Und Kirchhof ist ein ehrenwerter Mann!

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 12.09.05 15:31
eröffnet am: 12.09.05 14:34 von: Happy End Anzahl Beiträge: 5
neuester Beitrag: 12.09.05 15:31 von: Dr.UdoBroem. Leser gesamt: 199
davon Heute: 1
bewertet mit 2 Sternen

12.09.05 14:34
2

95440 Postings, 7262 Tage Happy EndUnd Kirchhof ist ein ehrenwerter Mann!

Eine Woche vor dem Urnengang hat die FDP den politischen Gegner ausgemacht: Paul Kirchhof.

Das hat ja auch schon bei den Sozis geklappt.

FDP- Finanzexperte Hermann Otto Solms vertraute den Ruhr- Nachrichten an, Kirchhof verunsichere die Wähler.

Da ist was dran.

Ich denke in letzter Zeit wehmütig an Wahlkämpfe, wo die Protagonisten sich Prozentzahlen auf die Schuhsohlen schrieben, statt über Steuerkonzepte zu diskutieren.


Solms forderte, die Union müsse es irgendwie schaffen, den Leuten bis Sonntag klarzumachen, dass "Wahlprogramme zur Diskussion und Entscheidung stehen und nicht die Visionen eines Wissenschaftlers".

Und wenn das nicht, dann soll sie wenigstens was von dem Zeug rausrücken, das Kirchhof so raucht.

Auch der Alt- Liberale Otto Graf Lambsdorff hat einiges an Kirchhof auszusetzen. Er steckte der Berliner Zeitung, Kirchhofs Berufung "war ein Risiko, das möglicherweise größer war als der Nutzen."

Nun ja, so lange wenigstens der Schaden kleiner bleibt als das Risiko?

Lambsdorff weiß übrigens auch ganz genau, was Kirchhofs Problem ist.

Die Union?

Nee: Radikale Theorien seien in der Politik schwer umzusetzen, dozierte der Graf. Und: "Davon weiß Herr Kirchhof nicht allzu viel."

Stattdessen setzt man immer nur so viel um wie gerade konsensfähig ist und wundert sich dann, wenn der Karren nach 16 Jahren massiv im Dreck steckt.


Hätten Sie's gewusst?

Trotz aller Querelen hat Paul Kirchhof der Angie nach dem Ärger mit den Stones in den letzten Tagen immerhin zu einem neuen Wahlkampfsong verholfen.

Und jetzt alle: Ich hab die Wahl in Hei-delberg verlo-ren, in ei-ner lau-en Sommernacht ...


Botschafts-Personal

Auch in der Union machen sich inzwischen laute Zweifel breit: Sachsen- Anhalts Ministerpräsident Wolfgang Böhmer munkelt heute in der Mitteldeutschen Zeitung, CDU und CSU fehle eine zentrale Botschaft.

Der soll sich mal nicht so anstellen: Für Unions- Verhältnisse ist "Angie, Angie, Angie!" schon ne echte Botschaft.

Wörtlich befand Böhmer: "Wir brauchen noch eine richtige, den Menschen Mut machende, zentrale Botschaft. Der Satz: ?Wir werden alles anders und alles besser machen', der reicht allein nicht."

Immerhin hat er den Vorteil, dass so schwierige Sachen wie "Brutto" und "Netto" nicht darin vorkommen.

Eher kleinlaut resümierte Böhmer, dass eine "gesellschaftspolitische Botschaft" fehle. Ob man damit allerdings noch sechs Tage vor der Wahl rausrücken könne, "erscheint mir zu spät."

Wie wär's mit: "Sehet, ich verkündige Euch eine große Freude: Blut, Schweiß und Mehrwertsteuererhöhung."



Fragen über Fragen

Auch Dietrich Austermann, derzeit Wirtschaftsminister in Schleswig Holstein, traf die Netzeitung in eher besinnlicher Stimmung an. Er sinnierte: "Ich denke, dass wir in den letzten Tagen vor der Wahl die Gerechtigkeitsfrage in den Vordergrund stellen sollten."

Keine schlechte Idee, so lange die es schaffen, ihre Antwort auf die Gerechtigkeitsfrage geheim zu halten.


Freundschaftsdienst

Selbst Miss Griff scheint noch mal in sich gegangen zu sein und vertraute gestern der Bild am Sonntag an: "Keine Frage: Friedrich Merz ist einer der talentiertesten Politiker."

Womit endlich klar ist, weshalb sie ihn weggeekelt hat.

Politische Beobachter ziehen aus dieser Aussage den Schluss, die Kanzlerinkandidatin spiele womöglich mit dem Gedanken, Kirchhof auf den letzten Metern durch Merz zu ersetzen.

Damit wäre die Antwort auf die Gerechtigkeitsfrage allerdings aus dem Sack: Eine massive Erhöhung der Bierdeckelsteuer.

 

12.09.05 14:37

42128 Postings, 7795 Tage satyrIst der nicht im Knast?

Alt- Liberale Otto Graf Lambsdorff oder hat der Freigang?  

12.09.05 14:49

129861 Postings, 6217 Tage kiiwiimit dem gehts einem wie mit Dir

...und jeder wundert sich, nach dem Motto:
"Därf der des ? Daß der des därf...? Des häd isch jedzd ned gedenkd..."


MfG
kiiwii  

12.09.05 15:18

4560 Postings, 7652 Tage Sitting BullEs ist ein Alptraum

wiedereinmal schafft es die CDU nicht, die Wahl zu gewinnen. Wann hört diese Pechsträhne endlich auf? Stoiber macht den tumben Haudrauf, Kirchhof spielt Master of Desaster, Gerhardt Luftballon im Auswärtigen Amt, usw...

Es ist ein Graus hier.  

12.09.05 15:31
1

41143 Postings, 7161 Tage Dr.UdoBroemmePechsträhne?

Unvermögen oder Tumbheit trifft's wohl eher.


Never argue with an idiot -- they drag you down to their level, then beat you with experience.  

   Antwort einfügen - nach oben