Trotz Arbeitsmarktflaute gibt es Chancen

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 07.09.05 10:37
eröffnet am: 07.09.05 10:37 von: bammie Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 07.09.05 10:37 von: bammie Leser gesamt: 102
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

07.09.05 10:37

8970 Postings, 6277 Tage bammieTrotz Arbeitsmarktflaute gibt es Chancen

IW: Trotz Arbeitsmarktflaute bieten viele Bereiche Chancen

Köln (ddp.vwd). Trotz Millionen Arbeitsloser in Deutschland gibt es nach Angaben des Kölner Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) nach wie vor Berufe und Bereiche mit guten Beschäftigungschancen. Wer Firmen und Kranken seine Dienste anbietet, habe gute Karten, hob das IW am Mittwoch hervor. Zu den zehn von Unternehmen meistgesuchten Berufen zähle auch der Maschinenbau-Ingenieur.

Bei den aussichtsreichen Berufsfeldern handle es sich nahezu durchweg um Dienstleistungsberufe, schreibt das IW. Industrieberufe seien dagegen immer seltener anzutreffen. Das liege daran, dass ein Facharbeiter heute mit Hilfe der Technik ganze Produktionsprozesse alleine fahren könne. Einfache Tätigkeiten würden vielfach ins Ausland verlagert, was bei Dienstleistungen nicht ohne weiteres möglich sei.

In allen aussichtsreichen Feldern seien die Anforderungen an die Qualifikation hoch, betonen die Kölner Wirtschaftsforscher. Bildung sei somit der beste Schutz vor Arbeitslosigkeit.

Vor allem für Werbefachleute sehe es nicht schlecht aus. Ihre Zahl habe sich in Westdeutschland seit 1987 glatt verdoppelt. Zudem sei derzeit mindestens jede zehnte Stelle unbesetzt. Jedoch sei auch die Arbeitslosigkeit unter dieser Berufsgruppe extrem hoch, merkt das IW an. Dies könne damit zusammenhängen, dass Kreative sehr häufig die Stelle wechseln und während der Jobsuche beim Arbeitsamt parken.

Textilverarbeitende Berufe seien hingegen mitsamt der Textilindustrie nahezu vollständig aus Deutschland verschwunden. Am Bau habe die jahrelange Krise ihre Spuren hinterlassen. In einzelnen Bauberufen habe sich die Beschäftigung seit 1987 mehr als halbiert.

ddp.vwd/hpn/rab

 

   Antwort einfügen - nach oben