Über Berlusconi und die Frauen

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 18.09.09 17:16
eröffnet am: 30.04.09 06:28 von: Talisker Anzahl Beiträge: 10
neuester Beitrag: 18.09.09 17:16 von: Radelfan Leser gesamt: 557
davon Heute: 1
bewertet mit 3 Sternen

30.04.09 06:28
3

36808 Postings, 6283 Tage TaliskerÜber Berlusconi und die Frauen

Er ist schon amüsant, der Typ. Und so unsagbar peinlich.
Gruß
Talisker

Ehefrau attackiert Berlusconi

Das Ehepaar Berlusconi trägt Streitereien gern mal öffentlich aus. Jetzt ist es wieder soweit: Die Gattin des italienischen Ministerpräsidenten kritisiert in einer bitterbösen E-Mail die Kandidatinnen, die ihr Mann für die Europawahl nominierte. Die Damen seien "schamlose Luder".

Rom - Dass es mit den bilateralen Beziehungen zwischen ihrem Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi und seiner Ehefrau Veronica Lario nicht zum besten steht, wissen die Italiener.

Die in Bologna geborene Schauspielerin ist die zweite Frau Berlusconis. Das Paar hat drei gemeinsame Kinder: Barbara, 25, Eleonora, 23, und Luigi, 21. Mehrfach hat sich Veronica Lario in der Vergangenheit von den politischen Positionen ihres Mannes distanziert.

Jetzt ist es wieder soweit. In einer E-Mail an die italienische Nachrichtenagentur Ansa machte Veronica Lario ihrem Ärger Luft: Berlusconis Kandidatinnen für die im Juni anstehenden Europawahlen seien nichts weiter als "schamlose Luder im Dienst der Macht", empört sich die 52-Jährige der Tageszeitung "Repubblica" zufolge.

Es ist kein Geheimnis, dass der italienische Ministerpräsident ein Faible für gutaussehende Frauen hat, von denen er einige in den Schoß der rechten Regierungspartei "Volk der Freiheit" (PDL)geholt hat. "Ich will klarstellen, dass meine Kinder und ich Opfer und nicht Komplizen dieser Situation sind", stellte Lario jetzt klar. "Wir müssen sie ertragen und leiden darunter."

Der italienische Premier hatte wenige Tage zuvor eine ehemalige TV-Ansagerin, eine Fernsehschauspielerin und eine Sängerin als Kandidatinnen PDL vorgeschlagen.

"Die Anwesenheit hübscher Frauen in der Politik ist weder ein Nachteil noch ein Vorteil", erklärte Lario in ihrer E-Mail. Allerdings würde ihr Mann mit seiner "Frechheit" und "mangelnder Zurückhaltung" die Glaubwürdigkeit von Frauen untergraben. Laut Zeitungsberichten haben einige der PDL-Kandidatinnen für die Europawahl im Juni keinerlei politische Erfahrung.
[...]
http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,621977,00.html
-----------

30.04.09 09:28
1

8541 Postings, 5695 Tage kleinlieschenDabei hat er einen so köstlichen Humor

30.04.09 09:29

29846 Postings, 5705 Tage ScontovalutaBerlustoni halt!

30.04.09 09:38

5261 Postings, 6527 Tage Dr.MabuseDie Frage ist doch die,

ob der auch demnächst kopfüber an einer Tankstelle in Mailand hängt wie Clara Petacci und der Duce.  

30.04.09 09:43
1

2801 Postings, 7668 Tage NoTax...soso die Frau Berlusconi, muss wohl mal wieder

zeigen wo der Hammer hängt.  

01.05.09 09:48

36808 Postings, 6283 Tage TaliskerHöhöhö, Pantoffelheld

Berlusconi streicht hübsche Frauen von Wahllisten

Ein Ehepaar macht Politik: Ministerpräsident Berlusconi hatte sich die Crème de la Crème von Politikerinnen für die EU-Parlamentswahlen ausgesucht, dann tobte seine Frau - und wie von Geisterhand sind nun diverse hübsche Frauen von den Kandidatenlisten verschwunden.

