ThysenKrupp:Frischer Wind durch Konjunkturerholung

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 30.06.04 20:53
eröffnet am: 30.06.04 20:53 von: moya Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 30.06.04 20:53 von: moya Leser gesamt: 1852
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

30.06.04 20:53

964868 Postings, 6196 Tage moyaThysenKrupp:Frischer Wind durch Konjunkturerholung

ThyssenKrupp: Frischer Wind durch Konjunkturerholung



Dass heute nach dem Börsenschluss die erste Erhöhung der US-Leitzinsen seit vier Jahren ansteht, daran besteht unter den Börsianer kaum Zweifel. Allein über die Höhe der Maßnahme wird noch spekuliert - 25 oder doch gleich 50 Basispunkte?

Der kleine Zinsschritt sollte mittlerweile in den Kursen eingepreist sein. Bestätigt die US-Notenbank die Erwartung des Marktes, wäre sogar der Weg für eine kleine Sommerrally geebnet. Die Anhebung um ein halbes Prozent würde die Investoren indes zunächst wohl erschrecken und dafür sorgen, dass die Seitwärtsbewegung weiter anhält. Aber auch in dieser Phase werden wieder einige Branchen deutlich outperformen.

Der Energiesektor, der bereits im ersten Halbjahr der große Gewinner war, wird von den Institutionellen auch weiterhin favorisiert. Doch darüber hinaus wird es Verschiebungen geben. Zykliker werden verstärkt auf den Kurszetteln der Anleger stehen.

Erich Hein, Portfoliomanager bei SEB Invest, sieht dies angesichts der verbesserten Aussichten für Europa auch so: ?Bei anziehender Konjunktur muss man zyklische Titel haben." Eine Rotation in diesen Sektor wurde in den letzten Wochen auch in den USA beobachtet. In der Regel findet eine solche Entwicklung dann in Europa seine Fortsetzung...

Gefragt sollten dann neben Chemieunternehmen auch Werte aus dem Bereich Großindustrie sein - wie eben ThyssenKrupp (WKN 750000). Entsprechend steht der Stahl- und Investitionsgüterkonzern auch bei den Analysten hoch in der Gunst: Erst in dieser Woche hat die SEB die Aktie mit ?Strong Buy" und Kursziel 20 Euro empfohlen. Viel Luft nach oben also. Auch die Commerzbank (?Overweight") und die Landesbank Rheinland-Pfalz ?Outperformer" sehen noch rund 40% Kurspotenzial für die konjunktursensitive Aktie.

Manfred Jakob (SEB) begründet seine Einschätzung ebenfalls mit dem konjunkturellen Umfeld sowie darüber hinaus mit den nach wie vor hohen Stahlpreisen, die eine ?Ertragserholung mit Margenverbesserungen begünstigen".



br>








 

   Antwort einfügen - nach oben