Und wieder mal Telekom

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 11.03.05 12:02
eröffnet am: 10.02.05 18:04 von: Willi1 Anzahl Beiträge: 10
neuester Beitrag: 11.03.05 12:02 von: Desaster_Ma. Leser gesamt: 506
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

10.02.05 18:04

9950 Postings, 6760 Tage Willi1Und wieder mal Telekom

und Konsorten:

Guten Tag,

davon ausgehend das Sie dieses Schreiben ohnehin nicht interessiert, gebe ich mir auch nicht besonders viel Mühe.

In Kurzform:

Ich benutze selten mein Handy, nur wenn´s eben wichtig ist. Dummerweise war es wichtig, aber anstatt telefonieren zu können wurde mir etwas von "message line"  in´s Ohr geföhnt.
Was soll´s, hatte sich eben erledigt.
Später versuchte ich heraus zu finden was mir mitgeteilt werden sollte, teure Hotline.
Nach geraumer Sucherei Ihrer Mitarbeiterin fand sie dann auch heraus, dass ich tatsächlich bei Ihnen Kunde bin (was sie erst vehement abstritt, die Nummer gibt´s gar nicht).
Nun wurde mir beschieden, dass ich "extra cash" bräuchte.
War mir schon lange klar, nur in Verbindung mit dem Handy?
Nun wie auch immer, ich hätte bis zum 15. 02. 2005 Zeit, danach würde die Karte deaktiviert, könnte aber noch angerufen werden (bis 15.02.).
Nun, heute war ich bei den Fachleuten im T-Punkt um mir "extra cash" zu kaufen, was ansich schon widersinnig erscheint, aber was muss ich auch english verstehen.
Jedenfalls fand die junge Dame heraus, dass die Karte bereits deaktiviert ist.
Sie weden verstehen das ich nun "sauer" bin.
Sicher können Sie diesen Vorgang in Ihren Datenbanken finden.

Wenn Sie sich in den diversen Internetforen umschauen, werden Sie dieses Schreiben sicherlich öfters finden.


Grusslos  

11.02.05 18:49

9950 Postings, 6760 Tage Willi1Na also,

so schlecht sind sie ja nicht:

Sehr geehrter Herr ,

vielen Dank für Ihre E-Mail an T-Mobile.

Vorab möchten wir uns für die unzureichende Auskunft
entschuldigen,
die Ihnen unser T-Mobile Kundenservice erteilt hat. Sie
erwarten
natürlich völlig zu Recht, freundlich und kompetent beraten zu
werden.

Gern gehen wir daher näher auf die Gründe zur Kündigung Ihrer
XtraCard ein:

Sobald Sie eine XtraCard mit 30,00 oder 50,00 Euro aufladen,
können
Sie das Guthaben innerhalb von maximal 365 Tagen
abtelefonieren.
Laden Sie 15,00 Euro auf, dauert diese so genannte PhoneTime nur
215
Tage.

Danach können Sie noch 92 Tage angerufen werden, SMS empfangen
und -
wenn auf der Karte noch Guthaben ist - auch versenden
(MessageTime).

Sollten Sie Ihr Guthaben einmal nicht völlig verbraucht haben -
kein
Problem. Sobald Sie während Ihrer MessageTime Ihr Konto wieder
aufladen, steht Ihnen Ihr restliches Guthaben sofort wieder zur
Verfügung. Es verfällt erst nach Ablauf der MessageTime.

Da Sie uns als Kunde wichtig sind, haben wir Ihre XtraCard am
11.
Februar 2005 reaktiviert und das Restguthaben von 8,88 EUR
Ihren
Xtra-Konto erstattet. Damit Sie immer den Überblick behalten:
Den
aktuellen Stand Ihres Kontos erfahren Sie durch einen Anruf von
Ihrem
Handy aus unter der T-Mobile Kurzwahl 2000.

Noch ein Hinweis: Sie befinden sich nun in der so genannten
MessageTime. Das heißt, Sie sind unter Ihrer bekannten
Rufnummer
erreichbar. Damit Sie auch anrufen können, laden Sie einfach
Ihr
Xtra-Konto wieder auf.

Gern stehen wir Ihnen auch in Zukunft für Fragen oder auch Kritik
per
E-Mail zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

T-Mobile Kundenservice
 

11.02.05 19:02

59073 Postings, 7118 Tage zombi17@ Willy

Ne gute Firma hätte dir für deine Unannehmlichkeiten sicherlich 10 Euro mehr gutgeschrieben. Bilanz hätte das bestimmt eingeklagt:-))
Gruss Zombi  

11.02.05 19:12

9950 Postings, 6760 Tage Willi1:-(

10.03.05 11:33

19522 Postings, 7060 Tage gurkenfredlernen mit ARIVA...

bedankt für die info, willi. meine frau hatte das mit ihrem handy auch und wir sind aus der "message time" auch nicht schlau geworden. Dass die "phone time" unterschiedlich lange, je nach aufladebetrag, ist, wußte ich auch nicht. das sind ja semimafiöse strukturen :-)) aber nu is alles klar dank willi und der telekom-mail.

mfg
GF

 

10.03.05 11:46

9950 Postings, 6760 Tage Willi1Schön wenn´s auch mal hilft

Moin Gurke, das Ganze ist mir ein Grauss. Ich brauch das Ding so selten und wenn ich´s brauche bin ich in der "Massage Time".

Früher war das echt besser, hattest Deine "best friend" Nummer und konntest die umsonst anrufen.
Mein Bester Freund war mein Computer, hat mich per call-by-call überallhin verbunden.
Das haben die aber abgestellt.
Werde mein Guthaben auch so nicht los, wann kann ein normal gebildeter Mensch schon ein handy nutzen?
Eigentlich nur im Auto.
Beim Kunden -nee
inner Besprechung -nee
inner Kneipe -nee
beim Einkaufen -nee

Willi  

10.03.05 12:10

1148 Postings, 6457 Tage Desaster_Master@Willi

Lege Dir 4 Kinder zu, eine teilzeitarbeitende Ehefrau, ein Kindermädchen und eine Geliebte. Für die Koordination aller Beteiligten ist ein Handy ganz nützlich...  

10.03.05 12:29

19522 Postings, 7060 Tage gurkenfredhehe, "massage" time is nich übel.

tja, benutzung ist bei uns auch eher marginal. genau solche kunden wollen die natürlich loswerden, zumal t-com sowieso mit ihren durchschnittsumsätzen d2 hinterherhinkt.
aber 215 tage sind natürlich auch ruck-zuck um.


mfg
GF

 

11.03.05 11:50

9950 Postings, 6760 Tage Willi1D_M,

wie wäre es mit Position 3 und 4 in Personalunion, würde schon etwas Koordination erleichtern.  

11.03.05 12:02

1148 Postings, 6457 Tage Desaster_Masterwilli

In Ausnahmefällen vielleicht - Position 3 oft zu jung für Position 4 - ausserdem zwangsläufig zu nahe an Position 2 dran - kann gefährlich werden. Und wer passt auf die Kinder auf, wenn Du mit der Geliebten-Kinderfrau gerade am Schnackseln bist? Nene, da bin ich für strenge Arbeitsteilung.  

   Antwort einfügen - nach oben