Cegedim (WKN:895036)

Seite 1 von 136
neuester Beitrag: 26.09.20 20:11
eröffnet am: 30.11.16 19:05 von: vinternet Anzahl Beiträge: 3385
neuester Beitrag: 26.09.20 20:11 von: Der_Schakal Leser gesamt: 518599
davon Heute: 834
bewertet mit 18 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
134 | 135 | 136 | 136   

30.11.16 19:05
18

4066 Postings, 2052 Tage vinternetCegedim (WKN:895036)

Cegedim rebondit après ses résultats semestriels | Le Revenu
L?éditeur de logiciels destinés aux professionnels de la santé avait cédé plus de 7% hier.
http://www.lerevenu.com/bourse/valeurs-en-vue/...esultats-semestriels
Bin mit erster Position rein ... sollte sich lohnen ;-)  
Angehängte Grafik:
dan.jpg
dan.jpg
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
134 | 135 | 136 | 136   
3359 Postings ausgeblendet.

25.09.20 10:19

1896 Postings, 1433 Tage ChaeckaKorrektur/Ergänzung

Die Aufwendungen aus Sondereffekten sanken natürlich. Richtig muss es also heissen:

Gewinn- und Verlustrechnung:
Keine Auffälligkeiten, abgesehen von der Verringerung der Aufwendungen für Sondereffekte von 14,8 auf 6,2 Mio.

Ergänzung:
Was nach wie vor nicht schön ist, ist die negative Liquidität 3. Die kurzfristigen Forderungen decken weiterhin nicht die kurzfristigen Verbindlichkeiten. Bei den bestehenden Kreditlinien ist das zwar nicht schlimm, professionelle Bilanzleser mögen so etwas trotzdem nicht.  

25.09.20 10:20

245 Postings, 392 Tage trustoneich

ich denke deine 22,50 wirst du nicht mehr sehen,
wenn nun selbst Chaecka nach diesem durch Corona deutlich negativ beeinflussten ersten Halbjahr schon neutral eingestellt ist............
und somit von negativ auf neutral gehüpft ist, ;-)

was wird er dann erst zu einem sich nun abzeichnenden wirklich starken zweiten Halbjahr sagen,
 

25.09.20 10:24
1

245 Postings, 392 Tage trustonecegedim

cegedim pendelte die letzten 10 Jahre im Prinzip immer zwischen 20-40 Euro herum,

aktuell stehen wir mit 23 Euro ziemlich unten in der Spanne obwohl Cegedim aktuell wohl so solide und stark wie noch nie in den 10 Jahren aufgestellt ist..................  

25.09.20 10:54
10

133 Postings, 534 Tage Teddy97Webcast

Meines Erachtens gab es im Webcast noch ein paar interessante Aussagen:

So wie es aussieht hat man ein etwas umfangreicheres Produkt mit strategischer Bedeutung in der Pipeline. Zumindest lässt es die folgende Aussage vermuten:
"You will see strong announcement in the coming months about a new strategy at Cegedim in terms of addressing all the health care segment, specifically, doctors, nurses, pharmacists together with a unique offer. So you will see some changes coming from this in the coming months. And by the end of the year, we will have some important news to deliver."

Im Q&A wurde dann auch nochmal näher darauf eingegangen. Insbesondere wurde bestätigt, dass die letzten 2 Jahre und v.a. im HJ1/20 Kosten für die Entwicklung anfielen, denen noch keine Umsätze gegenüberstehen:
"So it's a mix of new product, existing product, combining different things together, et cetera. But all the costs to do that have been already in our P&L, so this have been spread over the last 2 years doing this with an acceleration in the first half of this year. And of course, we get no revenue from this product at this stage, so revenue will be generated probably in 2021 from this new product. But we already have all of the cost of this product in our P&L and balance sheet."

Zum Stichwort Marge gab es zum Schluss auch noch eine Bestätigung für die kommenden Jahre:
"We have strong position, so we really expect to continue to be able to increase revenue. And by increasing revenue and having less cost, for example, we get no more losses at Pulse,  less R&D costs, et cetera, we will be able to improve our margin in the coming years."
 

