Todes-Drama auf dem Oktoberfest

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 15.09.05 10:01
eröffnet am: 15.09.05 09:04 von: MD11 Anzahl Beiträge: 5
neuester Beitrag: 15.09.05 10:01 von: WALDY Leser gesamt: 453
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

15.09.05 09:04

4020 Postings, 6467 Tage MD11Todes-Drama auf dem Oktoberfest

Direktor bittet: Hunde zur Floh-Spende!

Vor der Wiesn: Alle Artisten im Floh-Zirkus tot

Es ist eine Tragödie! Nach dreijähriger Pause gastiert der alteingesessene Flohzirkus Mathes endlich wieder auf der Wiesn ? und jetzt das: Die kleinsten Artisten der Welt, sie sind alle tot! Der mutige Nero, der das römische Kampfwagerl zieht, der bärenstarke Fridolin, der einen Ball tragen kann, 50 Mal so schwer wie er selbst. Vermutlich von der Kälte dahingerafft, genauso wie das Ballett, die Jongleure und die Fußballer.


Zwei Tage vor Wiesn-Beginn ist Flohhausen ausgestorben! Aber ein Flohzirkus ohne Flöhe, das wäre ja wie ein Bierzelt ohne Bier. Das geht gar nicht! Deshalb haben Zirkusdirektor Peter Mathes (64) und Flohdompteur Robert Birk (42) gestern einen Aufruf gestartet: ?An alle Zamperl-Besitzer! Bringt?s eure Hunde zur Flohspende!?

Gestern lief die Eilmeldung schon im Radio ? und tatsächlich kam eine Münchnerin mit ihrem Hunderl vorbei. ?Aber wir haben nur zehn Flöhe gefunden?, berichtet Birk. ?Für unseren Flohzirkus brauchen wir gut und gern 60.? Und es dürfen nur Hundeflöhe sein ? Katzenflöhe haben zu lange Hinterbeine. Bei der großen Floh-Spendenaktion zählt jede Stunde.

?Wir brauchen mindestens einen Tag, um die Flöhe mit vergoldetem Draht vor die Gold- und Kupfer- Wagerl zu spannen und zu dressieren?, sagt Peter Mathes, der seine Wiesn-Premiere schon fast den Bach runter gehen sieht. Bis 2001 hatte sein Bruder Hans (59) den Mini-Zirkus geführt. ?Aber nach einem Schlaganfall kann der Hans nicht mehr so, wie er gern möcht?.? Robert Birk ist seit 1984 bei Mathes Flohzirkus auf der Wiesn dabei, aber sowas ist dem Transportunternehmer noch nie passiert.

Dabei werden Flöhe normal bis zu einem Jahr alt und sind sehr robust. Und unglaublich stark! 0,2 Milligramm leicht kann ein Floh das 20 000fache seines Körpergewichts ziehen und ? allezhopp! ? einen Meter weit hüpfen. ?Das wäre so, als wenn ein Mensch einen Güterzug ziehen oder mit einem Hopps bis nach England springen könnte?, vergleicht Birk.

Wer so viel Kraft hat, braucht natürlich auch ordentlich Futter. Mindestens einmal am Tag gibt Mathes seinen Unterarm zur ?Raubtierfütterung? frei, damit sich seine Artisten satt saugen können ? wenn er nur welche hätte?

In diesem Sinne, liebe Zamperl- Freunde: Auf geht?s zur Wiesn ? retten Sie den Flohzirkus!
 

15.09.05 09:06

58960 Postings, 6494 Tage Kalli2003WAAALDYYY!

So long (oder doch besser short?)  

Kalli  

 

15.09.05 09:09

14308 Postings, 6605 Tage WALDYSorry kalli...ich hab nur Sackratten...



aber frag doch mal unsre "ökotanten" hier.

*ggggggg*  

15.09.05 09:22

7814 Postings, 6985 Tage all time highgehn auch Filzläuse?

15.09.05 10:01

14308 Postings, 6605 Tage WALDYKlar ath ...

---Muss--- aber roter Filz sein!
evt. gehen auch rote Zecken?



*ggggggggggggggg*

MfG
  waldy ATV  

   Antwort einfügen - nach oben