Testwahl für Ahmadinedschad

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 15.12.06 09:49
eröffnet am: 15.12.06 09:49 von: denkidee Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 15.12.06 09:49 von: denkidee Leser gesamt: 121
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

15.12.06 09:49

112127 Postings, 6300 Tage denkideeTestwahl für Ahmadinedschad

Iraner wählen Kommunalparlamente und Expertenrat

Testwahl für Ahmadinedschad
In Iran finden heute Wahlen statt, die als Test für Präsident Ahmadinedschad gelten. Mehr als 46 Millionen der insgesamt 70 Millionen Iraner sind berechtigt, 86 Mitglieder eines Expertenrates zu wählen, der den obersten geistlichen Führer des Landes ernennt. Außerdem bestimmen die Iraner ihre kommunalen Parlamente.

Von Ulrich Pick, ARD-Hörfunkstudio Istanbul

 [Bildunterschrift: Testwahl nach einem Jahr im Amt: Irans Präsident Mahmud Ahmadinedschad (Archivbild)]
In Iran stehen gleich zwei Wahlen an. Zum einen geht es um die Neubesetzung der Kommunalparlamente. Es ist das dritte Mal, dass die Iraner auf der lokalen Ebene ihre Stimmen abgeben können. Beim letzten Urnengang 2003 lag die Beteiligung unter 50 Prozent, da viele Wähler aus Enttäuschung über die Reformbewegung um Ex-Präsident Khatami zu Hause blieben.

Mit Interesse wird diesmal vor allem der Ausgang in Teheran beobachtet, wo es um die Wiederwahl des gemäßigt-konservativen Bürgermeisters Kalibaf geht, den die Anhänger von Präsident Ahmadinedschad stürzen wollen.

Lagerwahl zum Expertenrat?
Bedeutender für das Land ist die Wahl zum Expertenrat. Das Gremium, das aus 86 Theologen besteht, gilt neben dem Wächterrat als die einflussreichste Instanz des Islamischen Republik. Denn ihm obliegt es, den geistlichen Führer zu bestimmen und ihn gegebenenfalls auch abzusetzen. Aus den knapp 500 Bewerbern haben die Wächter 163 als Kandidaten zugelassen.

Da der Expertenrat noch nicht in Händen der Ultrakonservativen um Staatspräsident Ahmadinedschad ist, gehen einige Beobachter davon aus, dass es zu einer Lagerwahl kommen könnte. Denn auf der einen Seite kandidiert der extremistische Ajatollah Mesbah-Yazdi, der als geistiger Mentor des Staatspräsidenten gilt, auf der anderen Seite der pragmatische Ex-Präsident Rafsandschani, der von den Gemäßigt-Konservativen und ehemaligen Reformern um Khatami unterstützt wird.

 
Angehängte Grafik:
0,,OID5866298_HGT283_SCTsmooth_WTH378,....jpg
0,,OID5866298_HGT283_SCTsmooth_WTH378,....jpg

   Antwort einfügen - nach oben