25.09.20 11:21
2

13679 Postings, 5512 Tage ScansoftKlingt ja wirklich interessant,

passt dann vielleicht dann auch zeitlich zum Investor Day Mitte Dezember, erklärt dann auch teilweise die weiter steigenden R&D Kosten, die sich ja eigentlich abflachen sollten. Passt ja auch zu meiner Einschätzung, dass jetzt der positive Newsflow einsetzen sollten. Vielleicht verkündet man auf dem Investor Day dann auch eine Strategie für die kommenden 5 Jahre, da im Jahr 2020 die 5 jährige Restrukturierung ja jetzt vollständig abgeschlossen wird.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

25.09.20 11:27
2

9 Postings, 392 Tage unicumHallo Chaecka

Ich stimmte mit Dir in allen Punkten 100% überein. Allerdings nicht bezüglich der Sondereffekte: Cegedim gehört zu jenen Unternehmen, die überhaupt einen solchen G&V-Posten führen. D.h. die dort entstanden Kosten (es handelt sich ja nicht nur um Wertkorrekturen, welche im Übrigen auch sehr gut gestaltet werden können, auch hinsichtlich der Zuordnung ob etwas überhaupt "Impairment" ist und nicht einfach operative Kosten).
Entweder es gibt dafür einen wirklichen einmaligen Grund, dann entscheide ich selber, wie ich damit umgehe. Bei Cegedim ist das aber definitiv nicht der Fall. Über die Zeile "non recurring" subsumiert Cegedim traditionell Aufwendungen um Unzulänglichkeiten und alltägliche Fehlentwicklungen "auszulagern".  Das akzeptiere ich nicht.
Die ganze strategische Unternehmensführung, inkl. dem Verhältnis zum Großaktionär und den Corporate Governance-Strukturen erscheint mir für die Vergangenheit sehr schwach. Das sieht man deutlich in der Bilanz (soweit sind wir ja einer Meinung). Ich finde schon, dass es berechtigt ist, dies buchhalterisch auszudrücken.

Wenn jetzt das Management in seiner Prognose sagt, wir machen nächstes Jahr den selben Überschuss - ohne Restrukturierungskosten, dann bleibt mir doch gar nichts anderes übrig, als zur Ermittlung des "echten" Unternehmenserfolgs eine Schätzung der angeblichen Sondereffekte vorzunehmen.

Cegedim ist ja nun um rund 20% gefallen, seitdem ich mich mit denen das erste Mal beschäftigt hatte. Sie sind in grundsätzlich nicht uninteressanten Märkten unterwegs und Medizindigitalisierung könnte ja selbst bei Cegedim zum Wachstumsthema werden. Schließlich war das Ergebnis jetzt nicht sooo schlecht  => aus "nicht kaufenswert" ist für mich "haltenswert" geworden. Aber ein Einstieg drängt sich für mich aktuell nicht auf. Ich kann mir auch vorstellen, das bezüglich Telemedizin der Wettbewerb entsprechend deutlich zunehmen könnte. Ist ja per se nicht unbedingt Hexenwerk.  

25.09.20 11:34
7

133 Postings, 534 Tage Teddy97Der Investor Day fand sogar Erwähnung.

"And then I would like just to remind you that revenue for the third quarter will be released on October 28, and the Investor Day will take place in December 15. And we'll focus really on telemedicine, we'll focus on the BPO activity, we'll focus also on electronic invoicing to explain you how we differentiate from most of our competitors and our offering is more interesting and how we get synergies between our different businesses."

Die Aussage macht auch den Eindruck, dass man sich mal positiv und offensiver präsentieren will.
Insgesamt fand ich den Webcast wesentlich besser als die letzten Male.

Bzgl positiver Newsflow und neuen Infos hat man sich sogar zeitlich geäußert: "But you need to wait to get more information on this. This will be released in October and November."

