:34

56 Postings, 4564 Tage Frigide F.Ver.di-Streik,Lufthansa kippt regulären Flugplan

Ver.di-Streik
Lufthansa kippt regulären Flugplan
Am Tag vier des unbefristeten Streiks muss die Airline sechs Prozent ihrer Flüge streichen. Ein Sonderflugplan soll nun das Chaos verhindern.


Eine Boeing 747 vor einem Hangar der Lufthansa Technik in HamburgDie Lufthansa fliegt wegen des unbefristeten Streiks der Gewerkschaft Ver.di ab Donnerstag nicht mehr nach ihrem regulären Flugplan, sondern stellt auf einen Sonderplan um. Von Donnerstag bis einschließlich Montag werden nach Lufthansa-Angaben täglich 128 Flüge gestrichen. Das seien sechs Prozent der täglich rund 2000 Flüge. Betroffen sind vor allem stark frequentierte Strecken, auf denen Flüge zusammengelegt oder Passagiere auf Partnergesellschaften umgebucht werden können. Aber auch 28 Interkontinentalflüge müssen streikbedingt ausfallen. ZUM THEMA
Lufthansa:
Keine Wartung, keine Flüge
Streik:
Lufthansa-Chef sieht Geschäft schon in Gefahr
Deutschlandkarte:
Die Flughäfen und die AusfälleDrehkreuz Frankfurt im Visier

Schwerpunkt der Aktionen ist erneut der Flughafen Frankfurt, aber auch in Bayern und Berlin müssen sich Passagiere auf Behinderungen einstellen. Lufthansa-Kunden sollten sich im Internet unter lufthansa.com oder über die kostenfreie Telefonnummer 0800 ? 8506070 informieren.


Anzeige
FOCUS-MONEY-Finanz-Check
Bringen Sie Ordnung in Ihre Geldanlagen
Experten geben Rat, wie sich Risiken reduzieren und Renditen steigern lassen. weiter
In der laufenden Tarifauseinandersetzung fordert die Gewerkschaft für die rund 50 000 Beschäftigten von der Lufthansa eine Erhöhung der Gehälter um 9,8 Prozent für ein Jahr. Der Lufthansa-Vorstand hat vor allem mit Verweis auf die sich verschlechternden Rahmenbedingungen eine Erhöhung vom 1. Juli 2008 um 4,6 Prozent und vom 1. Juli 2009 um weitere 2,1 Prozent bei einer Laufzeit von 21 Monaten sowie eine Einmalzahlung geboten.
http://www.focus.de/finanzen/boerse/aktien/...lugplan_aid_321426.html  

   Antwort einfügen - nach oben