Über den Telefonterror in Neukirchen

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 16.07.15 16:56
eröffnet am: 16.07.15 16:51 von: Talisker Anzahl Beiträge: 2
neuester Beitrag: 16.07.15 16:56 von: ASTR Leser gesamt: 522
davon Heute: 1
bewertet mit 2 Sternen

16.07.15 16:51
2

36845 Postings, 6340 Tage TaliskerÜber den Telefonterror in Neukirchen

Telefonterror quält ein ganzes Dorf
von Jörg Jacobsen
Neukirchen liegt idyllisch im Gotteskoog. Das ist ein Fleckchen Erde im nördlichsten Zipfel Nordfrieslands, die dänische Grenze nur einen Katzensprung entfernt. Ein verschlafener, friedlicher Ort. Trotzdem müssen sich viele der 1.300 Einwohner seit Jahren immer wieder mit menschlichen Abgründen beschäftigen: Diebstähle, Einbrüche, Fahrerflucht. Als wäre Neukirchen ein Brennpunkt der Kriminalität. Doch tatsächlich melden sich dort täglich per Telefon oder Fax irgendwelche Leute aus Berlin. Sie landen kurioserweise beim Bäcker, in der Dorfschule oder beim Frisör in Neukirchen. Eigentlich wollen die Anrufer aber mit Polizisten in der Bundeshauptstadt sprechen.
http://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/...eukirchen128.html

"Des Rätsels Lösung: Die Telefonnummer der Berliner Polizei unterscheidet sich nur minimal von der Ortsvorwahl Neukirchens. 4664 sind die ersten Ziffern der Polizei, 04664 ist die Vorwahl der nordfriesischen Gemeinde. "In der Aufregung wählen einige Leute eine Null vorweg, und dann landen sie bei uns in Neukirchen", erklärt Bürgermeister Peter Ewaldsen. Ein Beispiel: Frisör Walter Botte hat die Nummer (04664) 445. In Berlin gehört die Nummer (030) 4664 445 zum Einbruchsdezernat der Polizei."
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

16.07.15 16:56

1300 Postings, 2074 Tage ASTRPuh...ja...

   Antwort einfügen - nach oben