Na, dann schauen wir mal, was noch kommt in den nächsten Monaten :)  

25.09.20 11:44
1

13679 Postings, 5512 Tage Scansoft@unicum

Die ganze Problematik die wir gerade erleben sind noch Auswirkungen aus vergangenen Fehlentscheidungen. Man aktiviert R&D Kosten, was die Bilanz aufbläht und man hatte in der Vergangenheit eine völlig gescheiterte M&A Strategie gefahren. Davon ist man seit 2015 völlig abgekehrt und setzt nun auf hohe Investitionen und organisches Wachstum auf Kosten von Marge und Ausschüttungen. Eine solche langfristige Strategie finde ich persönlich positiv, auch wenn so etwas die Börse aktuell hasst. Die mag halt aktuell hohes Wachstum und sei es, dass man hierfür agressiv zukauft. Die Sonderabschreibungen haben - bis auf die aktuellen UK Abschreibungen - Entwicklungen und Zukäufe vor 2015 betroffen und auch nur das Segment HP. Dort hat man seit 3 Jahren auch keine Übernahmen mehr unternommen, so dass man schon davon ausgehen kann, dass sich das Risiko von Sonderabschreibungen auf den Goodwill auch dort deutlich reduziert hat. Wenn man sich im Geschäftsbericht die aktivirten Firmenwerte für diesen Bereich ansieht, sehe ich eher hohe stille Reserven als Abschreibungsgefahr.

Aber wie gesagt, der Ruf von Cegedim an der Börse ist immer noch ruiniert, obwohl für mich das Management seit 2015 wirklich eine gute Arbeit macht.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

25.09.20 12:01
1

9 Postings, 392 Tage unicumHallo Scansoft

Wenn dem wirklich so ist, dann könnte das natürlich interessant werden. Ich sehe hierfür jedoch noch keine Anhaltspunkte. Dafür müsste man eben auch die externe Rechnungslegung ändern und vor allem das Verhältnis zum Großaktionär, der ja weiterhin sehr intensiv zu "beraten" scheint.
Ich könnte mich für Cegedim durchaus begeistern, wenn man:
a) die Bilanz radikal bereinigt und das interne Accounting härtet,
b) sich fokussiert und nicht alles Mögliche macht,
c) ein saubere externe Rechnungslegung betreibt, mit entsprechender ehrlicher und transparenter Kapitalmarktkommunikation,
d) interne offene, nonpatriarchische  (oder nonmatriarchische) leistungsorientierte Managementstrukturen aufbaut mit konstruktiver Fehlerkultur.

Es mag sein, dass es diesen Trend zu diesen vier Punkten gibt, ich kann ihn noch nicht erkennen.
Aber vielleicht kenne ich die Internas bei Cegedim nicht gut genug. Mich würde bspw. auch interessieren, wie wettbewerbsfähig Maiia ist.
 

25.09.20 12:50

1896 Postings, 1433 Tage ChaeckaNachtrag

"...so dass man schon davon ausgehen kann, dass sich das Risiko von Sonderabschreibungen auf den Goodwill auch dort deutlich reduziert hat."

Genau das sehe ich nicht. Goodwill ist noch reichlich vorhanden. Und schon wieder wurden Entwicklungskosten von 24 Mio. aktiviert. Das ist Wertberichtigungspotenzial vom Feinsten.

Die Perspektive von Maiia ist wohl gut, nur muss man für so etwas auch irgend wann Geld verlangen.
Mich würde eure Sicht auf BPO interessieren.
Dieses wichtige Feld ist für mich das grosse Risiko bei Cegedim. Denn es werden ja nicht nur Aktiva übernommen (und damit Finanzierungskosten erzeugt) sonder auch viel Personal (für alle, die sich über den Personalaufbau und die hohen Personalkosten wundern).  

25.09.20 17:23

99739 Postings, 7501 Tage Katjuschazumindest schon mal ein gutes Zeichen, dass

der Kurs heute nicht weiter verliert.

Dürfte sicherlich an den Aussagen des Vorstands zum 2.Halbjahr als auch zu steigenden Margen in der Zukunft liegen. Habe ich in der Form so noch nie vom Vorstand im Webcast gelesen, also jedenfalls nicht seitdem ich sie die letzten 3-4 Jahre beobachte.
Könnte schon darauf deuten, dass die Investitionsphase nun beendet ist (also von kleineren Zukäufen abgesehen), und nun die Phase der Ernte beginnen soll. Letztlich kann man natürlich konjunkturelle Fragen bzw. auch das Covid-Geschehen nicht voraussehen. Aber von der Marktstellung und der Vorlaufinvestitionen her sollte Cegedim genug Wachstumspotenzial haben, und dann müsste der Hebel aufs Ebit und Überschuss enorm sein, insbesondere aber auf die FreeCashflows.
-----------
the harder we fight the higher the wall

