Ungeheuer vor Japans Küste...

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 22.12.06 17:09
eröffnet am: 22.12.06 15:53 von: Bobby333 Anzahl Beiträge: 6
neuester Beitrag: 22.12.06 17:09 von: ostseebrise. Leser gesamt: 1848
davon Heute: 1
bewertet mit 3 Sternen

22.12.06 15:53
3

560 Postings, 5351 Tage Bobby333Ungeheuer vor Japans Küste...

Sensationeller Fang japanischer Forscher

Tokio - Einem japanisches Forschungsteam ist es offenbar weltweit zum ersten Mal gelungen, einen lebenden Riesentintenfisch an der Wasseroberfläche zu filmen. Die Wissenschaftler fingen das Tier Anfang Dezember vor den Ogasawara-Inseln südlich von Tokio. Über die Größe gibt es bislang unterschiedliche Angaben. Die Nachrichtenagentur AP berichtet, das Tier sei sieben Meter lang.

Ungewöhnlicher Fang: Architeuthis an der Angel.
Als Köder diente ein kleinerer Tintenfisch. "Wir glauben, dass es das erste Mal ist, dass jemand einen lebenden Riesentintenfisch gefilmt hat", sagte Teamleiter Tsunemi Kubodera vom japanischen Nationalmuseum für Wissenschaft am Freitag. 2004 waren dem Team von Kubodera bereits Unterwasser-Fotografien eines Riesenkalmars gelungen.

Kubodera mit seinem Fang.
Bei dem Riesentintenfisch handelte es sich um ein noch nicht ausgewachsenes, weibliches Exemplar. Es seien zwei Personen nötig gewesen, um ihn Bord des Schiffs zu ziehen. Er habe sich heftig gewehrt und sich dabei möglicherweise die Verletzungen zugezogen, denen er schließlich erlegen sei. Nun, da ihr Vorkommen bekannt sei, könnten die Tiere vielleicht besser erforscht werden, sagte Kubodera. Er vermute, dass es mehr von ihnen gebe als bislang gedacht.

Der Star der Tiefsee in Formalin eingelegt. Riesentintenfische haben als Bewohner der Tiefsee seit langem die Fantasie der Menschen beschäftigt. So tauchen sie beispielsweise in der griechischen Mythologie auf. Das Interesse der Wissenschaft wurde in den vergangenen Jahren geweckt, nachdem Riesentintenfische sich häufiger in Fischernetzen verfingen. Der größte bekannte hatte laut Kubodera eine Länge von 18 Metern. Der Riesentintenfisch, wissenschaftlich Architeuthis, ist das größte wirbellose Tier der Erde.

 
Angehängte Grafik:
unbenannt.bmp
unbenannt.bmp

22.12.06 15:56
3

58960 Postings, 6487 Tage Kalli2003im Interesse der Wissenschaft ...

"Es seien zwei Personen nötig gewesen, um ihn Bord des Schiffs zu ziehen. Er habe sich heftig gewehrt und sich dabei möglicherweise die Verletzungen zugezogen, denen er schließlich erlegen sei."

irgendwie bescheuert und makaber :(

Kennen die Viecher nicht, bringen es aber erst mal um.

So long (oder doch besser short?)  

Kalli  

 

22.12.06 16:00

7765 Postings, 5421 Tage polo10Auge

Das Auge des Tieres verrät uns schon, dass der Ausgang an Bord nicht sehr gut ausgehen wird. Null !  

22.12.06 16:01
1

13436 Postings, 7465 Tage blindfishso ist es kalli....

"ist es offenbar weltweit zum ersten Mal gelungen, einen lebenden Riesentintenfisch an der Wasseroberfläche zu filmen"

-> halt eben nur nicht besonders lange! und wenn die so weitermachen, dann wohl auch nie wieder...  

22.12.06 16:31

560 Postings, 5351 Tage Bobby333Hmmm...

ob wir in der Nordsee auch so etwas mal finden.-)  

22.12.06 17:09
1

5497 Postings, 5361 Tage ostseebrise.Aber sicher, irgendwann ;-)

Son Exemplar ungefähr:


Weihnachten kann losgehn!
.......................................
That?s it... let?s make some money now!


 
Angehängte Grafik:
big_ocean_pod.jpg
big_ocean_pod.jpg

   Antwort einfügen - nach oben