Trimeris - der nächste Biotech-Vervielfacher?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 06.05.15 13:44
eröffnet am: 11.02.02 09:31 von: Brummer Anzahl Beiträge: 3
neuester Beitrag: 06.05.15 13:44 von: iwanooze Leser gesamt: 1640
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

11.02.02 09:31

3498 Postings, 6885 Tage BrummerTrimeris - der nächste Biotech-Vervielfacher?

von Gérard Kersten

Trimeris (WKN 910 178 / Nasdaq: TRMS)

Fusions-Inhibitoren verhindern das Eindringen des HI-Virus in die menschliche Zelle. Sie setzen somit am frühesten Punkt des Lebenszyklus eines HI-Virus an. Die Pharma-Unternehmen Hoffman La Roche und Trimeris aus Durham in North Carolina (USA) haben 1999 eine Vereinbarung über die klinische Prüfung und Entwicklung der beiden Anti-HIV-Fusionshemmer von Trimeris, T-20 und T-1249, abgeschlossen.

In einer Studie erhielten 75 HIV-infizierte Freiwillige zweimal täglich verschiedene Dosen von T-20 intravenös als Monotherapie. Dosisabhängig sank die Viruslast um 69 bis 97 Prozent. In Kombination mit PRO 542, ein Fusionshemmer von Progenics, zeigten sich ebenfalls sehr positive Ergebnisse. Viele Patienten haben aufgrund von Resistenzen bereits drei oder vier verschiedene Therapien hinter sich. Die Wahrscheinlichkeit, dass neue Medikamente wirken, sinkt mit jeder neuen Therapie. Um so erstaunlicher war es, dass Studien mit T-20 eine überdurchschnittlich hohe Erfolgsquote zeigten.

T-20 ging im August 2001 in die dritte klinische Testphase. Noch in diesem Jahr wollen Roche und Trimeris die Zulassung für den amerikanischen und den europäischen Markt zu beantragen. Im Rahmen der Kooperationsvereinbarung werden beide Gesellschaften die Substanz für die USA und Kanada gemeinsam weiterentwickeln und etwaige Einnahmen teilen. Außerhalb dieser beiden Staaten wird Roche für alle Entwicklungskosten aufkommen und Lizenzgebühren an Trimeris entrichten.

Quelle: instock.de  

06.07.05 11:54

3 Postings, 5847 Tage marsias1Trimeris uebernahme ??

Hallo Leute.

Ich werde den gedanke nicht los das Trimeris uebernohmen wird !!

Dafuer sprechen die geringe marktkapitallisierng(ca 200 Mio) und das eingefuehrte HIV praeparat FUZEON.

Interresente koennnte u.a. Gilead Sciences, Vertex,AMGEN und anderen sein.

Was meint ihr ???

Gruss.  

06.05.15 13:44

2772 Postings, 2232 Tage iwanoozehammernews!

http://www.finanznachrichten.de/...on-will-synageva-schlucken-016.htm  

   Antwort einfügen - nach oben