25.09.20 17:43

13679 Postings, 5512 Tage ScansoftYep, dass ist

wirklich auffällig. Die Kommunikation wird offensiver. Man kündigt eine Produktoffensive an, die neben Maiia zum zweiten Trigger wird, zudem dürfte dann das R&D Budget mach deren Einführung nachhaltig fallen, weil man ja offenbar schon seit 2 Jahren an dieser neuen Produktlinie arbeitet. Das sind wirklich gute Neuigkeiten für die zukünftige FCF Erwartung.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

25.09.20 18:09

3138 Postings, 5141 Tage allavista@Teddy97, vielen Dank nochmal für Deine

Aufmerksamkeit im Call und das reinstellen..

Du warst Der einzig sehende  ;-))   weiter so...  

25.09.20 18:16
2

99739 Postings, 7501 Tage Katjuschadie Zitate von Teddy durch den Übersetzer gejagt

Nur nochmal zur Zusammenfassung stelle ich die deutschen Texte mal hier rein, weil sie für mich in der Wortwahl eine ganz neue Qualität haben. Das ist genau das was ich auch erhofft und gefordert hatte, jetzt wo das Thema Pulse mit dem Halbjahresbericht und die größten Investitionen in Software und TK endlich Geschichte sind. Daher kann man sich jetzt auch offensiver am Finanzmarkt präsentieren, denn vorher wäre das durch die Ergebnisbelastungen eh immer verpufft. Ab dem

-----


Und dann möchte ich Sie nur daran erinnern, dass die Einnahmen für das dritte Quartal am 28. Oktober veröffentlicht werden und der Investorentag am 15. Dezember stattfinden wird. Und wir werden uns wirklich auf die Telemedizin konzentrieren, wir werden uns auf die BPO-Aktivitäten konzentrieren Wir konzentrieren uns auch auf die elektronische Rechnungsstellung, um Ihnen zu erklären, wie wir uns von den meisten unserer Wettbewerber unterscheiden und unser Angebot interessanter ist und wie wir Synergien zwischen unseren verschiedenen Geschäftsbereichen erzielen.

Sie werden in den kommenden Monaten eine starke Ankündigung einer neuen Strategie bei Cegedim sehen, die es betrifft, das gesamte Gesundheitssegment, insbesondere Ärzte, Krankenschwestern und Apotheker, zusammen mit einem einzigartigen Angebot anzusprechen. Sie werden also in den kommenden Monaten einige Änderungen sehen. Und bis Ende des Jahres werden wir einige wichtige Neuigkeiten zu liefern haben. "

Es ist also eine Mischung aus neuem Produkt, bestehendem Produkt, die verschiedene Dinge miteinander kombiniert, und so weiter. Alle Kosten hierfür waren jedoch bereits in unserer Gewinn- und Verlustrechnung enthalten, sodass diese in den letzten zwei Jahren mit einer Beschleunigung in der ersten Jahreshälfte verteilt wurden. Und natürlich erzielen wir zu diesem Zeitpunkt keine Einnahmen mit diesem Produkt, sodass die Einnahmen wahrscheinlich im Jahr 2021 mit diesem neuen Produkt erzielt werden. Wir haben jedoch bereits alle Kosten für dieses Produkt in unserer Gewinn- und Verlustrechnung und Bilanz. "

Wir haben eine starke Position und gehen daher davon aus, dass wir den Umsatz weiter steigern können. Und wenn wir beispielsweise den Umsatz steigern und weniger Kosten haben, erhalten wir bei Pulse keine Verluste mehr, weniger F & E-Kosten usw., und so können wir unsere Marge in den kommenden Jahren verbessern. "
...
-----------
the harder we fight the higher the wall

25.09.20 19:04

133 Postings, 534 Tage Teddy97@allavista

Gern geschehen :)
Jetzt müssen den Worten nur noch Taten folgen, dann könnte uns der Kurs auch mal Freude bereiten. Der Webcast hat mich aber durchaus optimistisch werden lassen, nachdem ich auch schon gezweifelt habe, ob sich an der Kommunikation jemals etwas ändern wird.  

