Up and Downgrades

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 02.04.08 09:18
eröffnet am: 02.04.08 09:18 von: onfire Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 02.04.08 09:18 von: onfire Leser gesamt: 954
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

02.04.08 09:18

2738 Postings, 6579 Tage onfireUp and Downgrades

Am amüsantesten sind für mich immer die Down und Upgrades der Banken untereinander.

Heute meint Lehman Brothers (Investment Service), die Dt. Bank von ?85,- auf ?75,- downgraden zu müssen.
Wie machen die das bloss immer? Kennen sie die anderen Banken besser als sich selbst?

Vielleicht hätten die Analysten im eigenen Haus mal ermitteln sollen.
Lehman Aktienhoch ? 66,- Tief ? 17,-

"Aktiencheck"  meiner Info nach Teil von Morgan Stanley werden z.B.zur Zeit nicht Müde die Hypo Real Estate zu "downgraden"

Unwillkürlich muss ich an den Film Troja denken wo Bred Pitt ziemlich am Anfang des Filmes sagt: "Imagine a King who fights his own fights, wouldn't that be a sight?!
Man könnte wohl auch sagen:" Ein Banker oder Staatsmann der seine Schlachten selber schlägt, dass wäre ein Anblick."

Eher versteckt ein Hase zu Ostern tatsächlich Eier, als das  Politiker, Bundesbanken sowie Banken dieser Welt eine "Wirtschaftsbubble"  erkennen.

Diese Zinssenkunken etc. helfen zwar in gewissen Maße den Banken, aber auch NUR!!! den Banken! sie lösen NICHT!!! das Problem!
Also Leute seit vorsichtig. Jeder Down oder Upgrade verfolgt Bankeigene Interessen!

Das alte Spiel, erst runter, dann Erholung und dann nochmal richtig runter. Augen auf und nicht einlullen lassen, im Moment ist ein Optimist nur ein Zeitgenosse, der ungenügend informiert ist.

Viel Glück  

   Antwort einfügen - nach oben