VW-Skandal:"Hilfreich, wenn Du Dich vor einen Zug

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 29.11.06 16:46
eröffnet am: 29.11.06 14:45 von: kiiwii Anzahl Beiträge: 4
neuester Beitrag: 29.11.06 16:46 von: potti65 Leser gesamt: 282
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

29.11.06 14:45

129861 Postings, 6149 Tage kiiwiiVW-Skandal:"Hilfreich, wenn Du Dich vor einen Zug

geschmissen hättest"....  ...das ist ein Hammer...



FTD:


"Hilfreich, wenn Du Dich vor einen Zug geschmissen hättest"


Harter Tobak in der Schlammschlacht um die Verantwortung in der VW-Affäre: In einem Interview wirft der ehemalige VW-Manager Klaus-Joachim Gebauer dem früheren Betriebsratschef Klaus Volkert vor, ihn massiv unter Druck gesetzt zu haben. Er habe sogar bedauert, dass Gebauer nicht Selbstmord begangen habe.


Ex-Manager Gebauer: Einschüchterungen und Falschaussagen


"Du bist nichts mehr wert", habe Volkert zu Gebauer vor kurzem bei einem Treffen in Magdeburg gesagt, sagte Gebauer in einem Interview mit der "Zeit". Volkert habe demnach sogar einen Selbstmord Gebauers als wünschenswert bezeichnet: "Es wäre hilfreich gewesen, wenn du dich vor einen Zug geschmissen hättest", soll Volkert bei dem Treffen gesagt haben.


Nach diesen Einschüchterungsversuchen, so Gebauer, habe Volkert ihn zu einer falschen Aussage drängen wollen, die Volkert entlasten sollte. Diese Darstellung lässt Volkert über seinen Rechtsanwalt bestreiten.


Ermittlungen bis Frühjahr


In der VW-Affäre um Bestechungsgelder und Lustreisen wird von der Staatsanwaltschaft Braunschweig sowohl gegen Volkert als auch gegen Gebauer ermittelt. Die Staatsanwaltschaft Braunschweig will die Ermittlungen bis Frühjahr 2007 abschließen. "Danach gibt es aber wahrscheinlich nicht den einen VW-Prozess, sondern gegebenenfalls mehrere Verfahren", sagte ein Sprecher der Behörde am Dienstag. Der Grund sei, dass verschiedene Arten von Tatbeteiligung in verschiedenen Sachverhalten zu klären seien.


Ziehe sagte, von den vier Hauptbeschuldigten - neben dem inzwischen inhaftierten Volkert und Gebauer sind Ex-VW-Arbeitsdirektor Peter Hartz und Ex-Skoda-Personalchef Helmuth Schuster in die Affäre verwickelt - würden die Ermittlungen gegen Schuster als letzte abgeschlossen werden. Dies werde vermutlich nicht vor Frühjahr der Fall sein. Grund seien Rechtshilfeersuchen an andere Länder, etwa Indien, die sich in der Umsetzung als schwierig erwiesen. Außerdem sei der "Aufklärungsaufwand" bei Schuster höher.


Schuster soll Schmiergeld verlangt und mit Hilfe eines weltweiten Netzes von Tarnfirmen Geld auf eigene Konten umgeleitet haben, das eigentlich VW zugestanden hätte.


In der VW-Affäre gab es ursprünglich 14 Beschuldigte. Gegen eine laut Staatsanwaltschaft "absolute Randfigur" sind die Ermittlungen gegen die Zahlung einer Geldauflage in Höhe von 2500 Euro inzwischen eingestellt worden.


Anklage erhoben wurde bisher nur gegen einen Beschuldigten, und zwar Mitte November gegen Hartz. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm Untreue in 44 Fällen und unrechtmäßige Begünstigung von Betriebsräten vor. Allein Volkert habe von 1994 bis 2005 von Hartz neben seinem Gehalt so genannte "Sonderbonuszahlungen" von insgesamt fast 2 Mio. Euro erhalten, ohne dass dies bei VW offen gelegt worden.


ftd.de, 11:31 Uhr
© 2006 Financial Times Deutschland, © Illustration: AP




.
.
MfG
kiiwii

P.S.: "Auch wenn alle einer Meinung sind, können alle Unrecht haben" (B.R.)
 

29.11.06 14:52
2

6506 Postings, 6977 Tage Bankerslastalles halb so schlimm

in ein paar Jahren schreiten alle VWler eng umschlungen vereint Seit an Seit durch die Gassen und lechzen nach Arbeit. Oder essen alle gemeinsam aus einer Leisschüssel. China   grüßt alle Streithähne.  

29.11.06 16:30

129861 Postings, 6149 Tage kiiwiialso, wenn das stimmen sollte, was dem Volkert da

zugeschrieben wird, dann muß das schon 'ne ziemliche Drecksau sein...


.
.
MfG
kiiwii

P.S.: "Auch wenn alle einer Meinung sind, können alle Unrecht haben" (B.R.)
 

29.11.06 16:46

7460 Postings, 5646 Tage potti65respekt

so gehen genossen und gewerkschafter miteinander um.diese leute erkläre ich zum staatsfeind nummer 1.sperrt beide bloß ganz schnell weg.  

   Antwort einfügen - nach oben