US-Anleger verklagen Merrill Lynch

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 18.07.02 11:54
eröffnet am: 18.07.02 11:52 von: daxbunny Anzahl Beiträge: 2
neuester Beitrag: 18.07.02 11:54 von: vega2000 Leser gesamt: 92
davon Heute: 0
bewertet mit 0 Sternen

18.07.02 11:52

13451 Postings, 7227 Tage daxbunnyUS-Anleger verklagen Merrill Lynch

US-Anleger verklagen Merrill Lynch wegen Betrugs - Irreführung wegen eToys

Aktienkursübersicht  



WASHINGTON (dpa-AFX) - Wegen Betrugs hat eine Gruppe von US-Anlegern eine Klage gegen die Investmentbank Merrill Lynch & Co. eingereicht. Die Bank habe irreführende Anlagetipps über den später Pleite gegangenen Online-Spielwarenverkäufer eToys abgegeben, hieß es in der Klageschrift, die Anwälte am Mittwoch (Ortszeit) bei einem US-Gericht einreichten. Die Anleger werfen der Bank und ihrem früheren Staranalysten Henry Blodget vor, das Papier gegen besseres Wissen empfohlen zu haben. eToys war einer der Veteranen der E-Commerce-Welt und erklärte sich im März 2001 zahlungsunfähig.
Bereits im Mai hatte sich Merrill Lynch (NYSE: MER - Nachrichten) mit dem Justizminister des Bundesstates New York, Eliot Spitzer, nach ähnlichen Vorwürfen gütlich über die Zahlung von hundert Millionen Dollar (rund 99,4 Millionen Euro) geeinigt. Analysten der Bank hatten Aktien zum Kauf empfohlen, obwohl die Papiere in internen Vermerken sehr schlecht beurteilt wurden. Spitzer hatte damals Anleger ermuntert, ihre Anlageverluste durch Privatklagen auszugleichen./lob/mt/mr/FP

 

18.07.02 11:54

Clubmitglied, 44104 Postings, 7241 Tage vega2000Macht doch nix

Kommt ja eh nix bei raus, -na gut, ein paar Anwälte werden schon ein paar Dollar verdienen.
ariva.de  

   Antwort einfügen - nach oben