25.09.20 19:34

2252 Postings, 7600 Tage NetfoxNachdem in den letzten Wochen der Kurs unter

Minimalumsätzen weggebröckelt ist, haben sich hoffentlich heute bei den "Riesenumsätzen" von 15000 gehandelten Aktien alle Ausstiegswilligen aus Cegedim verabschiedet. "Buy on bad News" konnte man nach 30% Kursverlust in den letzten Wochen heute durchaus mal wagen. Aber- wo waren eigentlich die Bad News?  

25.09.20 20:14

13679 Postings, 5512 Tage ScansoftBei Cegedim gibt's halt

Sell on Bad News und Sell on Good news.:-)  
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

25.09.20 20:21

542 Postings, 867 Tage Der_SchakalDie Underperformance ggü. den Leitindizes seit

September ist schon auffällig.
 
Angehängte Grafik:
screenshot_2020-09-25_cac_40_chart.png (verkleinert auf 51%) vergrößern
screenshot_2020-09-25_cac_40_chart.png

25.09.20 23:50

3961 Postings, 1056 Tage KörnigDeswegen bin ich hier schon etwas länger

raus. Bei gut 28 war für mich erstmal Schluss hier. Gibt doch viel bessere Aktien m.m.n  

25.09.20 23:52

99739 Postings, 7501 Tage KatjuschaZum Beispiel? Welche Aktien?

-----------
the harder we fight the higher the wall

26.09.20 12:37

542 Postings, 867 Tage Der_Schakal@Kat

Hellofresh, Weng Fine Art, Defama..... oder Dickschiffe wie Netease, Ama...... upps, das schreibe ich lieber nicht. Möchte ja nicht in Ungnade fallen!  :) :) :):)

Schönes Wochenende  

26.09.20 12:50

542 Postings, 867 Tage Der_SchakalAlso von den vorgenannten

Werten bin ich von Defama echt überzeugt. Die haben ein nahezu idiotensicheres Geschäftsmodell: Kauf und Vermietung von Fachmarktzentren zur max. 10-fachen Jahresnettomiete. Das Portfolio wächst stetig, Ankermieter sind überwiegend Firmen wie Edeka, Rewe, Penny, Deichmann, aber z.B. auch Büros von Kommunen. Tolles Unternehmen, toller Vorstand, toller Dividendenzahler. Aber, schon klar: Tenbaggerpotenzial wie Cegedim hat das Unternehmen nicht. Aber eben sehr solide.

Sorry für`s OT. :) :)  

26.09.20 16:21
2

470 Postings, 2664 Tage Mäusevermehrer#3382 Tenbagger Cegedim

Nichts für ungut Kollege Schakal....aber das Zeug das du geraucht hast steht eindeutig in Konflikt mit dem Betäubungsmittelgesetz :-)  

26.09.20 20:02
1

13679 Postings, 5512 Tage ScansoftWenn man in 5 Jahren

700 Mill. Umsatz und 110 Mill Ebit erreicht und die Techbewertungen ähnlich hoch sind sie heute,wäre es möglich. Kann aber sein, das in 5 Jahren der Markt nur noch 5er KGVs bezahlt, dann sind wir beim Kurs da wo wir heute stehen. Die meisten Tenbaggers beruhen auf extremen Multipleausweitungen aufgrund der Nullzinspolitik und nur zu einem geringen Ausmaß an echten Gewinnsteigerungen. D.h. es ist müßig darüber zu spekulieren. Wenn Cegedim die 110 Mill schaffen sollte bis 2025 wäre es Top auch wenn der Kurs bis dahin aufgrund des Gesamtmarktes stagnieren sollte. Dann würde man 2 EUR Divi ausschütten und man hätte schon auf den EK eine schöne Rendite. Aber erstmal muss Cegedim mal ein Jahr ohne SonderAbschreibungen schaffen. Vielleicht gelingt ihnen dies ja bis 2025;-)
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

26.09.20 20:11

542 Postings, 867 Tage Der_Schakal@Mäusevermehrer

und auch wenn das erst in 10 Jahren der Fall sein sollte, hätte man immer noch einen verdammt guten Schnitt gemacht, gell? :):)  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
134 | 135 | 136 | 136   
   Antwort einfügen - nach oben