US-Verbraucherkredite: Langsamstes Wachstum

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 08.05.01 01:03
eröffnet am: 07.05.01 22:41 von: tom68 Anzahl Beiträge: 3
neuester Beitrag: 08.05.01 01:03 von: TurboPower Leser gesamt: 474
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

07.05.01 22:41
1

4579 Postings, 6923 Tage tom68US-Verbraucherkredite: Langsamstes Wachstum

US-Verbraucherkredite: Langsamstes Wachstum seit 18 Monaten
 
Computer Associates mit peinlichem Bilanzierungsfehler - Lucents Finanzvorstand gibt auf
 
Mit einem leichten Minus beschließen die US-Wachstumswerte den ersten Handelstag der neuen Woche. Die Nachricht, dass die US-Bürger im März bedeutend weniger Kredite in Anspruch nahmen als noch im Vormonat, verunsichert die Anleger. Zudem zeigen sich Software-Werte schwach.

Der Technologie-Index Nasdaq liegt zum Handelsschluss nur 18 Zähler bzw. 0,8% niedriger bei einem Schlusskurs von 2.173 Punkte

Ein schlechtes Zeichen für die US-Wirtschaft, die zu zwei Dritteln vom privaten Konsum getragen wird: Die Verschuldung der US-Bürger wächst im März nur um 6,2 Mrd.$. Das ist der langsamste Anstieg seit 18 Monaten. Im Februar stieg die Verschuldung noch um 13,4 Mrd.$. Vor allem die Kreditkartennutzung geht zurück und auch die Nachfrage nach Krediten für Automobile sinkt deutlich.

Und von Unternehmensseite kommen ebenfalls kaum gute Neuigkeiten. So wirft die Finanz-Chefin des Telekomausrüsters Lucent Technologies Deborah Hopkins nach nur einem Jahr im Amt das Handtuch. Auch die von ihr verantwortete Entlassung von rund 10.000 Angestellten verhindert nicht, dass der Konzern immer tiefer in finanzielle Schwierigkeiten rutscht . Lucent verliert 5,5% auf 10,54$.

Auch vom Mitbewerber 3Com gibt es schlechte Nachrichten. Die ehemalige Palm-Mutter entlässt weitere 3.000 Mitarbeiter und will u.a. mit dieser Maßnahem 1 Mrd.$ im Jahr einsparen . Das weckt nicht gerade das Vertrauen der Anleger, sodass das Papier 4,1% auf 6,62$ abgibt.

Schwach ist auch der Software-Sektor. Hier muss der Entwickler von E-Business-Software Computer Associates einen peinlichen Tippfehler in seiner Bilanz eingestehen. Die Gewinnprognose für 2001 fällt so bedeutend niedriger aus . Computer Associates fällt um 8,3% auf 28,16$.

Noch schlimmer erwischt es Portal Software. Das Unternehmen, das Software für elektronische Zahlungssysteme entwickelt, wird in seinem ersten Geschäftsquartal, das im April endete, wohl Gewinn- und Umsatzeinbußen über den Erwartungen hinnehmen müssen . Die Anleger quittieren das mit einem Kursabschlag von 36% auf 5,94$.

Nach einer zunächst klar positiven Entwicklung verliert der größte Nertzwerkausrüster der Welt Cisco Systems gegen Handelsende doch noch an Boden. Cisco wird morgen Abend nach Börsenschluss seine Bilanz für das erste Quartal offenlegen.

Autor: Björn Junker, 22:17 07.05.01

   Newssuche  
WKN / Symbol / Stichwort
 



Detailsuche  
Märkte:
DeutschlandNeuer MarktEuropaUSAAsien
Branchen:
EnergieAutomobileBankenVersicherungenImmobilienBiotechnologieLuft­fahrt & RüstungIndustr. FertigungMedienEinzelhandelTransporteComputer HardwareComputer SoftwareTelekommunikationInternet
und oder  





Parkett aktuell    

22:01 07.05.
Zum Handelsende rutschen die US-Märkte doch noch etwas deutlicher ins Minus. Vor allem die Nasdaq gibt ab, nachdem ein Konjunkturbericht zeigt, dass die US-Bürger im März nicht einmal halb soviel Schulden machten wie noch im Februar. Das ist keine gute Nachricht für eine Wir



 

08.05.01 00:36

4579 Postings, 6923 Tage tom68. 00:05 Aktuellste Wirtschaftsdaten

Datum: 08.05. 00:05 Aktuellste Wirtschaftsdaten


Wie am Montag bekannt wurde, wuchs die Neuverschuldung der US-Konsumenten im März weitaus weniger stark an als in den Vormonaten- und auch geringer als Experten dies erwartet hatten.

Die FED-Bank berichtete am Montag, daß die Summe der Verbraucherverschuldung, die sich unter anderem aus Autovermietung, Studentenleihen und Schulden aus Kreditkarten zusammensetze, im März um 6,16 Milliarden $ angestiegen ist und damit den geringsten Anstieg seit Oktober 1999 verzeichnete. Damals waren die Schulden um 5,33 Milliarden $ geklettert.

Im Februar diesen Jahres lag der Zuwachs noch bei 13,36 Milliarden $.

In Prozentzahlen ausgedrückt wuchsen die Konsumentenschulden zuletzt um 4,7% im März, im Februar waren es 10,4% gewesen.
Experten hatten mit einem März-Zuwachs von 9,4 Milliarden $ gerechnet.

Ökonomen deuten die Zahlen dahingehend, daß die Verbraucher sich angesichts der Konjunkturschwäche genauer überlegen würden, wofür sie ihr Geld ausgeben und so einige Investments zurückstellten. Vor allem im Automobilsektor spüre man die Ausgabenreduzierung deutlich, so die Experten.

Andere wiederum verweisen auf Einmaleffekte im März und warnen davor, die Zahlen zu überinterpretieren. Im April werde es schon wieder ganz anders aussehen, so ihr Credo.

© GodmodeTrader.de




 

08.05.01 01:03

233 Postings, 6830 Tage TurboPowerKurz gesagt:

Der Markt ist nach beiden Richtungen offen! Jedoch muß man bedenken, daß nach jeder Baisse wieder Licht am Ende des Tunnels erschienen und es wieder aufwärts gegangen ist. Nach der lang andauernden Hausse war diese Korrektur zwar beträchtlich aber nicht unvorhersehbar.
Langfristig wird der vorhandene Spielraum bei den Zinssenkungen die Märkte zu neuen Höhen führen!
MfG
TurboPower  

   Antwort einfügen - nach oben