Rom - Das Ehepaar Berlusconi liebt bekanntlich den großen Auftritt - auch in schlechten Zeiten. In einer bitterbösen E-Mail tat Veronica Lario, Gattin des italienischen Ministerpräsidenten, ihre Wut kund über die Kandidatinnen, die ihr Mann Silvio für die Europawahl nominierte und bezeichnete sie als "schamlose Luder".

Wie von Geisterhand sind diese nun von den Kandidatenlisten der Partei Berlusconis für die EU-Parlamentswahlen verschwunden. Die am Donnerstag veröffentlichten Kandidatenlisten zeigen zwar die 27-jährige Barbara Matera, eine frühere Finalistin um den Titel der Miss Italia und frühere TV-Moderatorin. Allerdings hatte es zuvor Berichte gegeben, von den zehn Kandidaten der Rechtspartei Volk der Freiheit (PDL) seien vier junge Vorzeige-Frauen aus dem Show-Business.
[...]
http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,622311,00.html

Gruß
Talisker&Co
-----------

01.05.09 10:44
1

26159 Postings, 6112 Tage AbsoluterNeulingHallo? Das ist ein Italiano.

Jeder Italiano sagt so lange Si, bis seine Frau No sagt, ab da sagt er nur noch No, lacht aber, wenn seine Freunde Si sagen. Wenn seine Mamma aber No sagt, sagt er von vornherein nur No und lacht nie wieder über Si.

:o)
-----------
AbsoluterNeuling - The Art of Posting

18.06.09 09:16
1

4566 Postings, 4920 Tage Jon GameBerlusconis Ministerin zeigt Faschisten-Gruß

Brambilla streitet alles ab:



Vittoria Brambilla steht unter Faschismus-Verdacht


Zackig schnellte ihr rechter Arm steil aufragend in die Höhe: Mit Entsetzen haben viele Beobachter die Geste der italienischen Tourismus-Ministerin Brimbilla als den faschistischen «saluto romano» erkannt
Über ein Foto der Szene habe sich die von Berlusconi protegierte Ministerin Brambilla zunächst lustig gemacht. Als das Video ans Licht kam, stritt die Ministerin jedoch ab, dass ihre Handbewegung den römischen Gruß darstelle, berichtete das linksliberale Blatt. Niemals habe sie den Faschismus verharmlost oder Sympathie für das faschistische Regime erkennen lassen, sagte sie.




http://tv.repubblica.it/copertina/...mano-della-brambilla/33966?video

Schaut euch das Video einmal an, was haltet ihr davon?
-----------
NOTICE:
Thank you for noticing this notice!

Your noticing it has been noted and will be reported to the authorities

18.09.09 17:13
1

36808 Postings, 6283 Tage TaliskerÜber Berlusconis Frauenvermittler

Es ist und bleibt peinlich.
Gruß
Talisker


«Falls notwendig» auch Sex
18. Sep 16:36

Gianpaolo Tarantini heißt der Mann, der junge Frauen für die Partys des italienischen Ministerpräsidenten akquiriert haben soll. Jetzt ist er verhaftet worden ? und spricht über seine Dienste.

Der süditalienische Jungunternehmer Gianpaolo Tarantini, der Dutzende junger Frauen für Hauspartys von Silvio Berlusconi angeheuert haben soll, ist seit freitag in Haft.

Der mit dem Regierungschef befreundete Tarantini sei wegen Fluchtgefahr und der möglichen Manipulation von Beweismitteln am Freitag in Bari verhaftet worden, teilte Staatsanwalt Antonio Laudati mit. Gegen Tarantini wird wegen Korruption, Drogenhandel und Prostitution ermittelt. Tarantini hatte in Verhören angegeben, etwa 30 Frauen für Feste in die Villen des Regierungschefs in Rom und auf Sardinien geschickt zu haben.
[...]
http://www.netzeitung.de/politik/ausland/1467119.html  

18.09.09 17:16

52802 Postings, 5409 Tage RadelfanDer wird wohl nicht lange in der Haft bleiben.

Berlusconi wird schon dafür sorgen, dass irgendein Gesetz beschlossen wird, dass den willigen Helfer von weiterer Justizverfolgung schützt!
-----------
| Disclaimer: |
| Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit! |

   Antwort einfügen - nach oben